Facebook „Gefällt mir“ Plugin für WordPress



28. April 2010

Blogs

Kaum hat Facebook die API für den „Gefällt mir“-Button freigegeben, schon gibt es haufenweise Plugins für WordPress die diese Funktion auch ins Blog einbauen.

Und das Gute beim Testen: Egal welches Plugin Du nutzt, die bereits abgestimmten Artikel werden ja direkt immer angezeigt, die Daten kommen ja von Facebook.

Und auch wenn wir immer über die Datenpolitik von Facebook meckern, wollen wir doch diese Funktion auf jeden Fall mal testen und im Blog haben. Du kannst also nun unter jedem Artikel auf „Gefällt mir“ klicken und damit die Artikel auf Facebook posten. Unterm Artikel sollte man dann sehen können wie viele Leute den Artikel mochten, und eigentlich sollte man auch deren Fotos sehen, aber das scheint im Moment nicht zu funktionieren.

Facebook Like Button For WordPress

Im Moment testen wir gerade dieses Plugin hier. Funktioniert echt gut, und die Einstellungen sind sehr einfach:

Du kannst auswählen wo die Anzeige eingebaut werden soll, wie sie dargestellt werden soll und ob man die Fotos sehen kann oder nicht (wenn das mal funktioniert).

Wir werden in den nächsten Tagen verschiedene Plugins testen und dann diesen Artikel aktualisieren mit den Plugins und unseren Erfahrungen.

Noch jemand eines dieser WordPress Plugins für den Like-Button am Start, bzw erste Erfahrungen damit? Und es würde mich natürlich freuen, wenn ihr diesen Button fleissig nutzen würdet, nicht nur zu sehen ob die Plugins funktionieren, sondern eben auch weil Reichweite eben Reichweite ist..

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


19 Antworten zu “Facebook „Gefällt mir“ Plugin für WordPress”

  1. Thomas Sagt:

    Ich hatte die Tage auch über den Gefällt mir Button berichtet und in meinem Blog eingebaut. Ein Plugin ist aber nicht nötig. Der Source Code ist eine Zeile und schnell eingefügt. Daher am besten die Finger von den Plugins lassen. Habe schon viele Meinungen dazu gehört, dass sie nicht so wirklich sauber arbeiten.
    vg Thomas

  2. Lutz Spilker Sagt:

    Hallo zusammen,

    Den Facebook „gefällt mir“- Button hatte ich 2 Tage im Blog, dann wich er.

    Warum?
    Zum einen interessiert es kaum jemanden, ob das, was er selbst liest, einem anderen gefallen hat oder hätte.

    Des weiteren spricht man in letzter Zeit sehr oft über Datenmissbrauch, auch oder sogar in Hinsicht der Social-Networks. Will heißen: die Benutzung des Buttons wird schlichtweg unterlassen.

    Nun steht wieder der „Like“ – Button da, aber der liefert wenigstens eine Statistik an der man im Adminbereich sehen kann, ob der eine oder andere Bericht auch „Like“ war.

    lG
    Lutz

  3. Matthias Sagt:

    @thomas: oha, das hab ich wegen urlaub wohl verpasst, vielen dank, werde heute abend direkt mal bei dir schauen..

    @lutz: denke das ist nur der anfang, es wird sicher auch bald die möglichkeit geben anzeigen zu lassen welcher wie oft angeklickt wurde.

    ich schaue mal in dennächsten tagen ob das wirklich jemand nutzt..

  4. Lutz Spilker Sagt:

    @ Mattias,

    ohne nun „Comment Ping-Pong“ initiieren zu wollen, aber sebst auf Portalen mit mehr als 100 MIO (!) Klicks/Monat, nämlich die BILD-Zeitung, stehen die Counter recht mager da…

    Und eines sollte man nicht vergessen: Es ist zum Einen eine Marketing-Instrument für Favebook und zum Anderen hat noch lange nicht jeder dort einen Acoount…

    Also abwarten und Tee trinken…

    lG
    Lutz

  5. Matthias Sagt:

    @lutz: ping-pong immer gerne, dafür sind die kommentarfelder ja da :mrgreen:

    bin auch gespannt ob das funktioniert, und bei der BILD könnte es vielleicht am Medium liegen, das will ja kaum einer im Facebook Profil haben. (Keine Ahnung wie es mit dem Blog hier aussieht)..

    Und Du hast natürlich recht, wenn das keiner nutzt, fliegt es wieder raus, aus dem grund sind auch die anderen plugins (zB sexy bookmarks) wieder rausgeflogen..

  6. Piet Sagt:

    Ich bin ja sonst absoluter Plugin Beführworter, aber hier ist der Codeschnipsel wirklich angebrachter. Ob der Like Button bei mir ein Dauergast wird steht noch in den Sternen, denn ich hatte eigentlich erwartet dass er stärker frequentiert wird. Ich glaube die erste Woche ist bei mir jetzt rum, die „Likes“ sind doch noch sehr übersichtlich und sonst kann ich auch keinen besonderen Nutzen feststellen. 😉

  7. Roger Sagt:

    Die Counter sind nicht immer zuverlässig, habe ich auch schon Erfahrungen gemacht. Trotz mehreren überprüfbaren Klicks wurden mehrere nicht gezählt.

    Ich durfte Thomas ja bereits inspirieren und schliesse mich da an: Ein Plugin ist wirklich nicht nötig, für den normalen Gebrauch zumindest.

  8. Lutz Spilker Sagt:

    Hallo zusammen, hallo Mattias,

    Manches interessiert mich auch, zumal täglich neue User ins Netz kommen und ein Alien würde sich in einer modernen Küche auch nicht auskennen, wenn man mir mal diesen Vergleich gestattet. Ich habe derweil ein paar Telefonate geführt, um gewissen Dingen auf die Spur zu kommen und raus kam dabei folgendes:

    • etliche Button werden nicht als „klickbares Element“ erkannt

    • viele User klicken nicht auf unbekannte Button, weil sie sie nicht kennen und Angst vor Viren haben

    • viele User klicken nicht auf Button mit „Zählwerkfunktionen“, weil sie „unerkannt“ bleiben wollen

    • nicht jeder User „fährt“ mit der Maus über Seiten-Elemente, um eine evtl. dort erscheinende Deskription zu bekommen*

    • * = somit bleiben Symbole von Twitter und Facebook als das stehen, was sie sind; hübsche Gimmiks

    • wie schon weiter oben erwähnt, schüren Berichte von Datenschutz und Virengefahren die Angst der User und lassen diese lediglich auf Dinge klicken, die keine „versteckten Funktionen“ inne haben

    Um es zusammenzufassen: WEB 2.0 ist ’ne feine Sache aber für den normalen WWW-Surfer müsste man nichts dergl. erfinden. Manchmal ist also doch weniger mehr… In diesem Sinne und

    lG
    Lutz

    PS: Die allg. Beteiligung an diesem Thread dokumentiert es deutlich.

  9. Roger Sagt:

    @Lutz
    Du sprichst es schön an. Und um es auf den Punkt zu bringen: Den Button, welchen wohl noch die meisten „normalen“ Web-Nutzer kennen, ist der Like-Button von Facebook.

  10. Stefan Sagt:

    Danke fürs das Einfügen in dein Blog, endlich hab ich das Codefragment gefunden, damit ich diesen Knopf dauerhaft filtern kann, AdMuncher sei Dank.

  11. Frederik Sagt:

    Ich bin ebenfalls gespannt, was der Button bringt. Auf einigen Blogs ist er bereits eingebaut (per Code-Schnipsel statt aufgeblähtem Plugin) und wird bisher eher spärlich genutzt…

    Allerdings denke ich, dass sich das ändern wird, sobald sich die User daran gewöhnt haben. Genau wie mit Technorati, Yigg, Twitter, etc.

    @Lutz: Ich denke, dass in gutbesuchten Blogs keine Buttons eingebaut werden, die „nichts bringen“. Guck mal hier, ich benutze sogar einen Smiley :mrgreen:

  12. Luigi Sagt:

    Ich glaube kaum das diese Buttons was bringen, weil viele Leute einfach nicht wissen warum die uns so wichtig sind.

    Ein Textlink „kostenlose Infos“ wird mehr angeklickt als ein RSS-Button. Schon alleine wegen dem Wort kostenlos.

    Die Buttons sehen zwar nett aus und tragen zur Schönheit des Designs bei, doch textlinks bringen mehr – glaub ich 😕

  13. tin Sagt:

    Bei mir wieder hochkant rausgeflogen – validiert nicht XHTML – Validator meldet 12 Fehler.

  14. webqoo Sagt:

    ich finde die Möglichkeit eine Verbindung zum Facebook Netzwerk herzustellen super. So kann man besonders im Blog Umfeld noch zusätzlich das Social Netzwerk besser erreichen und dadurch Multiplikationspotenziale schöpfen. ❗

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!