Admin gegen Vertrieb – Rache folgt sofort



30. Juni 2008

Videos

Hier ist ein lustiges Video über einen Administrator einer Webseite, der beim „arbeiten“ von einem Vertriebsmitarbeiter gestört wird, weil angeblich die Webseite nicht erreichbar ist. Der prüft das sofort, und stellt fest, dass die Webseite funktioniert..

Damit aber nicht genug, der Typ wird aufdringlich, und hält den armen Admin vom spielen arbeiten ab, versaut dem armen Administrator mal so richitig den Tag, aber sieh selbst:

Admin gegen Vertrieb – Rache folgt sofort


[YouTube Video]

Erstmal wird der arme Kerl beim zocken gestört, muss dann die Webseite checken, und das Gespräch ist wirklich witzig:

Ich checke mal den Apache Server.

Keine Ahnung was Apache ist, aber machen Sie das..

Sie wollen das ich den Webserver neu starte, obwohl er läuft? Macht zwar keinen Sinn, aber ich kann den gerne neustarten..

Oh, jetzt kann ich die Startseite nicht mehr laden.

Das konnten Sie vorher? Sie haben doch gesagt die Webseite wäre nicht zu erreichen?

Oh, na vielleicht meinte ich was anderes? Irgendwie ist das Internet so langsam.

Sie kennen nicht den Unterschied zwischen unserer Webseite und dem Internet??

Dann beschwert sich der Vertriebler immer weiter, dass jetzt die Webseite gar nicht mehr geht, der Admin wird immer stinkiger 😉

Dann wird er noch von seinem Boss angemacht, weil er den Webserver neu gestartet hat, und er hätte doch extra eine Mail bekommen, die ausdrücklich darauf hinweisst, dass der Webserver auf keinen Fall neu gestartet werden darf.

Kein Thema für den Admin, er loggt sich schnell in den Account des Chefs ein, löscht die Mail dort, und behauptet diese nie bekommen zu haben. Der Chef schaut nach, findet die Mail bei sich nicht, und muss dann eingestehen dieses vielleicht doch nicht gesendet zu haben.

Dann bekommt er zu hören, dass der Server nicht neustartet, der muss physikalisch abgeschaltet werden. Also schickt er seinen Kollegen los den Server ab- und anzuschalten, kann sich allerdings nicht gut verständigen, und der Kollege schaltet mal eben aus Versehen den Exchange Server ab..

Dann lassen die ihn nichtmal seine Agressionen beim zocken ausleben, er wird direkt vom Gameserver gekickt 😉

Dann kommt die Rache. Er wählt sich bei dem Vertriebler „Chip“ ein:

Ah.. jemand bewegt meine Maus..

Das ist ein remote Desktop..

Dann fragt er Chip nach dessen Passwort, und loggt sich dort ein. Der Typ schaut sich nicht nur Webseiten über Sex mit Gemüse an, sondern hat auch einen echt witzigen Desktop in Form eines Penis..

Wow, wie lange ist das so?

So acht Jahre..

Und mit einem Klick sind die Dinger alphabetisch sortiert 🙂

Woah.. Ich will die wieder so haben wie vorher. Der Link zur Webseite war direkt am rechten Hoden, jetzt finde ich sie nicht wieder, machen Sie das wieder wie vorher..

Geht nicht. Sortieren als Penis gibts leider nicht.

Der Typ will aber unbedingt seine Penis-Ansicht wieder haben, also stellt ihm der Admin einen Screenshot als Hintergrundbild ein, und verschiebt alle Icon. Er will das auch mehrere Male erklären, aber Chip rafft das nicht so richtig, und ist am Ende ganz glücklich über sein Hintergrundbild..

Frage mich wie lange es gedauert hat bis Chip wieder anruft, weil er keines der Icons anklicken kann 😉

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


1 Antwort zu “Admin gegen Vertrieb – Rache folgt sofort”

  1. Axel Sagt:

    Das Video ist wirklich ein Klassiker 🙂 – weil das oben verlinkte nicht mehr funktioniert ein Link der heute funktioniert: http://www.youtube.com/watch?v=W8_Kfjo3VjU

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!