Einblick in die Universal Search von Google



28. Juli 2011

SEO

Diese Universal Search, also die Einbindung der Karteneinträge, News, Shoppingvorschläge oder sowas von Google gibt es ja schon ziemlich lange.

Manchmal echt hilfreich, manchmal aber auch nur ablenkend, und ich bekomme immer mal wieder den Gedanken, dass Google hier langsam aber sicher nur ihr eigenes Zeug nach vorne positioniert. Aber das ist nur mein Gefühl dabei.

Um so mehr hat es mich gefreut, dass meine Kollegen bei Searchmetrics im Blog eine feine Auswertung über Googles Universal Search gefahren haben. Es stellte sich schon länger die Frage wie hoch die Anteile der verschiedenen Universal Search Einblendungen bei Google wirklich sind. Also die Zahlen aus der Software geholt, und diese feine Grafik ist dabei rausgekommen.

Sie zeigt nicht nur die Anzahl an Einblendungen, sondern auch den Verlauf über die Zeit, eine prima Grafik die man sich speichern sollte, kann man in diversen Präsentationen vielleicht wieder gebrauchen. (Übrigens, solange das Logo drin bleibt, könnt ihr sämtliche Grafiken sehr gerne benutzen, zeigen oder ins eigenen Blog stellen.)

Man kann ganz gut sehen, es gibt eine Menge dieser Einbledungen, ganz vorne natürlich die Videos.

Spannend wird es auch, wenn man sich das prozentual anschaut. Danach haben 50% aller Suchen eine Videoeinbindung auf den ersten 10 Seiten. Gefühlt gehen die Einbindungen auf den ersten beiden Seiten zurück, aber insgesamt steigen sie an.

Wer da gezeigt wird? Schau mal hier, das sind die Top Seiten die am meisten in den Universal Search Snipplets von Google gezeigt werden:

Und? Was haltet ihr davon? Überraschungen dabei oder sind das die Seiten die Du in den Top 10 erwartet hättest?

 

, , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


21 Antworten zu “Einblick in die Universal Search von Google”

  1. Birgit Sagt:

    Interessant – auch die Grafiken sind toll aufbereitet 😉

  2. kari Sagt:

    Tolle Grafiken, in der Tat. Etwas überrascht hat mich, dss bei den Maps die Agentur für Arbeit so weit vorn auftaucht – das kann ich mir ehrlich gesagt nicht ganz erklären, sollte ich wohl mal genauer hinschauen.

  3. Nick Sagt:

    Mich hat es überrascht, dass preisroboter.de über flickr steht. Vimeo hätte ich ebenfalls über clipfish geschätzt.

  4. Enyko Sagt:

    mit der Behauptung, dass Google irgend-was nach vorne positioniert, würde ich sehr vorsichtig sein…Google ist im Gegensatz zu den anderen sehr fair meiner Meinung nach und ernährt viele Blogger…

  5. Blockhaus Sagt:

    Dieser Meinung bin ich auch. Das Gefühl habe ich seit knapp zwei Monaten immer stärkern wobei ich den Sinn absolut nicht verstehe aber. Es sind keine aufgekaufte Unternehmen vom Google oder desgleichen – ausser Youtube. Vielleicht möchten Big G einfach kommerziell durch solche „Werbemaßnahmen“ mehr Umsätze generieren. Keine Ahnung.

    Übrigens stimme ich „Enyko“ vollkommen zu.

  6. Alex Sagt:

    Mich wundert es ein wenig, das unter der Spaltenüberschrift „Shopping“ zweimal „google products“ aufgeführt ist. Sind das Produkte, die Google irgendwo auf kleineren Plattformen selbst erfasst hat? Ich meine verkaufen tut der Suchmaschinenkonzern meiner Meinung nichts an Endverbraucher…

  7. Saskia Bauer Sagt:

    Google hat natürlich den Vorteil, dass sie eigene Produkte unglaublich pushen können. Es gibt kein besseres Werkzeug als die eigene Suchmaschine. Sie wären dumm, wenn sie dies nicht tun würden. Trotzdem glaube ich, dass sie Ihre „Waffe“ fair zum Einsatz bringen und manchmal eben auch zum eigenen Vorteil.

    lG Saskia

  8. Fred Sagt:

    Dass die Videos populär sind hatte Ich schon erwartet. Die meisten Leute schauen sich regelmässig Videos an und darum mag Google Videos. Ich wundere mich darum ob ein eigenes Video auf der Homepage einen SEO-Vorteil bietet. Wenn 50% aller Suchen ein oder mehrere Videos auf den ersten 10 Seiten hat sieht man vielleicht ziemlich altmodisch/veraltet aus wenn man Keins hat.

  9. Rainer Sagt:

    Da gebe ich Saskia Recht.
    Aus diesem Grunde denke ich auch, dass Google Plus auch auf lange Frist nur erfolgreich sein kann.
    Schon allein, wenn man Google Plus benötigt um in Zukunft gute Suchergebnisse zu bekommen. Und ich denke schon, trotz zahlreicher Manipulationsversuche bereits jetzt, eine durch „+1“ dominierte Suche weitaus besser sein kann als eine durch Algorithmen dem Menschlichen Einschätzungen nachgebaute Sortierung der Webseiten.
    Aber dazu muss der Anteil nicht manipulierter „+1“ natürlich die manipulierten dominieren! Dafür ist wiederum ein großer Teilnehmerkreis an G+ nötig.

  10. Johannes Sagt:

    TOP 10 Shopping: Google Products
    wie ist es zu erklären, dass Google hier selbst erscheint?

  11. AndyB. Sagt:

    Tja, die Blog-Suche wird von Google nicht so gern betrieben wie es scheint. 😉

  12. WuMo Sagt:

    Ich finds überraschend das Sachen wie tradoria, mercateo und virgilio so weit oben positioniert sind. Von keinem der drei habe ich bis dato gehört :-). Dafür das die snippets so oft eingeblendet werden schon ne leistung …

  13. Tim Sagt:

    Wirklich eine sehr spannende Sache. Sollte man sich mal näher ansehen und damit beschäftigen 🙂

  14. Denise Sagt:

    Mit Google Plus hat Google meiner Meinung nach einen sehr interessanten Schachzug vollzogen. Allein schon die sozialen Signale, die jetzt direkt in die Such mit einfließen, werden das Netzwerk mit Sicherheit extrem interessant machen. Für die Suche ist es heute sowieso sehr wichtig, dass das „Social Web“ berücksichtigt wird. Und das macht ja auch Sinn. Wenn Google nicht investiert, wird man irgendwann hinter Facebook zurückbleiben. Und mal angenommen, Facebook launcht irgendwann eine eigene Suchmaschine – dann geht es erst richtig rund!

  15. Kerstin Sagt:

    Tolle Grafiken, in der Tat. Etwas überrascht hat mich, dss bei den Maps die Agentur für Arbeit so weit vorn auftaucht – das kann ich mir ehrlich gesagt nicht ganz erklären, sollte ich wohl mal genauer hinschauen.

  16. Bernhard Sagt:

    Webseiten mit visuellen Anteilen (Video, Image, …) scheinen seit August 2010 tendenziell zuzulegen. Was mir generell bei meiner Suche immer wieder negativ auffällt, sind die Preisroboter-Webseiten.

  17. Alexandra Ciolea Sagt:

    Nicht nur Preisroboter Seiten fallen negativ auf, sondern insbesondere Projekte, die einfach nur Google-Suchergebnisse auf ihre Seite projezieren und somit den eigentlichen Publishern mit ihren Artikel sogar noch Traffic und Adwords Einnahmen „stehlen“. Sowas schadet dem „kleinen Mann“ – das große Republishing Unternehmen, dessen gesamte Existenz nur wegen der Werbeeinnahmen besteht – verdient aber schön groß.

  18. Oliver Sagt:

    Eine wirklich interessante visuelle Darstellung. Mittlerwile dürften hier auch wieder deutliche Veränderungen (siehe Neckermann) eingetreten sein, habt Ihr einen aktuellen Stand? 😉 Danke und Grüße

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!