Blogs, Networking und persönlicher Kontakt



8. November 2010

Blogs

Ich hatte eben ein nettes, sogar sehr nettes, Telefonat mit Elke von Berufung Selbstständig, und neben dem eigentlich Anliegen, kam das Gespräch auch auf das Thema Blogs und Networking.

Elke scheint da in dieser Beziehung wesentlich besser zu sein als ich das bin, irgendwie scheine ich da nicht so richtig den Draht für zu haben. Ich kenne ja eine Menge Blogger, aber nein halt. Eigentlich kenne ich keinen einzigen der Blogger in Wirklichkeit.

Ich kenne zwar eine Menge Blogs, die ich auch regelmäßig lese, aber die Menschen dahinter kenne ich im echten Leben gar nicht. Ich hab zwar ab und zu schonmal gemailt, gechattet oder in seltenen Fällen auch mit einigen der Blogger gesprochen, aber persönlicher Kontakt? Eher nein..

Und eigentlich sehr schade. Sei es die Thailand Hütte mit Andreas, der Fotografie Austausch mit Thomas, oder die diversen WordPress Tipps von Tanja, die Blogosphäre ist schon sehr hilfsbereit.

So war ich beim ersten Mal erstaunt, als mich mein Namensvetter oder der Christian per Chat angesprochen hatten, aber dann waren das wirklich nette Unterhaltungen, die wir dann ab und zu beibehalten haben.

Aber irgendwie scheine ich nicht so der Networker zu sein, und auch auf Veranstaltungen wo man eine relativ hohe Blogger-Dichte hat, verirre ich mich leider viel zu selten. Und dabei hatte ich mich bei dem WELT Kompakt Event doch eigentlich sehr gefreut den Robert und den Caschy endlich mal persönlich kennen zu lernen. Das hatte dann leider nicht geklappt, die beiden sind dort ja nicht aufgetaucht. Dafür habe ich aber eine Menge anderer netter Blogger kennen gelernt, zB die Leute von Twitkrit, Sachar oder die Jungs von czyslansky.

Irgendwie fehlt mir da der Draht, oder die Grundeinstellung, ich habe eben immer das Gefühl irgendwie nicht zu dieser Blogospähre dazu zu gehören. Ja, ich blogge, aber bin ich einer von diesen Bloggern über die man immer in der Zeitung liest? Ich glaube nicht.

Ich war zum Beispiel schon ein paar mal in Berlin, habe es aber nie geschafft mich mal bei Gilly zu melden. Treffen würde ihn sehr gerne einmal, lese sein Blog schliesslich als stiller Leser schon ziemlich lange und sehr regelmäßig. Und als ich dann in Berlin war, hab  ich mich nicht bei ihm gemeldet, ich kenne ihn ja auch gar nicht wirklich. Das hat er mir bestimmt übel genommen, Asche über mein Haupt..

Elke scheint das aber im Gegensatz zu mir zu schaffen, sie hat mir am Telefon erzählt, dass sie die meisten der Blogger entweder schonmal getroffen hat, oder aber mit ihnen gesprochen hat..

Hmm…

Ich würde nicht sagen, dass ich Hemmungen habe auf fremde Leute zu zugehen, aber wildfremde Menschen anquatschen, nur weil ich deren Blog gerne lese.. Irgendwie mache ich das eigentlich nie, bzw viel zu selten..

Wie seht ihr das? Ich weiss ja von einigen von euch, dass ihr sehr gute Netzwerker seid. Aber wie oft pflegt ihr solche Kontakte und wie viel Zeit steckt ihr ins networken? Und wie wichtig ist euch der persönliche Kontakt zu den anderen Bloggern? Das sind und bleiben ja erstmal fremde Menschen, mit denen man nur das Hobby Blog teilt..

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


36 Antworten zu “Blogs, Networking und persönlicher Kontakt”

  1. Marc Sagt:

    2011 sollten wir es mal schaffen, irgendwo am Rhein einen zu trinken 🙂

  2. Marc Sagt:

    Mir geht es ähnlich… Genauso wenig lasse ich mich bei irgendwelchen Twitter-Treffen oder ähnlichem blicken.

    Andererseits habe ich dank Twitter schon den einen oder anderen im real life kennengelernt: @kleinenbroicher, der auch bloggt, genauso wie @anwin, der auch ein wenig bloggt und @ThomasMielke, der auch fleißig schreibt.

    Und weil Du ja auch in Düsseldorf wohnst und ich in der Nähe vom Amtsgericht arbeite, kann ja auch mal ein Treffen klappen 🙂

  3. stang2k Sagt:

    Leider fehlt mir aus beruflicher Sicht immer die Zeit um andere Blogger persönlich zu treffen, gerne würde ich aber die Kontakte ausbauen und viele der Blogs die du auflistest und kennst, lese ich ebenfalls.

    Es ist schade, dass der persönliche Kontakt noch nicht so richtig hergestellt werden konnte.

  4. Matthias Sagt:

    stimmt, ihr wohnt, bzw arbeitet ja in düsseldorf..

    da sollten wir es wirklich mal auf ein bier schaffen

  5. Elke Fleing Sagt:

    Das ist ja witzig, dass du aufgrund unseres übrigens wirklich ausgesprochen netten Telefonats so intensiv über das Networking in der Blogosphere nachgedacht hast…

    Du schreibst, du kämst dir komisch vor, jemanden Wildfremdes einfach deshalb anzusprechen, weil du sein Blog mehr oder weniger regelmäßig liest. Warum? Durch das Lesen weißt du doch schon ziemlich gut, wie der/die tickt. Und ich hab die Erfahrung gemacht, dass die meisten -mich eingeschlossen – sich sehr freuen, andere Blogger mal persönlich oder zumindest am Telefon kennenzulernen. Zumindest ein gemeinsames Thema – das Bloggen – gibt’s ja auf jeden Fall. Und meistens noch viel mehr.

    Und spätestens seit Cluetrain wissen wir ja außerdem: Märkte sind Gespräche 😉

    Nein, im Ernst: Ich hab schon SO VIEL Tolles gelernt und kennengelernt, einfach indem ich mit Leuten plauderte. Und so viele Tipps bekommen – die ich dann an derer Stelle weitergeben konnte – und umgekehrt. Das Tolle am vernetzt sein ist doch, dass man von vielen anderen lernt und ebenso vielen anderen weiterhelfen kann.

    Also: Wenn du das nächste Mal in HH bist, wär’s prima, wenn du einen gmeinsamen Kaffee einplanen würdest…

  6. Matthias Sagt:

    Das mit dem Kaffee habe ich mir fest vorgenommen. Und ich werde in Zukunft sicher noch öfters in Hamburg sein, da melde ich mich sehr gerne 😉

  7. Nils Sagt:

    Manche Blogger würde ich wirklich gerne mal persönlich kennen lernen allein nur damit ich die Stimme im Kopf habe und so vielleicht die Beiträge noch „besser“ verstehen kann 😀

    Aber ich bin der vorsichtig gestimmt, ist einfach nicht so wirklich mein Ding sich mit wild fremden zu verabreden.

  8. Matthias Sagt:

    ja, genau so geht es mir auch.. witzig..

    aber eigentlich halt elke recht, es ist so einfach mal zum telefon zu greifen und einige leute anzurufen, oder eben sich abends mal auf ein bier zu treffen.

    redestoff hat man schliesslich mehr als genug..

  9. Dominik Sagt:

    Mir geht es da wie dir! Die meisten Blogs lese ich. Kommentieren tue ich aber nur wenn ich szch was zu sagen habe. Und die Leute treffen; bin ich nicht abgeneigt gegen! Aber wur dz sagst , es sind Fremde! Aber irgend wann ergibt ws such bestimmt mal. Ich habe mit vorgenommen, bald mal auf irgend eine Messe oder Treffen zu fahren!

  10. Miki Sagt:

    Ich kann dich gut verstehen!Zum Bloggertreffen in Berlin habe ich mich nicht angemeldet. Mir war ganz komisch,als Tanja mich mal angerufen hat (hähä…und dann stundenlang telefoniert…).Thomas von „Bloggerworld“ hat bis vor kurzem in meiner Straße gewohnt, jetzt in Remscheid!Wir haben uns nie gesehen! Den Mausmaler (Kampffussel) hab ich getroffen… er arbeitet aber auch in Spuckweite von mir. Ich glaube meine Bedenken sind die, dass man sich dann vielleicht nicht symphatisch ist und einem ein liebgewordener Blogger verloren geht…oder so… ich weiß nicht. Weiß auch nicht…will mich auch immer bessern… 😳

  11. eliterator Sagt:

    Ich habe auch die wenigsten Blogger schon einmal persönlich getroffen, weiß auch nicht warum, dabei wohnen einige in Berlin und es gibt ja hier auch hin und wieder Bloggertreffen, irgendwie geht es mir da wie Miki und ich habe Bedenken, dass man sich nicht sympathisch ist.. Aber eigentlich geht das ja auch gar nicht, wenn man den Blog gern liest.. Das Networking erscheint mir auf jeden Fall wichtig, aber wie machen?

  12. jan Sagt:

    Ich kenne etwa die Hälfte aller Blogger persönlich, denen ich folge. Liegt wohl an der familiären Struktur der Pastoren- und Lehrerschaft *g*

    Aber eigentlich bin ich da nicht so heiß drauf. Für mich ist ein Blogger so etwas wie der Lieblingsredakteur einer Zeitung. Ich mag seinen Stil, vielleicht seinen Sinn für Humor – aber darum will ich ihn nicht unbedingt zum Kaffee treffen. Mir reicht das tägliche/wöchentliche „Hallo“-lesen 😉

  13. Nila Sagt:

    Ich habe noch nie jemanden persönlich getroffen aus der Bloggerszene. Das liegt vielleicht auch daran, dass ich einer der wenigen bloggenden Ösis bin. Ihr wohnt alle so verdammt weit weg. 😳

  14. Matthias Sagt:

    @Dominik: Joa, das nehm ich mir auch immer vor.. Vielleicht schaffen wir es ja alle mal 😉

    @Miki: Wow, Du wohnst ja dann in der Blogger-Strasse..
    Und stimmt, das spielt mit rein, wenn man den Menschen nicht mag, dann wird auch das Blog hinterher keinen Spass mehr machen..

    @eliterator: naja, machen wäre schon ganz einfach. einfach ne mail schreiben, anrufen, oder chatten.. die meisten blogger haben ja schon kontaktdaten im blog stehen, nur überwindet man sich recht schwer..

    @jan: guter vergleich mit der zeitung.. aber irgendwie leben die blogs ja von der verlinkung und dem netzwerk. da ist es irgendwie ja dann automatisch so, dass man sich irgendwann mal näher kommt..

    @nila: guter punkt. aber dafür hast du eben auch eines der reizvollsten reiseziele, sollte man mal einen der bloggerkollegen besuchen wollen 😉

  15. stang2k Sagt:

    Ich wohne ja leider in einer sehr bloggerarmen Gegend und hab somit nicht viele Möglichkeiten andere Blogger zu treffen.

  16. Alex Sagt:

    Ich habe bislang die Tanja persönlich kennengelernt und stellt Euch vor, sie war genau so wie ihr Blog, sympathisch! 🙂
    Ansonsten werde ich 2011, spätestens 2012 wohl mal in Köln/Düsseldorf, Berlin und/oder Hamburg unterwegs sein.
    Wer weiss, vielleicht klappt es ja für ein Bierchen! 😉

  17. Matthias Sagt:

    @stang2k: gut gut, aber telefon gibt es sicher ja auch bei euch 💡

    @alex: das glaub ich gerne, finde die tanja (kenne sie leider nur per mail) auch immer sehr nett und hilfsbereit, kann mir gut vorstellen, dass sie auch im echten leben so ist..

    und falls Du wirklich mal nach Düsseldorf kommst, dann meld Dich auf jeden Fall!! Du bist immer herzlich willkommen, und sei es nur auf ein Bierchen, Kaffee oder ein Gespräch über mein bald ankommendes neues MacBook :mrgreen:

  18. Alex Sagt:

    Düsseldorf und Köln steht definitiv mal für ein verlängertes Wochenende an, nur ist die Frage ob schon 2011 oder erst später. Aber wenn, dann melde ich mich bei dir, das ist sicher! Und ich freue mich jetzt schon für dich, dass das MacBook so gut wie im Anflug ist! 😉

  19. stang2k Sagt:

    Telefon? Achso stimmt, noch gibt es das bei uns 🙂

  20. eliterator Sagt:

    @Alex wenn du nach Berlin kommst, dann könnten wir auf ein bier gehen, hoffentlich habe ich dich bis dahin schon in der blogger-bundesliga überholt 😉

  21. Alex Sagt:

    Ist notiert, eliterator. Danke. Und was die Tabellenführung angeht, ich drücke dir die Daumen! 😉 Nächstes Jahr startet das Ganze als eigenständiger Blog! ❗

  22. David Sagt:

    Ich lese zwar auch einige Blogs, aber persönlich getroffen habe ich noch keinen davon. Ich habe allerdings schon Leute aus einem Forum bzw. Chat getroffen. Das war eigentlich ganz nett.

  23. Crazy Girl Sagt:

    Da klingeln mir ja gleich die Ohren :mrgreen: Danke Alex und Matthias.

    Also persönlich habe ich bis dato nur Alex getroffen und wir hatten zu viert (mit seiner Frau und meinem Mann) ein paar schöne Stunden im englischen Garten verbracht.

    Ansonsten habe ich den ein oder anderen eMail Kontakt und telefoniert wird auch ab und an (*Bussi Miki*). Sind aber nur ein paar „Hanserl“, denn zu einer ausführlichen „Netzwerk“(ich mag das Wort gar nicht)-Pflege fehlt mir leider meist die Zeit.

    Netzwerk bzw. Netzwerker oder Networking mag ich als Wörter überhaupt nicht. Ich verbinde damit meist „Network Marketing“ und in mir sträubt sich alles bei dem Gedanken an die obligatorische „Schüssel-Tante“, die mir haufenweise Kram verkaufen will, den ich gar nicht braucht.

  24. Andreas Sagt:

    Mit dem Networking endet es bei mir auch meist bei den Kommentaren auf den Blogs. Mit einigen BloggerInnen habe ich öfter Kontakt per Mail und mit einigen wenigen auch schon ein paar Telefonate geführt. Persönlich habe ich noch niemanden kennengelernt, leider.

    Woran es liegt? Keine Ahnung, hauptsächlich wohl an der fehlenden Zeit und vielleicht auch ein wenig am Unbehagen den Schritt von der schriftlichen Kommunikation in die direkte zu wagen 😕 . Obwohl der letzte Punkt eigentlich absurd ist…

    Treffen würde ich jedoch gerne mal einige BloggerInnen, Du ganz voran, allein weil ich dir bestimmt schon einen ganzen Kasten Bier schuldig bin. Außerdem ist noch der Grundriss für die gemeinsam „Bloghütte“ festzulegen 😉 .

  25. mac Sagt:

    Hallo zusammen, und auch bei mir endet genauso wie bei Andreas eigentlich beim Thema Kommentare. Wobei mir das echt irgendwie leid tut. Ich würde gerne den einen oder anderen wirklich mal persönlich treffen.

    Aber das Problem ist einfach Zeit, also wann! Aber diese Ausrede gilt jetzt nicht mehr!

    Also ihr Blogger da draussen, mac geht jetzt mal auf die große Reise! 😉 Seid gewarnt!

    Mal schauen wo es mich hinverschlägt!

  26. Thomas Sagt:

    Also ich selber kenne schon ein paar Blogger persönlich, die hier aus der Gegend kommen. Teilweise habe ich Sie durch Twittagessen kennen gelernt, oder einfach mal so.
    Es ist schon was anderes, da man sich komplett auf einer anderen Ebene trifft. Aber ich habe die Erfahrungen gemacht, dass wenn man sich auf dem Blog gut versteht, dann auch im Real-Life. Man hat ja auch viel Gesprächsstoff und kann auch seine Erfahrungen austauschen und oft auch mal ein bisschen aus dem Nähtäschchen plaudern, was man online vielleicht nicht tut. Bei einem Bierchen ist die Atmosphäre auch etwas entspannter, als einfach mal schnell so zwischendrin ein paar Emails zu beantworten, oder zu Twittern.
    Allerdings ist es auch wie im richtigen Leben. Die Blogosphäre ist schon eine große Gemeinschaft, aber auch hier haben sich nicht alle lieb und alle verstehen sich toll. Da gibt es auch Meinungsunterschiede und auch Neid und Mißgunst. Viele halten auch nur den schein einfach Nett zu sein und hinter dem Rücken wird man dann schlecht gemacht. Mit solchen Menschen würde man sich im wirklichen Leben auch nicht verstehen.
    Leider ist es oft einfach der Zeitmangel, dass man sich auch nicht mit jeden treffen kann. Daher bleibt beim bloggen einfach der persönliche Kontakt doch oft aussen vor. Ich lese über 200 Blogs und jeden persönlich treffen ist ein Ding der Unmöglichkeit. Und oft es auch wie im wirklichen Leben, dass selbst wenn man nur ein paar Straßen auseinander wohnt sieht man sich auch viel zu selten.
    Ich würde gerne noch viele Blogger persönlich kennen lernen bzw mal bei einem Bierchen vorbei schauen, wenn sich die Gelegenheit bietet.
    Ich finde allerdings nicht, dass man sich komplett fremd ist. Viele schreiben ja in ihrem Blog persönliche Dinge und so kennt man sich schon und weiß auch, was man für Vorlieben hat und was man für eine Weltansicht hat. Es ist halt eine andere Ebende von „Bekanntschaft“.

  27. Matthias Sagt:

    @Alex: Mach das auf jeden Fall!!

    @eliterator: Berlin? Super, gleich noch jemand den ich mal besuchen könnte.. Kennst Du Gilli persönlich?

    @Dvid: Stimmt, ich chatte eigentlich auch ganz gerne..

    @Crazy: Joa, diese Begriffe haben so einen negativen Beigeschmack. Aber Du bist in meinen Augenen schon in der ersten Reihe mit dabei was das networking angeht. Du bist da wirklich gut drin..

    @Andreas: Bier und ne Thailand-Hütte immer gerne. Am liebsten zusammen 😉
    Und ich erinnere mich gerade, wir haben ja auch schonmal telefoniert. War schon komisch zu einem Blog und Gravatar eine Stimme zu hören, war aber ein sehr nettes Telefonat 🙂

    @Mac: Au ja. Du bist auch immer herzlich eingeladen, und jederzeit willkommen, sollte es Dich mal nach Düsseldorf verschlagen, bzw bei deiner welttournee solltest Du Düsseldorf eindeutig mti einplanen..

    @Thomas: Stimmt, die Sache mit dem Neid und Mißgunst taucht immer wieder auf, aber glücklicherweise kann man solche Leute ja direkt aus dem RSS Reader werfen und gut ist. nd davon habe ich schon so einige rausgeworfen..

  28. Crazy Girl Sagt:

    Da sieht man mal wieder wie unterschiedlich die Anschauungen sind… während Du mich für „networking gut“ *Danke* hältst, halte ich mich darin für eine Niete 😈

    Übrigens… wusstest Du, dass ich mal ne Weile in Düsseldorf gearbeitet und in Hilden gewohnt habe?

  29. Matthias Sagt:

    hehe, wie klein die welt ist.. wie lange bist du schon aus düsseldorf weg?

  30. Crazy Girl Sagt:

    Mitte 1998 bin ich nach Düsseldorf gezogen und Mitte 1999 ging es nach Frankfurt. Von dort aus Mitte 2000 dahin wo wir jetzt wohnen. Und vor Düsseldorf war ich ein Jahr lang hier, davor ein Jahr in Norditalien… ich bin so ein bissi was rumgekommen würde ich meinen und hatte dann ehrlich gesagt die Umzieherei satt, zumal ab nach Italien das alles bei dem gleichen Arbeitgeber war… 👿

  31. happy-buddha Sagt:

    Bei mir scheitert das ganze an der Freizeit, oder eher scheiterte.

    Dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, raus aus den Internet und rein in BarCamps & Co. Dank „Plancast“ kann ich sehen wo die Bloggeria sich trifft, und mich dazu gesellen … 😀

    (soweit der Plan)

  32. Conny Sagt:

    Ich habe mittlerweile auch schon ein paar Blogger persönlich kennengelernt. Und wir kamen immer recht schnell ins Gespräch. Man kennt sich ja doch schon irgendwie und ist sich also nicht immer komplett fremd. Wobei ich auch schon Blogger kennenlernte, deren Blogs ich vorher gar nicht kannte. So bekam ich dann Bereicherung im Feedreader.
    Also ich bereue den Schritt Blogger auch persönlich kennenzulernen nicht. Im Gegenteil es macht Spaß. 🙂

Trackbacks/Pingbacks

  1. Ab wann ist man Teil der deutschen Blogosphäre? - Majeres.de - 25. März 2011

    […] Frage stelle ich mir schon eine ganze Weile, um genau zu sein, seit Matthias einen Artikel über Blogs, Networking und persönlichen Kontakt geschrieben hat.Ist denn der olle Majeres ein Teil der deutschen Blogosphäre? Um die Frage […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!