Google Abmahnung wegen YouPorn Artikel



7. Januar 2008

Allgemeines, Blogs

Heute flatterte eine Abmahung von dem Google Adsense Team in mein Postfach. Ich würde mit meinen YouPorn und TimTube Artikeln gegen die Programmrichtlinien verstoßen und dürfte auf meiner Seite keine Adsense und nicht-jugendfreiem Content gleichzeitig schalten.

Aber ist ein Bericht über das YouPorn Thema oder wie man die YouPorn Sperre umgeht wirklich nicht-jugendfreier Content? Wie ist Deine Meinung zu dem Thema?

Folgende Mail habe ich von dem AdSense Team bekommen:
Bei der Überprüfung Ihres Kontos haben wir festgestellt, dass Sie derzeit Google-Anzeigen auf eine Art und Weise schalten, die gemäß unseren Programmrichtlinien nicht zulässig ist. Wir fanden beispielsweise auf Seiten wie www.meinungs-blog.de/youporn-sperre-umgehen Verstöße gegen die Programmrichtlinien von AdSense.

Gemäß unseren Programmrichtlinien dürfen AdSense-Publisher keine Google-Anzeigen auf Seiten mit nicht-jugendfreiem Content schalten.

Bitte nehmen Sie die erforderlichen Änderungen an Ihren Webseiten innerhalb der nächsten 72 Stunden vor. Wir empfehlen Ihnen außerdem, dass Sie sich Zeit nehmen, unsere Programmrichtlinien ( https://www.google.com/adsense/policies) zu lesen, um sicherzustellen, dass alle Ihre anderen Webseiten diese Bestimmungen erfüllen.

Sobald Sie Ihre Website aktualisiert haben, können wir die Änderungen feststellen und die Schaltung der Anzeigen wird nicht beeinträchtigt. Wenn Sie die Änderungen an Ihrem Konto nicht innerhalb der nächsten drei Tage vornehmen, bleibt Ihr Konto aktiv, aber Sie können keine Anzeigen mehr auf der Website schalten. Beachten Sie jedoch, dass wir Ihr Konto eventuell sperren müssen, wenn wir in Zukunft weiterhin Verstöße gegen unsere Richtlinien feststellen.

Was denkst Du? Zählt ein Bericht, eventuell mit Links auf nicht-jugendfreien Content auch gleich zu altersgefährdendem Inhalt, oder ist die reine Berichterstattung und das Verlinken völlig in Ordnung?

Ich habe auf jeden Fall erstmal alle Adwords in den Artikeln deaktiviert, ob ich die Adwords hier wieder anstelle, hängt nun auch von Googles Antwort auf meine Frage ab. Ich habe versucht denen meinen Punkt zu erklären, mal sehen ob jemand aus dem Adsense Team antwortet.

Aber ein bischen geht es eben auch ums Prinzip. Ich denke nicht, daß ich nicht-jugendfreien Content auf meinem Blog habe, oder? Wie siehtst Du das?

Nachtrag:

Die Antwort von Google kam schnell und überraschend ausführlich, hier mal ein Auszug aus den relevanten Stellen:
Ich verstehe Sie sind eventuell etwas verdutzt wegen unserer E-Mail und
Ihres ist auch kein klarer fall. Die Inhalte an ich sind unter Umständen
gemäß unserer Programmrichtlinien noch in Ordnung, allerdings bitte ich
Sie zunächst unsere genaue Definition von "nicht-jugendfrei" zur Kenntnis
zu nehmen und dann weiter zu lesen:

Gemäß unseren Programmrichtlinien bezüglich nicht-jugendfreien,
pornografischen oder anstößigen Inhalten, können diese Inhalte jegliches
Material beinhalten, welches nicht für alle Zielgruppen geeignet ist.
Während dies natürlich jegliche volle Nacktheit oder sexuelle Aktivitäten
beinhaltet, kann es jedoch ebenso explizit sexuelle Textinhalte betreffen,
sowie einige Abhandlungen zu Themen wie sexuelle Gesundheit, Sex Tipps,
oder auch Bilder oder Videos, die unzüchtige oder provokante Posen
beinhalten, strategisch verdeckte Nacktheit, durchsichtige oder dünne
Bekleidung, sowie Close-ups von Brüsten, Hintern, oder Genitalien.

Obwohl dies kein absoluter Test ist, empfehlen wir Publishern jedoch
manchmal, sich folgende Fragen zu stellen, um feststellen zu können, ob
Inhalte jugendfrei sind: Wäre es Ihnen angenehm, diesen Inhalt im selben
Raum mit Ihrem Vater oder Mutter anzusehen? Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter?
Ihrer siebenjährigen Schwester? Falls Sie jede dieser Fragen mit nein
beantwortet haben, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es einigen
Inserenten nicht angenehm wäre, Anzeigen auf solchen Inhalten zu schalten
und wir diese Inhalte als nicht-jugendfrei einstufen.

Leider enthalten Ihre banner zu PrivatAmateure eben Bilder, die laut
unserer Definition nicht-jugendfrei sind. Zudem bringen wir nicht gerne
unsere Inserenten mit dieser Art von Anzeigen in Verbindung. Ich hoffe Sie
verstehen das.

Nun gut, das scheint also ja kein klarer Fall zu sein, ich bin freudig überrascht von Googles Antwort, hätte nicht gedacht das die überhaupt kommen würde, geschweige denn so schnell. Ich habe meine Frage um 17 Uhr geschrieben, Google hat um 21.30 Uhr geantwortet!

Gut, ein bischen komisch ist die Rechtschreibung in der Mail.. Die scheinen da wirklich ne Horde Anfänger Studenten zur manuellen Überprüfung sitzen zu haben..

Das nenn ich auf jeden Fall mal Kundenservice den ich mir von Google so nicht vorgestellt hätte. Deren Argumente kann ich gut verstehen und auch den Weg mich darauf aufmerksam zu machen finde ich sehr gut.

Was nun? Nun bleibt für mich die Entscheidung was ich machen soll. Adsense auf allen Seiten entfernen, eine Möglichkeit finden Adsense auf bestimmten Artikeln auszublenden oder die Banner zu entfernen.

Habe nun also die Google Adsense Werbung in der Kategorie „Youporn und Erotik“ abgeschaltet.. Hoffe mal das reicht denen..

Was würdest Du machen?

, , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias