Beer Pong – Der neue Partyspass



15. September 2008

Partytricks

Beer Pong heisst der Spass, und geht eigentlich ganz einfach. Du nimmst einen Ping-Pong Ball, stellst ein paar Gegenstände im Raum auf, am Ende steht ein Bierglas, und wirfst nun den Ball so, dass er von den Gegenständen abprallt und am Ende in das Bierglass springt.

Klingt einfach, ist es aus, solange der Parcour nicht zu lang und schwer wird, dann ist üben angesagt.. Gute Beer Pong Spieler trainieren stundenlang jeden Tag, um den perfekten Trickshot zu spielen..

Schau mal in die Videos, da sind einige wirklich tolle Party Pong Sprünge drin:

Beer Pong

Hier einer der Beer Pong Profis beim pongen:

Extrem Party Pong

Das ganze ist übrigens ein Spiel, das bevorzugt an amerikanischen Colleges gespielt wird. Trifft der Pong ins Beer, muss jemand trinken, trifft der Pong nicht, muss der Werfer trinken.. Klingt nach einem schnellen und unterhaltsamen Trinkspiel, oder? Auf jeden Fall werden diese Typen hier relativ schnell betrunken, die spielen Beer Pong mit 55 Bechern Bier:

BeerPong zuhause

Natürlich sollte man dies zuhause vorher trainieren, bevor man auf eine Beerpong Party fährt, Du willst ja schliesslich dort nicht völlig betrunken raustorkeln, und eine einigermassen gute Figur abgeben, oder? Die hier trainieren auf jeden Fall mehr als fleissig zuhause:

Bier Pong

Der Kerl ist ein echter Beer Pong Spezialist.. Wo der die Kugel nicht alles gegen wirft, am Ende landet das Ding immer im Bierglass:

Party Pong

Die Jungs hier haben sicher stundenlang Party Pong gespielt.. Da steckt auf jeden Fall haufenweise Übung in den Würfen:

Bier Bong

Na das ist mal ein anderes Thema..

Was hälst Du von Beer Pong?

Sieht das für Dich nach einem Trinkspiel aus, das man gut auf der nächsten Party mal probieren kann? Man bewegt sich, hat Spass in der Gruppe, und wird so richtig schön betrunken?

Oder nichts für Dich? Ist Dir zu viel Arbeit zum üben, und auf ner Party willst Du Dich gepflegt unterhalten, nicht spielen und saufen? Was denkst Du?

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias