Größter LED-Schirm der Welt – The Place in Beijing



2. Oktober 2007

Videos

Kann man sich einen schöneren Ort vorstellen an dem man seine Bildschirmschoner abspielen kann? In einem Einkaufszentrum in Beijing gibt es nun die angeblich größte LED-Wand (in diesem Fall die Decke) der Welt.

Auf 7 500 qm können nun Filme, Werbung oder sogar Kundenwünsche (Scrennsaver?) abgespielt werden. Aber seht selber:

Der gesamte Schirm ist 250m mal 30m groß und wurde vom weltberühmten Bühnenbildner Jeremy Railton konstruiert. Gekostet hat der Schirm läppische 24 Millionen Euro. Der Schirm ist 80m über dem Boden und setzt sich eigentlich aus 5 verschiedenen LED-Schirmen zusammen.

Die meiste Zeit läuft dort wohl eine Animation eines Aquariums, aber nun stell Dir mal vor Du könntest dort ein Spiel zocken, z.B. Quake 3 auf einem Bildschirm dieser größe..

Hier ist mal eine Animation von Autos und einigen Zeichen zu sehen.. (Das wär mal ne Anschaffung fürs Wohnzimmer..)

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


14 Antworten zu “Größter LED-Schirm der Welt – The Place in Beijing”

  1. blauertacho Sagt:

    Das ist ja mal ne hausnummer. echt nicht schlecht. würde es gerne mal live sehen. mit leds kann man echt shcon eingiges machen

  2. Name Sagt:

    jetzt macht mein leben wieder sinn…
    ich weis warum ich spare…
    ich werd mein haus umbauen müssen…

    lcd tv komm zu mir!!!! 🙂

  3. Leonie @ LG Plasma Fernseher Sagt:

    So einen bräuchte man wirklich als Fernseher fürs Wohnzimmer 😀

    Aber kann es sein, dass du einen Zahlendreher eingebaut hast und der Schirm 80m lang und 30m über dem Boden anstatt 30m lang und 80m über dem Boden ist ? Zumindest sieht es auf dem Video nicht wie 80m aus ^^

  4. Markus Sagt:

    Ja die Entwicklung in der LED Technik ist schon spannend. Und wenn dann die OLEDS ausgereift sind, dann kann man ganze Räume und auch Hallen mit wenig Energieaufwand im Handumdrehen „umbauen“ oder das Ambiente verändern.

  5. Erik Strasser Sagt:

    In einigen Jahren wird man OLEDS wie eine Tapete aufkleben koennen. Das einzige Problem wird eventuell mit der Helligkeit geben.

  6. Kare Sagt:

    Ich war letzten Herbst dort : ) und es war echt genial…

  7. Timm Sagt:

    Ein Freund von mir hat die LED-Wand gesehen, es heißt „the Skyscreen.“ Es ist einfach genial. Ich würde sie gerne zu Hause haben.

  8. Robson Sagt:

    Wow…das nene ich mal einen wirklich großen LED-„Fernseher“. Und wer baut mir das Haus dafür, damit ich ihn auch in mein Wohnzimmer bekomme 🙂 .
    Also ich würde mir, wenn ich mir einen neuen fernseher anschaffen will, nurnoch einen LED-Fernseher kaufen. Auf LEDs ist die Bildqualität doch schon um einiges besser als auf LCD oder Plasma. Ein freund von mir hat sich vor kurzem eine LED-TV geholt…und ich muss sagen 1A. Da bekommt ein wirklich fantastisches Bild geboten.

    Also ich kann nur jdem den 7500qm „Fernseher“ empfehlen…aber nicht das ihr dann ❓ ❓ ❓ so schaut…

    Liebe Grüße

  9. snakar Sagt:

    Boah, alleine deswegen würde sich eine Reise rentieren.

  10. Axel Sagt:

    Für Shows oder Events sicher ein absoluter Hingucker. Aber für normale Anwender unbezahlbar. Mal abgesehen von den Stromkosten.

  11. Paulina Sagt:

    Wow! Wirklich ne coole sache, würde ich gerne einmal sehen. Aber zuhause im Wohnzimmer möchte ich das nicht stehen haben 😀

Trackbacks/Pingbacks

  1. Simulation einer Reise in Lichtgeschwindigkeit | Das Meinungs-Blog - 25. Februar 2009

    […] Idee die sicher einiges an Arbeit gekostet hat und mich fast so beeindruckt hat wie “The Place in Beijing […]

  2. Der größte LED Fernseher der Welt - 25. Februar 2010

    […] via […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!