Ich brauche eure Hilfe: Server oder nicht Server



29. Juli 2010

Blogs

Heute brauche ich nochmal eure Hilfe, bzw eure Meinung. Ich habe ja nun schon seit Monaten Probleme mit der Erreichbarkeit meines Blogs.

Habe nun ein Cache Plugin laufen, mein Hoster hat uns auf einen schnellere Maschine umgezogen, aber dennoch bekommen wir ständig Fehlermeldungen oder sind nicht erreichbar, es stellt sich also wieder einmal die Frage ob wir mit unseren Seiten auf einen eigenen Server umziehen.

Jetzt bin ich aber mal so überhaupt kein Techniker, kenne mich kaum mit Datenbanken, Servern oder sowas aus, bin also mit dieser Entscheidung etwas überfordert.

Mal ein paar Hintergrundinformationen zu unserem Hostingpaket bei Goneo:

  • ca 30 Domains
  • ca 15 Worpress Blogs
  • ca insgesamt 350 000 Besucher im Monat

Server oder kein Server

Und jetzt stellt sich eben für uns die Frage wie es mit dem Hosting weiter geht. Einen eigenen Server, einen dedizierten Server (kenne nichtmal den Unterschied) oder einen anderen Hoster.

Dazu macht uns dann der Umzug ein wenig Angst, der letzte Umzug lief wegen den großen Datenbanken nicht so einfach, und sowohl für das Aufsetzen und Administrieren des Servers, sowie den Umzug fehlt uns einfach das Know-How.

Dedizierter Server

Jetzt hat uns Goneo vorgeschlagen uns für 69 Euro im Monat auf einen eigenen dedizierten Server kostenlos umzuziehen, wir hätten also mit dem Umzug keine Arbeit. Ob ich dann aber mit dem Server klarkomme? Ehrlich gesagt, keine Ahnung. Ich lerne eigentlich recht fix, aber mir fehlt einfach Zeit und Lust mich in sowas rein zu arbeiten.

Das hier wäre das Angebot, meint ihr das kann was für unsere Bedürfnisse?

Und heisst das dann, das ich auch weiterhin alles von denen eingerichtet bekomme, das Teil also nicht selber anfassen muss?

Das Geld spielt dabei natürlich eine Rolle, aber für gute Leistung sind wir auch bereit einen Teil unserer Einnahmen wieder aus zu geben, da würden 70 Euro schon gut im Budget liegen.

Was denkt Ihr?

Hat jemand von euch einen Vorschlag, Tipp oder eine Empfehlung für uns? Sollte natürlich nicht so teuer sein, dafür wäre uns aber am liebsten wenn der Provider auch den Umzug macht.

Oder sollen wir es mit Goneo versuchen und auf einen dedizierten Server bei denen wechseln. Keine Arbeit mit dem Umzug, aber eben einen Server am Hals. Und was kommt da an regelmäßigem Aufwand auf uns zu?

Wäre für jeden Tipp oder jede Anmerkung mehr als dankbar.

,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


47 Antworten zu “Ich brauche eure Hilfe: Server oder nicht Server”

  1. Chris Sagt:

    Servus, habe gerade Deinen Tweet gelesen. Nun, bei ca. 350.000 Besuchern pro Tag würde sich ein eigener Server schon rentieren, denke ich. Das Problem dabei ist, dass Du, wenn Du nicht selbst Kenntnisse in Linux besitzt, die Finger von einem dedizierten Server lassen solltest. Man denke hier nur an das Einspielen sicherheitsrelevanter Patches, die gemacht werden müssen.

    In Frage kommen würde für Dich ein sogenannter „Managed Server“. Dieser ist zwar im Unterhalt deutlich teurer, hat aber den Vorteil, dass Du dich um die Administration und die Sicherheit nicht mehr selbst kümmern musst. Dies erledigt alles die Firma, bei der Du diesen Server angemietet hast. Wenn dann also wieder Engpässe auftreten, kann die Technik vor Ort sofort darauf reagieren und ggf. die Konfigurationen anpassen und optimieren.

    Dies wäre die Empfehlung, die ich Dir geben würde, wenn Du wirklich gar keine Ahnung von Servern, Linux und Serveradministration hast.

    Gruß Chris

  2. Jeffrey Sagt:

    Ich finde das Angebot von Goneo eigentlich recht gut, es würde bestimmt zu dir passen.

    So musst du dich um keine Updates oder Konfigurationsänderungen am Server kümmern und kannst deine Webseiten wie gewohnt mit FTP (oder auch SFTP) und PHPMyAdmin verwalten.

    Da ist nur noch die Frage, wie das mit den Mails gemacht wird: Richtet dir Goneo auch deine Postfächer ein, oder hast du dazu eine Oberfläche?

    Der Preis des Paketes finde ich generell eigentlich ganz ok.

  3. Stephan Bock Sagt:

    Wir (ANEXIA) bieten sowohl dedizierte Server als auch virtuelle Server in unserem eigenen Rechenzentrum an. Dabei besteht die Möglichkeit, dass wir uns 100% um alle technischen Dinge kümmern (Managed Service). Preislich liegen wir etwas höher als Goneo, bieten aber dafür aus meiner Sicht einen deutlich individuelleren Service.

    Bei Interesse mail mir gerne einmal deine Telefonnummer, dann sprechen wir über Details.

    LG, Stephan

  4. Kim Sagt:

    Wie ich das sehe, handelt es sich ja um einen Managed-Server. Sprich: Um die Aktualisierung der Software (Betriebssystem, Webserver etc.) brauchst du dich nicht kümmern. Einzig deine Webapplikationen musst du (wie bisher ja wohl auch) selbst aktuell halten, denke ich mal.

    Im Grunde sieht das Angebot nicht schlecht aus, zumal das System recht brauchbar konfiguriert ist. Ich gehe davon aus, die 2x250GB werden als Raid-1 Verbund konfiguriert, so dass eine gewisse Ausfallsicherheit seitens des Plattenspeichers gegeben ist (hast damit dann aber „nur“ 250GB – Platz für’s Betriebssystem etc. zur Verfügung, was aber wohl auch ausreichen sollte).

    Alternativ (jedoch mit dem Problem, dass du dann selbst die Wartung des Systems an sich übernehmen musst) wäre ja auch ein Root-Server zu nennen. Hier könnte ich dir Manitu.de (http://www.manitu.de/root-server/produkte.php) ans Herz legen. Evtl. kannst du da auch mal per Mail nachfragen, ob die einen Umzugsservice bieten oder evtl. einen (auf der Website nicht aufgeführten) Managed-Server im Angebot haben.

  5. Chris Sagt:

    Ja Angebot sieht nicht schlecht aus und ist auch managed, jedoch könnte es beim Speicher, der mit 2GB eher klein ist, bei so vielen Besuchern und 15 aktiven Blogs wieder zu Problemen kommen. Ich würde da eher die 4GB Variante nehmen. Der Flaschenhals ist halt hier der Arbeitsspeicher und um für die Zukunft gerüstet zu sein (vielleicht werden es ja noch mehr Besucher) lieber etwas Reserven haben.

    Gruß Chris

  6. Angi Sagt:

    Ich habe einen V-Server bei Hostloco.com und bin damit sehr zufrieden. Ebenfalls Managed, aber mit Root-Zugriff. Ich hab längst nicht so viele Seiten und domains drauf wie du, hatte den Server hauptsächlich wegen der Möglichkeit Daten unterhalb des hauptverzeichnisses zu speichern. Dortr sind se nämlich vom browser nicht erreichbar 🙂 sicherer geht’s nicht.

    Positivernebeneffekt ist aber dass ich seither nie mehr ladefehler bemerkt habe. Das ist schon schön 🙂

  7. Matthias Sagt:

    Danke schonmal für eure Kommentare! Bin immer wieder freudig überrascht wie schnell und freundlich man im Netz Hilfe bekommt.

    @Chris: Nein, diese Ahnung habe ich in der Tag nicht 😉
    Danke, dann würde das Angebot von Goneo ja passen..

    @Jeffrey: Ok, danke. Bin beruhigt wenn ihr den Preis auch OK findet..

    @Stephan: Vielen Dank, das mache ich gleich. Service ist mir sehr wichtig, und Goneo hat zB am Wochenende keinen Support, das nervt schon ein bischen. Aber am Ende ist das Blog nur ein Hobby, der Spass sollte also preislich im Rahmen liegen.

    @Kim: Stimmt, ich mag mich neben dem Blog nicht auch noch um den Server kümmern. Da ist das Angebot von Goneo natürlich verlockend. Ich gebe mein OK, alles bleibt wie es ist, nur die Maschine wechselt.. Und ja, 250 GB werden wohl erstmal reichen 😉

    @Chris: Hmm.. von den 15 Blogs sind nur 3 dabei die anständige Besucher haben, der Rest sind private Familienblogs die ich für Freunde und Familie hoste. Meinst Du dafür reichen die 2GB dann noch?

    @Angi: hmm, das mit dem virtuellen Server hatte ich auch schonmal, allerdings denke ich mir, wenn schon Umzug dann richtig auf eine komplett eigene Maschine. Brauche eben nur einen Techniker der das Technik-Zauberwerk macht..

  8. LexX Noel Sagt:

    Wenn da eh nur Managed-Server da alles andere zu aufwendig ist finde ich. Persönlich habe ich nämlich kaum bis gar keine Lust mich um Server-Software und Co. zu kümmern.

    Allerdings bin ich auch bei all-inkl.com bisher glücklicher Kunde. Auch mit mehreren Blogs und einigen Traffic-Lastigen Anwendungen bisher keine Probleme bei Erreichbarkeit oder dergleichen gehabt.

  9. Chris Sagt:

    Servus Matthias,

    jeder Besucher öffnet auch einen neuen Apache auf Deinem Server, was Arbeitsspeicher kostet. 2GB sind da nicht viel. Dazu kommt noch der Speicher, den Betriebssystem und Anwendung verbrauchen. Mann kann natürlich seine .htaccess etwas anpassen und z.B. sehr aggressive Bots und Spiders aussperren. Gerade Twiceler, Yandex und Baidu hauen Dir schon mal bis zu 1.000 Anfragen pro Minuten um die Ohren, was Deine Seite schon deutlich langsamer machen kann. Ich würde dies als erstes mal ausprobieren. Eine .htaccess Datei erstellen, wo die die meisten „bösen“ Bots, Robots und Spiders schon mal ausgesperrt sind und in das Root-Verzeichnis Deines Webspace kopieren, denn dann gilt diese Regel auch automatisch für alle Unterseiten. Sollte sich dann die Performance Deiner Seiten spürbar verbessern, kannst Du dann weiter optimieren und so ist vielleicht ein neuer Server gar nicht notwendig. Ich würde das mal austesten. Bei mir brachte diese Methode 40% mehr Systemrecourcen zurück und mein Forum hat deutlich an Geschwindigkeit zugelegt.

    Gruß Chris

  10. oberansicht Sagt:

    matthias schreibt von 350.000 Besuchern im Monat – chris von ca. 350.000 Besuchern pro Tag
    😮

  11. Matthias Sagt:

    @Lexx: Joa, ein selber zu administrierender server kommt nicht in frage..

    @chris: danke für den tipp, mal sehen wenn es soweit ist. darf ich dann vielleicht auf Dich zurück kommen?

    @oberansicht: hehe, 350 000 am tag wär was. dann stell ich jemanden vollzeit für den server ein :mrgreen:

  12. Michael Sagt:

    Mein Blog ist zwar nicht so frequentiert wie Deiner (45000 Besucher/Monat) aber ich habe ein normales Web-Paket bei ALL-INKL, die kann ich Dir echt empfehlen. Super Support, schneller Server und gute Preise.
    VG
    Michael

  13. Chris Sagt:

    Hi Matthias,

    ja klar. Ich schreibe mal einen Artikel auf meinem Blog dazu mit Beispieldatei. Sorry, ich meinte natürlich 350.000 Besucher pro Monat. Aber denken und schreiben sind halt zwei verschiedene Dinge 😕 😀

  14. Markus Sagt:

    Ich würde Dir auch zu einem eigenen Server raten. Was für einen musst Du dann eben noch wissen ob Du jemand hast der ihn administrieren kann oder eben einen manged. Auf jeden Fall keinen so virtuellen Quatsch. Nachdenken kann man auch über einen Win Root Server, das würde evtl. das administrieren für Dich selber vereinfachen. Ich setzte seit Jahren auf Windows Root Server und fahr sehr gut damit. Und bitte kommt mir jetzt keiner von wegen Win = unsicher.

  15. Matthias Sagt:

    @Michael: Danke, aber von hosting lass ich erstmal die Finger. Hatte schon bei Strato Probleme und jetzt wieder..

    @Chris: Au ja, sehr gerne. Schreib mir ruhig wenn der online ist, ich verlink den dann sehr gerne..

    @Markus: auch eine Idee, damit käme ich wahrscheinlich besser klar, wüsste aber dennoch nicht was ich wo einstellen und anklicken müsste..

    @oberansicht: selber 😮

  16. embee Sagt:

    Ich denke mit einem Windows Rootserver ist es auch nicht getan. Apache und MySQL müssen auch erst einmal richtig konfiguriert werden, dazu ständig aktualisiert werden und lass dann mal etwas danach nicht mehr funktionieren (Choas vorprogrammiert).

    Von daher kommt eigentlich nur ein Managed Server in Frage und da ist das Goneo Angebot sehr günstig. Wenn dir Goneo sogar noch den Umzug kostenlos anbietet, dann ist es eigentlich schon fast unschlagbar.

  17. Chris Sagt:

    Servus Matthias,

    so, Artikel ist fertig: http://dimperl.org/2010/07/29/bestimmte-bots-und-spiders-per-htaccess-auschliessen/ Über weitere Tipps, Kommentare und Anregungen würde ich mich sehr freuen, dann werde ich den Artikel weiter aktuell halten. Und ich hoffe, es hilft Dir etwas – schaden kann`s auf alle Fälle nicht 😉

    Gruß Chris

  18. Matthias Sagt:

    @embee: Danke, dann komme ich einer entscheidung ja immer näher..

    @chris: wow, das ging aber schnell, vielen dank!

  19. Felix Sagt:

    Ich kann hier meinen Vorrednern soweit zustimmen, wenn du keine Ahnung von Linux hast, dann solltest du auf jeden Fall einen Managed Server nehmen. Soweit ich dein Goneo Angebot gesehen habe, sind die auch Managed. Sonst von der Leistung kann ich nicht so viel sagen, nur dass ich derzeit einen Virtual Server habe (sozusagen nur einen Teil eines Servers), den ich demnächst definitiv auf einen Dedicated Server umziehen werde, da die Leistung hier nicht mehr reicht. Ich habe dabei einen Server mit DualCore Prozessor und 4GB Speicher im Visier

  20. Chris Sagt:

    Habe bei nem ähnlichen Volumen einen Server von Hetzner EQ4 und das läuft ganz gut. wenn du keine Ahnung hast, dann nehme einen managed Server 🙂

  21. Thomas Sagt:

    Ich würde dir auch wie die anderen von einem selbst installierten Linux Server abraten, wenn du noch nie was mit Linux gemacht hast. Am besten kannst du vorher ja schon mal ein paar Trockenübungen machen und auf eine Client ein Linux installieren und ein bisschen spielen. Es wird aber definitiv eine Menge Zeit drauf gehen für die Administration und gerade wenn dann was nicht geht und du hast keine Linux Erfahrungen, dann bist du nur am rotieren. Ich würde die auch zu einem Managed Server raten. Mit 4GB Speicher kommst du gut aus. Alles darunter wird schon bei deinem Volumen grenzwertig.
    Ich denke du solltest auch das Angebot bei Goneo nutzen und auch bei den Jungs bleiben. Als Stammkunde hast du bestimmt auch schon ein paar Bonuspunkte.
    Ich installieren mir auch gerade einen neuen Server mit der Konfiguration, die gerade Felix aufgezählt hat 😀
    Viele Grüße und Erfolg bei der Entscheidung
    Thomas

  22. Paul Sagt:

    Wie man im Quelltext sehen kann, benutzt du W3 Total Cache. Hab ich bei mir auch drauf, aber du scheinst nicht alles aktiviert zu haben. Object Caching, GZip Komprimierung, HTML, CSS, JS Minify usw…Bei dem Plugin kann man noch einiges rausholen.

  23. Leo Sagt:

    Mafu, ich habe eine blendende Idee.
    Warum schreibst du nicht die ganzen Provider an und schlägst ihnen vor, dass sie dir für Lau einen Managed Server für ein Jahr oder so anbieten und du schreibst als Gegenzug über sie, über ihre Leistungen und deine Erfahrung mit ihnen. Und deren Banner könntest du auch bei dir platzieren.
    Na, was denkst du?

  24. embee Sagt:

    @Leo

    Gute Idee, nur leider kostet ein Managed Server im Jahr mal mindestens 840 Euro. Da die Zielgruppe auch nicht zu 100 Prozent passt (Meinungs-Blog ist schließlich kein Technik Blog) und ein Artikel vielleicht ein Wert von ca. 100 Euro hat, dürfte es richtig schwer sein ein Provider zu überzeugen. Vielleicht kann man aber den Preis etwas drücken mit Werbung. Ein Versuch ist es Wert. 😉

  25. Matthias Sagt:

    @Felix: Habe ich nicht, ich meine Ahnung von Linux, hab das noch nie angefasst, das lass ich also lieber..

    @Chris: Ok, mach ich 😉

    @Thomas: ok, danke für Deine Tipps, es verdichtet sich also immer mehr für Goneo..

    @Paul: Stimmt, das nutze ich und hab es nur aktiviert, nie wirklich damit rumgespielt. Hab irgendwie immer die sorge die lage zu verschlimmbessern.. werde das aber am wochenende mal in einer ruhigen minute ausprobieren, danke für den hinweis.

    @leo: hehe, witzige idee.. wobei ich nicht wirklich glaube das daran einer von denen interesse hat 🙁

    @embee, du sprichtst mir aus der seele..

  26. Jann Sagt:

    Also bei der Anzahl an besuchern pro Monat würde ich dir auch zu einem Managed Server raten da du ja keine ahnung von Linux Administration hast.

    Allerdings möchte ich zu der ganzen Diskusion noch beitragen das bei vielen Servern minderwetige hardeware verbaut wird, wie z.B. langsame Festplatten und genau diese brauchst du wenn du ein Filebasiertes Cachingsystem für deinen Blog etc.. verwendest.

    Es gibt hostingprovieder die dir genau sagen was für Festplatten in dem Managed Server verbaut sind, schau dir Server mit SAS Platten an, z.b. bei Host Europe.

    Ansonsten kann man auch viel selbst am Server Optimieren, die meisten Webserver sind seltenst optimiert und werden einfach Out of the Box an den kunden vermietet. Quasi als standard Linux webserver installtion die definitiv nicht auf performance optimiert ist.

    Ein Server mit mind. 4 GB Ram sollte es auf jeden fall sein.

    Merh RAM ist besser denn dann kann man hier mit memory filesystemen arbeiten.

    Eigentlich sollte man vor der wahl des Servers schauen wo derzeit der Flashenhals ist, ist es der Apache, PHP, MySQL … sind es gennerel die I/O’s oder minderwertige Hardeware wie schlechte Netzwerkkarten, langsamer ram… es gibt so viele dinge aus adminsicht die hier in betracht gezogen werden kann.

    So, ich hoffe ich habe für noch mehr verwirrung gesorgt 😉

  27. Matthias Sagt:

    @jann: ja, danke, hast Du 😉

    werde bei goneo mal nachfragen was da im einsatz ist, und ob ich die 20 euro im monat mehr zahlen will um von 2gb auf 4gb zu wechseln, weiss ich noch nicht.

    meint ihr das lohnt sich wirklich? erscheint mir arg teuer für so einen billigen speicherchip 💡 (ich weiss, das größere paket hat noch mehr features..)

  28. embee Sagt:

    Über den Preis darf man eigentlich gar nicht nachdenken, der ist natürlich für die etwas größeren Festplatten plus Arbeitsspeicher völlig überzogen, dass ist aber bei jedem Provider so. Als Festplatten werden sicherlich auch nur normale Desktop-HDDs mit SATA 7200 rpm zum Einsatz kommen, mehr ist bei diesem Preis auch nicht drin.

    Hier gibt es übrigens noch weitere Informationen zum Goneo-Server: http://www.euro.dell.com/de/de/unternehmen/Server/poweredge-r210/pd.aspx?refid=poweredge-r210&cs=debsdt1&s=bsd

    Strato hat mit dem Dedicated Server SSDplus ein ziemlichen coolen Server im Angebot, leider nur Unmanaged. Hat aber 8 GB RAM und eine schnelle Intel SSD-Platte plus Quadcore Opteron mit 4×2.9 GHz. Jetzt bräuchte man nur noch einen, der das Ding managed. 😉

  29. Jann Sagt:

    @Matthias

    kann dir Goner nennen warum deine Seiten oft schlecht zu erreichen sind. Die müssen doch in dem Moment sehen können was los ist ?!?

    Wenn man den Grund für die schlechte erreichbarkeit kennt, dann ist das Opimieren und oder suchen eines Passenden Servers deutlich einfacher.

    Auf der anderen seite kenne ich auch viele leute die server angedreht bekommen haben die deutlich überdemensioniert sind und somit nur geld kosten, keine leistung bringen (da sie nicht abgerufen wird) und somit die umwelt verschmutzen.

    Ich kann dir anhand der droben eckdaten (Besucherzahlen) diesen Server empfehlen: Host Europe haben gute Server, echt schnelle reaktionszeiten und ahnung. (nein ich arbeite nicht bei Hosteurope ;)) Allerdings verlangen die auch deutlich mehr als andere Provider ala Strato, Goneo & co.

    Auf der anderen Seite ist es auch ein guter Service wenn Goneo deine Daten kostenlos für dich umzieht, das ist ein gutes Argument.

  30. Ole Sagt:

    Hallo,

    ich persönlich habe schlechte Erfahrungen mit goneo gemacht und würde diese in meinem Umfeld niemanden mehr empfehlen. Dort befindliche Webseiten sind alle langsam, das betrifft also nicht nur Dein Blog. Vielleicht ist deren Rechenzentrum einfach zu schwach angebunden. Ein Umzug auf einen Server dort würde dann nicht viel an Verbesserung bringen. Wie gesagt, ist meine persönliche Einschätzung.

    Im Laufe der letzten Jahre habe ich einige Gehversuche mit Root-Servern gewagt. Die Thematik finde ich interessant und spannend. Wer die Technik aber nicht aus dem FF beherrscht, wird sehr viel kostbare Zeit in diesem Bereich verdaddeln. Bei mir wird sicher wieder ein eigener Server fällig werden, dann aber nur Managed. Das ist ja auch der Tenor der meisten Vorredner.

    In meinem Blickfeld liegen die Anbieter Hetzner, Webtropia und Server4You. Derzeit liegen meine Webseiten auf einem vServer bei Server4You. Trotz des „Billigheimer“-Beigeschmacks habe ich auf meine Anfragen beim Support stets schnelle und kompetente Antworten erhalten. Liegt vielleicht daran, dass die „nur“ die Billigmarke der professionellen Anbieter Plusserver und Serverloft sind. Keine Ahnung, interessiert mich auch nicht wirklich.

    Wenn ich aber sehe, dass der „kleinste“ Rootserver bei Hetzner für 49 Euro mit 8 GB RAM bestückt ist und ein passabler managed Server 89 Euro kostet, komme ich allerdings mit meiner Entscheidung ins Wanken 😉

    Egal, vielleicht konnt ich ein wenig zu Deiner Entscheidungsfindung beitragen. Auf jeden Fall viel Erfolg beim Umzug. (Das ist nicht hämisch gemeint!)

  31. Michael Sagt:

    Ich würde einen managed Server vorziehen, dann brauchst Du Dich um nichts zu kümmern. Vielleicht kannst Du ja zumindest den Aufpreis zu dem Server mit 4GB mit einem Bericht, der auf jeder Seite klickbar ist und einem Banner Dir „erkaufen“.

  32. Tanja Sagt:

    Erst mal Danke für den Artikel. Mir geht es ähnlich wie Dir, denn diese Frage beschäftigt mich auch schon seit einiger Zeit. Noch läuft alles glatt, aber das kann sich schon bald ändern und dann stehe ich vor dem gleichen Problem.
    Ich hatte die gleichen Fragen auch schon anderweitig gepostet und mit den Antworten hier zusammen kommt eigentlich unterm Srich raus:
    – Finger weg von einem VServer, da gäbe es gleich die gleichen Probleme aufgrund der „vielen“ Domains und WordPress Systeme die wir dort hin ziehen
    – Bleibt als nur ein eigener Server (dedicated) und da ist die Frage ob managed (wie Dein Angebot von Goneo) oder nicht. Letzteres würde ich mir auch nicht zutrauen, also bleibt uns nichts weiter übrig als in den teureren Apfel zu beissen 😉

  33. Matthias Sagt:

    @embee: danke für den Link

    @jann: ja, ich stehe schon in kontakt mit goneo, mal sehen ob ich das angebot von denen annehmen werde..

    @ole: hmm.. bisher habe ich echt gute erfahrungen mit goneo gemacht. Bin damals vo strato weg gegangen weil es immer probleme mit der erreichbarkeit gab, das hatte ich lange bei goneo eben nicht. Nun aber, mit steigenden besucherzahlen, geh ich da scheinbar ans limit.

    Ob das die anbindung ist? Glaube nicht, das ist eher die maschine auf der der blog läuft. Und ich mag service und kundendienst. War bisher schon bei hetzner, sever4you und bisher gefällt mir der kundenservice bei goneo (bis auf eine aussnahme) sehr gut, deswegen bin ich auch immer noch da..

    @michael: ja, es kommt nur ein managed server in frage, soweit bin ich jetzt schon mit der entscheidung 😉

    @tanja: ja, sehr teurer apfel. Aber wenn dafür das blog besser und schneller läuft, rechnet sich das vielleicht sogar, das werde ich ja in den nächsten wochen dann sehen..

  34. Jann Sagt:

    @Tanja

    vServer ist nicht gleich vServer! Billige vServer für 9 Euo bei Billighostern sind definitiv mist!

    Es ist eine Preis Leistungssache, gute vServer kosten halt ihr geld, wer sich einen für 9 oder 18 Euro holt ist selbst schuld. Allerdings ist es im eine frage der Anforderung!

    Es gibt allerding auch gute vServer Angebote die auf Hostsystemen laufen die nicht überlastet sind.

    Und es ist egal wie viele Domains man auf einen vServer zeiht, das einzigste was zählt ist die Software die man verwendet (z.B. WordPress) und wieviele besucher der Server in Spitzenzeiten aushalten muss.

    Das eigentlich Problem ist immer das geschrei nach Billigen Server und 50 € / Monat sind ja viel zu Teuer … blablabla.

    Schaut euch doch mal an was gute Server Kosten, dazu 24h Strom, + Traffic, etc… rechtnet euch das mal zusammen und teilt das durch 24 Monate. Ihr werdet sehen das eigentlich 50 € für einen Server schon recht billig sind.

    Um es mal deutlicher zu machen, alle wollen immer Porsche fahren sind aber nur bereit das geld für einen VW Polo zu investieren und mekern dann auch noch das das zu teuer ist.

  35. Tanja Sagt:

    @Jann: Für mich ist das eine einfache Rechensache. Für meine 12 Domains mit unterschiedlichsten Installationen habe ich 3 Webpakete. Mit denen fahre ich noch am Besten und auch am Günstigsten. Keine Ausfälle, alles läuft reibungslos und ohne Probleme.
    Auf einen VServer würde ich mit all meinen Projekten aber nie wechseln. Da käme einzig und alleine ein ordentlicher Server, managed oder root, in Frage.
    Da aber alles noch reibungslos läuft und das Ganze auch eine Geldfrage ist, bleibe ich erst mal noch dort wo ich bin. Um Geld auszugeben, muss man es auch erst einmal „locker“ haben.

  36. Hosting_bernd Sagt:

    Auch managed Server ist nicht gleich managed Server. Aus meiner Erfahrung steht und fällt das u.a. auch mit der Qualität des Monitorings, wir hatten bei 1und1 (waren mit dem Server sehr zufrieden) Probleme eben damit, sprich, wenn mal die mysql abschmierte, dann hat das bei 1und1 einfach kein mensch bemerkt, stundenlang, nächtelang eben immer solange, bis ich beim Support angerufen habe – daraus hat sich klar ergeben, daß es dort z.B. NICHT möglich ist, nachts um 3 Uhr einen Techniker bzw. dessen Service zu bekommen, die marschieren dort erst um sechs Uhr früh wieder rein und fangen dann an, die eingebuchten Tickets abzuarbeiten, also nochmals stundenlang warten für einen Handgriff, der 10 Sek. dauert… 149,- Eur Servermiete im Monat.

    Bei den Goneo Managed Servern gefällt mir, daß die konsequent auf FreeBSD setzen (sauschnell und KEIN monolithischer Fettsackkernel ala Linux), wie das Monitoring dort läuft, wäre interessant, v.a. wie schnell die reagieren.

  37. Chris Sagt:

    Ich denke, es ist immer Glückssache mit den Hostern. Der eine ist zufrieden mit Hoster XY der andere nicht. Selbst bin ich seit Jahren bei Server4you. Am Anfang hatten die einige Probleme. Mittlerweile kann ich mich aber nicht mehr beklagen und halte denen weiter die Treue, auch wenn sie vielleicht etwas teurer sind als die Konkurrenz. Dafür stimmt der Service.

    Gruß Chris

  38. Tanja Sagt:

    @Matthias: Hast Du schon eine Lösung gefunden?

  39. Stephan Bock Sagt:

    @Tanja: Ja, Matthias hat sich dazu entschieden weiter bei Goneo zu bleiben und dort einen Managed Server zu nutzen.

  40. Matthias Sagt:

    Hi Tanja, Stephan hat Recht, ich bin bei Goneo geblieben, auch wenn das Angebot von Anexia wirklich sehr verlockend war:

    http://www.meinungs-blog.de/achtung-umzug-der-neue-server-kommt-9680

  41. ServerFreak Sagt:

    Also ich würde schon sagen, dass sich ein eigener Server lohnt. Normale Webspace Pakete sind einfach nicht für diese Besucheraufkommen und Massen an Datenbank Abfragen gedacht.
    Goneo ist meines Erachtens auch keine schlechte Wahl.

    Lg
    ServerFreak

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!