Erfahre mehr über Deine Seite mit dem Google Ad Planner



13. August 2009

Blog-Statistiken

Solltest Du den Google Ad Planner noch nicht kennen, dann wird es genau jetzt vielleicht Zeit das nachzuholen. Denn der Google Ad Planner hilft nicht nur bei der Adwords Planung, sondern Du kannst dort auch sehen was Google über Deine Seite denkt.

Den Google Ad Planner erreichst Du hier, alles was Du brauchst ist ein Google Account, zB eine Gmail Google Mail Adresse, die Nutzung ist natürlich kostenlos und unverbindlich.

Und neben der Kategorisierung Deiner Seite findest Du auch haufenweise demografische Infos, bzw Infos die Google über Dich zu haben glaubt.

google-ad-planner

Bei mir auf dem Blog scheinen also nur 22% Frauen zu sein, dafür sind aber 11% Minderjährige da.. Und von allen Besuchern haben nur 22% Kinder, dafür aber 13% ein Einkommen über 54 000 Euro im Jahr.

Weiterhin gibts noch Infos zur Schulbildung (natürlich nach dem amerikanischen System) und die tatsächliche Reichweite die Deine Seite erreicht.

Und? Ist bei Dir etwas rausgekommen das Dich überrascht hat?

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


17 Antworten zu “Erfahre mehr über Deine Seite mit dem Google Ad Planner”

  1. Steffi Sagt:

    ich teste das mal, aber, woher möchte dann das teil wissen, weiviel man verdient und vie viele kinder manhat *grübel*

  2. Henrik Sagt:

    Tja google meint es gebe keine Informationen zu meinem Blog, vielleicht bin ich einfach zu unbedeutend?

    Naja mit meinem sagenhaften PageRank von 0!
    Weiss nicht was ich in dem Punkt falsch machen, vielleicht kann mir ja jemand mal Tipps geben?

    Schade

    Gruss

    Henrik

  3. Steffi Sagt:

    von mir gibt es auch keine Daten *grübel*
    nich tmal von der Hauptseite, die es ja nun schon seid Jahren gibt…..
    Liebe Grüsse Steffi

  4. Matthias Sagt:

    @Steffi: Jap, sehr eigenartig, da ist Google in der Schweiz wohl sehr faul..

    @Henrik: Hast Du jemals Adsense auf Deinen Seiten gehabt? Vielleicht liegt es daran?!

  5. Henrik Sagt:

    @Matthias ja ich hatte mal Adsense auf den Seiten und in den Untiefen findet sich sicherlich noch der eine oder andere Adsense-code, wieso straft Google die nicht mehr Verwendung von Adsense ab?

  6. Michael Harnisch Sagt:

    @ Steffi und Henrik: Ad Planner bekommt seine Daten hauptsächlich von Analytics. Es ist also notwendig Analytics für seine Seite zu nutzen. In den Einstellungen von Analytics muss man zudem einstellen, dass man seine Analytics-Daten anderen Google Diensten (hier Ad Planner) zur Verfügung stellt.
    Damit Ad Planner die Daten dann auch nutzt, darf man in seinem Analytics-Konto auch nur eine Webseite integriert haben.
    Das Problem hatte ich am Anfang, da ich alle Webseiten und Blogs in einem Analytics-Konto vereint hatte (die Tracker-ID ist dann bis auf die letzte Ziffer immer identisch). Da konnte Ad Planner die Daten nicht verwenden.
    Ich habe dann für jede Seiten-URL ein eigenes Analytics-Konto angelegt und musste dann 2 Monate warten, bis ich meine Seiten bei Ad Planner anmelden konnte.

  7. Roger Sagt:

    „Traffic statistics

    Site traffic information is unavailable.“ 🙁

    (Ps: Schön, dass du die Smilies geändert hast :D)

  8. Steffi Sagt:

    @ Matthias, die Schweizer mal wieder *gg*
    @ Michael, da schreibst du mir jetzt was *gg* ich verstehe nur Bahnhof *gg* macht aber nichts, ich lasse das so….. :mrgreen:
    Liebe Grüsse Steffi

  9. Andreas Sagt:

    Bei mir kommt auch nicht wirklich was rüber. Ich bin wohl noch zu „klein“ 😳

  10. hombertho Sagt:

    Oh mein Gott, wenn der Test stimmt, dann sind die Ergebnisse ja sehr niederschmetternd. Niedrigverdiener und geringer Bildungsstand. Wobei ich jetzt echt mal wisen möchte woher er die Werte nimmt und auch weiß ❓

  11. Michael Harnisch Sagt:

    @Steffi: sorry, dass ich mich unverständlich ausgedrückt habe. Wenn ich richtig geschaut habe, nutzt Du auf Deinem Blog kein Google Analytics?! Ich bin mir zu fast 100 % sicher, dass Analytics Voraussetzung Ad Planner ist.

    Übrigens ist Ad Planner auch direkt mit Google Trends for Websites gekoppelt. Seit ich meine Daten bei Ad Planner sharen kann, wird meine Domain auch bei Google Trends for Websites gefunden.

    @Andreas: glaub mir, Du mehr als groß genug! 🙂
    Meine Seiten sind um einiges kleiner!
    Einfach in der Analytics Kontenübersicht bei Aktionen auf Einstellungen gehen und Deine Analytics-Daten für anderen Google Produkte zur Verfügung stellen. Dann bei Ad-Planner eintragen, Daten sharen und fertig. Nach einer gewissen Zeit siehst Du dann auch Daten.

  12. Michael Harnisch Sagt:

    @hombertho: da habe wir wohl zeitgleich einen Kommentar abgesetzt.
    Die Frage stelle ich mir auch gerade. Kann mir aber so richtig auch keinen Reim darauf machen.

    Bei Alexa gibt es ja auch eine Registerkarte: Demogaphics. Die Daten stammen aus der Toolbar. Wenn ich mich recht entsinne kann man (muss aber nicht) bei der Installation der Toolbar Angaben zu Alter, Schulbildung etc. machen.

    Google bleibt mir noch ein Rätsel.

  13. Thomas Sagt:

    Geht bei mir auch nicht, trotz einem Pagerank von 3!

  14. Olaf Sagt:

    Hane grad aus Spaß mal spiegel.de abgefragt, ist ja sehr interessant, nur 9 & habenn Kinder in dem Haushalt….da stellt sich die Frage, liegt es an der Lektüre.
    Auch ich mach mir Gedanken, woher diese angeblichen Daten kommen und was mit diesen noch alles passieren wird 😕

  15. Chris Sagt:

    Eben habe ich mal wieder meine Daten bei Alexa überprüft und festgestellt, dass dort auch weitere Inoformationen als sonst zu Verfügung gestellt werden. Nun kenne ich ja meine Daten von Ad Planner zu gut. Unter anderm mal einige Daten von Ad Planner:

    meine Besucher haben „keine Kinder“
    meien Besucher sind zw. „25-34 Jahre“

    Jetzt mal ähnliche Daten von Alexa:

    meine Besucher haben „Kinder“
    meien Besucher sind zw. „35-44 Jahre“

    Etwas Kontrovers ist Google und Alexa da schon, aber wie heißt es nochmal „Trau keiner Studie …“ 😉

  16. thoMas-zWs Sagt:

    Bei meinen Domains kann das überhaupt nicht passen … „100% der Besucher haben keine Kinder“ … mich würde wirklich mal interessieren, wo die Ihre Daten würfeln lassen 😉

  17. Manuel Sagt:

    Hallo,

    wie kann der Google AdPlanner denn die Daten von Wikipedia kennen wenn WIkipedia kein Analytics benutzt. Greift es dann nur auf Google Trends zurück? Das fände ich im Fall Wikipedia noch aussagekräftig, aber bei vielen anderen Websites aber nicht.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!