Facebook: So bekommt man mehr Likes



6. September 2021

Werbung

Die Likes auf Facebook sind eines der Dinge, die die Plattform so erfolgreich gemacht hat. Ein kurzer Like zeigt Zustimmung und kann das Ansehen bei Social Media beeinflussen. Somit wollen viele mehr Likes generieren, um deren Vorzüge zu genießen.
Wie kann man jedoch mehr Likes erhalten?

Darum lohnen sich mehr Gefällt Mir Angaben

Aus persönlichen Gründen ist das Streben nach mehr Likes häufig durch den Wunsch nach Anerkennung und Prestige auf den Social Media Plattformen geformt.
Aus unternehmerischer Sicht ist eine höhere Anzahl an Likes gut für das Geschäft, da man mit diesen mehr Leuten angezeigt wird. Eine hohe Reichweite führt zu mehr Kunden, was das Ziel eines jeden Unternehmens sein sollte.

Das hilft beim Erhöhen der Like Zahl

Hierzu gibt es verschiedene Methoden. Eine sehr beliebte Herangehensweise ist es, sich Likes zu kaufen. Das funktioniert wie eine Art Startschubs, um nicht von null anfangen zu müssen. Sind die ersten Likes Teil des Profils, kann das Vermehren dieser auf natürliche Weise geschehen. Likes kaufen kann man über viele Anbieter wie auch über die Website socialmediadaily.de/facebook-likes-kaufen.
Nichtdestotrotz müssen auch diese natürlich vermehrt werden, will man nicht ständig Geld in mehr und mehr Likes stecken. Doch keine Sorge, auch hierfür gibt es effektive Herangehensweisen.

So ist es beispielsweise üblich eine Anzeige über Facebook zu schalten. Diese ist natürlich als solche gekennzeichnet, was eine gute Anzeige jedoch nicht davon abhält, oft angeklickt zu werden. Hier ist es zudem praktisch, dass man seine eigene Zielgruppe auswählen kann, damit auch nur potenzielle Kunden das beworbene Unternehmen oder Produkt sehen können. Das macht die Anzeige effizient. Auch das Fokussieren auf ganz bestimmte Profile kann einfach eingestellt werden.

Klingt trivial und das ist es auch: Wer mehr Likes möchte, sollte einfach danach fragen, und zwar bei den Konsumenten der geteilten Beiträge. Das lässt sich natürlich schön verpacken und sollte nicht so wirken, als ob man regelrecht nach Likes bettelt. Eine Aufforderung, den Beitrag zu liken, funktioniert gut, wenn man darauf aufmerksam macht, dass es dem Unternehmen hilft zu wachsen.

Auch das Profil selbst spielt eine entscheidende Rolle. Folgt man privaten Personen und Freunden noch aus Interesse und einer persönlichen Bindung, fehlt dieser Aspekt bei einem Profil von einem Unternehmen. Die Lösung liegt auf der Hand: Ist eine Unternehmensseite unpersönlich, macht man sie persönlich.
Gesichter, Geschichten oder irgendeine Art von einem emotionalen Fixpunkt, sorgen dafür, dass bei den Usern ein Interesse und Bedürfnis entsteht, das Profil eines Unternehmens dauerhaft zu verfolgen. Eine treue Anhängerschaft mit zuverlässigen Likes ist die Folge.

Darauf ist beim Vermarkten zu achten

Man sollte seinen Kunden oder Konsumenten immer einen Mehrwert bieten und diese nicht nur als Kunden und Konsumenten sehen. Heutzutage ist es modern statt Kunden, richtige Fans um sich zu versammeln. Die selbstständige Werbung, welche früher noch die Mundpropaganda war, ist heute durch die Funktion des Teilens einfacher und schneller geworden. Damit ein User dem Beitrag einen Like gibt oder diesen teilt, damit mehr Leute diesen Beitrag sehen, um ihn zu liken, muss dieser mehr bieten als nur Werbung.

Emotionen funktionieren hier immer noch am besten, wenn man eine bestimmte Handlung auslösen will oder gar einen Kauf. Ja, mehr als rationale Argumente.
Hierzu sollte ein Beitrag zum Lachen anregen, vielleicht auf ein emotionales Problem aufmerksam machen oder ein tief verwurzeltes Bedürfnis erwecken.

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


Keine Kommentare bis jetzt.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!