Hublot Masterpiece MP-05 „LaFerrari“



28. Juli 2015

Kurioses

Alter Schwede, es gibt ja wirklich feine Uhren, und bestimmt auch nette Sammlerstücke für die man anständig Geld auf den Tisch legen kann. Würde ich in Geld schwimmen, dann wäre das meine erste Anschaffung, und zwar eine Submariner. Aber selbst das wäre mir viel zu viel Geld für eine Uhr, und dann gehts sie mal gepflegt kaputt, ein Bekannter hat seine mal reparieren lassen, 1.200 Euro hat alleine die Reparatur gekostet.

Aber dann hab ich letztens auf der Kö diese hier gesehen:

Hublot Masterpiece MP-05 „LaFerrari“

Die Masterpiece MP-05 steht hier aktuell in zwei verschiedenen Versionen aus und kostet ja auch nur ein bischen Kleingeld.

hublot-masteroiece-mp-05

Schlappe 228.000 Euro kostet die günstige Version. Ist dann allerdings Nr 31 von 50 Stück.

hublot-masteroiece-mp-05-03
Ein kleines bisschen teurer wird dann die Version mit Diamanten, dafür muss man dann 336.000 Euro auf den Tisch legen..

hublot-masteroiece-mp-05-02

Schon krass, ich habe Freunde die haben für ihr Haus mit Grundstück weniger bezahlt, und alleine die Vorstellung eine Uhr für so viel Geld zu tragen ist doch Irrsinn.. Und nein, ich hab keine Ahnung was das Werkzeug darstellen soll. Vielleicht braucht man das um das Ding aufzuziehen?

Aber das Schlimmste ist dann immer noch, das Teil ist einfach potthäßlich, oder? Wenn es wenigstens ne schicke Uhr wäre, aber so ein Klotz.. Kann ich nicht nachvollziehen..

Was hältst du davon? Gute Anschaffung um sie zuhause neben den Picasso aufs Regal zu legen, oder doch etwas zu teuer für eine Uhr?

 

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


3 Antworten zu “Hublot Masterpiece MP-05 „LaFerrari“”

  1. Lars Sagt:

    Für Ferrari Fans mit dem entsprechenden Kleingeld sicher ein „Must have“. Ich finde Sie zwar nicht unbedingt hässlich aber ich brauche eine Uhr die ich jeden Tag am Handgelenk tragen kann. Nicht eine wo ich die uhrzeit sehe wenn ich mal in die Vitrine schaue. 🙂

  2. Alex Sagt:

    Wenn Geld keine Rolle spielt, kann man sich so eine Uhr zulegen. Nichtdestotrotz ist sie in dem Fall dann immer noch nur teuer und nicht schön. Hätte ich Geld bis zum Abwinken, würde ich mir eine Romain Jerome kaufen. Aber mit dem was ich habe, habe ich mich mit der Apple Watch zufrieden gegeben. 😀

  3. Stefan Sagt:

    Ich würde jetzt nicht gerade behaupten, dass die Hublot Masterpiece hässlicher ist als eine Apple Watch .. aber hey sie hat auch ein Plastikarmband .. immerhin ;-)!
    Im Zeitalter der Handys … wer braucht da eigentlich noch eine Uhr?

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!