HQ Trailer: Command & Conquer 4



15. Juli 2009

Spiele

command-conquerWhoa, es ist also soweit, EA-Games bietet den ersten Einblick in das fürs nächste Jahr angekündigte Strategiespiel „Command & Conquer 4“ an.

Das erste Gameplay-Video ist im Netz aufgetaucht und damit geht die Gerüchteküche in die nächste Runde, nachdem es ja vor kurzem schonmal die ersten Bilder aus dem Spiel gegeben hatte, die High-Res-Screenshots kannst Du Dir hier ansehen.

Und hier also die ersten Bilder aus Command and Conquer 4, der richtige Trailer soll dann in 9 Tagen kommen, ich werde ihn selbstverständlich dann hier einbinden:

Ingamme Video: Command & Conquer 4 Battlecast Special Report Trailer

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=SsPswsqGg_U[/youtube]

Fans dürfen sich demnach auf einen Abschluss der Tiberium-Story freuen. Ebenfalls offiziell: Command & Conquer kommt mit einem umfangreichen Fünf-gegen-Fünf-Multiplayer-Modus, einem Rangsystem, einem verbesserten strategischen Gameplay sowie einem Kooperations-Modus.

Laut EA-Sprecher spielt die Handlung ein paar Jahre nach Command & Conquer 3, genauer gesagt im Jahr 2062. Die Menschheit steht vor dem Aussterben und hat nur noch sechs Jahre Zeit, dies zu verhindern. Deshalb bleibt den bisher verfeindeten Gegnern, den Truppen der GDI und der Bruderschaft der Nod, nichts anderes übrig, als gemeinsam in den Kampf zu ziehen, um die Auslöschung der Menschheit noch aufzuhalten. Soweit zur Story. Weitere Details zum kommenden vierten Teil von Command & Conquer sind derzeit noch nicht bekannt.

(Quelle: BT)

Und solltest Du überhaupt keine Ahnung haben was C&C ist, dann schau doch mal bei der Wikipedia vorbei, bei der C&C4 Homepage oder folge den Entwicklern via Twitter.

Na das wird doch mal einen Kauf wert sein, oder? Und so lange bis das rauskommt, kann man prima nochmals die alten Versionen auspacken, oder?

, , , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias