Facebook hebt Social Media auf neues Niveau – iPhone App Update ist da

Social Media Plattformen gibt es ja eine ganze Handvoll, aber keine drängt sich so an die Spitze wie Facebook.

Und dabei ist es nicht nur die Oberfläche der Webseite, die Gruppen und Spiele, sondern eben auch die stetige Ausweitung auf die Mobiltelefone. Leute die Social Media bis vor kurzem nichtmal buchstabieren wollten, geben nun mehrmals täglich Statusmeldungen und Fotos bei Facebook ein. Und das nicht weil es muss, sondern einfach weil es geht.

Es ist so schön einfach, und gerade mit dem iPhone hat man seine virtuellen Freunde immer in der Hosentasche. Und mit der neuen Facebook iPhone App 3.1 kann nun jeder iPod Touch und iPhone User sogar Push Benachrichtigungen einstellen. Damit meldet sich das Telefon bei jedem neuen Eintrag, Kommentar oder jeder neuen Nachricht.

So wird es bald nicht mehr heissen „hast Du schon auf Facebook gelesen was der oder die gemacht hat“, bald wird das selbstverständlich sein, weil das Telefon die Neuigkeiten schon gemeldet hat.

Und damit wird es auch für die Unternehmen schwieriger die Mitarbeiter während der Arbeit von Facebook fern zu halten. Kann man doch im Büro den Zugriff auf Facebook relativ einfach sperren, so sind die privaten iPhones ja immer mit den Netz verbunden, und mit den Push Notifications werden die Leute dann aktiv von der Arbeit abgehalten.

Und ich glaube genau das läutet den nächsten Schritt der Social Media Plattformen ein. Damit bewegt sich Facebook von einer reinen Pull-Plattform auf dem User sich Neuigkeiten abholen, zu einer Push-Plattform die nun aktiv Nachrichten an die Leute weiterleitet.

Diese mobilen Applikationen um virtuelle Freunde noch weiter miteinander zu vernetzten ändern doch einiges, oder? Also ich habe lange nicht mehr so viel Kommunikation mit Menschen gehabt wie über Facebook. Wie sieht das bei Dir aus?

27 Antworten auf „Facebook hebt Social Media auf neues Niveau – iPhone App Update ist da“

  1. Interessanter Ansatz: Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass über kurz oder lang nicht mehr viel Platz neben Facebook und Twitter bleiben wird. Mir persönlich reichen diese beiden vollends.

  2. Ich finde den Ansatz auch sehr gelungen und stimme meinem Vorredner zu. Ich nutze fast ausschließlich FB, die anderen Netzwerke sind stark in meiner Nutzung zurückgefallen.

    KAnn jemand etwas zur Telefonbuch-Sync sagen? Der will meine Kontakte vom iPhone an FB senden? Alle? Oder was passiert da? 😕

  3. Wegen dem Sync schau mal hier:
    http://www.ei-news.de/facebook-app-update-bringt-push-und-freunde-sync/893

    Eine weitere Neuerung ist die Synchronisation Deiner Freundesliste. Damit sendest Du (angeblich ohne das Facebook das speichert) Deine Kontakte an Facebook. Dort werden dann Leute mich gleichen Namen gesucht. Wenn gefunden, bekommst Du deren aktuelles Profilfoto und einen Link zum Profil in deine Kontakte eingetragen.

    Zusätzlich kannst Du angeben, ob bereits vorhandenen Fotos ersetzt werden sollen. Damit hättest Du dann immer das aktuelle Profilfoto auf dem Gerät.

  4. ich finde die neue App auch sehr gelungen. Allerdings würde mich interessieren, wie ich die Verknüpfung von einzelnen Kontakten aus Facebook und Adressbuch wieder löschen kann. Einige Einträge waren falsch nach der Synchronisation. Wenn ich die Homepage aus dem Kontakt im Adressbuch lösche wird beim nächsten Start der App die Verknüpfung zu dem Kontakt neu erstellt…..

  5. Man sollte aber nicht das iPhone immer als Maßstab nehmen. Es kann ja nicht sein, dass man sagt, alles was ein iPhone App hat hat Zukunft und alles andere nicht. Es gibt da draußen nämlich noch mehr Social Networks als Facebook. Ich nutze z.B. größtenteils StudiVZ. Da gibts auch iPhone Apps für, weiß aber nicht wie die aussehen, da ich selber kein iPhone habe (brauche). Ich gebe zu: Ein iPhone ist eine feine Sache, wäre für mich aber wahrscheinlich zu übertrieben und zu kostenintensiv 😕

  6. Facebook als solches ist sicherlich sehr nett. Auch die iPhone App gefällt mir gut, nutze ich auch öfters.
    Aber will man wirklich Push haben?
    Stelle ich mir extrem nervig vor… „Mafia/Farmville gave you blubundbla“ 🙂
    Ok, Private Nachrichten sind interessant – aber über die wird man ja per Mail informiert. Ich hörte es gibt Leute, die haben sich tot gepusht 😉

  7. Das Problem für die Arbeitgeber ist sicherlich nicht zu vernachlässigen. Die Anzahl der Smartphones mit Internet steigt immer stärker und so können die Leute sehr viel Zeit bei der Arbeit mit privaten Dingen verbringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.