Die lebende Ecosphere



6. August 2010

Allgemeines

Heute möchte ich euch unsere neuen Mitbewohner vorstellen. Und zwar handelt es sich dabei um 4 kleine Garnelen die in einer Ecosphere leben.

Ein wundervolles Geschenk über das ich mich sehr gefreut habe, denn schon als Kind fand ich diese autarken Systeme toll. Erinnere mich noch gut an die Urzeitkrebs aus den Yps Heften, die fand ich schon toll. Und als dann die Ecospheren auf den Markt kamen wollte ich immer schonmal so eine haben. Geschenkt hat uns das nun der liebe Uwe über die Seite Geschenke & Geschenkideen.

Die Ecophere ist eine richtig tolle Sache, es handelt sich dabei um einen geschlossenen Glasbehälter in dem ein fast völlig autarkes System in Symbiose lebt, und schick sieht so eine Ecosphere auch noch aus:

In der Ecosphere leben kleine Garnelen, bei uns sind es 4 Stück. Von den (nicht sichtbaren) Ausscheidungen der Garnelen leben kleine (im Idealfall auch nicht sichtbare) Algen. Diese produzieren lebensnotwendigen Sauerstoff für die Garnelen und dienen denen gleichzeitig als Futter.

Kurzum, alles was Du machen musst ist dem System Sonnenlicht zu geben. Dadurch wachsen die Algen und ernähren die Garnelen. Wie ein kleines Aquarium, aber man muss die Tiere eben nicht füttern, das Wasser nicht wechseln, einfach nur dafür sorgen, dass die Ecosphere genügend, und nicht zu viel, Licht bekommt.

Die Ecosphere darf auf keinen Fall in direktem Sonnenlicht stehen, und der Platz darf auch nicht zu hell sein, ansonsten wachsen die Algen zu stark und gefährden die Garnelen. Wir haben die Ecosphere in einem Regal stehen, ich bin mal gespannt wie gut das System funktioniert.

Bis zu 5 Jahren lebt so eine Ecosphere wenn man das mit dem Licht in den Griff bekommt. Es soll allerdings auch Spheren geben die schon seit fast 15 Jahren lebende Garnelen beherbergen.

Namen
Jetzt brauchen wir natürlich noch Namen für unsere neuen Mitbewohner, und da seid ihr gefragt. Über Vorschläge in den Kommentaren würden wir uns sehr freuen, und suchen uns dann dort 3 Namen aus. Es sind ja 4 Garnelen die in unserer Ecosphere leben, einen Namen habe ich mir schon ausgesucht, und kann euch hier den Herrn Lehmann zeigen:

Herr Lehmann ist eher der ruhige Typ der gerne in der Ecke liegt und sich die Algen in den Mund treiben läßt. Jetzt brauchen wir noch 3 Namen für die etwas aktiveren Garnelen..

Ecosphere bestellen
Auch Lust auf eine solche Ecosphere, dann kannst Du Dir natürlich einen eigene kaufen oder schenken lassen: Geschenkidee: EcoSphere

Übrigens:
Bei der Ecosphere ist selbstverständlich eine detailierte Pflegeanleitung dabei, Du willst ja schliesslich lange Spass daran haben. Dazu gibt es dann einen Magneten, mit dessen Gegenstück im Glas Du die Ecosphere von innen säubern kannst, sollten sich mal Algen am Rand ablagern. Weiter Bilder gibts übrigens auch hier.

Zusätzlich kannst Du für die Ecosphere noch einen LED Untersetzer bestellen, damit wird die cool von unten angeleuchtet. Aber Achtung: das Licht sollte nicht länger als 4 Stunden am Stück laufen, ansonsten ist am Ende alles voller Algen und die Garnelen könnten sterben.

Der LED Ständer sieht auf jeden Fall im Dunkeln cool aus, auch wenn mich ein bischen stört, dass die Lichtfarbe stetig wechselt, ich hätte ein reines Blau bevorzugt.

Und? Was hälst Du von so einer Ecosphere? Wäre das auch was für Dich zuhause? Und hast Du einen Namensvorschlag für unsere neuen Mitbewohner, wir müssen die kleinen Garnelen ja irgendwie auseinanderhalten können..

, , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


14 Antworten zu “Die lebende Ecosphere”

  1. Sebastian Sagt:

    Nen echt cooles Geschenk bzw Spielerei am Schreibtisch. Jedoch für 100 EUR mal nicht so spontan gekauft wie ich eben vorhatte 😀
    Bis 30 Eur hätte ich dafür schon ausgegeben.
    Also Vergleich das YPS-Heft kam damals ja auch „nur“ 2 Mark (oder so)

  2. Antje Sagt:

    Genial!
    Ich habe das vor 2 Jahren im Netz entdeckt gehabt und wollte eigentlich auch immer mal eine haben 🙂
    Irgendwie ist es aber nie dazu gekommen das ich es geschenkt bekommen hab 😥

    *winkmitdemganzenZaun* 💡

  3. Miki Sagt:

    Ich finde sowas ein bissel gruslig, so menschgemacht. Hauptsache man vergisst nicht, dass es sich um lebende Wesen handelt (wieviel Quadratzentimeter Platz, Licht, Wasser, Futter braucht ein Mensch, um zu „leben“) ? Was ist das für ein „Leben“? Ist der Sinn des Lebens in einer Kugel so lange es geht (und der Mensch nicht das Interesse verliert ocder die Katze damit spielt) zu ÜBERleben? Es fasziniert mich aber macht mich auch traurig. Arme Welt.

  4. Name Sagt:

    Hi!

    Ich mein, schön anzusehen ist es ja nun wirklich.
    Ich frage mich nur ob das jetzt wirklich alles so einfach funktioniert? Filterlose Becken sind ja nichts neues, allerdings zumeist mit etwas mehr Inhalt. Vor allem der Sauerstoffaustausch findet hier ja nun überhaupt nicht statt – Und nur die Algen sollen diesen Produzieren?
    Naja, ich drück dir die Daumen das die kleine Kugel läuft und dir noch etwas Freude bringt 😉

  5. Steffy Sagt:

    Oh wie cool! Da bin ich ja neidisch. Hoffe ich krieg auch mal sowas geschenkt 😀

  6. Uwe Sagt:

    Zu diesem kleinen Wunderwerk gibt es immer geteilte Meinung. Die einen sagen, es ist Tierquälerei, die anderen sagen, es sieht schön aus und den Tierchen macht es nichts aus. Mir haben diverse Leute, die sich mit der Thematik auskennen gesagt, dass die Garnelen kein Problem mit dem kleinen Gefängnis haben.

    Hi Steffy,

    du kannst ja mal in unseren Shop stöbern, vielleicht finden wir ein Geschenk für dich. 🙂

    Viele Grüße, Uwe

  7. Sabrina Sagt:

    Wow das ist echt süß, finde das ja auch total klasse. Ich fänd es total spanden zu sehen wie die kleinen dort überleben und ob sie sich nicht doch auch fortpflanzen. Das ist besimmt auch sehr intressant für Kinder anzusehen. So ein geschenk würde ich auch ohne wenn und aber annehmen ^^

  8. Coco Sagt:

    Das ist ja eine pflegeleichte Geschenkidee, darüber würde ich mich auch freuen.Und das funktioniert wirklich?
    LG, Coco

  9. Mandylein Sagt:

    Oh wie süß ist das denn. So ne geschlossene Kugel wär auch was für mich. Ich würd mir ja gern ein „Garnelenbecken“ zulegen, hab allerdings öfters gelesen, dass die kleinen Gesellen auch rausklettern. Komplett dicht wie diese Ecosphere wärs ja perfekt dann. Für mich müsste es aber die blaue Variante sein 😀

  10. Name Sagt:

    Sind das Bienengarnelen? Habe ich vor kurzem in einem Baumarkt entdeckt. Dort war es allerdings ein etwas größeres „Mini-Aquarium“ mit wenig Stil.
    Da sieht das hier schon besser aus. Hat jemand Feld-Erfahrung wie es mit der Lebensspanne aussieht? 15 Jahre find ich für ein geschlossenes Gefäß schon etwas zu hoch gegriffen 🙂 Möchte halt nicht nach 2 Wochen eine Begräbnis-Sphere haben 🙂

  11. Hier Sagt:

    Eine Garnele hab ich noch, die anderen drei sind leider schon durchsichtig…

  12. Matthias Sagt:

    Bei mir lebt leider auch nur noch eine. Eine war einfach weg und die vorletzte hat den Umzug leider nicht überstanden.

    Die letzte war ganz grau als wir sie aus der Kiste geholt haben, die hatte wohl zu wenig Licht. Aber jetzt ist sie wieder ganz rosa und paddelt halbwegs zufrieden durchs Glas..

  13. Wolfgang Sagt:

    3.Juli 2012
    habe 6 Monate mein ecos ❗ es sind 4 Garnelen , das wichtigste wenig Tageslicht
    sonst hast du Probleme mit Algen ,habe jeden Tag Spaß daran ❗

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!