Blog-Frage: Lohnt sich Google Adsense für Suchergebnisseiten?



27. Mai 2010

Blog-Fragen

Da kam doch letztens eine interessante Frage von Marcus, ob sich die Einbindung der Google Suche lohnt, bzw ob Adsense für Suchergebnisseiten wirklich Geld bringt.

Prima Frage und ein super Start für unsere neue Kategorie „Blog Fragen“. Ihr könnt uns gerne jede Frage stellen die euch einfällt, wir werden uns dann ab und zu einige davon aussuchen und ins Blog stellen. Wir bekommen immer wieder mal Fragen die irgendwas mit dem Blog zu tun haben, und eine Antwort per Mail ist eigentlich ja Verschwendung, da dies auch andere interessieren könnte, und einige Fragen kommen eben immer wieder.

Und deswegen starten wir jetzt mit dieser hier: Lohnt sich Google Adsense für Suchergebnisseiten?

Die Antwort aufs Geld bezogen ist ganz einfach und eindeutig: Nein. Wie ihr an der Verteilung unserer Adsense Einnahmen sehen könnt,kommen 95% über die Adsense Werbung in den Artikeln, knapp 5% über die mobile Version und 0,2 der Einnahmen aus dem Bereich der Suchergebnisseiten:

Und das liegt zum einen natürlich an der niedrigen Anzahl an Suchen, und andererseits natürlich daran, dass die Leute hier ziemlich genau wissen wonach sie suchen, also eher werbungsresistent sind.

Aber für das Suchverhalten lohnt sich der Einbau allemal. Da scheiden sich die Geistern, aber ich mag die Google Suche lieber als die von WordPress. Google sortiert mir einfach besser, und eben nicht chronologisch.

Fazit
Richtig Geld verdient man damit in einem Blog wohl nicht, aber wer die Suchergebnisse mag, für den lohnt sich der Einbau auf jeden Fall, und genau deswegen ist die Google Suche auch drin im Blog.

Und falls jemand von euch eine Blog-Frage hat, immer her damit. Gerne hier als Kommentar oder Mail. Seid dann nur nicht böse wenn wir nicht alles sofort beantworten. Und sollte niemand Fragen haben, dann werfen wir die Katrgorie einfach wieder raus aus dem Blog.

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


25 Antworten zu “Blog-Frage: Lohnt sich Google Adsense für Suchergebnisseiten?”

  1. embee Sagt:

    Meine Erfahrung mit AdSense für Suchergebnisseiten ist auch sehr bescheiden, da einfach zu wenige die Suche benutzen. Optimierung der AdSense Anzeigeplätze bringt definitiv mehr! 😉

  2. Tanja Sagt:

    Adsense Anzeigen lohnen sich einzig und alleine im Artikel und in der Sidebar. Und dort am besten in den sichtbaren Bereichen. Ansonsten ist es Fehlanzeige. Hatte sie ja auch in den Übersichtsseiten und sonst wo drin. Habs dort mit der Zeit überall wieder rausgenommen 😉

  3. René Sagt:

    Smilies in einem Blog, hatte ich bisher auch noch nicht. 🙂

  4. Jo Sagt:

    Hallo,
    ich bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und fand ihn eigentlich auch relativ interessant. Nur ist in letzter Zeit jeder fünfte Artikel entweder über Besucherzahlen, Adsense oder sonstige administratorischen Dinge… Solche Informationen sind meiner Meinung nach nur für einen kleinen Teil der Leser interessant. Wobei abgesehen davon andere Einträge echt top sind!
    Viele Grüße Jo

  5. Matthias Sagt:

    @jo: danke für dein feedback.

    was gefällt dir denn, bzw auf welche bereiche sollten wir uns deiner meinung nach fokussieren?

    hier ins blog kommt eben alles was uns interessiert, und das sind zu einem großen teil eben solche dinge 😉

  6. jan Sagt:

    Ich denke wie Tanja für Suchergebnisseiten lohnt sich Google bei Blogs nicht, bei Suchmaschinen oder Katalogen ist es wieder etwas anderes

  7. Tarik Sagt:

    Hm, bei dem Anteil würde ich es sogar eher ‚rausnehmen, so richtig Sinn ergibt es ja dann nicht.

    So wirklich nötig finde ich es auch nicht, wenn man eine interne Suche benutzt, sucht man meistens etwas auf dem Blog, vermutlich deshalb auch die geringe Klickrate.

    Aber gut, stören tut es ja jetzt auch nicht. 🙂

  8. Gretus Sagt:

    Hallo,

    bei internetaffinen Blogs lohnen sich AdSense Anzeigen meiner Meinung nach gar nicht mehr, egal ob in den Artikeln oder in der Suche. Klickt eben keiner mehr…

    Grüße

    Gretus

  9. Jan Sagt:

    Meine Erfahrung deckt sich mit der von Gretus – Adsense ist nur noch spannend, wo sich viele „unbedarfte“ User tummeln.

  10. Games Didi Sagt:

    Meine Erfahrung mit AdSense für Suchergebnisseiten ist auch sehr bescheiden, da einfach zu wenige die Suche benutzen. Optimierung der AdSense Anzeigeplätze bringt definitiv mehr! 😉

  11. Susann Sagt:

    Hallo, mein Beitrag kommt etwas spät aber dennoch.
    Der Beitrag ist sehr gut gemacht.
    Die ganze Zeit suche ich Informationen über Google Adsense…Was ich bisher gelesen habe ist, daß man mit Google Adsense sowieso nicht die großen Sprünge machen kann. Weder für Suchergebnisseiten noch mit Blogs o. ä. Aber gelesen habe ich auch, das durch die Adsense Anzeigen die Besucherzahl steigen kann. Dafür lohnt es sich dann doch oder?
    lg. Susann

  12. Rene Sagt:

    Google Adsense war vor einigen Jahren noch deutlich lukrativer, die Einnahmen halten sich mittlerweile wirklich in Grenzen. Dass über Google Adsense mehr Besucher kommen sollen, kann ich nicht nachvollziehen. Was etwas bringt, ist das Optimieren der Anzeigenblöcke. Da muss man ein bißchen ausprobieren, was den größten Erfolg bringt.

  13. micha Sagt:

    Also ich finde den cpc viel zu hoch, wenn man sich überlegt, dass man bei einem cpc von 0,50€ 5€ pro tag zahlen muss um 10 klicks zu bekommen, dann finde ich das echt übertrieben!

Trackbacks/Pingbacks

  1. Webnews #12: Greek, Kiss, Tokyo & SEO | Andi Licious' Blogosphäre - 1. Oktober 2010

    […] Fünfundzwanzig jQuery-Plugins zum Zoomen von Bildern. Matthias’ Analyse über den Nutzen von Google AdSense auf Suchergebnisseiten. Ein neues Tool von SISTRIX um starke Unterseiten zu finden. YouTube jetzt […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!