Der Polaroid PoGo Mobile Photo Printer und das iPhone



30. Dezember 2009

Fotografie, iPhone und iPad

Da habe ich doch zu Weihnachten einen richtig coolen Fotodrucker geschenkt bekommen. Es handelt sich um den PoGo von Polaroid, und, im Gegensatz zu anderen Fotodruckern, druckt er die Fotos nicht wirklich, sondern benutzt wie früher bei den Sofortbildern die Lichttechnik um das Foto entstehen zu lassen.

Dazu kommt die Größe des Druckers, das Ding hat einen kleine Akku und passt mit 12×7 cm prima in die Handtasche oder den Rucksack. Gedruckt werden kann dann ohne PC, also entweder die Kamera mittels Kabel und Pict Bridge anschliessen, oder einfach mit dem Handy über Bluetooth ein Foto direkt an den PoGo schicken und damit ausdrucken. Sehr geiles Gerät, auch wenn die Fotos mit 7×5 cm arg klein sind. Dafür sind sie selbstklebend, einfach die Folie auf der Rückseite abziehen und aufkleben.:

Das Druckerpapier ist dann sogar erschwinglich, 16,99 Euro kosten 70 Blatt bei Amazon, das sind etwa 24 Cent pro Foto.

Soweit so gut, der Druck ist in Ordnung, etwa die Qualität wie die Sofortbilder früher und eher ein Spass als etwas für eine Bewerbungsmappe. Aber für eine Party ist das sehr lustig. Du gibst einfach jedem den Code (der ist wahrscheinlich immer 6000) und schon kann jeder Gast mit Bluetooth Handy lustige Fotos ausdrucken. Das hat im Test sowohl mit Digitalkamera, Spiegelreflexkamera und Fotohandy prima funktioniert.

Der PoGo und das iPhone

Aber dann kommt da das nette Gerät von Apple an den Start. Denn das iPhone unterstützt keinen Dateiversand per Bluetooth. Du kannst also Deine Fotos nicht an den Drucker schicken. Gut, es gibt da dubiose Möglichkeiten indem Du den PoGo an den PC hängst, einen Server einstellst der jede eMail ausruckt und dann das Foto per Mail an Dich selber verschickst, aber das ist ja nicht Sinn der Sache, man will ja mobil von unterwegs ausdrucken.

Und deswegen braucht Polaroid unsere Unterstützung. Apple muss endlich den Bluetooth Support nachliefern:

Um Apple davon zu überzeugen, kompatibel mit dem PoGo-Drucker zu werden, bitten wir iPhone-Besitzer darum, einen Verbesserungsvorschlag über das Kontaktformular bei Apple einzureichen, um so das Interesse an besserer Bluetooth-Möglichkeiten auszudrücken, um auch mit dem Polaroid PoGo-Drucker drucken zu können.

Davon würde natürlich auch Polaroid profitieren, der iPhone-Markt ist ja enorm und das Potential solcher Handtaschen-Drucker die nichtmals Druckpatronen benötigen ist riesig..

iBluetooth und das iPhone
Einen kleinen Lichtblick gibts aber. Wenn Du einen Jailbreak gemacht hast, also Zusatzsoftware installieren kannst, dann gibt es via Cydia eine App die heisst iBluetooth und soll den Dateiversand via Bluetooth nachrüsten. Geht nur mit dem 2G und 3G, nicht aber mit den neuen iPhone 3GS, da hat Apple irgendwie die Hardware geändert. iBluetooth kostet ein paar Dollar, kann aber kostenlos getestet werden.

Das ist auch gut so, weil bei mir hat das auf dem 3G nicht funktioniert, iBluetooth stürzt beim senden immer ab, allerdings hat er immerhin den Drucker erkannt, so weit bin ich mit dem 3GS nicht gekommen. Es funzt also, zumindestens bei mir, auf dem iPhone nicht.

Fazit

Für Leute mit iPhone ist das eher nicht so lustig, ausser man bringt die Fotos eben mit einer Kamera auf den PoGo, denn das iPhone funzt damit ja leider nicht.

Für alle anderen ohne iPhone kann ich den PoGo für 34 Euro empfehlen, das ist der Spass allemale wert. Der druckt schnell und gut, vielleicht ein bischen klein. Prima für unterwegs wenn man eine Kamera mit Pict Bridge hat, aber das hat ja heutzutage fast jede Kamera, oder ein Bluetoothfähiges Kamerahandy (hat heute ja auch fast jedes Handy) besitzt. Damit kann man schnell mal unterwegs ein paar Schnappschüsse ausdrucken und sogar irgendwo draufkleben.

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


11 Antworten zu “Der Polaroid PoGo Mobile Photo Printer und das iPhone”

  1. Pe-Su-Ki Sagt:

    Ein tolles Gerät, das würde mich auch interessieren. Mal schauen, ob ich dafür bis nächste Weihnachten warten muss, oder ob ich es mir schon vorher gönnen werde.

    Wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr.

    Gruß Pe-Su-Ki

  2. eliterator Sagt:

    Klingt gut, zumal ich die Polaroid grad wiederentdeckt habe, zumindest zum Spaßfotografieren..Aber beim Pogo sind zumindest die Bilder billiger..Wär interessant, mal ein solches Bild von der Pogo zu sehen, hast du eins zum Hochladen?

  3. Matthias Sagt:

    eliterator: was meinst du damit? das ist ein fotodrucker, was soll ich da hochladen?

    könnte ein foto von dem ausdruck machen, wenn du das meinst?

  4. hombertho Sagt:

    Ich hatte ja darüber auch mal berichtet. Ist schon ein nettes Spielzeug. Mit dem Iphone und Bluetooth ist das immer so eine Sache. Ich wollte schon viele Geräte, wie GPS oder ähnliches per BT an das Iphone binden und es hat nicht geklappt. Chancen hast du nur wenn du Programme wie Sweettooth einsetzt. Dazu muss aber das Iphone offen sein. Ansonsten hast du keine Chance. Da will Apple wohl nicht, dass man willkürlich Geräte dran hängt. Technisch wäre es nämlich kein Problem.
    Viele Grüße
    Thomas

  5. Matthias Sagt:

    @hombertho: hab beide geräte gejailbreaked. hast du den pogp ans laufen bekommen?

    will auch, und ich installiere eine menge über cydia nach, zB SB settings, ohne das geht gar nicht..

  6. Matthias Sagt:

    Sweettooth scheint es nicht mehr zu geben, und iBluetooth hab ich schon versucht, das funzt auch nicht richtig..

    sehr schade. der drucker ist zwar nur ein spielzeug, aber eben eines das ich gerne nutzen würde

  7. eliterator Sagt:

    Hallo Matthias,
    ja, ich meinte, abfotografieren oder einscannen und hochladen, würde halt gerne mal sehen, wie die Qualität ist..
    LG
    Jörn

  8. Matthias Sagt:

    Hab gerade 70 Blatt bestellt und bekommen die ich auf der nächsten party zur verfügung stelle. dann kann jeder ausdrucken was er will und dann schreib ich drüber wie es angekommen ist, und es wird auch beispiele geben..

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!