Einfach zum kotzen



31. Juli 2009

Allgemeines

Gerade eben beim Getränkemarkt um die Ecke erlebt. Ein tierisch besoffener schwankender Assi der mit seiner fetten, fast genauso betrunkenen Frau auf seine beiden minderjährigen Kinder eingeschrien hat.

Das finde ich einfach zum kotzen, es gibt Menschen die sollten einfach keine Kinder haben, dann könnten sie auch ihr ganzen Geld in Alkohol investieren ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen..

Kann mir das gar nicht vorstellen unter solchen Umständen aufzuwachsen, aber da muss man doch nen Knall bekommen, oder? So einen stetig schreienden Alkoholiker als Vater kann doch kein Kind auf Dauer verkraften, oder?

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


13 Antworten zu “Einfach zum kotzen”

  1. Piet Sagt:

    Die brauchen wahrscheinlich das Kindergeld um den täglichen Rahmen Bier bezahlen zu können. Ich find solche Leute auch zum kotzen.

  2. Jack Sagt:

    Geb ich dir 100% Recht – Nen Elternführerschein müssts geben für solche Fälle.

  3. Miki Sagt:

    Schnitt: 20 Jahre später > gleiches Bild, nur dass die brüllenden, assozialen, überforderten, besoffenen Eltern die Kinder von heute sind…usw. usw.
    Leider übernimmt man die Verhaltens-Muster als Kind. Ich weiss nicht, wie die Statistiken zu diesem Thema aussehen, aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Mein Vater ist Alkoholiker, ICH NICHT :-).
    Aber mich bedrücken solche Szenen auch immer sehr.
    😕

  4. Zaubi Sagt:

    Tja, mein Lieber. Was glaubst du was ich in meinem Beruf täglich erlebe…. und kaum ist teilweise das Kind da wird schon wieder mit dem Mutterpass gewunken. Und teilweise Zustände…. ach ich könnte Bücher schreiben

  5. Steffi Sagt:

    ich finde das schlimm…. nun habe ich ja 16 Jahre durch mein Sohn einiges an Eltern mitbekommen und sehe heute die Kinder, aus solchen Verhältnissen,die sind entweder harz 4 abhängig oder schon kriminell. Ich habe schon immer gesagt, es ist reine Erziehungsache, und wer keine Erziehung kennt und keine Liebe und Geborgenheit kennt, kann diese auch später nicht weitergeben.
    Aber auch hier in der Schweiz erlebt man das hin und wieder,wobei die nicht offentsichtlich anzu treffen sind, wie in Deutschland…..

    Liebe grüsse Steffi

  6. Marcel Sagt:

    kommt mir das nur so vor, oder werden solche menschen immer mehr?

  7. Flo Sagt:

    Tja, das wird wohl kein Einzelfall sein. Häufig kann man da das Jugendamt auch vergessen, wenn man sieht was die auch sonst so durchgehen lassen.

    Bei mir um die Ecke gibt es auch eine Familie, die mit ihrer zweistelligen Anzahl an Kindern alles andere als gut umgehen. Was soll man da machen? 😕

  8. anne Sagt:

    Manche Eltern sollte keine Kinder haben!

    Bei uns haben sie grad eine 14jährige on air gezogen, damit sie live während eines Lügendetektortests die Wahrheit über ihre sexuellen Erfahrungen und Erfahrungen mit Drogen preisgibt. Guess what?! Es war die Mutter, die diesen Test angeregt hat. grrrh

    Jetzt regen sich natürlich alle auf, weil bei diesem Test eine Vergewaltigung bekannt wurde, über die das Mädchen bereits versucht hatte, mit der Mutter zu reden.

    Aber ist es nicht schon schlimm genug, dass eine Mutter überhaupt ihre 14jährige Tochter zu einem on-air-Lügendetektortest bei einer bekannten Radiostation gezwungen hat! Das Mädchen ist noch Minderjährig und befindet sich in ihrem „Schutzbereich“. Was denkt die sich dabei! Denkt die überhaupt nicht nach, was auf das Mädchen nach so einer Ausstrahlung zukommt?!

  9. Mac_BetH Sagt:

    Hallo Matthias,

    1) schreie ich bei solchen Leuten zurück für das Kind! Kein Witz, wie soll sich ein Kind gegen einen solchen Assi wehren! Eltern sind für diese Kinder verantwortlich und nicht umgekehrt! Und diese Verantwortung müssen sie wahrnehmen! Egal wie!

    2) Du kannst es überleben, ohne eine Vollschuß zu bekommen, aber nur, wenn du sozial ziemlich abstumpfst. Du hast dann keinen Vollschuß, aber du bekommst Eigenschaften, die nicht unbedingt für ein soziales Umfeld förderlich sind! Du misstraust jedem, es fällt dir immer wieder schwer etwas Gutes im Leben zu finden und du wirst leider so zielorientiert und manchmal focusiert, dass alles andere Nebensache wird!

    3) Das Kinderkriegen wird in Deutschland nicht unter statliche Aufsicht gestellt! Schade! Denn die Jugendämter sind für solche Fälle natürlich zu überlastet. Habt ihr mal Statistik zu dem Thema gelesen, dass ist wie gegen Windmühlen kämpfen! Aber keiner will die Verantwortung dafür übernehmen, nein, lieber stellen sie sich hin und suchen mal wieder jemand, der die Schuld dafür übernimmt!

    4) Nicht alle Alkoholiker sind Vollassis! Manche der größten Menschen unserer Zeit waren Alkoholiker! Aber ob reich oder arm, die Situation ist bei Beiden die gleiche!

    Warum ich für das Kind zurück schreie, weil zu viele Leute bei sowas wegschauen! Weil in Deutschland manche Leute lieber wegschauen, um ihre heile Welt nicht zu gefährden! Diese Kinder haben niemanden etwas getan, im Gegenteil, sie wurden geboren, und das alleine reicht manchmal als Grund für die Eltern genervt zu sein und es an ihren Kindern auszulassen!

    Das finde ich in unserer Gesellschaft leider zum Kotzen! Wir wollen zur Weltspitze gehören und können noch nicht mal unsere Kinder vor solchen Vollidioten schützen!

    Matthias

    @Zaubi: Ich höre aus deiner Antwort, dass du in dem sozialen Bereich arbeitest. Deine Arbeit ist nicht so unnötig wie unsere sch… Gesellschaft das manchmal versucht herunterzuspielen! Deine Arbeit ist eine der Wichtigsten! Man muss ein besonders starker Mensch sein, um diese heute vorherschende Anteilsnahmslosigkeit und andauernde Schuldzuweisung zu ertragen! Ich wünsche dir einfach nur Kraft und etwas das dir genügend Ausgleich zu deiner Arbeit bietet.

  10. Zaubi Sagt:

    @ MacBeth: Ich arbeite in einer der grössten Sozialbehörden Deutschlands und das in einem sozialen Brennpunkt, der sich „rühmen“ kann den „ärmsten Stadtteil Deutschlands“ zu haben. Und für genau DEN Stadtteil bin ich teilweise zuständig. Mein Berufsfeld beinhaltet alles Sozialarbeiter, Arbeitsvermittler, Berater in allen Lebenslagen. Du hast durchaus recht, wer da labil ist oder ein schwaches Gemüt hat, der ist glaube ich völlig fehl am Platze in meinem Beruf. Ich mache das jetzt seit knapp 16 Jahren und sehe meinen Beruf nicht als Beruf, sondern als Berufung. Anders geht man wahrscheinlich vor die Hunde. Ich schaffe es auch nicht wie manche Kollege meine „Arbeit“ im Büro zu lassen, sondern trage sie manchmal auch „im Kopf“ nach Hause. Nicht immer angenehm, aber ist halt so.

  11. Michael D. Sagt:

    So langsam scheint der Eimer ja voll zu sein.
    Wenn nicht kotze ich doch gerne mit. Den Fal den du hier beschreibst ist wohl nur, wie ein Bild aus einem Film, wenn ich das mal so sagen darf.
    Vor vielen Jahren laß ich ein, zum Thema passendes Buch. „AM ANFANG WAR ERZIEHUNG“ von ALICE MILLER. Ein tolles Buch über die wohlgemerk, möglichen, Auswirkungen von schlechter Erziehung. Ich habe mich auch oft gefragt ob den Eltern das nicht auffällt was sie den da anstellen.
    Vielleicht fällt es ihnen auf aber die menschliche psyche ist so stark verankert oder schwach, um sie zu ändern, dass sich solche Menschen nicht in der Lage sehen, überhaupt etwas dagegen zu tun. Es ist wirklich tragisch.
    Ich glaube aber auch da es garnicht möglich ist, selbst wenn das Jugendamt Tag und Nacht aktiv wäre, so vielen zu helfen. Es wird doch immer ein trauriges Thema bleiben und es wird immer Menschen geben, ein großen Dank an diese, die sich für solche Kinder einsetzten. Hoffentlich gib es auch welche die die Eltern nicht abschieben, sondern auch denen versuchen zu helfen.

    LG Micha

  12. tobiCOM Sagt:

    Kann @zaubi nur zustimmen auch in meinem Beruf komme ich oft mit Familien zusammen bei denen man sich denkt „hier ist Hopfen und Malz verloren“!!

  13. Blokster Sagt:

    Und Alkohol ist auch keine Lösung .. .wie die Toten Hosen jetzt singen würden… aber eine Alternative…

    Hast aber recht … das Fallbeispiel hier „stinkt“:

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!