Blog Offline, Auswirkungen, Statistiken und schlechte 301 Weiterleitungen



29. Januar 2010

Blog-Statistiken

Ich hatte ja vor ein paar Wochen Probleme mit meinem Hoster und die hatten da ja mein Blog für ca 15 Stunden abgeschaltet. Nun stellt sich die Frage ob das etwas ausmacht, wie reagiert Google und was passiert wenn die Fehlerseite nicht richtig aufgesetzt ist.

Trafficverlust durch Offline?

Also was man mehr als klar sehen kann ist wo das Blog offline war, und was danach mit dem Traffic passiert ist. Und der letzte Tag ist ein voller Tag, ich hatte wirklich am 26.1. einen massiven Einbruch:

Aber warum der Einbruch und warum hatte das Blog nach der Zeit die es offline war auf einmal eindeutig weniger Besucher? Und der Einbruch ist hier mit Zahlen von Blogtraffic ganz deutlich zu sehen:

Ganz eindeutig zeigen die Zugriffsquellen das mir der Traffic von Google verloren gegangen ist, zumindestens teilweise. Einige, meist kleinere (mit geringerem Suchvolumen verbundene) Positionen sind geblieben, aber die Positionen mit sehr vielen Suchergebnissen und hohem Suchvolumen habe ich verloren.

Trafficverlust

Aber Trafficverlust weswegen und wo genau. Habe eine Weile gebraucht, aber dann irgendwann eine Erklärung gefunden die zumindestens logisch klingt.

Mein Hoster (Goneo) hat ja, als er mein Blog abgestellt hat, eine Hinweisseite gezeigt. DH jeder der mein Blog aufgerufen hat, wurde, vermutlich per 301 (permanente Weiterleitung) auf diese Hinweisseite geschoben.

Damit auch der Google Bot, Goneo hat Google damit also technisch erklärt, dass meine Seite umgezogen ist. Da ich zB mit dem Suchbegriff „gravatar“ immer auf Platz 2 in Google war, hat Goneo dem Google Bot nun erklärt, das diese relevante Seite für Gravatar nun umgezogen ist.

Das Ergebnis kann man im Moment noch bei Google sehen, denn diese Fehlerseite von Goneo rankt nun auf Platz 5 für das Keyword „gravatar“, hat aber natürlich keinerlei Relevanz für diesen Begriff.

Und wer nun glaubt, dass dies nur eine Weile dauert, der mag irren, denn meine Seite war am 13.1. offline, der Cache für die Seite mit gravatar ist aber vom 21.1.. Entweder war meine Seite da wieder offline (Goneo sagt nein), oder die haben wirklich per 301 auf diese Seite umgeleitet, damit aktualisiert der Google Bot immer diese neue Seite und hat die alte Seite rausgeworfen:

Und genau das scheint nun im Moment zu passieren.

Meine Seite ist nun wieder in der Ergebnisliste für Gravatar (sie hat ja auch eine entsprechende Relvanz und externe Verlinkung), diesmal auf Platz 5, während die Fehlerseite, die vom mir durch die 301 Weiterleitung profitiert hat auf Platz 2 steht.

Ich vermute nun mal das Google irgendwann die Goneoseite rauswirft und mich nach und nach wieder nach oben schiebt. Aber jetzt im Moment habe ich erstmal eine Menge Besucher eingebüßt, auch wenn der Artikel mit dem Apple Livestream gestern mit 6000 Lesern einiges wett gemacht hat, bleibt doch eine Lücke an Besuchern.

Und für das Beispiel mit Gravatar habe ich noch ein paar gefunden, bei allen hatte ich Positionen in den Top 3, bei allen von denen bin ich entweder rausgeflogen oder weit abgefallen.

Fazit

Denke das die Offlinezeit etwas an Ranking gekostet hat, aber das was wirklich weh getan hat, ist die 301 oder 302 Weiterleitung von Goneo. Das hat mir meine Positionen im wahrsten Sinne des Wortes weggenommen und Google ein völlig falsches Zeichen gegeben.

Bin im Moment wieder sehr unzufrieden mit Goneo, hatte denen das auch geschrieben, aber kein wirkliches Feedback bekommen. Vielleicht wird es doch wieder Zeit weiter zu ziehen?!

, , , , , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


38 Antworten zu “Blog Offline, Auswirkungen, Statistiken und schlechte 301 Weiterleitungen”

  1. Tom Sagt:

    ok, das klingt alles logisch, aber wen interessiert das? schreibst du für google oder für deine leser. keine angst, wir kommen auch wieder, wenn die seite mal ein paar stunden weg war. 😀

  2. Stephan Bock Sagt:

    Sehe ich genauso wie Tom.

    Wenn du tatsächlich in Erwägung ziehst weiterzuziehen – du hast ja meine Kontaktdaten 🙂

    Viele Grüße
    Stephan

  3. Matthias Sagt:

    Danke Tom, freut mich zu lesen ❗

    Aber man ist ja schon auf google angewiesen, schließlich kommen über google eine menge neuer, potentieller, stammleser 😉

    Und gut für den google-Scheck am Ende des Monats ist suchmaschinentraffic ja auch.. 💡

  4. Matthias Sagt:

    @Stephan: vielen dank, aber eure managed Server (sowas bräuchte ich ja) sind leider für ein Hobby-Blog Etwas zu teuer 😉

  5. Dirk Sagt:

    Ich frage mich auch gerade, warum Du das alles schreibst. Und warum schreibe ich diesen Kommentar? Genau so sinnlos. ➡

  6. Tom Sagt:

    @dirk: anomalien sollte man schon auf den grund gehen, sonst stirbt man doch dumm. 😉 aber aufregen braucht man sich über sowas nicht.

  7. Christian Sagt:

    Die Frage ist doch eher: Wenn er es nicht schreibt, wer schreibt es dann? 😕
    Fragen über Fragen 😉

  8. Kampfschmuser Sagt:

    Die Weiterleitung per 301 geht gar nicht. Beim Hoster arbeitet niemand, der von Seo nur die Spur von Ahnung hat.

    Lieber wäre eine echte Unerreichbarkeit gewesen. Server tot. Oder ein satter 500er.
    Das sind alles Dinge, die der Bot problemlos verzeiht und einfach später wiederkommt.

  9. Tarik Sagt:

    Ein permanenter Redirect ist schon nahe dran an Betrug…

    Wofür gibt es denn temporäre Redirects, warum hätte man nicht einfach eine Fehlerseite ausgeben können?

    Gerade wenn man so einen erfolgreichen Blog wie du hast, würde ich es imr wirklich überlegen, den Hoster zu wechseln…

    Auch wenn es dann noch einmal einen Tacken teurer würde:
    Es ist besser, ein bisschen mehr im Monat zu bezahlen, als solche Besuchereinbrüche zu verzeichnen, wegen eines Hosters, der scheinbar keine Ahnung hat…

  10. Appfuchs Sagt:

    Ja das mit Google ist immer so eine Sache… Bei uns gehts leider zur Zeit auch rauf und runter (weshalb ich auch auf diesen Artikel gestossen bin). Allerdings habe ich bei uns nicht den Hoster im Verdacht sondern den Vorbesitzer unseres Servers, der seine DNS-Einträge nicht geändert/gelöscht hat ➡

    Wenn du nen guten hoster suchst kann ich all-inkl empfehlen. Nicht die billigsten, aber ich hab habe seit Jahren Webseiten dort und war immer alles super…

  11. Matthias Sagt:

    nur um das klar zu stellen, das ist nur vermutung mit dem 301, aber es sieht einfach danach aus..

  12. Marcus Sagt:

    …ich meine auch, dass es eine 302er Umleitung dicke getan hätte. Oder wie schon geschrieben einfach ein 500er.

  13. Matthias Sagt:

    @marcus: jap, das wäre toll gewesen, aber jetzt leider zu spät ➡

  14. hombertho Sagt:

    So eine unfreiwillige Offline Zeit kann ganz schön weh tun. Da deine Seite wirklich eine Menge traffic hat würde ich mir schon überlegen einen eigenen vserver oder root Server zu nehmen und unbegrenzten Traffic. So kann es auch nicht mehr passieren, dass dein Blog abgeschaltet wird, weil er den Server zu sehr auslastet. Schau dich doch da mal um. Es gibt ja recht attraktive Angebote. Empfehlen kann ich dir aber leider keinen.
    Viel Erfolg
    Thomas

  15. Chriz Sagt:

    Sowas ist immer sehr ärgerlich, aber selten zu verhindern.. solang das nicht oft passiert, dann muss man wohl damit Leben. Man kann nicht jeden Hoster verdammen, wenn der mal innerhalb 3 Jahren 1-2 für paar Stunden offline war. Sollte es öfters passieren, würde ich auch umziehen.

  16. Micha Sagt:

    Darf ich mal fragen was Du für einen Tarif bzw. welches Paket Du bei Goneo hast?

  17. Matthias Sagt:

    @Thomas: ja, werde mich mal umschauen, aber eigentlich würde ich davon lieber die Finger lassen.

    @chriz: offline kann immer passieren, aber vorsätzlich abgeschaltet werden ist schon was anderes..

    @Micha: das größte für 19 Euro..

  18. Carsten Sagt:

    Du warst ja „nur“ für ein paar Stunden offline, ich war für mehrere Tage offline und meine Kurve sieht erheblich schlimmer aus. Geht aber auch wieder nach oben, also halb so wild :mrgreen:

  19. Timo Sagt:

    Dein Einbruch wäre bei mir noch ein absolutes Erfolgserlebnis *gg* =D

    ABer ist natürlich echt mist soetwas 🙁 Hoffe dass es nicht so lange dauert bis sich das Ganze wieder gelegt hat =)

    LG
    Timo

  20. Crazy Girl Sagt:

    Ich hab so was mit unterschiedlichen Fehlermeldungen, auch Sever Fehler, auch schon gesehen. Dauert nur leider eine Weile, bis es sich wieder beruhigt hat 😈

  21. Micha Sagt:

    Habe jetzt erst vor ein paar Tagen bei Goneo ein Paket bestellt. Bis auf das die Freischaltung etwas lange gedauert hat (3 Tage), bin ich vorerst sehr zufrieden.

    Das ganze sieht mir auch sehr stark nach einer 301-Weiterleitung aus. Was neben den Besuchern ja noch viel wichtiger ist, sind denn die Einnahmen auch gleichermaßen eingebrochen? Dann wäre es schon sehr ärgerlich.

  22. Michael Sagt:

    Sowas ist ja superärgerlich! Mein alter hoster hatte mal den server falsch konfiguriert, da wurde die seite einige tage lang wirklich lahm ausgespielt, das ergebnis ist nicht so schlimm wie bei dir aber trotzdem mit einer langfristigen trafficeinbuse verbunden. Bin jetzt bei allbyts und echt zufrieden.

  23. Matthias Sagt:

    @micha: jap, da die einnahmen relativ zu den besucherzahlen stehen, gehen auch diese stark runter 😥

    aber nicht so schlimm, bin froh das ich nicht vom blog leben, sondern das ein kleiner zugewinn für den luxus nebenher ist 😉

  24. Daniel Schilling Sagt:

    Ich glaube, dass sich alle Deine Rankings bald wieder einpendeln werden. Aber der 301 Redirect war glaube ich der größte Fehler. Kann man den irgendwie abstellen oder ist das bei dem Hoster einfach so?

  25. joe ekine Sagt:

    Interessante Statistik vom Januar 2010 hast du da. Habe eben auch meine Google Analytics Blog Statistik veröffentlicht. ^^

  26. embee Sagt:

    @joe ekine: Herrlich, wenn man den Artikel bevor man kommentiert nicht liest.

    @Matthias: Wäre ja auch schlimm, wenn man vom Riesen abhängig wäre. Die Rankings werden sich aber defintiv wieder erholen, ist halt nur verdammt ärgerlich!

  27. Micha Sagt:

    Habe nach meinem Ärger mit meinem Hoster und dem Wechsel zu All-Inkl auch einen krassen Einbruch der Besucherzahlen gehabt. Das hat sich aber innerhalb weniger Wochen wieder gelegt und heute sind die Zahlen besser denn je. Das wird schon wieder!!! 😉

    Bin übrigens immer noch super zufrieden mit All-Inkl, kann ich jedem empfehlen!

  28. Andreas Sagt:

    Haben sich die Besucherzahlen denn mittlerweile wieder eingependelt oder kaust Du immer noch an der Downtime?

    Goneo hat ja neulich eine Mitteilung raus gehauen, dass man in neue, stärkere Server investiert hat. Trafficstarke Blogs sollen dorthin umgezogen werden. Hast Du schon eine entsprechende Benachrichtigung erhalten oder bist Du noch immer auf dem „alten“ Server?

  29. Marco Sagt:

    Ich habe eine Domain gefunden, welche ebenfalls gesperrt wurde. Das ganze ging per 302-Weiterleitung. Ansonsten ist der siteexplorer von yahoo auch hilfreich, da habe ich eine Domain gefunden, bei der die Response so aussieht:

    Checked link: http://nagelstudio-reichxxt.de
    This page contains frames (introduced by a FRAME tag).
    Frame 1 : http://www.nagelstudioreichxxt.de

  30. Games Didi Sagt:

    Dir hat der Artikel „Blog Offline, Auswirkungen, Statistiken und schlechte 301 Weiterleitungen“ gefallen? Dann gib dem Artikel Deine Stimme, twitter mit mir, oder schnapp Dir den kostenlosen RSS Feed.

    Damit bleibst Du immer auf dem Laufenden was gerade im Meinungs-Blog passiert und wirst bei jedem neuen Eintrag kostenlos benachrichtigt. 🙄

Trackbacks/Pingbacks

  1. Weblinks 01/02/2010 | Blogger, Antworten, Offline, Interview | sohneinesschwaben.de - 1. Februar 2010

    […] Blog Offline, Auswirkungen, Statistiken und schlechte 301 Weiterleitungen Am eigenen Leibe muss es jeder früher oder später mal erfahren. Was passiert nach einem […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!