Geklaute Plugins der letzten Woche



26. Juni 2009

Blogs

Wiedereinmal habe ich ein paar Plugins und Ideen aus anderen Blogs geklaut und hier eingebaut, so langsam nähert sich das Blog meinen Vorstellungen, bzw langsam gehen mir die Ideen aus.

Aber deswegen hat man ja einen Blick auf andere Blogs um sich dort die eine oder andere Anregung zu holen:

Sexy Bookmarks – WordPress Plugin

„Sharing is sexy!“ heisst es über dem Plugin so schön, und genau das macht es auch so interessant. Gefunden habe ich es, wie so vieles andere, bei Hombertho. Besonders gut gefallen mir die Animationen wenn man mit der Maus über die Icons fährt. Und so sieht es in Aktion aus (bzw schau mal unter dem Artikel nach):

sexy-bookmarks2

Du kannst in dem Plugin haufenweise Dienste einstellen an die Deine Leser dann den Artikel versenden können, mit dabei natürlich Twitter, Facebook, MySpace, Google Bookmarks, Mister Wong, RSS, eMail, LinkedIn und noch haufenweise andere.

Einstellen kannst Du auch eine ganze Menge, ob due die Sharing is sexy Grafik zeigen willst, welche Short-URL genutzt werden soll und ob Du die Anzeige auch im Feed haben willst oder eben nicht.

Das Plugin gibts hier: http://wordpress.org/extend/plugins/sexybookmarks/
Plugin Homepage: http://eight7teen.com/sexy-bookmarks/

Kontaktformular – PXS Mail – WordPress Plugin

ACHTUNG:
Zumindestens bei mir auf 2 Blogs hat das Plugin ein paar Probleme verursacht, wäre mit der Nutzung unter 2.8 ein wenig vorsichtig!

Dann wollte ich schon lange ein schickes Kontakt Formular haben (hab ich jetzt und freu mich über Nachrichten), gefunden hab ich es bei Cindy.

Das ist wirklich ein einfaches Plugin mit genügend Einstellmöglichkeiten, und man kann es an mehrere Leute gleichzeitig versenden.

kontakt-pxs-mail

Es ist eine angepasste Version von bueltge und auf dessen Seite ist die Nutzung wirklich gut und einfach verständlich erklärt.

Orignal Plugin: http://www.phrixus.co.uk/pxsmail
bueltge Anpassung: http://bueltge.de/wp-pxsmail-flexibles-kontaktformular-de-plugin/131/

Framebuster

Der Framebuster ist kein Plugin sondern ein kleines JavaScript was in den Header der Seite eingebaut wird. Gefunden habe ich es über Crazy Girl und damit über Monika.

Der Gedanke beim Framebuster ist die lästigen Frames automatisiert los zu werden, und derer gibt es ja mittlerweile haufenweise. Yigg, Digg, Facebook und sogar Google zeigen gerne fremde Inhalte in einem Frame, erhalten damit Content und nehmen damit der Quelle die Einzigartigkeit weg, es kann  Double Content entstehen.

framebuster

Und immer mehr Blogs fangen an sich dagegen zu wehren, seit heute eben auch das Meinungs-Blog. Und wir sind da nicht alleine, mittlerweile haben das Problem immer mehr Seiten erkannt, auch Spiegel Online nutzt diese Technologie, wie Du hier testen kannst (da ist oben ein Yigg Frame, der dann mittels Framebuster entfernt wird).

Ob sich das aus SEO Sicht lohnt? Wer weiss..

Ob man eigene Inhalte in einem fremden Frame zeigen möchte? Sicher nicht.

Deswegen wird hier ab heute gebustet und damit jeglicher Frame entfernt!

, , , , , , , , , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


29 Antworten zu “Geklaute Plugins der letzten Woche”

  1. Stefan Sagt:

    Hallo Matthias,

    vielen Dank für den Tipp mit dem „Frame Buster“ das hat mir im eigenen Blog echt geholfen. Endlich ist meine Seite nicht mehr im Frame bei Facebook & Co. oder der Google Bildersuche gefangen.

    Also bitte begib dich immer weiter auf die Suche nach guten Plugins und Lösungen fürs Blog!

  2. Matthias Sagt:

    Gerne, werde mir auch in Zukunft Mühe geben und klauen was das Zeug hält :mrgreen:

  3. Stefan Sagt:

    Wie machst du eigentlich die Bilder, die du oben eingebunden hast? Mit Photoshop? Hast du dazu schon eine Anleitung im Blog?

  4. Matthias Sagt:

    Die Bilder mach ich mit Photoshop. Das ist ein leicht gedrehter Screenshot, ein Rahmen mit runden Ecken, etwas Schlagschatten (10px) unten rechts und ein leichter Schein (2px) aussen rum.

    Wenn Interesse herscht, schreib ich gerne mal ein Tutorial und häng eine entsprechende Photoshop Datei ran..

    Noch jemand Interesse an sowas?

  5. Andreas Sagt:

    Klar habe ich Interesse an einem Tut. Feuer frei, ich freue mich schon darauf.
    Mir gefallen deine Artikelbilder auch immer sehr gut!

  6. Matthias Sagt:

    Danke 😳

    Dann werd ich mich am Wochenende mal hinsetzen 😀

    Ausser natürlich die Sonne brennt, dann sitz ich auf dem Balkon und esse Himbeeren 😎

  7. Flo Sagt:

    Der Framebuster ist super, besonders wenn man bei der Google Bildersuche gut positioniert ist. Danke fürs Weitersagen, wurde bereits von mir geklaut. 😉

  8. mace Sagt:

    Der Tipp mit dem Framebuster ist ja mal echt super. Wurde sofort auf meiner Seite eingebaut. Vielen Dank für das Vorstellen.

    Achja. So eine Anleitung für Photoshop fänd ich super. Ich krieg da irgendwie nichts zu stande.

  9. Daniel Sagt:

    Hi,
    ich wäre auch an dem Photoshop-Tutorial interessier 🙂

    P.S nice Post. Framebuster kannte ich noch nicht. Muss ich ausprobieren.

    Thx

  10. Stefan Sagt:

    Apropos Framebuster: Ich hatte mich mal gewundert, weshalb ich auf meinem Blog keinen neuen Themes mehr aktivieren konnte. Grund war so ’n Framebrecher wie Framebuster. Hat mich nur zwei, drei Tage gekostet, das rauszufinden. 😉

  11. Crazy Girl Sagt:

    Danke übrigens fürs „Klauen“ und erwähnen. Ich denke, dass gerade der Framebuster eine tolle Sache ist. Ob er SEO technisch was bringt: Ich glaube schon, aber das wird sich in den nächsten Wochen bei uns allen ja zeigen. Auf jeden Fall finde ich es klasse, wenn sich immer mehr gegen diese Vorgehensweise wehren. 😎

    Zum sexy Bookmarks habe ich noch eine Anmerkung: Das Teil hat leider den „Fehler“, dass keine deutschen Bookmarkdienste dabei sind, sondern nur die englischen. Wenn Du deutsche Bookmarkdienste willst, wie z.B. den deutschen Mister Wong, musst Du in den Plugindateien etwas „rumspielen“ und die Links entsprechend abändern.

  12. Michaela Sagt:

    Vielen Dank für die tollen Tipps!!! ❗
    Ein Kontaktformular hatte ich bereits aber PlugIn 1 & Code-Schnippsel für den Framebuster habe ich eingebaut.

    Liebe grüße,
    Michaela

  13. Matthias Sagt:

    @Flo: Gerne, um so mehr sich gegen diese Framer wehren, um so besser.

    @mace: ok, mach ich gerne in den nächsten tagen

    @daniel: ok ok, bin überzeugt 🙂

    @stefan: deswegen frag der schnippsel von monika auch ab ob du eingeloggt bist oder nicht um genau das problem zu umgehen, leider funzt der framebuster eingelogggt da eben auch nicht, man muss sich ausloggen um den zu testen..

    @michaele: gerne 😉

    @crazy: stimmt, aber ich denke die meisten nutzen das plugin eh nur wegen twitter und dem mail versand..

  14. Lordy Sagt:

    Ich werde mal „SexyBookmarks“ ausprobieren, da das wirklich gut aussieht :D.

  15. plerzelwupp Sagt:

    So klein ist die Welt: Das „Sexy Bookmark-Plugin“ hab ich am Wochenende auch von Hombertho geklaut und eingebaut.

    Framebuster kommt heute noch rein…. Danke für den Tipp 🙂

  16. plerzelwupp Sagt:

    ach … noch was: Den Mister Wong hab ich eingedeutscht – einfach die Adresse in der bookmark.data.php entsprechend ändern (auf *.de). Bei der Gelegenheit hab ich gleich die „Mouse-Overs“ eingedeutscht.

  17. Matthias Sagt:

    Hmm.. gute Idee.. Werd mich vielleicht auch mal ans übersetzen machen..

    ps: irgendwie sind seit heute hier die smilies zum anklicken im firefox weg, oder?

  18. Mac_BetH Sagt:

    Hallo Matthias,

    dank dieses Artikels, habe ich mich auch für die Sexy Bookmarks entschieden. Bin echt zufrieden! Hatte vorher seitenzeichen installiert, aber die haben mir leider ein paar Plugins zerhauen. Danke für den Hinweis.

    Bin über crazygirl auf deinen coolen Blog aufmerksam geworden. Sie hatte ja auch über den Framebuster berichtet.

    Also schön weiter klauen und vor allem immer drüber posten! Echt interessant!

    Danke

    Gruß

    Matthias

  19. Matthias Sagt:

    @MAtthias: Hallo Namensvetter 😮

    Vielen Dank und ja, mach ich auch in Zukunft gerne, drüber schreiben meine ich.

    Und auch das Klauen werde ich weiter verfolgen, man findet doch das eine oder andere Schmankerl in anderen Blogs..

    Gruss zurück
    Matthias

  20. Eike Sagt:

    Ich habe auch mal eine Frage zu einem Plug-In. Wenn es denn eins ist. Diese Leiste die unten ist gefällt mir ganz gut. Ist das überhaupt ein Plug-In oder selbergebaut?

  21. Matthias Sagt:

    @Eike: die Toolbar ist auch ein Plugin, eine Beschreibung findest Du hier:
    http://www.meinungs-blog.de/wibiya-toolbar-gute-moeglichkeit-der-interaktion-mit-den-lesern/

Trackbacks/Pingbacks

  1. Photoshop Tutorial: Rahmen mit Schatten | Das Meinungs-Blog - 28. Juni 2009

    […] ist also das versprochene Photoshop Tutorial mit dem ich euch kurz zeigen will wie ich hier meine Artikelbilder mit Rahmen und […]

  2. 5 Sachen: Rio, Quartet, sexy, CEWE, 1.000 Kommentare - - Plerzelwupps Erfahrungen - 30. Juni 2009

    […] einbauen. Wie es der Zufall so will, bin über über Google bei  Hombertho und Matthias über das Plugin "Sexy Bookmarks" gestolpert, das hier herunter geladen werden kann. […]

  3. ZenToDone - 16. Juli 2009

    Sexy bookmarks – Fehler in deutsch entdeckt…

    Sexy bookmarks, eines der beliebtesten Plugins zum Thema bookmarks für Artikel, hat für deutsche Blogger und deren User zum Thema Benutzerfreundlichkeit für ihre Besucher einen Fehler.

    Welcher Blogger testet ausgiebig seine Plugins, die er installi……

  4. Wordpress und Facebook – Plugin gegen Handarbeit | Das Meinungs-Blog - 30. Juli 2009

    […] bleibt die gute alte Handarbeit, zum Beispiel mit einem Klick auf das Sexy Bookmark unterm Artikel, oder direkt über Facebook. Das sieht dann ein wenig anders aus und Du kannst […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!