Geld verdienen mit Layer Werbung – Layer-Ads



7. Januar 2008

Blogs, Geld verdienen

Du hast eine eigene Webseite oder ein eigenes Blog und möchtest damit ein bißchen Geld dazuverdienen? Das geht mit diversen Möglichkeiten relativ einfach.

Für einige Wege brauchst Du die richtigen Leser die auf Deine Werbung klicken, für diese Möglichkeit hier Geld zu verdienen brauchst Du nur Leser, Du bekommst Geld für jede eingeblendete Werbung.

Geld verdienen

Das Geld verdienen ist mit dieser Werbeform sehr einfach, Du mußt Deinen Besuchern nur die Bannereinblendungen zeigen.

Was sind Layer-Ads

Layer-Ads sind Werbebanner die vor der Seite eingebunden werden. Diese werden von Popup-Blockern nicht geblockt, es sind technisch gesehen Bestandteile der Seite und keine neuen Fenster. Einzig Javascript muß bei den Usern aktiviert sein, dies ist aber beim Großteil der Internetnutzer der Fall.

Die Layer werden übrigens nur einmal pro Session eingeblendet. Wenn ein User einen Layer gesehen hat, wird er auf Deiner Seite keinen weiteren Layer sehen, bis er den Brwoser geschlossen hat und nochmals auf Deine Seite kommt. Sollte er den Banner nicht wegeklickt haben, bekommt er den Layer bei jedem Seitenaufruf zu sehen, bis er auf den Button schließen klickt.

layer.jpg

Vergütung der Layer

Die Layer werden mit 4 Euro pro Tausend Einblendungen (TKP = Tausend Kontakt Preis) bezahlt. Der Banner muß dabei beim User 5 Sekunden eingeblendet sein damit er gezählt wird. Und mit einem Hybrid-Layer, gibt es bis zu 6 Euro TKP, also 6 Euro pro tausend Besucher.

Auszahlung der Werbeeinnahmen

Dein Gewinn, also Deine Werbeeinnahmen werden ab 15 Euro ausgezahlt. Diese Auszahlungen kannst Du selber über die Webseite anfordern. Du kannst also sparen und alles auf einen Schlag auszahlen lassen, oder Du nimmst alle paar Wochen kleinere Beträge.

Anmeldung

Die Anmeldung geht kinderleicht und ohne Verpflichtungen von Deiner Seite. Einfach Webadresse und Bankverbindung (sonst kannst Du ja auch keine Auszahlungen bekommen) angeben und fertig. Du kannst innerhalb weniger Minuten anfangen den Code in Deine Seite einzubinden und mit dem Geldverdienen anfangen. Klick für die Anmeldung einfach auf den Banner:

Anmeldung bei Bin Layer

Banner einbinden

Wenn Du nun also den Code bei Bin-Layer nach Deiner Anmeldung bekommen hast, mußt Du ihn noch in Dein Blog oder Deine Webseite einbauen. Dabei kannst Du 2 Wege wählen.

  1. Du baust den Code in Dein Template ein. Damit wird der Layer bei jeder Seite allen Lesern gezeigt. Es gibt eine Menge Leute die das nicht so gerne auf Webseiten sehen, Du könntest also damit Leser vergraulen und Stammleser verlieren.
  2. Du baust den Code nur in spezielle Artikel ein. Das geht bei WordPress sehr einfach, Du kannst den JavaScript-Code einfach nach dem Artikel in das Beitragsfeld kopieren. Denk daran die Option auf „Code“ zu stellen.

code.jpg

Kampagne optimieren

Um Deine laufenden Kampagnen zu optimieren gibt es mehrere Möglichkeiten die Du auch nutzen solltest.

  • SubID angeben
    Du kannst für jede Seite eine eigene SubID angeben. Damit kannst Du dann hinterher auf der Seite von Layer-Ads nachvollziehen welche Deiner Seiten wieviel Geld eingebracht haben, Du machst das ja schließlich um damit Geld zu verdienen, oder?
  • Seiten auswählen
    Wähle Deine Seiten mit Layer-Werbung mit Bedacht aus. Du willst ja Geld verdienen und nicht Deine Leser verlieren. Du solltest Du Werbung auf Seiten packen die viel Traffic über die Suchmaschinen bringen und die Leser bringen die höchstwahrscheinliche Deine Seite nur einmal besuchen werden. Für Artikel die Dauerleser binden sollen ist diese Werbeform eher nicht sinnvoll.
  • Kampagnen überwachen
    Behalte Deine Kampagnen in den Augen, wenn die Anzahl der Layer abnimmt liegt es am Traffic, wenn die Anzahl der gewerteten Layer abnimmt, liegt es vielleicht daran, daß dein Artikel an Relevanz verliert, die User also direkt weg sind bevor der Layer gewertet werden kann.
  • Traffic überwachen
    Verliere auch Deinen Traffic nicht aus den Augen, wenn die Besucheranzahl einbricht, verlierst Du auch Deinen Gewinn mit den Layern. Wenn Du Geld verdienen willst mit Deiner Webseite und damit reich werden willst, mußt Du eben auch etwas dafür machen.

Und? Hilfreich? Eigentlich geht das Geldverdienen damit doch kinderleicht, oder? Einfach anmelden, Code einbauen und Geldverdienen, oder? Wie sehen Deine Erfahrungen damit aus, Layer-Ads schonmal benutzt?

, , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


48 Antworten zu “Geld verdienen mit Layer Werbung – Layer-Ads”

  1. Malik Sagt:

    Diese Werbeart ist absolut abartig und ich besuche keine Seite nochmal, die so etwas hat.

  2. NeXus Sagt:

    ja, ich finde die layer auch extrem nervig, allerdings kann ich die nutzung verstehen, die blogs kosten ja auch geld und zeit, kann verstehen wenn man damit was verdienen will..

    und die layer klick ich einfach weg und gut ist. finde toll das die nur einmal kommen, und ich denke einmal wegklicken kann man die schon ohne probleme..

    da gibt es ganz andere arten geld zu verdienen die ich wesentlich schlimmer find.. popups zb finde ich furchtbar nervig, besonders die die man mit nem popup blocker irgendwie nicht blocken kann, da sind die layer zum geld verdienen doch echt harmlos

    aber nur meine 2 cent 😉

  3. Spoocky Sagt:

    Hab mich direkt da angemeldet, mal sehen was das bringt.

  4. Matthias Sagt:

    Hi Spooky, das bringt natürlich nur was wenn Du genügend Leute hast die die Layer auch ansehen 😉

    Bei mir gibt es die Layer auf einigen Artikel die viel Traffic über die Suchmaschinen bekommen, damit verdiene ich mit dem Blog ca 8-14 Euro am Tag..

    Leicht verdientes Geld, oder?

  5. Christian Sagt:

    Salve

    Meine Meinung: Ein layer auf der Seite und ich besuche sie nie mehr. Das Wegklicken ist mühsam und nervt, zumal einige dazu übergegangen sind die X zum schliessen des layer zu missbrauchen und einen extra Schliessen-Button zu machen.

    Christian

  6. lars Sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe das ganze Thema Layerads auch schon ausprobiert, allerdings muss ich sagen das sich das für mich nicht wirklich gelohnt hat da es zu lange dauert bis mal ein nennenswerter Betrag zusammenkommt.
    Ich persönlich setze hier mehr auf Affiliate Programme und suche regelmäßig nach neuen Möglichkeiten auch ausserhalb der üblichen Partnernetzwerke.

    Vor zwei Tagen habe ich wieder so ein Programm gefunden das aus Japan kommt,aber auf einer deutschsprachigen Seite läuft. witzige Lifestyle Produkte und Gadgets direkt aus Japan..Check it out!

    http://www.kilian-nakamura.com/catalog/?a_aid=73b2036e&a_bid=2d469d5d'>Gadgets und Lifestyle direkt aus Japan

    Gruß
    Lars

  7. Tim Sagt:

    Also eine Seite mit Layern nervt mich extrem, besonders wenn sie nach jedem Seitenaufruf wiederkommen. Dann gibt es noch die, wo man die Schaltfläche zum schließen nicht finden kann. In der Regel gebe ich dann schnell auf und suche die Info woanders. Aus dieser einenen Erfahrung heraus verzichte ich auf Layer Ads.

  8. Herbert Sagt:

    Ich bin eigentlich kein Fan dieser Layer-Ads. Sie lassen die Website sehr unprofessionell und oft auch „billig“ wirken. Da ist Google Adsense nicht so aufdringlich.

    LG

  9. Oliver Sagt:

    Ich finde die Layer-Ads eine gute Möglichkeit Portale zu vermarkten bei denen sonst keine spezielle Zielgruppe angesprochen werden kann. Ich habe das ganze mal mit Adsense verglichen und der TKP den ich durch Layerads bzw Sponsorads herausgeholt habe hat Adsense bei weitem übertroffen.
    Auf „seriösen“ Seiten allerdings ist das nicht angebracht, also Seiten die sich an Kunden richten.

  10. Jan Sagt:

    Ein Freund von Layern bin ich nicht, aber ärgern tue ich mich besonders bei den Layern, die immer ein neues Fenster öffnen, auch wenn man auf schließen klickt

  11. fatih Sagt:

    Mathias hab eine frage…Darf man in einem blog (blogger.com) layer-ads reintun?? und damit geld machen?? ich wurde gesperrt!! wäre nett wenn du oder jmd anders mir helfen würdest!!!

  12. Matthias Sagt:

    Wo gesperrt? Bei Layer-Ads oder bei Blogger?

    Wüsste nicht warum man das nicht machen darf, einzig die Themen unterliegen einigen Reglen…

    Bei anstößigen Inhalen, Erotik, Cracks und so, können die Dir den TKP runtersetzen (machn die bei mir dauernd) oder Dich ganz sperren..

  13. Dimitri Sagt:

    Nicht nur er, auch dieser blogger, reine Wahnsinn:

    http://hilfe.blog.de/2008/08/16/blog-gesperrt-4596837

  14. Jürgen Sagt:

    Für eine Seite, die seriös wirken will und auf wiederkehrende Besucher setzt, sind Layer Ads wohl nicht geeignet. Da sollte man auf andere Werbeformen ausweichen (bevorzugt Textlinks).

  15. Chris Sagt:

    Sehe ich genauso wie Jürgen! Es gib schon genug Seiten die mit Werbebanner „zugemüllt“ sind. Ich finde Textlinks (GoogleAdSense) wirkt dezenter und seriöser! Natürlich können auch Banner dezent eingesetzt seinen Zweck erfüllen!

  16. A. Stein Sagt:

    Also ich finde vermeiden kann man solche Layer nicht mehr – bzw umgehen und wenn hier einige meinen, dass sie Seiten mit solchen Layern nicht mehr besuchen, wird die Auswahl an besuchten Seiten wohl bald nur noch sehr klein sein.

    Ich finde die Idee nicht schlecht und auch wenn man es nicht glaubt, könnte ja auch einmal etwas angezeigt werden, dass einen wirlich interessiert und dann froh ist dass solch ein Layer erschienen ist 😉 Also nicht zu eng sehen – würde ich sagen

  17. Smileys Sagt:

    Hallo,
    ich hab auch viel mit Layern experimentiert
    und hab leider auch nur negatives feedback bekommen
    Bin auch wieder auf der suche nach was geeignetem für meine Seite
    500Besucher am tag ist eben nicht die Welt ..und ich will mir auch keinen vergraulen.

    Evtl ist es für mich das betse monatlich einen partner zu sichen mit einem Fixbetrag und gut

  18. Hannes Sagt:

    Auch mich stören diese Layer ganz gewaltig, in bestimmten Themengebieten hat ja beinahe jede zweite Webseite nen Layer. Ich hasse die Dinger richtig, vor allem wenn du aufs X drückst , ok das musst du auch erst mal finden, und dann geht noch ein popup auf. Mann da könnte ich die Seite gleich wieder verlassen. Solche Seiten gewinnen echt nicht an Sympathie.

  19. Henning Sagt:

    LayerAds halte ich ebenso für eine Zumutung, das vergrault jeden Visitor. Erst recht dann, wenn die Ads nicht so einfach wegzuklicken sind. Bei einer inhaltlich anständigen Seite mit aufbereitetem Mehrwert kommen mir keine LayerAds drauf!

  20. Tobi Sagt:

    Ja also ich persönlich find layer ads auch Assi (als Besucher) und bisher hab ich auch noch keine auf irgend-einem Projekt verwendet. Wenn ich ein Projekt hätte mit massig Besuchern die sonst null konvertieren würd ich´s mir evtl. mal überlegen..aber das wird wohl auch in Zukunft aus bleiben…

  21. Winfried Sagt:

    Bin bei wordpress angemeldet aber irgendwie klappt das mit dem Layer nicht. Auf Artikel und in HTML nimmt er das script nicht an.

  22. Chris Sagt:

    „8-14 Euro am Tag“ das habe ich mit Layern gerade mal im Monat und halte diese Form von Werbung zwar auch lästige, aber Geld stinkt nicht 😉

    Bei Euro4Clicks erhalt man einen TKP von 6 Euro, aber ich glaube die rechnenen nicht richtig ab, denn die Einnahmen sinken obwohl die Besucherzahlen steigen.

    Besonders oft sind Layer in Forum zu finden (natürlich hoch frequentiert), in Blogs sind mir Layer noch nicht vor die Augen gesprungen. Das ist für den interessierten Lesen auch sinnvoller.

    Aber vielleicht finde ich noch bessere Einnahmemöglichkeiten(?)

  23. Matthias Sagt:

    Naja, Layer werden zwar gut bezahlt, aber ich bekomm in einigen Blogs auch einen TKP von 6 Euro mit Adsense hin. Und das ist nicht annähernd so nervig..

  24. Name Sagt:

    Hallo,

    da muss ich doch sagen, Hut ab! So deutlich hätte ich seinerzeit gerne ne Anleitung gelesen, bevor ich bei meinem Anbieter eingestiegen bin. Die Vergütung bei der Layer-Werbung ist allerdings sehr unterschiedlich, manche zahlen mehr als der von dir benannte Anbieter, andere liegen weit drunter.
    Aber anschaulicher kann man es wohl kaum rüber bringen.

    Viele Grüße und weiter so!

    PS: An alle Layer-Kritiker sei mal gesagt, dass es wesentlich nervigere Werbeformen gibt. Mein Layer geht einmal auf, danach hat man 3 Stunden lang Ruhe!

  25. Manfred Sagt:

    Ich habe bisher noch keine Layer ausprobiert. Die Dinger sind nervig, scheinen aber zu funktionieren. Gibt es Jemand der, amnstatt Layer Ads von Anderen zu benutzen, selbst damit wirbt? Erscheint mir billiger als Adwords. Bleibt nur die Frage ob der Traffic davon wirklich was bringt. Wird wahrscheinlich, wenn überhaupt, nur mit sehr trendigen, viel gekauften Produkten funktionieren.

  26. Anatoli Sagt:

    Hallo Manfred,
    ich denke wenn du guten Traffic brauchst, dann solltest du die Finger von Layer-Werbung lassen weil Layer Werbung eher was für ganz große Firmen ist, die das Ziel haben ihr Logo in die Köpfe der Menschen einzuprägen.
    Je öfter die Werbung gesehen wird desto besser. Geklickt wird dabei kaum auf die Layer und wenn dann nur ausversehen und 2 Sekunden später ist das neue Fenster auch wieder geschlossen.
    Wobei ich nicht verstehen kann wie Firmen wie 1und1 in Layern werben, die von allen als „nervig, billig und unseriös“ angesehen werden. Für mich ist das ein ganz klarer Imageschaden und nicht Werbung.

  27. Simon Sagt:

    Was habt ihr denn alle gegen Layerwerbung?

    Kann ich nicht verstehen. Klickt sie halt weg und gut ist!

    Noch was zum Thema Werbeblocker: Wer sowas einsetzt, ist selbst schuld, wenn es irgendwann mal nichts mehr kostenlos im Internet gibt. Bravo!

  28. Martin Sagt:

    Kann man als Webmaster die Layer Ads auch selber wegklicken, denn sie versperren einem bei der Wartung und Aktualisierung den Blick auf den Inhalt. Zählt es dann wie bei Google Adsense als Klickbetrug oder ist das ligitim. Müsste eigentlich ligitim sein, die selber wegzuklicken bzw. zu schliessen.

  29. Matthias Sagt:

    natürlich.. du bekommst das geld ja für die einblendung und nicht für das wegklicken..

  30. Leo Sagt:

    Mal abgesehen davon, dass das mit dem „Geld verdienen“ nicht so einfach ist (um wirklich nennenswerte Beträge verdienen zu können bedarf es schon einigen traffics auf der Seite), ist ein Layer Ad das nervigste Werbemittel das es gibt.

    Werbung an sich ist ja nichts böses und es ist auch legitim seine Seite zu Werbezwecken zu nutzen. Aber wenn ich schon „bevor“ ich die Seite überhaupt zu Gesicht bekomme ein „Plakat“ vor die Nase gehalten bekomme, dann bin ich genau so schnell wieder weg von dieser Seite wie ich Sie aufgerufen habe.

    Was jetzt aber nicht heisst, dass so ein Werbemittel generell zu ignorieren ist. Meiner Meinung nach sollte es aber erst ab ein gewissen täglichen Traffic eingesetzt werden, und da auch nur wenn die Klickraten entsprechend hoch sind. Für alle anderen Zwecke ist dieses Werbemittel eher kontraproduktiv.

  31. Ryan Sagt:

    Hallo,

    zuerst möchte ich einmal den Blog-Beitrag loben, haste gut verfasst und erklärt. Layer sind zwar nervig, aber ein notwendiges Übel damit das Internet weiter kostenlos bleibt und sich manch einer in seiner Freizeit hinsetzt und Seiten aufbaut. Ganz klar, zum Spass macht das nicht jeder! Zudem müssen Server bezahlt werden und mit google adsense läßt sich bei weitem nicht so viel verdienen.

    Also an alle Layer Gegner: Layer-Ads sind nicht unbedingt schön und nerven auch etwas, dass weiß ich auch, aber klickt einfach den Layer weg und unterstützt damit den Seitenbetreiber und die Seite selbst.

    An alle Webmaster: Wer noch seriöse Homepage Sponsoren sucht, der sollte mal bei LayerBonusvorbeischauen. Hier findet Ihr eine große Auswahl an Werbeanbietern, also auch Anbieter von Banner Werbung mit PPC (Pay per Click) oder PPV (Pay per View) Vergütung, falls ihr euren Usern einen gefallen tun wollt 🙂

  32. Heli Sagt:

    Bei Layern muss man aufpassen, sonst vertreibt man seine Besucher. Ich hab es kurz probiert, bin aber schnell „geheilt“ gewesen.

  33. Games Didi Sagt:

    😈 zuerst möchte ich einmal den Blog-Beitrag loben, haste gut verfasst und erklärt. Layer sind zwar nervig, aber ein notwendiges Übel damit das Internet weiter kostenlos bleibt und sich manch einer in seiner Freizeit hinsetzt und Seiten aufbaut. Ganz klar, zum Spass macht das nicht jeder! Zudem müssen Server bezahlt werden und mit google adsense läßt sich bei weitem nicht so viel verdienen.

    Also an alle Layer Gegner: Layer-Ads sind nicht unbedingt schön und nerven auch etwas, dass weiß ich auch, aber klickt einfach den Layer weg und unterstützt damit den Seitenbetreiber und die Seite selbst.

    An alle Webmaster: Wer noch seriöse Homepage Sponsoren sucht, der sollte mal bei LayerBonusvorbeischauen. Hier findet Ihr eine große Auswahl an Werbeanbietern, also auch Anbieter von Banner Werbung mit PPC (Pay per Click) oder PPV (Pay per View) Vergütung, falls ihr euren Usern einen gefallen tun wollt 🙂

  34. Jan Sagt:

    Hallo Mathias,

    setzt du eigentlich immer noch Layer ein? Wenn ja, bei welchem Anbieter bist du denn jetzt?

    Gruss Jan

  35. Matthias Sagt:

    Ja, ab und zu setze ich die von Binlayer ein, die bringen immerhin 6 Euro TKP Preis:

    https://binlayer.com/ref-190435.html

  36. Denis Sagt:

    Hallo,

    ja du Layer-ads gibts ja jetzt auch nicht mehr. Vielleicht schreibst da ein kleines Update darüber, oder schaust mal auf http://www.layer-vergleich.com was es noch so für alternativen gibt.

    Lg

  37. Matthias Sagt:

    danke für den hinweis, wird gemacht.. 😉

  38. Peter Sagt:

    Hallo da nütze ich doch lieber dienste wie

    http://www.adsbase.at

    oder

    http://webmaster.buywords.de

    es gibt doch nichts unsympatischeres wie layer werbung

  39. Rene Hubert Sagt:

    Vor nem Jahr oder so habe ich auch etwas damit experimentiert. Damals war das usemaxx und layer-ads. Zweiter ist scheinbar pleite gegangen und ich habe zwar noch eine schriftliche Gutschrift erhalten, aber nie das entsprechende Geld dazu… bei ersterem habe ich nicht die Auszahlungsgrenze erreicht. Und ehrlich gesagt hat es mir dann gereicht. Für die paar Euronen ist das deswegen abgerutschte Ranking das nicht wert 😉 Habs mehrfach hin- und hergetestet und tatsächlich hat diese Werbeform eine tw. gar nicht so kleine Rankingverschlechterung zur Folge.

  40. Roman Sagt:

    Hallo und danke für diesen interessanten Artikel zunächst!

    Ich habe bisher nie etwas mit Layer Werbung probiert und habe dazu mal ne grundlegende Frage. Vergütet wird pro Einblendung Beispiel TKP = 6 EUR.

    Gibt es dabei irgendwelche Vorschriften der Traffic Generierung. Könnte man sonst nicht einfach auch irgendeinen 0815- Ramsch Traffic zu weit aus günstigeren Konditionen Einkaufen als man Ende für die Layer Einblendungen bei dem gekauften Traffic bekommt?

    Angenommen ich kauf jeden Tag 1.000 Besucher für die Seite mit der Layer Einblendung zu 2 EURO, bekomme aber 6 Euro raus, sprich 4 Euro Gewinn.

    Danke für eure Hilfe.

  41. Matthias Sagt:

    @Roman: Rein logisch würdest Du damit verdienen.. Der Layer muss aber wirklich gesehen werden, also ein paar Sekunden stehen bleiben, sonst zählt das nicht.

    Und die Layerleute sehen ja auch welche Seiten viel Traffic haben, mir haben sie mal wegen so einer Sache den TKP auf 50 Cent gesetzt, meinten mein Traffic wäre nicht mehr wert, und das war er ja auch nicht 😉

    Dann kann man die verschiedenen Layer Anbieter mit der Seite druchrotieren, aber irgendwann haben die das bei mir immer gemerkt 💡

Trackbacks/Pingbacks

  1. j :: Re: Geld Geld Geld - Das Bezahl-Web kommt durch die Hintertür :: January :: 2008 - 26. Januar 2008

    […] zu bekommen ist ? > > Weil es einfacher ist, als selber ewig zu suchen? > Weil man gewisse Sachen (Spezialwissen) nicht überall für lau > bekommt? > Weil auch dem größten Neandertaler klar sein muß, daß der […]

  2. Google Abmahnung wegen YouPorn Artikel | Das Meinungs-Blog - 4. Februar 2008

    […] oder? Wer weiß.. Im schlechtesten Fall laß ich die Adwords halt draußen, das und das reichen schon als Verdienst locker aus und machen eh wesentlich mehr Kohle als […]

  3. Blog-Statistiken und Einnahmen im Februar 2008 | Das Meinungs-Blog - 5. März 2008

    […] Layer-Ads: 186,40 Euro (-8,3%) […]

  4. Layer Werbung im Internet - Anleitung und Einbau | Tibia und Politik - 30. März 2008

    […] Hier findet ihre ebenfalls eine Besprechung zu Layer-Ads, sowie eine kurze Anleitung zum Einbau in WordPress […]

  5. Blog-Statistiken und Einnahmen im April 2008 | Das Meinungs-Blog - 2. Mai 2008

    […] Layer-Einnahmen sind stark gefallen. Zum Teil weil Layer-Ads mir den TKP von 4 Euro auf 1 Euro gesenkt hat, der Erotikanteil auf dem Blog wäre zu hoch. Ich […]

  6. Blog-Statistiken und Einnahmen im Mai 2008 | Das Meinungs-Blog - 2. Juni 2008

    […] Layer-Bezahlung ist nochmals gefallen. Layer-Ads hat mir den TKP erneut von 1 Euro auf 10 cent gesenkt, und Euros4Click von 5,5 Euro auf 3,5 Euro. […]

  7. Geld verdienen mit Amazon Mechanical Turk - 15. Juni 2009

    […] es wie ausführlich bei Peer beschrieben durch AdSense, Affiliate oder Direktvermarktung oder auch durch Layer und andere […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!