Blog automatisch übersetzen – WordPress Global Translator Plugin



5. Juni 2008

Blogs

Geiles WordPress Plugin! Mit diesem Plugin kannst Du Dein gesamtes WordPress Blog auf einen Schlag in haufenweise Sprachen übersetzten.

Einfacher gehts wirklich nicht. Einfach das Plugin „WordPress Global Translator“ hier herunterladen, entpacken, in Deinen Pluginordner laden, aktivieren und den Aufruf in Dein Blog (oder via wiget) einbauen.

Und auf einen Schlag ist Dein Blog in haufenweise Sprachen übersetzt:

In dem Plugin selber kannst Du dann auswählen mit welchem Übersetzungsservice Du Dein Blog übersetzt haben möchtest, zur Auswahl stehen diese Anbieter:

  • Google
  • Babel Fish
  • Promt
  • FreeTranslations.com

Eine Anleitung für das Plugin ist nicht nötig, die Einstellungen sind sehr einfach und selbsterklärend..

Qualität der Übersetzungen
Ich kann das leider in den meisten Sprachen nicht einschätzen, so viele Sprachen spreche ich auch nicht, aber die Übersetzung ins englische und französische ist teilweise peinlich echt lustig.

Da kann man hier schon den einen oder anderen echten Lacher finden, was eine Maschine manchmal aus Umgangssprache zaubert ist schon witzig.

Verfügbare Sprachen
Nun noch ab in die Einstellungen und die gewünschten Sprachen auswählen. Folgende Sprachen kannst Du zur Übersetzung Deines WordPress-Blogs nutzen:

  • Arabisch
  • Bulgarisch
  • Chinesisch
  • Dänisch
  • Deutsch
  • Englisch
  • Finnisch
  • Französisch
  • Griechisch
  • Hindi
  • Holländisch
  • Italienisch
  • Japanisch
  • Koreanisch
  • Kroatisch
  • Norwegisch
  • Polnisch
  • Portugiesisch
  • Rumänisch
  • Russisch
  • Schwedisch
  • Spanisch
  • Tschechisch

Das sieht dann auch ganz lustig aus, hier mal das Meinungs-Blog in Chinesisch:

Hier das Meinungs-Blog auf Russisch:

Witzigerweise übersetzt das Plugin nicht nur Deine Artikle, sondern wirklich alles, Kommentare, Links, Kategorien, einfach alles..

SEO und Traffic Nutzen:
Jetzt bin ich ja mal gespannt ob das tatsächlich mehr Besucher bringt. Eigentlich müßte das Blog ja jetzt auch in haufenweise anderen Sprachen, mit haufenweise anderen Keywords zu finden sein.. Die Auffindbarkeit wird ja theoretisch durch jede zusätzliche Sprache potentiert.

Fazit
Ein kostenloses Plugin mit dieser geilen Funktion, bekommt von mit 2 enthusiastische Daumen aufwärts. Geiles Plugin, das ich auf jeden Fall noch in andere Blogs einbauen werde!

Was denkst Du?
Ist das auch für Dein Blog interessant? Willst Du nicht nur mehr Traffic schaufeln, sondern Lesern Dein Blog auch in anderen Sprachen präsentieren?

Oder ist das nichts für Dich? Traffic interessiert eh nicht, und diese miesen Übersetzungen sind eh nicht Dein Ding? Was denkst Du?

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


31 Antworten zu “Blog automatisch übersetzen – WordPress Global Translator Plugin”

  1. Flo Sagt:

    Yigg it 😉

    Coole Sache, werd ich mal testen..dankeschöööön und viel Erfolg weiterhin.

    PS: Hab dich mal in meinen Blogroll aufgenommen.

  2. Flo Sagt:

    Irgendwie hab ich das Plugin aktiviert und hochgeladen und die Buttons eingefügt.

    Nun klappt es aber nicht. Was muss ich denn noch beachten?
    Grüße Flo

  3. Matthias Sagt:

    Hi Flo,

    was meinst Du mit Buttons eingefügt?

    Eigentlich aktivierst Du das Plugin, baust den PHP Code in die sidebar.php ein, suchst die entsprechenden Sprachen aus, und es funzt..

    Was klappt denn nicht?

  4. Flo Sagt:

    Nabend 😉

    also ich habe es genau so gemacht!
    Mit Buttons eingefügt meinte ich den PHP-Code, aber wenn ich dann auf die Flaggen klicke, passiert nix.
    Muss mir das nochmal anschauen.

  5. Alex Sagt:

    Hallo,

    ich finde, dass es ein sehr nützliches Plugin ist und ich habe es gerade in meinem Blog in der Sidebar integriert.

    Leider gibt es Probleme bei anderen Browsern wie IE 8 Beta und Opera und Safari.

    Weiss jemand, woran es liegen könnte?

    Danke trotzdem für die Plugin-Details. Ich probiere es noch etwas aus und wenn es in anderen 3 Browsern nicht klappt, muss es eben wieder aus dem WP entfernt werden, da es immer noch viele Internetuser gibt, die IE und Opera nutzen.

    Grüße…

  6. Mack Sagt:

    Hi, gibt´s Gründe, warum Du das Plugin wieder ausgebaut hast?

  7. Alex Sagt:

    Hallo,

    @Mack,

    ja, es kam zu einer fehlerhaften Darstellung in anderen Browsern wie IE 8 und Opera 9.27(derzeit habe ich 9.50 drauf). Daraufhin wurde es schlimmer und mein WordPress 2.5.1 kolabierte, daher musste ich alle Plugins wieder deaktivieren und allein schon aus Sorge habe ich das Langauge-Plugin wieder deinstalliert.

    Es berichten viele Blogger, dass genau dieselben Plugins mit jedem Blog anders kompatibel sind, das ist alles eigenartig.

    Den Nutzen, welcher beim Einsatz von mehreren Sprachen im Blog entsteht, kann ich mir nachvollziehen, aber leider muss ich jetzt darauf verzichten.

    Grüsse…

  8. Matthias Sagt:

    Also ich hab es erstmal wieder deaktiviert. Bei der Anzahl an Zugriffen auf meinem Blog, überschreite ich zu oft die zulässige Anzahl an Übersetzungen, und es kommt eine unschöne Fehlermeldung.

    Und die Cache-Funktion nimmt mir zu viel Platz weg (450mb)..

    Bin mir noch nicht sicher was ich machen werde, aber nach der Geschichte mit Strato werde ich da weg wechseln, und dann vielleicht genügend Speicherplatz für den Cache haben, dann schalte ich das auch wieder an.

  9. Alex Sagt:

    @Matthias,

    ich bin zwar bei dem Webhoster All-inkl., aber irgendwie hat sich mein WP und dieses Plugin nicht vertragen können, aus welchem genaueren Grund auch immer.

    Vielleicht müsste man PHP-bezogen dort etwas ändern, worin nun kein Kenner bin, ist aber alles halb so tragisch.

    Es greifen zwar einige Besucher aus den USA auf mein Blog zu und bei Notwendigkeit kann man in Google Sprachtools ganze Seiten übersetzen.

    Im Plugin läuft das glaube nicht anders ab, so dass man die Anzahl der übersetzenden Sprachen wählen kann. Google Sprachtools können derzeit am meisten in der Hinsicht bieten, soweit ich informiert bin.

    Das mit dem Cache ist natürlich eine unschöne Sache, wenn der eigene Hoster in dem Punkt nicht unbedingt diese Grenzenlosigkeit bietet.

    Im Grossen und Ganzen kann man das Plugin nutzen und falls es im Blog läuft, dann einfach nicht darauf verzichten:).

    Grüsse…

  10. Jörgs Info Sagt:

    An sich ne Super Idee! Aber wer möchte denn schon was (insbesondere ein Blog) in einer Sprache anbieten, die er/sie nicht kann? Und dann auch noch maschinen-übersetzt? Da geht doch dann der ganze Witz und individuelle Sprachstil (falls vorhanden 😉 ) vor die Hunde…
    Naja, vielleicht machts bei manchen Themen trotzdem Sinn.

  11. Nodch Sagt:

    Hast du mal in den Ordner vom Plugin geschaut, genauer gesagt in den gt-cache Ordner? Da liegen bei mir eher dubios lautende Seiten drinnen (wie „_en_page_30__page_id=http___sandisshop.chat.ru_images_&show=slide&pageid=543“), ich weiss nicht ob das Plugin das tut, was es soll, ausser auf die Goolgeübersetzung zu linken…

  12. Doghunter Sagt:

    Hallo!

    Naja das war ja auch schon so bei Babelfish und Co. mit dem Übersetzungsproblemen, man muss halt nacher ausbessern, blöd
    nur wenn man kaum Ahnung von einer Sprache hat und in diese
    übersetzen will / muss.

    gr Dog

  13. David Sagt:

    Hallo,

    bin auf diesen Thread gestoßen… ein Problem, das ich sehe: die Flaggen.

    Mittlerweile gelten Flaggen nicht mehr als das Mittel der Wahl, um Sprachen auszuwählen. Daher benutzen moderne Websites normalerweise nur noch Textlinks.
    Siehe http://www.cs.tut.fi/~jkorpela/flags.html und andere Artikel… Flaggen sind Symbole für Länder und nicht für Sprachen.

    Warum wird z.B. die Flagge der USA für Englisch verwendet, wo doch Großbritannien das Ursprungsland der Sprache ist? Warum die Flagge von Portugal, wo doch in Brasilien viel mehr Menschen Portugiesich sprechen? Am seltsamsten ist die Wahl für Arabisch – die Flagge der UAE! (Saudi Arabien wäre wohl eher denkbar, oder Ägypten, wo die meisten Arabisch-sprachigen Menschen leben.)
    So oder so werden garantiert viele internationale Nutzer von dieser „Flaggenleiste“ verärgert werden…

  14. -- Sagt:

    Bekomme immer wieder diese Meldung,
    Keine Ahnung was dies bedeutet, wenn man die Seite zb. von Englisch (orginal auf deutsch) uebersetzt…

    hp: http://www.luxembourg-tourist-info.com/

    Wenn jemand eine Antwort hat, bitte uber kontakt formular auf webpage mail senden

    waere dankbar

    HTTP/1.0 200 OK Date: Wed, 10 Jun 2009 23:46:08 GMT Expires: Wed, 10 Jun 2009 23:46:08 GMT Cache-Control: private, max-age=86400 Accept-Ranges: none Content-Location: http://www.luxembourg-tourist-info.com/ Content-Type: text/html; charset=UTF-8 Content-Language: de ……

  15. icognito01 Sagt:

    tolles Plugin vielen Dank!
    Werde es gleich installieren

  16. Muews Sagt:

    Ich habe das Plugin auf einem meiner blogs sehr lange laufen gehabt hate eigentlich nie probs, muste es nun aus nem grund deaktivieren und hab nun folgendes problem…

    Plugin ist deaktiviert
    in der htaccess ist kein eintrag für das plugin
    etc

    die alten urls die das plugin hate funtzen trotzdem weiter
    http://www.domain.de/en/
    http://www.domain.de/fr/
    etc
    existieren immernoch und haben alle den selben deutschen text… hab nun massig DC und find kein weg das problem zu lösen ➡

  17. Muews Sagt:

    Ah ok kaum gepostet selber drauf gekommen…

    deaktivieren reicht nicht das Plugin muss vom Server gelöcht werden 😮

  18. Marko Sagt:

    😉 Danke für das Plugin! Habe Anfangs ein paar Probleme bei der Einstellung gehabt, aber nun läuft alles.

  19. Christian Sagt:

    Danke Vielmals … I Love it !!!

    Ist genau wonach ich gesucht hatte und habs hier gefunden!

    This Blog is pure Awesomeness !!! 😈

  20. Heiko Sagt:

    Ich hatte mir das Plugin vor längerem schon mal installiert und fand es anfangs auch ganz gut, allerdings hatte ich das Gefühl, dass Google das Tool nicht so mag, zum einen werden Abfragen bei Google Translate zum Teil geblockt, weil es automatisch läuft und zum anderen, denke ich dass Google diese Auto-Übersetzungs-Variante nicht gern sieht, weil man dadurch ziemlich viel Content in diversen Sprachen quasi automatisch generieren kann… vielleicht sehe ich das falsch, auf jeden Fall hab ich s wieder raus genommen. Evt. hat jemand andere Erfahrungen damit gemacht..
    Ich hatte einen Englischen Blog gesehen, bei dem es aus irgendeinem Grund sehr gut funktioniert (online – tech – tips com), bei dem selbst die Deutschen Seiten für bestimmte Wortgruppen gut gerankt sind, wobei wenn man sich den Quellcode anschaut, könnte es manuell eingefügt wurden sein, auf jeden Fall ist es aber automatisch übersetzt… im Grunde genommen eine feine Sache für ‚mehr Content‘.
    Cheers

  21. Stefan Sagt:

    Danke für den Tipp. Das Tool scheint ja nicht ganz problemlos zu funktionieren, aber ich werde es mal ausprobieren. Da freuen sich dann meine Freunde, wenn ich im Hotel Masuren sitze und auf polnisch über die Reise nach Polen berichte. 😀

  22. Wiescho Sagt:

    Ich experimentiere zur Zeit ein wenig mit MT Content. Ich habe bei externen Analysen festgestellt, dass die Seiten die die Google Translator API nutzen, den übersetzten Content nicht mehr indexiert bekommen.

  23. happy-buddha Sagt:

    Danke!! Guter Tip 😀

  24. Ronny Sagt:

    Hey, das probier ich auch mal aus. Hatte paar Probleme mit dem Cache, aber manuell alles angelegt und dann klappts. Danke

  25. pr Sagt:

    Netter Artikel, denke aber, dass eine Seite, die komplett automastisch übersetzt wird doch Probleme bekommen könnte im Index zu landen. Aber wenn man es kombinieren würde mit z.B. RSS aus den jeweiligen Land. Wer weiss.

  26. dean Sagt:

    Ich habe alle freien Übersetzungsprogramme mittlerweile durch und kann nur sagen, dass das google translation tool immer noch die beste Qualität bietet. Trotz allem merkt man schon bei der ersten Benutzung, das auch dieses Sprachtool so seine Macken hat. Scheinbar gibt es zur Zeit keine wirklich guten automatischen Übersetzungstools, weshalb Google nun auch eine Übersetzungshilfe anbietet, wo auch wirkliche Personen hintersitzen und den eingegeben Text übersetzen. Eigentlich schade. Kennt jemand hier weitere Entwicklungen in diesen Bereich??

  27. Givemon Sagt:

    Toller Bericht, denke aber, dass eine Seite, die komplett automastisch übersetzt wird doch Probleme bekommen könnte im Index zu landen. Aber wenn man es kombinieren würde mit z.B. RSS aus den jeweiligen Land. Mal schauen.

  28. Marco Sagt:

    Mit dem Plugin kommen auch Probleme: Laut Google TOS ist die Speicherung von automatischen Übersetzungen nur für einen Zeitraum von 15 Tagen erlaubt. In wieweit ein Verstoß das Ranking beeinflusst kann niemand sagen, sicher aber ist, dass man Google nicht herrausfordern sollte. Problem Nummer 2 sind die Meta Tags und Permalinks. Habe keine Einstellung im Plugin gefunden um Multi Language METAs und Permalinks zu erstellen (vielleicht bin ich aber auch nur zu blind gewesen).
    Fazit: für SEO ist Global Translator ein Spiel mit dem Feuer.

  29. Anton123 Sagt:

    Ich habe das Tool jetzt ein paar Tage laufen lassen, die Übersetzungen sind teilweise ziemlich grauenhaft. Ausserdem scheint Google tatsächlich ein Problem mit den Übersetzten Seiten zu haben.
    Dies würde mich nichteinmal am meisten stören, was ich wirklich dringend suche ist ein Tool, wo ich die Möglichkeit habe, je nach übersetzter Sprache, auch die auf der Seite befindlichen Links neu auszuwählen.
    Es müsste also eine Datenbank enthalten sein, aus der je nach gewählter Sprache die Links in die Texte eingesetzt werden können.
    Kennt jemand so ein Plugin??

Trackbacks/Pingbacks

  1. SEO Nutzen des Wordpress Translator Plugins | Das Meinungs-Blog - 6. Juni 2008

    […] hab ja seit gestern das WordPress Translator Plugin laufen, und, wie erwartet erhofft, zeigen sich nun die ersten SEO […]

  2. Links der Woche – PDF-Suchmaschine, Was ist mein Blog wert?, Büro-Aktion und mehr > Tipps > Barack Obama, Blogpreis, Blogwert, Firefox 3, Metatag, PDF ebooks - 23. April 2010

    […] ist oder wer einfach nicht so gut englisch kann, der sollte sich mal das WordPress-Plugin “Wordpress Global Translator” anschauen. Die Qualität ist natürlich noch immer nicht perfekt, aber scheinbar […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!