Hartz 4 Betrug nimmt zu – Manche sind sogar noch stolz drauf



2. Februar 2010

Politik

Arbeitslosigkeit wünscht man niemandem, besonders nicht in wirtschaftlich schweren Zeiten wie jetzt. Gut, dass es Arbeitslosengeld gibt, ohne Hartz 4 hätte einige sonst gar keine Chance über die Runden zu kommen.

Deswegen zahlen wir alle gerne in diese Kasse ein, denn schliesslich kann es jeden von uns erwischen. Und um so ärgerlicher ist es dann, wenn man vom Mißbrauch liest, wenn also einige wenige (oder vielleicht gar nicht so wenige) das ganze System in Verruf bringen und damit denjenigen die Hartz IV wirklich brauchen, Probleme machen.

Hartz 4 Betrug nimmt zu

Laut der Süddeutschen Zeitung liegt bei den rund 6,5 Millionen Hilfsbedürftigen der Anteil der Missbrauchsquote bei Hartz-IV-Leistungenbei 1,9 Prozent. das sind 0,1 Prozentpunkte mehr als letzes Jahr. Während 2,5 Prozent mehr Verwarn- und Bußgelder verhängt wurden, sank die Gesamtsumme dieser Strafen um 7,5 Prozent auf rund 3,7 Millionen Euro.

Also 1,9 Prozent von 6,5 Millionen Hartz 4 Empfängern? Wow, das sind ja 123 500 Betrüger, oder Menschen die Hartz 4 irgendwie mißbraucht oder falsch verstanden haben. Und diese Leute kosten uns 3,7 Millionen falsch ausgezahlte Euro? Bin überrascht das diese Zahl so hoch ist, und irgendwie auch mächtig sauer auf solche Leute.

Deutschlands frechster Arbeitsloser!

Als Deutschlands frechsten Arbeitslosen titel die Bild Arno Dübel (54), der rauchend und Biertrinkend mittags rumhängt. Er hat seit 36 Jahren keine Arbeit und er will auch gar keine! Er sagt: „Arbeit? Da hab ich nie was von gehalten. Ich hab ein Motivationsproblem:
YouTube Preview Image

Also über sowas könnte ich mich aufregen. Es gibt tausende von Menschen die gerne arbeiten würden, aber nicht können und die drigend auf Hartz 4 angewiesen sind. Und dann kommt so einer daher.. Pfuii.. Finde ich zum kotzen..

Also mit der Einstellung ist es kein Wunder, dass der Missbrauch zunimmt, oder? Was hälst Du von dem Kerl und seiner Einstellung zur Arbeit, Hartz 4 und seinem Motivationsproblem? Ist doch zum kotzen, oder veerstehst Du den Kerl?

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


48 Antworten zu “Hartz 4 Betrug nimmt zu – Manche sind sogar noch stolz drauf”

  1. LexX Noel Sagt:

    Frech finde Ich das schon, wie der das ALG2/Harz4 Gesetzt für sich ausnutzt. Allerdings ist das auch nur die halbe Wahrheit, denn die ALG2/Harz4 Gesetzte sind teilweise der reinste Bürokratische Mist den es gibt.

    Ein Amts-Mitarbeiter sagte mal, das Harz4 und ALG2 mit der heissen Nadel damals gestrickt worden sein. Da sind so viele Lücken drin, das lade wirklich teilweise zum Missbrauch ein!

    Trotzdem finde ich das nicht gut, wie manche Harz4/ALG2 missbrauchen und Andere wiederum wegen solchen Menschen dann doppelt dafür Nachteile bekommen.

  2. sequencer Sagt:

    Reg dich lieber über die Steuerhinterzieher auf, da kommt mehr bei rum. 👿

  3. Matthias Sagt:

    Stimmt, da kommt vielleicht mehr rüber, und das mache ich das nächste Mal, aber ich finde es furchtbar wie manche leute auf kosten von anderen leben.

  4. Tom Sagt:

    Frage: wenn der Typ schon in X Talkshows war und sein Methode verbreitet, warum schrieben das Arbeitsamt nicht ein, wenns falsch/kriminell ist? Wahrscheinlich ist es das gar nicht, sondern nur moralisch verwerflich. Aber das ist ja nicht strafbar, sonst wäre der Bundestag je bereits geschlossen. 😉
    Nichts desto trotz mag ich solche Menschen auch nicht. Andere müssen für 1 Euro mehr als 8 Stunden pro Tag arbeiten, weil die Firma keine richtige Stelle anbietet, die da locker drin wäre, aber natürlich mehr kostet. Macht das Arbeitsamt auch mit. Hauptsache die Leute sind raus aus der Statistik. ➡

  5. Thomas Sagt:

    Verstehen kann man diese Haltung sicherlich nicht, hier Toleranz zu erwarten ginge definitiv zu weit. Schuld daran ist aber genau genommen nicht dieser „Kerl“ sondern Gesetze, die sowas überhaupt erst ermöglichen.

    Der fade Beigeschmack an solchen Denkweisen, es werden auch diejenigen runtergezogen, die unschuldig arbeitslos geworden und Hartz IV ausgeliefert sind. Und das ist auch ein Problem in Deutschland. „Einer“ macht was und alle werden über einen Kamm geschoren.

  6. Carsten Sagt:

    Es gibt kein perfektes System. Jedes hat seine Lücken und Tücken. Sowas wird dann oftmals als Collateralschaden verbucht. Rechne mal die Steuerhinterzieher aus der Schweiz dagegen (Die aktuelle CD Affäre) dann ist die Summe die, die paar Heinis betrügen, nen Witz…

    Warum wird betrogen ?

    Geht es dem Staat schlecht, geht es den Bürgern auch schlecht !
    Geht es dem Staat gut, gibt es genug Arbeit die vernünftig bezahlt wird und es geht dem Bürger auch gut…

  7. ralf Sagt:

    bei dem menschenbild, das mittlerweile von der politik verbreitet wird, wundert es mich nicht, wenn die leute den staat bescheissen. und hartz4 wurde genau mit solchen ausnahmen (!) begründet. das hat alles system. wenn sich das menschenbild nicht endlich wieder zum guten wendet, finde ich die ganze diskussion komplett überflüssig und heuchlerisch…

  8. Andy Sagt:

    ➡ nicht einfach alles glauben was im Verdummungs-TV so gezeigt wird. Das ist Stimmungsmache und Volksverarschung :mrgreen:

  9. embee Sagt:

    Kann Andy eigentlich nur zustimmen. Wer selber schon mal interviewt wurden ist, der wird wissen, dass die Medien sich alles zu recht schneiden, wie sie es brauchen. Andererseits finde ich, dass bei solch klaren Fällen, wie unserem „Deutschlands frechster Arbeitsloser“, härter durchgegriffen werden sollte!

  10. Wampile Sagt:

    Tja, wenn der Herr Dübel fleißig so weitersäuft und seine „Sargnägel“ weiterraucht, dann erübrigt sich das Problem vielleicht bald von selbst. 😆

    Und wie Andy schon so schön kommentiert hat, gewisse „Verdummungs-TV’s“ und „Blöd“-Zeitungen muß man außerdem mit Vorsicht geniessen ➡
    (solche Medien sind gut geeignet um von „den großen schwarzen Schafen“ in Politik und Wirtschaft abzulenken)

  11. hombertho Sagt:

    Ich finde es ist auch nur Stimmungsmache. Klar gibt es überall schwarze Schafe, aber die meisten trifft es doch sehr hart. Man sollte ich lieber um die schwarzen Schafe kümmern, die den Staat verarschen, weil sie keine Steuern zahlen und man sollte sich mal darum kümmern, dass die Steuerverschwendung ein Ende nimmt.

  12. jensi Sagt:

    und der hat sicher bald ausgekischert—> jetzt nachdem es sich so schön hochgeschauckelt hat…….. 😕

    grussi……… 🙁

  13. thinkJD Sagt:

    BILDZEITUNG, das sagt ja wohl schon alles! Reine Polemik.
    Von mir aus kann er die 323€ gerne haben. Wenn du damit auskommst, bleib doch auch zu hause! Ich bin der letzte der sich darüber aufregt.
    Große Firmen die kaum Steuern zahlen.
    Politiker die Hehlerware von Steuergeldern kaufen (Steuer CD).
    Die immer weiter vorranschreitende Überwachung von Bürgern, das sind Themen, da werden wesentlich mehr Gelder ausgegeben als für alle Harz4 Betrüger zusammen.
    Ich wünsche euch nur, dass ihr nicht einmal in die Situation kommt arbeitslos zu werden und Harz4 beziehen zu müssen.
    Denn dann, werden alle mit dem Finger auf euch zeigen und herablassend äußern: „Der ist doch nur zu faul zum Arbeiten“

    Solange die Deutschen aber weiter Bildzeitung lesend und sich über so einen gestellten Mist aufregend in der Frühstückspause sitzen. Solange muss sich von unseren Politikern keiner sorgen machen dass die Missstände die fast täglich wachsen jemandem auffallen. In meinen Augen ist das reine Volksverdummung.
    Armes Deutschland…

    (ach ja, ich bin nicht arbeitslos)

  14. embee Sagt:

    @thinkJD: Mich würde es ja auch nicht aufregen, wenn diese 323 Euro andere Menschen nicht besser gebrauchen könnten. Durch solche Leute wird der Hartz4-Satz immer geringerer, so dass Bedürftige damit bei weitem nicht mehr auskommen können.

  15. humanist Sagt:

    embee,

    selbst wenn die zahl der „betrüger“ wirklich zugenommen hätte (es gibt zahlen im internet von neutraler seite, die nachvollziehbar erklären, daß dem nicht so ist), denkst du, daß der satz zum lebensunterhalt wirklich davon bestimmt wird? ganz und gar nicht. nicht um einen cent. ich kann nur einen tipp geben (weil erklärungen zu lange dauern würden): googelt mal nach „bertelsmann-stiftung“. und ihr werdet sehen, wer politik macht, wie man politik macht und warum. es ist erschreckend, wie weit die manipulation und die kurzsichtigkeit fortgeschritten sind in diesem unserem lande.

  16. LexX Noel Sagt:

    Also ich weiss wie das ist mit Harz4/ALG2, beziehe selbiges nämlich.

  17. thinkJD Sagt:

    In jedem System gibt es Schlupflöcher.
    Diese immer weiter zu stopfen, indem man Harz4 Empfänger immer mehr kontrolliert, gängelt und menschenunwürdig behandeltm kann aber keine Lösung sein. Der Harz4-Satz wird nicht durch solche Leute geringer. Das sind Peanuts… Die wahren Betrüger sitzen an anderer Stelle und fahren einen Porsche.

    Ich merke nur immer öfter wie Menschen von den Medien zu solchen dämlichen Äußerungen motiviert werden:
    Rentner sind schlecht für die Allgemeinheit und kosten zu viel Geld.
    Ausländer wollen sich nicht anpassen und halten unsere Kinder von Bildung fern.
    Kinder aus Asssozialen Harz4 Familien gehen nicht in die Schule sondern saufen und Kiffen den ganzen Tag.
    Mir würden noch 1000 weitere Beispiele einfallen. Und die Bild ist ganz vorne mit dabei.

    Welchem Zweck dient das? Ist doch klar, Ablenkung von dem was wirklich geschieht. Ein Arbeitsloser soll sich erstens schlecht vorkommen und zweitens immer das Gefühl haben das er selbst schuld an seiner Situation ist. Dies ist aber meistens nicht der Fall. Aufgrund der realitätsverzerrenden Berichterstattung denkt dass aber jeder. Mich regen diese Stammtischparolen einfach nur auf. Aber wie man in den vorangegangenen Kommentaren lesen kann bin ich ja nicht der einzige der das bemerkt. Hoffentlich werden es noch viel mehr.

    Gruß thinkJD

  18. Daniel Schilling Sagt:

    Ich kann die Leute nicht ab, die es auch noch groß herumposaunen und stolz darauf sind…

  19. Tarik Sagt:

    „Ich bin ausgelastet.“

    Der Typ ist echt extrem…
    Was soll man dazu sagen?

    Wofür wurde HartzIV erfunden?
    Und dann noch ganz cool rauchen und trinken von dem Geld, wofür andere arbeiten…

    Sorry, aber das raubt doch auch den anderen Leuten die Lust am arbeiten!

  20. Hansi Sagt:

    Also in meinen Augen geht die Diskussion am Thema vorbei. Das Arbeitslosenproblem kommt doch nicht daher, dass in Deutschland plötzlich nur noch „Arbeitsscheue“ unterwegs sind.

    Das Problem besteht darin, dass unsere Politiker Umstände schaffen, die es beispielsweise Nokia ermöglichen, mit ihren dt. Steuersubventionen nach Rumänien abzuhauen und mal eben auf einen Schlag ein ganzes Werk arbeitslos zu machen.

    Das Hartz4-Empfänger gerne als faul dargestellt werden, fällt für mich unter die Kategorie „Teile und herrsche“.

    Ist doch für „Die da oben“ nur gut, wenn sich das blöde Volk nur mit sich selbst beschäftigt. Und so hetzt man eben hart arbeitende gegen faule auf; Frauen gegen Männer; Homos gegen Heteros und Wessis gegen den Osten (das angebliche Fass ohne Boden).

    „Teile und herrsche“ ist das Motto!

  21. thinkJD Sagt:

    Dazu kommen noch die fragwürdigen Methoden wie Bild an solche Aussagen kommt. Leg dem Mann 300€ auf den Tisch und er erzählt dir alles in die Kamera was du willst.
    Auch Psychologische Aspekte spielen eine Rolle, ich würde auch lieber sagen ich habe keine Lust zum Arbeiten als mir eingestehen zu müssen das mich niemand mehr braucht.

    Und guck mal der raucht und trinkt! Ja und, wen geht das etwas an? Es ist seine Sache was er mit dem Geld macht das ihm ZUSTEHT seid ihr neidisch weil er sich jeden Tag besaufen darf? Ist das ein Privileg der arbeitenden Bevölkerung? Darf ein Arbeitsloser nicht rauchen oder trinken? Ist trinken etwas ganz tolles und luxuriöses?
    Im Gegenteil, ich finde es bemitleidenswert. Ehrlich!

  22. Tobi Sagt:

    An und für sich halte ich Betrug in allen Bereichen für strafbar und es sollte auch geahndet werden. Allerdings kann ich es teilweise auch verstehen, wenn manche Arbeitslose ein bisschen tricksen um an mehr Geld zu kommen.
    Was jetzt aber auch nicht als Entschuldigung gelten soll.

    Was das Video zu Bild angeht: Das ist eben Bild, die haben schon ihr Klischee, dazu muss ich nichts mehr sagen.

    Andrerseits finde ich die Steuerhinterzieher in diesem Sinne viel schlimmer. Klar es gibt immer viele Irrtürmer und jeder möchte so wenig wie möglich Steuern zahlen müssen, daher gibts ja da die 1.000 Tricks dafür.
    Doch wenn die Reichen einfach ihr Geld in Deutschland verdient haben und dann aber in die Schweiz oder nach Luxemberg ziehen um ihr Geld für sich zu behalten, finde ich das doch sehr fragwürdig. Diese sollten endlich mal ihre Zeche zahlen müssen, egal wo sie letztendlich wohnen. Jeder andere (auch Arbeitslose) müssen schließlich auch Steuern zahlen.

  23. LexX Noel Sagt:

    Letztendlich ist der Kerl in dem Video nur die Spitze des so genannten Eisbergs der Gesellschaft heisst. Es werden nämlich nicht weniger Arbeitslose, sondern stetig mehr und irgendwann wird der Punkt an dem die Politiker wirklich ernsthaft über das ach so komische Thema Grundeinkommen nachdenken werden müssen!

    Ich bin bekomme auch Harz4/ALG2 weil ich Arbeitsunfähig bin wegen starker Gesundheitlicher Vorfälle. Trotzdem oder grade deswegen, weil ich als Arbeitsloser so herablassend behandelt werde vom Rest der Gesellschaft, direkt wie indirekt, will ich noch was machen. Also habe ich ein Gewerbe eröffnet, zahle meine Steuern an das Finanzamt und verdiene mir ein paar Euro pro Monat dazu.

    Dann kommt so ein Mensch daher, den BILD interviewt hat und schon meint einer Großteil der Bevölkerung, das ALLE Arbeitslosen so sind.

  24. embee Sagt:

    @LexX Noel: Finde ich gut von dir, dass du trotz deiner gesundheitlichen Vorfällen nicht aufgibts. Ein Gewerbe kann – trotz anfangs geringer Einnahmen – ein Schritt in die richtige Richtung sein. Und dieses Schubladen-Denken finde ich auch unter aller Sau! Solche Menschen, wie in dem Video zu sehen, tragen aber auch kräftig dazu bei.

  25. LexX Noel Sagt:

    @embee: Danke!

    Leider ist es immer noch so, das ein Großteil der Menschen, ihr Gegenüber nur auf Grund eines Ersten Blick beurteilen. Vorschnelles Urteilen nennt man sowas, denn das ist viel einfacher als sich mit einem Thema zu beschäftigen und zu hinterfragen was eigentlich genau der Grund oder die Ursache ist.

  26. jensi Sagt:

    danke das solche Diskussionen geführt werden……..das Problem muß nach draußen getragen werden…..

    kämpft !!!!!

    grussi………… 🙁

  27. Matthias Sagt:

    @LexX: Genau das meine ich. Hartz 4 ist wirklich wichtig, und ich zahle gerne in eine Kasse die mir garantiert für mich da zu sein wenn ich sie mal wirklich brauche.

    und um so schlimmer die ganzen idioten die arbeiten könnten, aber nicht wollen. einige wenige ziehen alle anderen in verruf 🙁

    tut mir leid mit Deiner Gesundheit, und ich finde es toll das Du Dich nicht aufgibst und was unternimmst!

  28. Magned Sagt:

    Hallo zusammen,

    es ist traurig, dass es Schmarotzer gibt, aber so ist es leider in einem sozialen Staat. Aber ich sehe es auch so, dass wir uns eigentlich lieber gemeinsam gegen die dreisten Politiker stellen sollten.
    Kaum hat das Bundesverfassungsgericht festgestellt, dass die Zusammenlegung des Arbeitsamtes und Sozialamtes verfassungswidrig ist, schon wird diskutiert, ob nicht das Grundgesetz geändert werden soll. Siehe Merkur http://www.merkur-online.de:80/nachrichten/politik/jobcenter-nach-grundgesetz-aenderung-wird-lauter-617612.html

    Oder was ist mit der Erhöhung der Fraktionsbezüge? http://www.sueddeutsche.de/bayern/862/323729/text/
    Das nenne ich Betrug in großem Maße. Aber die Einführung des P-Kontos ist erneut nicht in Sicht. http://www.vfe.de/artikel/endlich-p-konto-in-sicht-853/

    Die Politiker tun nur so, als ob sie den kleinen Bürgern helfen wollen, aber in Wirklichkeit stimmt das nicht. Aber es ist immer leichter vor Nachbars Tür den Dreck zu sehen als vor der eigenen.

  29. hmmm Sagt:

    Ich verstehe diese ganze Diskussion nicht. Sollte es Vollbeschäftigung geben und er sitzt weiterhin zu Hause, wär mir das ja klar. Aber wenn nicht einmal Menschen, die Arbeit suchen, eine solche finden sind solche Leute doch das kleinste Problem. Wie auch schon von einigen hier bemerkt ist das ganze auch aus meiner Sicht reine Stimmungsmache um (von was auch immer) abzulenken. Und somit ist für mich ein solcher Artikel auch reine Polemik.

    Gruß

  30. Thomas Sagt:

    @hmmm: Polemik? Wieso sollte der Beitrag mit Polemik behaftet sein? Ich kann beim besten Willen keinen „unsachlichen Angriff“ dahinter erkennen. Der Autor griff eine Problematik unseres Landes auf, nicht mehr und nicht weniger. In wie weit hier Stimmungsmache dahintersteckt lasse ich mal außen vor.

    Polemisch ist vielmehr allein der Gedanke, es könnte Vollbeschäftigung geben. Aber ich lass Dir gerne Deine Meinung.

  31. hmmm Sagt:

    Nein, danke für Kritik.
    Was ich ausdrücken wollte ist, die Problematik auf diesen Menschen herunterzubrechen.
    Wenn da nun die Bild zu ihm kommt und über ihn berichtet, ist er in seiner Welt König für einen Tag. Kann ich ihm jetzt nicht übelnehmen.
    Ich fand nur, dass der Autor es sich im Artikel recht einfach gemacht hat, den Zeigefinger zu benutzen. Natürlich ist das ein blog und keine sozialwissenschaftliche Arbeit. Dies ist mir klar.

    Zu der Vollbeschäftigung: Solange nicht einmal für die Willigen Arbeit da ist, lasst ihn doch stolz sein, auf das was er tut. Schadet er irgendwen dadurch, oder wird irgendwas besser, wenn er arbeitswillig wär und trotzdem keine kriegen würde. Der ist sein ganzes Leben schon arbeitslos. Den stellt keiner ein.
    (Jetzt auch recht einfach gedacht, denn er könnte ja was eigenes machen … Ausführung dazu spar ich mir)

    gruß

  32. jensi Sagt:

    macht ja richtig Quote dieser Beitrag….und das ist ja auch gut so 😮

    wenn du über unseren Streit in DD zur Elbquerung oder unseres 13-ter Februar schreiben würdest……..die Resonanz wäre sicher änlich gross.. 😕

    grussi…… 🙁

  33. Andersreinder Sagt:

    Wir haben in Mitteleuropa Sozialsysteme die gottseidank für jeden zumindest ein Mindestmaß an Absicherung bietet. Das sollte aber für den NOTFALL sein und keine Dauereinrichtung. Ich finde es ärgerlich, wenn ein System rigoros Missbraucht wird. Nichts zum System beitragen, aber alles haben wollen – genau solche Menschen kommen mir recht. Das reißt schon in vielen Bereichen ein, nicht nur bei der Arbeitslose. Frechheit. 😡

    Leben und leben lassen, geben und nehmen. Meine Devise.

  34. Erdenbuerger Sagt:

    Es ist so berechnend, dass der Kleinbürger auf diesen Nebenschauplatz reinfällt. Wir lassen uns von oben bis unten verarschen und damit die Politik und Lobbyisten so weiter machen können wie bisher, wird mal wieder der faule Arbeitslose herausgekramt. Und das in einer Gesellschaft, die Dank Automatisierung zahlreicher Arbeitsprozesse auf Dauer sowieso immer weniger Arbeitsplätze bietet. Schon jetzt ist es UNMÖGLICH alle an die Arbeit zu bekommen, und zwar Europaweit. Obendrein könnten wir uns bei der derzeitigen Misswirtschaft ein mehrfaches an Hartz4lern leisten (siehe Schwarzbuch der Steuerzahler oder die Milliarden, die plötzlich für die Banken da waren). Aber es braucht ja einen Schuldigen, über den man sich aufregen kann, anstatt zu erkennen, wie tiefschürfend die Problematik wirklich ist.
    So werden wir weiter abgelenkt nach dem Bin-Laden Prinzip, Intoleranz wird gepredigt und Menschen aufeinander gehetzt. Nicht umsonst ist ein Hartz4 Empfänger heutzutage übelst gebrandmarkt! Wir sind der Religion des Geldes verfallen….alles ist egal, an oberster Stelle steht die Kohle und genauso ist ja auch das Ergebnis. Wir zerstören die Umwelt fürn Profit, Studien (Pharma, Klima) werden wg. Geld geschönt, wobei auf die Konsequenzen der Menschen geschissen wird…und so könnte ich stundenlang fortfahren.
    Wir müssen uns endlich mal an den Kopf packen und fragen: Was für eine Gesellschaft wollen wir?? Ist es richtig an einer Arbeitergesellschaft festzuhalten, obwohl die Realisierung dessen mit steigendem Fortschritt immer unmöglicher wird? Wann nutzen wir unsere sogenannte Intelligenz endlich, um uns den Begebenheiten anzupassen und ein Leben `würdig` zu gestalten. Nach Maßstäben der Freiheit, Menschlichkeit, Entfaltung…anstatt wie jetzt in erster Linie nach GELD!? Vielleicht dann, wenn wir begreifen, dass Hartz4ler (selbst faule) das allerkleinste Problem sind und nicht eine wütende Emotion in diese Richtung sinnvoll ist, weil sie uns nur vom wesentlichen ablenken?!
    Gruss, Erdenbuerger

  35. LexX Noel Sagt:

    Somit wäre der Punkt Grundeinkommen dran, über den viel debattiert wurde aber wirklich tiefgreifend beschäftigt hat sich damit noch keiner von den so genannten Politikern!

  36. jensi Sagt:

    und warum wissen wir das alles……….durch die Medien……

    und das ist sicher nur in D uns USA so extrem………….

    viele–> viel zu viele Fernsehsender+Zeitschriften… ❓ 😕 ➡

    grussi……. 🙁

  37. SH Sagt:

    Meine Meinung über den Typ ist ganz klar und deutlich:

    Wohnung WEGNEHMEN, ins Obdachlosenheim ZWANGSUMSIEDELN, KEINEN Pfennig Geld mehr geben, nur Kleidung, Seife und 3 Mahlzeiten am Tag.

    Fertig!

    Es gibt so viele Menschen, die wirklich drauf angewiesen sind, unterstützt zu werden aber wer nachweislich über 30 Jahre nicht will, der hat auch kein Recht mehr darauf, daß die Gesellschaft ihm den Arsch hinterherträgt !

  38. thinkJD Sagt:

    Entweder du bist unglaublich dumm oder was ich eher vermute, ein Troll.
    Hier dein Hering…

  39. Thomas Sagt:

    @thinkJD: Kein Troll… ein völlig Geschädigter der aus dieser ganzen Stimmungsmache hervor gegangen ist.

  40. Jochen Sagt:

    Es tut mir leid, das zu sagen aber die 1,9% Hartz IV Betrüger sind nur die politisch korrekt angegebenen Werte.
    Jeder ARGE Mitarbeiter sagt hinter vorgehaltener Hand, dass etwa 30 % betrügen. Diese Zahl ist mit Sicherheit wahrscheinlicher, denn ich kenne persönlich mehrere solcher Fälle und gehe davon aus, dass andere ebenfalls ihre Erfahrungen haben, das wäre bei 1,9% nicht möglich.

    Somit sieht es viel schlimmer aus, als bereits vermutet.

  41. Tom Sagt:

    Was die 30% machen ist kein Betrügen. Sondern sie versuchen das Möglichste raus zuholen. Und dann wird eben mal ein Konto mit dem Notgroschen nicht angegeben. Aber bei dem momentanen Ausquetschen werden sie ja dazu getrieben. Und diese Menschen WOLLEN Arbeit, kriegen aber keine.

  42. Magned Sagt:

    👿 Tja, mit dieser Einstellung gibt man Westerwelle Futter. Denn es geht doch genau darum, dass die Leistungsträger ausgenutzt werden. Im übrigen steht hinter den Leistungsträger der Steuerzahler – somit auch ich.
    Wolfgang Franz hat Recht, wenn er sagt man sollte die Hartz IV Leistung für faule langzeitarbeitslose enorm kürzen werden und dafür die Dazuverienstmöglichkeit verbessern. http://www.vfe.de/artikel/wolfgang-franz-will-hartz-iv-drastisch-kuerzen-1031/

    Klar sollte sich Arbeit lohnen und dafür haben die Politiker zu sorgen, aber auch der Zusammenhalt der Bürger zählt. Gemeinsam sind wir stark, doch so schlecht geht es uns anscheinend noch nicht. Wir jammern auf einem sehr hohem Niveau, deshalb können die Politiker das alles mit uns machen.

  43. Horst Sagt:

    Harz IV ist ein erster Schritt in Richtung selbstverständlicher Grundsicherung!
    Das hat nichts mit Sozialmissbrauch zu tun!
    In den großflächigen Filialen der Lebensmitteldiscounter und Drogeriemärkte sehe ich nie mehr als 3 Mitarbeiter gleichzeitig.
    Diese sollen dann die Rentenkasse füllen.
    Die Inhaber dieser Märkte scheffeln Milliarde nach Milliarde, jedes Jahr.Die Milliardäre wurden mit ihren Kapitalgesellschaften steuerlich stark entlastet.Die Bezahlung der arbeitenden Bevölkerung sank gleichzeitig oder stagnierte.
    Es ist meiner Meinung nach kein Zufall, daß vermehrt untadelige, meist ältere Mitarbeiter gekündigt werden.Die Gründe sind juristisch grenzwertig bis haltbar, aber nach allgemeinem Rechtsempfinden extrem überzogen. (Maultaschen, Kinderbett aus Müll etc.)Durch die heutigen Möglichkeiten diese älteren, teuren Mitarbeiter durch meist junge Mitarbeiter mit Eingliederungsschein vom Arbeitsamt zu ersetzen, lässt viele Manager sämtliche Skrupel vergessen.
    Gegenüber solchen Zeitgenossen ist mir ein Profilneurotiker wie Arno Dübel direkt sympatisch.
    Fakt ist, daß nicht für jeden arbeitswilligen eine Arbeit existiert.
    Fakt ist auch, daß es durch optimierte EDV-Systeme in der Wirtschaft langfristig für viele klassische Berufe keine Zukunft mehr gibt.
    Das schließen von Verwaltungsabteilungen in der Wirtschaft ist bereits in vollem Gange.(Synergieeffekte nach Firmenzusammenschlüssen)
    Lösungsansatz:
    Es führt meiner Meinung nach kein Weg an der massiven Besteuerung des Produktivvermögens vorbei.Daraus muß für die Leute, die den Leistungsanforderungen der Wirtschaft nicht mehr genügen, eine Grundsicherung finanziert werden.
    Eine durchgehende Erwerbsbiografie der arbeitenden Bevölkerung als Grundlage des heutigen Rentensystems wird immer mehr zur Ausnahme.
    Wachstum in der Wirtschaft wird immer mehr durch Computer und Roboter mit automatischen Prozessen realisiert.
    Wenn Roboter und Computer die Arbeiter der Zukunft sind, müssen diese „Arbeiter“ auch die Sozialversicherungskassen füllen.

  44. szylla Sagt:

    Wirklich lustig mit an zu hören :mrgreen:

    Im Grunde seid ihr beide die verlierer Arbeitssklaven und Harz4ler…

    Von Harz4 könnte ich noch nicht mal 1 Tag überleben. Das ist nun mal Fakt. Problem ist nun das man mit Arbeit auch nix mehr bekommt.

    Jetzt bekommen die Arbeiter noch ein bißchen Propaganda vor die Nase gestetzt und schwups geht der Pöbel auf sich selbst los 😡

    Die Arbeitsabläufe in den Betrieben sind mittlerweile nunmal so gut durchoptimiert das es nur noch eine Hand voll „GUTER“ Jobs gibt die auch wirklich spaß machen können…der Rest ist Hilfskraftsarbeit wo du 8 Stunden der Obrigkeit die Taschen füllen mußt und selbst gesundheitleich und finaziell auf der Strecke bleibst.

    —————————————–
    Recht ist das Unrecht das man sich für Geld kaufen kann…

  45. elli Sagt:

    unser mitbewohner hat einen alten mietvertrag für das komplette haus bezahlt aber nur 60 euro miete für sein zimmer aber bekommt vom amt 290euro für miete insgesamt 900 euro wir sind zu drit aber bekommen nur 600 euro und müßen davon noch 290euro miete bezahlen und er behält sein mietgeld für sich.
    weiß jemand wo ich mich beschweren kann??? beim amt haben die gesagt da wären die nich für zuständig

  46. Steffi Sagt:

    Das ist echt heftig

  47. Katja Sagt:

    Den zuständigen Mitarbeitern der damaligen Arbeitsämter, der heutigen ARGE und der gut besoldeten Beamten der Sozialämter, ist aus meiner Sicht der größte Vorwurf zu machen. Die genannten haben einfach nur einen sauschlechten Job gemacht. Notorische Arbeitsverweigerer würden bei mir eine Woche lang eine/n Briefträger/in begleiten müssen, als Trainingsmaßnahme. Danach wären die „eingerosteten“ Gelenke, Muskel und Sehnen wieder schön geschmeidig.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!