Amazon – Firefox-User kaufen iPhone teurer als Internet Explorer Nutzer



24. November 2008

Geld verdienen

Da hab ich doch gerade auf dem iPhone Blog die Werbung von Amazon zufällig neben dem Firefox auch im Internet Explorer geöffnet, und siehe da, das iPhone kostet für Firefox-User als bester Preis 499,99 Euro, während die User des Internet Explorers das Gerät schon für 354 Euro angeboten bekommen:

Entweder hat Amazon da Probleme mit der Erstellung der Werbemittel, oder die haben erkannt, dass die Firefox Nutzer einfach mehr Geld haben.. Haben Nutzer des Firefox einen höheren Bildungsgrad, mehr Erfolg und mehr Gehalt? Wer weiss.. 🙂

Es handelt sich übrigens um dieses Werbemittel für ein 8GB iPhone 3G:

Was denkst Du? Fehler oder marktorientiere Methode um mehr Einnahmen zu generieren?

, , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


16 Antworten zu “Amazon – Firefox-User kaufen iPhone teurer als Internet Explorer Nutzer”

  1. Luke Sagt:

    Vielleicht war da einfach n gutes Angebot bei den Amazon Drittanbietern, was dann beim späteren laden des FF weg war.

  2. yellingnews Sagt:

    Amazon sagt ja nicht, dass immer der beste Preis angezeigt wird. Allerdings ist das günstigste Angebot bei Amazon nicht immer das Schnäppchen, da man die Versandkosten immer im Auge haben sollte.

  3. Alper Iseri Sagt:

    Wahrscheinlich war das Angebot einen Bruchteil danach einfach weg. Daraus dann einen großen Artikel zu machen und zu behaupten, das wäre per se so, ist ehrlich gesagt schon etwas…dreist 😉

    PS: Mal etwas direkter gefragt – besteht das Problem immer noch? 😉

  4. Ors Sagt:

    Muss man doch einfach gar nichts zu sagen … Hoffe mal schwer dass das nen Fehler war.. aber ansonsten aus Sicht von Amazon ein „Easy Way of makin more money …“ …

    Tss… ??? … oder was auch immer!

  5. Matthias Sagt:

    Naja, man muss auch mal Artikel mit einem schmunzelnden Auge schreiben 😉

    Denke auch das dies ein Problem mit der Auslieferung war, aber im ersten Moment hab ich schon gedacht, dass Amazon das iPhone bei Firefox Leuten einfach teurer anbietet..

    Das wäre dann ja mal targeted Marketing für Nutzergruppen in Perfektion 🙂

  6. Michael Sagt:

    Das iPhone kostet für beide gleich – 498€ (Drittanbieter) – sobald man mit den jeweiligen Browser die Homepage besucht. Bei mir werden auf beiden Browsern gleiche Preise angezeigt.

    Da hat wohl jemand sein gebrauchtes iPhone (Drittanbieter) eingestellt und das wurde da aufgelistet. Aber warum das ein Artikel (mit unterschwelliger Behauptung) wert ist?

    Gruß,
    Michael

  7. Matthias Sagt:

    Na vielleicht weil es zum denken anregt? 🙂

  8. ameise Sagt:

    zum denken anregen? na wenn man dich schon so einfach beschäftigen kann, dann will ich dich mal beim schälen einer banane sehen.
    Den Artikel hätte man sich wirklich sparen können! von wegen „marktorientiere Methode“…

  9. saibot-bolg Sagt:

    lässt sich bei mir nicht reproduzieren. Kann aber damit zusammenhängen, dass es bei der Steuerberechnung einen fehler gibt. Letztlich ist es egal, dar eh nur der Preis am Ende der Bestellung gilt.
    Von Absicht zu reden ist weder fair nuch beweisbar! Zudem auch wenig wahrscheinlich…

  10. grobekelle Sagt:

    @ameise, du hast absolut recht! Ich stelle mir das gerade bildlich vor und lach mich dabei checkig.

  11. Juergen Sagt:

    Schade, zu spät….
    Wieveil das wohl gekostet hätte, wenn man mit Safari surft????

  12. Matthias Sagt:

    Unerschwinglich.. Wer schon mit Safari surft ist eh in der Hand der Apple-Jünger und wird dann doppelt zur Kasse gebeten 😉

  13. Matthias Sagt:

    @ameise: ja, das Schälen einer Banane ist kein Kinderspiel, das erfordert volle Aufmerksamkeit und Konzentration und

    @grobeKelle: wenn Du willst mach ich gerne mal ein Foto beim anstrengenden Bananeschälen 😉

  14. wordpress themes Sagt:

    this post thanks..

  15. Thomas Sagt:

    Hallo,

    das ist ja mal richtig hart. Nehme ab jetzt nur noch den IE 😉

    Gruß

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ehm ja, wie paradox … | KlonBlog - 24. November 2008

    […] Bei Amazon kostet ein iPhone für Firefox-Nutzer mehr als für Internet Explorer Nutzer…! [via] […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!