Darf sich Jan Ullrich freikaufen



24. März 2008

Allgemeines

Es gibt Gerüchte, nach denen Fahnder Jan Ullrich einen Deal angeboten haben. Er könnte sich bei diesem Deal freikaufen und würde einer gerichtlichen Untersuchung wegen Betrugs entgehen.

Ist es gerecht, daß sich ein Promi wie Jan Ullrich freikaufen darf? Jeder normale Bürger würde schon lange vor Gericht stehen, die Fakten und Beweise wären schon lange geprüft und beurteilt worden. Warum läuft die Sache bei Jan Ullrich scheinbar anders?

Jan Ullrich kann sich freikaufen

Angeblich bieten die Fahnder dem gestrauchelten Ex-Helden einen Deal an. Zahlt der stark belastete Ullrich eine Million Euro und packt über eine Zusammenarbeit mit dem spanischen Blutdopingdoktor Eufemiano Fuentes aus, winke ihm die Einstellung des Verfahrens wegen Betrugs zum Nachteil seines einstigen Arbeitgebers T-Mobile.

(Quelle: Welt.de)

Was denkst Du?

Was denkst Du über diese Sache? Ist es gerecht, daß sich jemand wie Jan Ullrich durch Geld und eine Aussage freikaufen darf? Wenn er die „Strafe“ bezahlt und aussagt, also wirklich jahrelang betrogen hat, warum kommt er dann so einfach davon?

Jeder Nicht-Promi würde doch in einem solchen Fall wegen Betrugs verurteilt werden, oder? Und sollte Jan Ullrich unschuldig sein, warum hat er dann nicht schon längst eine Blutprobe abgegeben die seine Unschuld ja umgehend beweisen könnte?

Klingt schon alles komisch, oder? Was denkst Du?

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


4 Antworten zu “Darf sich Jan Ullrich freikaufen”

  1. Frank Sagt:

    Jahrelang hat man Ulle zugejubelt, seit zwei Jahren wird er von allen verteufelt. Hat er wirklich betrogen? Gedopt haben eh alle. Ohne diese Zusatzmittel kommt man in dem Tempo keinen Berg hoch und bei diesen Heldentaten woll(t)en wir doch alle einen Landsmann vorne sehen – wir haben nur nicht wirklich wissen wollen wie…

  2. Matthias Sagt:

    Das stimmt schon, und ich glaub auch das die meisten von den Fahrern „getunt“ worden sind..

    Aber darf, wenn so jemand dann erwischt wird, die Strafe einfach ausgesetzt werden?

    Sollten nicht alle Menschen vor dem Gesetz gleich sein? Warum findet das dann keinen Weg in die Realität?

  3. Gerhard Dietsch Sagt:

    Der Jan hat mich so endtäuscht das ich mich“kotzen“muss wenn ich die Profi.Rennradfahrer sehe!Strafe muss sein! Basta!

  4. Thomas Sagt:

    … wer da vorne mitfährt, ist in irgendeinerweise getunt, richtig. und mittlerweile kein geheimnis mehr.

    ich finde es feige von jan, da so zu tun, als wäre er es nicht gewesen! feige sau. mehr kann ich dazu nicht sagen. von mir aus kann der ganze rennrad-sport mal ne lange pause machen.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!