Beer Pong erobert Deutschland und Europa



4. April 2010

Allgemeines

Gastbeitrag von David.

Beer Pong oder Bier Pong. Ich denke, dass viele schon von diesem Spiel gehört haben…In den USA ist das Spiel seit Jahren schon ein Hit und mutierte so vom reinen Partyspiel zu einem (Studenten-)Sport.
Enstanden ist das Spiel in den `60er Jahren am Dartmouth College. Die Studenten spielten dort regelmäßig Tischtennis und als ausversehen mal ein Tischtennisball in einen am Rand stehenden Bier-Becher hüpfte war das Spiel quasi erfunden. So spielten sie dort immer öfter Beer Pong mit Paddles (Schlägern). Nach und nach wurde dann das Spiel auch bekannter in der Umgebung und andere Unis spielten es – jedoch leicht abgewandelt und mit anderen Regeln. Wann genau die jetzige sehr bekannte Form des Beer Pongs entstand also ohne Schläger ist nicht bekannt. Man sagt aber, dass die Bucknell University den größten Einfluss auf das heutige Spiel hat.
Im Laufe der Zeit erlangte das Spiel immer mehr Berühmtheit und wurde im ganzen Land gespielt, so dass immer mehr Ligen entstanden. So existieren etliche in ganz Amerika. So gibt es zum Beispiel die Southern California Beer Pong League oder auch die New Mexico Beer Pong League um nur mal zwei zu nennen.

Anfang des neuen Jahrtausends machten sich dann viele Studenten auf und ließen richtige Beer Pong Tische anfertigen und verkauften diese im Land. Da dies viel Anklang fand, war auch die Zeit gekommen Meisterschaften auszutragen. Seit dem Jahr 2006 gibt es die World Series of Beer Pong, dem angeblich größten Beer Pong Turnier weltweit. Dieses Event findet jährlich in Las Vegas statt. Das Verrückte an der Sache ist: Das Siegerteam erhält $50.000. Bei diesen Meisterschaften spielen die Leute jedoch nicht nur mit Bier in den Bechern, sondern es sind lediglich zwei bis drei Cups mit Bier gefüllt. In den anderen ist lediglich Wasser. An dieser Fakt kann man erkennen, dass es bei dem Spiel nicht nur um den puren Alkoholkonsum geht, sondern sich das Partyspiel Beer Pong zum Sport gemausert hat.

Als wir, die zwei DH-Studenten David A. und Daniel M., im Jahre 2009 ein Auslandssemester an der University of California, Santa Barbara (UCSB) absolviert haben, sind wir das erste Mal mit dem großartigen Spiel in Berührung gekommen. Und seit diesen Tagen ließ und die Faszination auch nicht mehr los. Wir haben es in unserer Zeit im sonnigen Kalifornien bei jeder Gelegenheit gespielt, haben uns einen Beer Pong Tisch gekauft und so oft es ging gespielt.
Als wir dann aber wieder zuhause ankamen, mussten wir feststellen, dass man hier in Deutschland bzw. in ganz Europa nirgendwo an Beer Pong Tische und die bekannten roten Party Cups kommen kann. Ok…ein Import aus Amerika ist zwar möglich, jedoch auch sehr teuer.
In der Hoffnung Beer Pong in Deutschland bekannt zu machen, entschlossen wir uns eine Gesellschaft des bürgerlichen Rechts aufzumachen und die Tische selbst zu verkaufen.
So sind ist bei uns vor zwei Wochen die erste Lieferung an Beer Pong Tischen und Party Cups eingegangen. Nach langer Recherche und Arbeit erblickte dann auch unsere Website www.drinkinggames.de am 02.04. das Licht der Welt.

Noch mehr Infos über Beer Pong und uns könnt ihr auf unserer Homepage nachlesen. Wir würden uns freuen, wenn ihr ab und zu auf unserer Seite vorbeischauen würdet. Sie wird nach und nach erweitert. So wird in den nächsten Wochen ein Forum implementiert und mit unseren Blogeinträgen werden wir euch immer auf dem Laufenden halten.

,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


5 Antworten zu “Beer Pong erobert Deutschland und Europa”

  1. Chriz Sagt:

    Das klingt doch mal wirklich lustig. Danke für die Idee und sicherlich ein Gedanke wert für die Kampftrinker. 😛

  2. Tarik Sagt:

    Mit Lebensmitteln spielt man nicht! 😡
    (Für manche zählt Bier ja wohl eindeutig zu den Grundnahrungsmitteln! ❗ )

  3. Hannah Sagt:

    Das ist nicht nur ein Spiel für Kampftrinker. Das Spiel ist für alle, die gerne Party machen. Man muss es einfach nicht übertreiben. In einer Runde spielt konsumiert eine Person ca. 0,75l Bier in 20min. Denke nicht, dass das sehr viel ist 😉

    Ich hab es ausprobiert hier im Norden von Deutschland. Haben uns einen Tisch schicken lassen. Echt geile Sache muss ich sagen =)

  4. Stefan Sagt:

    Ist ja obergeil…
    Wie lange hab ich nach Beer Pong Tischen gesucht…!!!

    Ich finde übrigens durchaus, dass man da viel trinkt…
    und das ist ja auch gut so !!!

    Absolut geil, ich hab mir gerade schon einen bestellt…

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!