Adsense im Kommentarfeld!?



25. Mai 2010

Blogs

Google Adsense Werbung funktioniert ja nur wenn auch jemand draufklickt. Also ist die Positionierung der Anzeige von ausschlaggebender Bedeutung.

Sinn macht sicher die Werbung im sichtbaren Bereich zu plazieren. Das erhöht die Klickwahrscheinlichkeit und liefert dem User eben auch zusätzliche thematisch passende Links.

Und da habe ich doch in einem Blog eine wirklich kreative Plazierung von Adsense Werbung gefunden, die Jungs haben den Adsense Block in das Textfeld im Kommentarbereich eingebaut:

Frage mich nun die ganze Zeit ob das wirklich funktioniert…

Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass Stammleser eigentlich so gut wie nie auf Werbung klicken. Deswegen wird die Werbung eigentlich für jeden Stammleser (mehr als 3 Seiten in 20 Tagen) ausgeblendet. Seit ich das eingeführt habe, hat das so gut wie keine Klicks gekostet, Stammleser sind also werbungsresistent.

Insofern glaube ich auch nicht, dass in der Werbung im Kommentarfeld geklickt wird, auch eben nicht, weil man ja etwas schreiben, also kommentieren will. Und sollte doch jemand klicken, anstatt zu kommentieren, dann kostet das einen Kommentar, kostet die Kommunikation und den Austausch.

Ausser natürlich, man spekuliert hier auf Fehlklicks, Leute die kommentieren wollen, aber aus Versehen klicken.. Aber das unterstelle ich den Jungs nicht wirklich.

Was hälst Du von Adsense im Kommentarfeld? Kreative Positionierung die Erfolg verspricht, oder ist das eine Position die eher kostet als bringt, bzw die falsche Zielgruppe, also Stammleser, anspricht? Was denkst Du?

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


15 Antworten zu “Adsense im Kommentarfeld!?”

  1. Fulanos Worte Sagt:

    Kreativ ja. Aber sinnvoll? Glaube wie Du eigentlich auch nicht daran. Und bei Kommentatoren auf Fehlklicks zu hoffen wäre unverschämt.
    Gruß
    Fulano

  2. Piet Sagt:

    Also ohne dem Blog wo du es gefunden hast was böses zu wollen, die Positionierung legt schon nahe das man auf Fehlklicks hofft. Die Erfahrung zeigt das Adsense Anzeigen in erster Linie von Besuchern angeklickt werden die über Suchmaschinen kommen. Die optimale Position ist deshalb meiner Meinung nach der Content selbst. Nicht umsonst lassen die meisten Blogs Adsense Anzeigen von ihren Texten umfließen.

    Das Kommentarfeld richtet sich bei den meisten Blogs nur an die Stammleser, Gelegenheitsbesucher kommentieren sehr sehr selten. Und dem Stammleser würde ich in diesem Bereich, der elementar wichtig ist, keine Werbung aufdrängen. Eigentlich ist es absehbar dass die Positionierung bei vielen Lesern auf Missfallen trifft. Natürlich entscheidet das jeder Blogger selbst wo er Werbung platziert, ich mache es ja auch nicht anders.

    Ob der Platz kreativ gewählt ist? Ich weiß nicht, ich finde es eher unglücklich platziert, denn die Zielgruppe wird vermutlich nicht erreicht und man sägt sich selbst am Fundament, den Stammlesern.

  3. Tom Glasauer Sagt:

    Wie du schon richtig geschrieben hast: Man muss sich entscheiden, was wertvoller ist: ein Klick auf AS oder ein Kommentar.

  4. Tom Sagt:

    Ich seh keine Werbung. Bin aber eher Stammleser als dass ich es auf Adblock schieben würde. 😉
    Ich würde auch nur ggf. auf Werbung klicken, wenn ich genau zu diesem Zeitpunkt etwas derartigen suche.

  5. Robert Sagt:

    Ahoi Matthias,

    Kaum verwunderlich, dass Dir das mal wieder als erstes auffällt. Alter Werbespezi 😉

    Wir sehen es auch eher als Versuch. Das gleiche Agument mit „Kommentar ODER Klick“ ging mir auch vorhin durch den Kopf. Ist bestimmt was dran. Gerade weil die Anzeigen ja nicht im neuen Fenster geöffnet werden.

    Aber: Nur Versuch macht klug!

    Wir geben Bescheid, was die Zahlen sagen.

    Viele Grüße aus dem detailverliebten Werbepalast,
    Rob

  6. Matthias Sagt:

    @rob: au ja, zahlen immer gerne.. 💡

  7. Andreas Sagt:

    Also in meinem Promiblog habe ich eine solche Anzeige im letzten Kommentar eingebunden. Was hat es bisher gebracht? Nix ➡

    Aber im Kommentarfeld selbst habe ich es auch noch nie gesehen. Ob es was bringt sehen wird ja, wenn Robert unverhofft auf Weltreise geht :mrgreen: :mrgreen: .

  8. embee Sagt:

    Ich lasse mich gern eines Besseren belehren, aber der Erfolg wird sicherlich ausbleiben. Weil es erstens mindestens 2 Klicks erfordert, somit Fehlklicks ausgeschlossen sind und zweitens die Position zu sehr am Ende der Seite ist. Erzeugt nur ein Haufen AIs und zerstört im Endeffekt den CTR und eCPM.

  9. Thomas Sagt:

    Ich finde das ist auch keine gute Idee, ausser man möchte verhindern, das Kommentiert wird. Die Stammleser geben Kommentare ab und genau die klicken auch nicht auf Adsense. Das wäre das gleiche, als würde man eine LayerAd Werbung über das Kommentarfeld legen.
    Auch Adsense im RSS Feed klappt nicht und wird nicht gerne gesehen.
    Wäre aber interessant, wenn du den Versuch mal wagst und die Ergebnisse veröffentlichst.

  10. Tarik Sagt:

    Finde ich eher unsinnvoll.

    Wenn ich nach etwas suche über Google und mit Werbung überhäuft werde, steht es mir frei, die Webseite zu verlassen.

    Wenn ein Blog mit Werbung ein paar Einnahmen generiert, ist das bestimmt auch nicht schlimm.
    Aber diese Form der Werbung richtet sich ja eigentlich nur an die Stammleser, und das sind ja gerade die, die man nicht verärgern möchte, die aber genauso wenig die große Masse sind, die Einnahmen werden so groß ja deswegen vermutlich auch nicht sein…

  11. Tanja Sagt:

    Müsste man mit einem benutzerdefinierten Channel tracken. Aber bei der Vermutung Fehlklicks kann ich Euch wiedersprechen, denn das ist ja ein Block und für die Vergütung der Links auf solche braucht es zwei Klicks (kommt ja erst so ne Zwischenseite). Die Gefahr da nen Fehlklick zu tätigen ist spätestens nach dem ersten Klick gebannt…

    Persönlich glaube ich nicht, dass Adsense in diesen Bereichen (Kommentare wie auch Kommentarfeld) noch was bringt. Meine Erfahrung ist, dass je mehr sie im gleich sichtbaren Bereich sind, desto besser laufen sie, je weiter unten, desto schlechter bzw. gen 0 gehend.

    Und… wenn einer der Stammleser sich mal mit nem Klick „bedanken“ möchte (hab mir sagen lassen, dass das hin und wieder vorkommen soll), dann tut er das, egal wo die Anzeigen stehen. Wenn ich sie ihm dazu aber in das Kommentarfeld platziere, könnte er eher abgeschreckt sein und ggf. auch sauer werden.
    Fazit: Ich würds nicht machen 😉

  12. Susi Sagt:

    Ich finde das auch nicht sinnvoll. Generell denke ich das in Text- oder allen anderen Eingabefeldern Werbeanzeigen nichts zu suchen haben. Ich könnte mir vorstellen das es den einen oder anderen Kommentator vergrault.

    Ich würde es nicht machen!

  13. Markus Sagt:

    Ich vermute da werden keine gescheiten Zahlen bei raus kommen. Denke da sollte man eher woanders „rumprobieren“.

  14. Christian Dresel Sagt:

    Hallo

    ich halte nichts von Googleadsense im Kommentarbereich. Weit oben in der Sidebar funktioniert sehr gut oder direkt in den Content eingearbeitet. Selbst große Headerbanner funktionieren bei mir noch ordentlich.

    mfg

    Chris

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!