Aufräumen im Blog: Fehlerhafte Links entfernen



1. Januar 2011

Blogs

Habe mir den Artikel von Thomas zu Herzen genommen und das Plugin „Broken Link Checker“ auch mal installiert.

Erstmal dauert es eine Weile, immerhin hat das Plugin bei mir 28695 ausgehende Links zu 16447 echten URLs gefunden. Und da soll mir mal einer mit Linkgeiz kommen..

Auf jeden Fall hat es gedauert.. Ganze 4 Tage hat das Plugin gebraucht um alle 28 695 Links durchzugehen:

Man kann das Plugin auch permanent laufen lassen, und bekommt dann Mails wenn irgendwelche toten Links auftauchen. Aber das ist mir dann doch zu viel, und frisst sicher auch nicht wenig Speicher..

Und? Noch jemand von euch Lust mal eure Links zu prüfen, aufzuräumen und alle toten Links rauszuwerfen? Leitet ja nicht nur die Leser auf tote Seiten, sondern gibt eben auch SEO Linkpower an Leute die das nicht mehr verdient haben..

PS: Es wäre ratsam das Facebook Plugin vor dem Löschen zu deaktivieren. Die Artikel werden beim editieren neu gespeichert und Facebook glaubt dann die Artikel wären neu. Sorry das ich euch die Timeline vollgemüllt habe..

Auf jeden Fall vielen Dank Thomas, jetzt ist das Blog wieder ein Stückchen sauberer..

,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


17 Antworten zu “Aufräumen im Blog: Fehlerhafte Links entfernen”

  1. stang2k Sagt:

    Einige Fehler habe ich bei mir finden können und direkt entfernt… Mir ist aber auch aufgefallen, dass teilweise sogar interne Verlinkungen nicht mehr perfekt gepasst haben und angepasst werden mussten. Ein wirklich tolles Tool und hilft sicherlich weiter.

  2. Rene Sagt:

    Jetzt habe ich erst so richtig verstanden, was du getan hast ;D – Für manche Erklärung bietet Twitter einfach zu wenig Zeichen ;D

    Doof finde ich aber, dass diese toten Links gelöscht werden. Immerhin zeigt dies doch, das man durch jemand anderen auf die Idee des Blogartikels gekommen ist. Ob der Link nun nicht mehr funktioniert oder nicht ist doch wirklich nicht relevant.

  3. Jabelchen Sagt:

    Gibt es etwas vergeleichbares für blogspot?

  4. Matthias Sagt:

    @Rene: Viele von den Links waren idiotische URLs aus den Kommentaren, sowas wie „www.deinblog“, das sind nicht nur falsche links, sondern führen eben auch ins nirgendwo..

    andere sind von blogs die es schon seit einiger zeit nicht mehr gibt. und solche werden dann nach der löschung gerne von irgendwelchen SEOs registriert um die linkpower zu sammeln, und sowas will man ja nicht unterstützen und die leser nichts ins leere schicken..

    (ausserdem soll das auch bei google helfen, aber wer weiss das schon..)

  5. Michael Sagt:

    Danke für den Tipp, hatte das schon mal installiert aber da kaum broken links waren wieder deinstalliert, werde das nun installiert lassen und ggf. einfach deaktivieren.
    Frohes Neues Jahr

    Michael

  6. Thomas Sagt:

    Danke für die Erwähnung. Da hat das Tool bei dir wirklich sehr lange gebraucht. Aber bei den vielen Links. Da hat es sich bei dir ja auf jeden Fall gelohnt, dass du mal aufgeräumt hast. Ich schrecke nur aktuelle von der Prüfung der Umleitungen ab. Das sind noch einige 100 und die anzupassen und zu kontrollieren ist eine Zeitraubende Arbeit.
    Viele Grüße
    Thomas

  7. knoxer123 Sagt:

    Habe es auch vor Kurzem eingesetzt, nur bei mir waren es dann doch nicht so viele Links 😉

  8. jan Sagt:

    hmm 4 Tage hat es gedauert, wie hoch ist da die Serverbelastung? weil ich habe wo anders gelesen das man da auch schon mal Domain gesperrt hat wegen zu hoher Belastung

  9. Matthias Sagt:

    @jan: ehrlich gesagt, keine ahnung. habe aber ja mittlerweile einen eigenen server für das blog, da hat das ohne probleme funktioniert..

  10. Michael Sagt:

    Klasse Tipp, hab ich auch gleich mal drüberlaufen lassen und doch einige Fehler gefunden! 😉

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!