Google Adsense Statistiken auf dem iPhone ansehen



23. Dezember 2009

iPhone und iPad

Ich glaube jeder der Adsense auf seinen Seiten einbindet mag hin und wieder auch mal in die Statistiken schauen. Und wer ein iPhone hat kann dies nun auch von unterwegs machen, SenseEarn (iTunes Link) macht es möglich.

Es gibt sicher auch noch diverse anderen, einige davon sogar kostenlos die Adsense Statistiken aufs iPhone bringen, aber Sense Earn bietet ein paar wirklich gute Details, kostet dafür aber auch 2,99 Euro. Das ist mir eine gute Ansicht allerdings auch wert, die Webseite von Google geht auf dem iPhone ja mal gar nicht.

Google Adsense fürs iPhone

Das Einloggen funktioniert richtig schnell, das Passwort wird auf dem iPhone gespeichert und nur an Google übertragen. Danach bekommst Du eine gute Übersicht zu sehen, ich musste leider meine Daten entfernen, sowas mag Google gar nicht.

Du siehst dann die aktuellen Einnahmen von heute, gestern, der aktuellen Woche und des aktuellen Monats. Unten siehst Du dann die Veränderungen zum Vormonat. Jede Spalte ist klickbar und liefert dann die entsprechenden Details.

Wenn Du zum Beispiel auf Daily klickst, bekommst Du die einzelnen Tage im Überblick. Jeweils mit Anzahl der Einblendungen (Impressions), Anzahl der Klicks (Clicks), Klickrate (CTR) und Einnahmen pro Tausend Besucher (eCPM).

Und Du siehst natürlich die täglichen Einnahmen. Ein klick auf den Tag öffnet dann die Detailansicht.

Nun kannst Du bis auf das Level Deiner angelegten Channels Deine Statistiken sehen. Ich habe für jeden großen Bereich eigene Channels angelegt, so kann ich sehen welche Bereiche im Blog am häufigsten angeklickt werden und am meisten Einnahmen bringen.

Ich glaube man sieht ganz gut welcher Bereich am meisten Umsatz generiert..

Daneben gibts natürlich die gleiche Ansicht wie oben auch für die Monate und Wochen im Überblick.

Ich bin auf jeden Fall mit SenseEarn (iTunes Link) sehr zufrieden, und nutze die Adsense App mittlerweile jeden Tag und schaue kaum noch auf die Adsense Webseite von Google.

Nutzt noch jemand von euch Adsense auf dem iPhone und hat das gleiche oder ein ähnliches Programm im Angebot? Weil ich finde die kostenlose Version, über die Tobi geschrieben hat, bietet mir irgendwie zu wenig Details..

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


11 Antworten zu “Google Adsense Statistiken auf dem iPhone ansehen”

  1. tobiCOM Sagt:

    Also ich verwende SimpleSense! Ist kostenlos und hat mich völlig überzeugt!!

  2. Matthias Sagt:

    @tobi: ich weiss, aber das bietet mir einfach zu wenige details. ich will auf jeden fall mehr wissen 😉

  3. Micha Sagt:

    Bisher habe ich noch kein App für Adsense auf mein iPhone, weil mir bisher unklar ist, wie das App die Daten von Adsense bezieht. Eine API bekommt man bei Google nämlich erst ab 100.000 PIs am Tag.

    Btw. im ersten Bild hast du noch feinsäuberlich die Email-Adresse wegretuschiert und in den übrigen hast du sie gelassen. 😉

  4. Matthias Sagt:

    @Micha: Gute Frage, keine Ahnung… Aber wenn die das über einen eigenen Server schleifen, kann es gut sein, dass sie genügend zusammenbekommen.

    Und danke für den Hinweis.. Mist, wieder was übersehen, mach ich gleich 😉

  5. Andi Licious Sagt:

    Vielen Dank für den Tipp!
    Direkt mal über deinen Link angeschafft. 🙂

    Viele Grüße, Andi

  6. Metabeat Sagt:

    Ich habe mir vor einigen Monaten mal „iAdsense“ für 1,59€ aus dem Appstore geladen. Von diesem App kann ich leider nur abraten, da es permanent abstürzt und die ohnehin schon mageren „Statistiken“ schlicht weg nicht passen… Danke für deine ausführliche Beschreibung, werd es gleich mal testen.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!