Die trinkt ja den Jazzmusiker – Apollinaris Werbespot



28. Mai 2009

Werbung

apollinarisDen neuen Werbespot von Apollinaris für deren Mineralwasser finde ich ganz lustig.  Der Spot dreht sich um den Claim „Hört man, sieht man, schmeckt man.“ und zeigt Wassergläser über denen aus den Kohlesäurebläschen Jazzmusiker entstehen.

Die Musiker aus den Wasserbläschen spielen dann einen Ausschnitt aus einem Jazzsong und danach trinkt eine der Damen aus einem der Wassergläser, eine Aktion die bei meiner Frau zu den spontanen Ausspruch „Schau mal, die trinkt jetzt den Jazzmusiker“ geführt hat.

Apollinaris Werbespot

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=yarhimFAxwE[/youtube]

“Aussergewöhnlich feinperlig” heißt es musikalisch im neuen Apollinaris-Classic Werbespot, und der Titelsong ist wirklich gut. Es handelt sich dabei um einen Jazz-Klassiker namens “Take five” – der Song wurde im Original gespielt vom Dave-Brubeck-Quartett und geschrieben von Paul Desmond.

Kaufen und kostenlos reinhören in das gute Stück namens „Time out Take Five“ kannst Du übrigens bei Amazon:

Und bin ich der einzige den der Ausspruch „Die trinkt ja den Jazzmusiker“ an die Futuramafolge „Die Galaxis des Terrors (My Three Suns)“ erinnert?

Darin trinkt Frey eine Flasche Wasser aus. Plötzlich stehen einige Lebewesen vor ihm und bedrohen ihn. Die Lebewesen sind aus Wasser und Frey hat gerade den König getrunken. Wer den König tötet, wird zum neuen König. Bei einer Feier meldet sich der alte König aus Freys Magen. Jetzt haben sie ein Problem, weil die Lebewesen Frey aufschneiden wollen, um ihren alten König wieder zu bekommen…

, , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias