Apple steigert Marktanteile im Bereich Mobile Gaming auf Kosten der PSP



23. März 2010

iPhone und iPad

Apples Erfolgsstory scheint kein Ende zu nehmen. Die Verkaufszahlen sprenge jegliche Prognosen und mittlerweile hat Apple mit dem iPhone nicht nur einen enormen Marktanteil am Smartphone-Markt, nun bekommen langsam auch die Hersteller von mobilen Spielekonsolen wie Nintendo oder Sony kalte Füsse.

Dazu hat Flurry eine Auswertung der einzelnen Spieleplattformen und der Videospiele in den USA angefertigt, und bei diesen Zahlen werden wohl eine Menge Manager Alpträume bekommen.

Marktanteile Tragbare Spiele

Bei den tragbaren Spielekonsolen wie der PSP oder dem Nintendo DS wird das volle Ausmass erst richtig deutlich. Erst kurz auf diesem Spielfeld dabei, hat Apples iPhone die Marktanteile von 5% auf 19% Marktanteile in den USA geschafft.

Der große Verlierer ist die Playstation Portable (PSP), Sony muss hier 9% Marktanteile aufgeben, Nintendo verliert mit dem DS 5% Marktanteile.

Marktanteile Videospiele

Bei den Videospielen wird dies dann auch wieder deutlich, das iPhone bringt es 2009 auf sportliche 5% Marktanteile. Und während die mobilen Konsolen 4% zusätzlich gewinnen, sind hier die großen Spielekonsolen die Verlierer.

Und wenn man bedenkt, dass Apple hier an jeder Software 30% Provision kassiert.. Man kann sich gut vorstellen was da an Einnahmen in die Kriegskasse von Apple gespült wird.

Das iPhone revolutioniert also nicht nur den Markt, es nimmt sich einen immer größeren Anteil am Kuchen der mobilen Spiele und Spielekonsolen. Und ich denke das dies noch nicht alles, ist, da geht noch einiges, oder?

, , , , , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


5 Antworten zu “Apple steigert Marktanteile im Bereich Mobile Gaming auf Kosten der PSP”

  1. Sascha Sagt:

    Es ist echt unfassbar, wie schnell Apple sich im Bereich der portablen Spielekonsolen durchsetzen konnte und mit welchem Erfolg man Sony verdrängt. Die PSP ist und bleibt nunmal ein Gerät, welches sich an Core-Gamer wendet… Die DS von Nintendo wird vermutlich weiterhin die unangefochtene Nr.1 der Handhelds sein und doch ist es sehr spannend zu beobachten, wie sich die Marktlage in Zukunft noch entwickeln wird.

  2. Terbeck Sagt:

    Apples genialer Schachzug war es, Videospiele über den Appstore auf den beliebten iPhones und iPads bei allen Altersschichten beliebt zu machen und das Chliché der jungendlichen Killerspieler aus dem Weg zu räumen.

    Für mobile Apple Geräte werden heute weit mehr Games angeboten, als für die aktuellen Konsolen und Handhelds von Sony und Nintendo – und das in weniger als drei Jahren.

  3. web-with-you.com Sagt:

    Der Vorteil vom iPhone ist sicherlich dass es die Funktionen von Handy und Spielekonsole vereint. Das Handy hat man ohnehin dabei, eine Spielekonsole wie die PSP müsste man zusätzlich mitnehmen, was umständlich ist. Desweiteren ist das Spielegefühl auf dem iPhone wahnsinnig gut, was auf die hervorragenden Touchscreen-Eigenschaften zurückzuführen ist.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!