Jugendkriminalität – Straffällige Jugendliche direkt abschieben? Was denkst Du?



11. Januar 2008

Politik

Das Thema der Jugendkriminalität kocht ja im Moment auf sehr großer Flamme, dann, noch angeheizt durch den CDU Politiker Roland Koch, entbrennt auch die Frage ob straffällig gewordene Jugendliche direkt in die Herkunftsländer abgeschoben werden sollen.

Kann die Regierung ihre Einwohner durch das Ausweisen von Straftätern schützen, oder sollten Straftäter, egal welcher Herkunft, vor dem Gesetz alle gleich sein und auch die gleiche Behandlung bekommen?

Erstmal der Versuch ein paar Artikel zusammen zu tragen, falls Du zu diesem Thema noch ein paar aktuelle Hintergrundinformationen sammeln möchtest.

Auswirkungen des Themas auf die politischen Gleichgewichte
Gut zwei Wochen vor den wichtigen Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen rutscht die Union bundesweit zum ersten Mal seit September unter die symbolische 40-Prozent-Marke. Und die SPD ist im Aufwind, sie liegt jetzt wieder bei 30 Prozent.
www.tagesschau.de/inland..

Keine Abschiebung in England trotz ähnlicher Probleme
England leidet unter ähnlichen Problemen mit Jugendkriminalität, versucht sich an härterem Durchgreifen, schnelleren Gerichtsentscheidungen, aber an Abschiebung denkt dort niemand.
In Südwales verzeichnete die Polizei 2007 rund 2800 Verhaftungen von Kindern und Jugendlichen wegen Kleindiebstahls, Drogenkonsums und Randalierens. Die Mehrheit der Täter stammt aus sozial schwachen Schichten und ethnischen Minderheiten.
www.sueddeutsche.de/panorama..

Mit Jesus gegen die Jugendkriminalität
Ein staatlich finanziertes Projekt in Baden-Württemberg bietet straffälligen Jugendlichen eine Alternative zum Knast: Sie sollen Gesetzestreue und christliche Werte lernen. Der Alltag ist religiös geprägt, selbst Muslime müssen den Gottesdienst besuchen.
www.taz.de/nc/1/arch….

Härtere Strafen gefordert
41 Prozent sind der Ansicht, dass die bestehenden Gesetze ausreichen. Anders ist das Meinungsbild, wenn die Befragten zwischen härteren Strafen und besserer Vorbeugung zu entscheiden haben. Hier geben 61 Prozent an, sie hielten vorbeugende Maßnahmen wie z. B. eine bessere Betreuung bekannter Problemfälle für den besseren Weg. Nur 25 Prozent setzen in diesem Fall auf härtere Strafen. Für diese Umfrage im Auftrag der ARD-Tagesthemen hat Infratest dimap am Montag und Dienstag 1.000 Bundesbürger telefonisch befragt.
http://www.fuldainfo.de/cms1…

Türkische Gemeinde über Roland Koch entsetzt
Die Türkische Gemeinde in Deutschland ist über den hessischen Ministerpräsidenten Roland Koch entsetzt. Seine Äußerungen zu Jugendkriminalität schürten einen „neuen Rassismus in Deutschland“, sagte der Vorsitzende Kenan Kolat.
www.welt.de/politik…

Weitere Kritik an Koch
Das Migrantenforum des Paritätischen Wohlfahrtverbandes, das die Interessen von rund 100 Zuwandererorganisationen vertritt, hat einen offenen Brief an Angela Merkel und Roland Koch gesandt.
http://diepresse.com/home…

Zentralrat der Juden enttäuscht von Merkel
Im Streit über schärfere Strafen für junge Kriminelle hat der Zentralrat der Juden die Parteinahme der Kanzlerin für Hessens Ministerpräsident kritisiert. Koch betreibe „puren Rassismus“.
www.focus.de/politik…

Zentralrat der Juden wirft Koch NPD-Nähe vor
In die Debatte um den Umgang mit kriminellen jungen Ausländern hat sich jetzt der Zentralrat der Juden eingeschaltet: Der hessische Ministerpräsident Koch mache mit dem Thema einen Wahlkampf, der sich kaum von dem der NPD unterscheide. Auch Ex-Kanzler Schröder wirft Koch „Wahlkampf-Hetze“ vor.
www.welt.de/politik…

Deine Meinung

Was ist nun Deine Meinung zu diesem Thema? Sollten kriminelle Jugendliche mit einem ausländischen Paß direkt abgeschoben werden? Damit soll die Gesellschaft sauber gehalten werden, sollen sich doch die anderen Länder mit diesen Straftätern herumschlagen, schließlich wollen wir doch unsere eigenen Migrationsfehler nicht selber ausbaden..

Oder sollen straffällige Jugendliche vor dem Gesetz stets gleich behandelt werden, unabhängig von Religion, Herkunft oder Rassenzugehörigkeit (gut, gebe zu nicht ganz objektiv zu sein..). Damit würde jedem Straftäter die gleiche Behandlung drohen, und statt auf Abschreckung zu setzten, könnten wir eventuell mehr an dem Problem der mangelnden Migration arbeiten? Damit würden dann eventuell auch die Probleme und nicht nur die Symptome behandelt werden…

Oder liegt der beste Weg irgendwo in der Mitte? Abscheiben generell nein, aber in schweren Wiederholungsfällen könnte die die letzte mögliche Entscheidung sein, und würde damit eventuell auch durch Abschreckung auf andere Jugendliche wirken??

Was denkst Du?

,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


23 Antworten zu “Jugendkriminalität – Straffällige Jugendliche direkt abschieben? Was denkst Du?”

  1. vaterlandslose gesellen Sagt:

    Deutsche Rassisten sind unverbesserlich. Widerstand !

  2. Dieter Sagt:

    Die Türkische Gemeinde und das Migrantenforum haben sich sofort entsetzt geäußert. Das ist gut und richtig im Kampf gegen die Jugendkriminalität. Aber Herr Koch meinte Kriminalität ausländischer Jugendlicher, die überproportional zugenommen hat.

    http://www.spiegel.de/schulspiegel/0,1518,463885,00.html

    http://www.welt.de/vermischtes/article1508644/Neue_Gewalt-Attacken_in_Muenchen_und_Berlin.html

    Es wird in den Medien zwar immer von „Jugendlichen“, „jungen Tätern“ oder „Heranwachsenden“ gesprochen. Aber in den Sendungen ab Mitternacht, wenn ein Großteil der lieben Bürger dann schläft, spricht man von den „Jugendlichen Üzgür M.“ oder beispielsweise von „Mohammed Ü“.

    Auch sollte man ich einmal die Berliner Polizeistatistik in Augenschein nehmen.

    http://www.berlin.de/polizei/kriminalitaet/pks.html

    PS zu Artikel oben
    In England ist eine Abschiebung ungleich problematischer als bei uns. Dort gibt es keine Pflicht für Ausweisdokumente. Uns wohin soll man jemanden ohne Pass abschieben.
    Hier in Deutschland kommt das Problem auch auf, wenn es so leicht ist, Deutscher zu werden, wohin soll man den kriminellen deutschen Jugendlichen Aksar Ü. denn abschieben?

  3. Dieter Sagt:

    Also, ich will nicht nerven, aber hätte ich diesen Beitrag vorhin schon gelesen, hätte ich mir viel Schreibarbeit sparen können!

    Zusatz zu meinem post von heute 14:11 Uhr!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,527964,00.html

  4. rainer Sagt:

    Das Wohl unserer Jugendlichen sollte uns so viel Wert sein, dass die deutschen Politiker diese Themen nicht für Wahlkämpfe heranziehen.
    Wenn die Richter sich schon dafür aussprechen, dass wir keine härteren Gesetze brauchen – und die sind Experten, warum sollten wir Politiker glauben.
    Die Richter haben angenmahnt, dass es nicht genügend Möglichkeiten gibt, für gemeinnützige Arbeiten. Herr Koch sollte das Stellenstreichen lassen und für die Rechtspflege die geeignete Infrastruktur erstellen.
    Hat jemand schon davon gehört, dass für Jugendliche Begegnungstätten im großen Stil bereitgesetllt werden, wo sie eine schöne Zeit verbringen können?
    Wir brauchen mehr Geld für Jugendliche, dann haben wir weniger Probleme mit Gewalt.

  5. Isa Sagt:

    Ich finde, es sollte niemand abgeschoben werden!
    Nur weil da jetzt einer herkommt und meinte er müsste sich aufspielen und die ganzen Ausländer abschieben heißt es nicht dass Deutschland gewaltfrei wird!
    Vielleicht wird es ja besser, aber dann liegt es nur daran dass wir dann viel weniger Einwohner hätten!
    Und der ‚Liebe Herr Koch‘ soll mal nicht so tun, als ob die Deutschen harmlos wären!

  6. Michael Sagt:

    Ich finde die Idee nach härteren strafen nicht schlecht. Vor allem denke ich dass die Abschiebung als abschreckung gelten soll. die eltern ausländischer jugendlicher werden nun besser auf ihr kinder aufpassen müssn, denn sonst müssen sie damit rechnen abgeschoben zu werden und so wird doch die kriminalität gesenkt. Es ist doch echt erschreckend dass ein 20 jähriger türke und 17 jähriger grieche einfach so einen 76 jahre alten mann vor eine u-bahn stoßen. ich finde die maßnahme sehr wohl gerechtfertig

  7. kim Sagt:

    ausländer abschieben…das ist wirklich ziemlich identisch mit den propagandistischen mitteln des damaligen dritten reiches! das kann man nicht leugnen.
    ich bin der meinung, dass das problem nicht auf ausländer projeziert werden darf, sondern auf jugendliche im gesamten. denn zB ein Türke der seit seiner geburt in deutschland lebt, der ist kein ausländer. außerdem wird das ganze nur als nettes erfolgsrezept von politikern rausgekramt, denn eigentlich geht diejugendkriminalität sogar seit 10 jahren zurück. komisch

  8. konta Sagt:

    ich denke auch, abschiebung ist doch nur eine billige verlagerung des problems..

    man muss viel früher ansetzten und den jugendlichen, egal welcher herkunft, möglichkeiten und motivationen zur ausbildung bieten.. das wäre doch der erste schritt zur echten migration, oder?

  9. dashi Sagt:

    1. Man sollte Probleme nicht versuchen zu lösen indem man sie in ein anderes land abschiebt. Nein man sollte sie an der Wurzel packen und in diesem Fall ist es die schlecht Immigration. Wenn in diesem Bereich fortschritte gemacht werden, werden die ausländischen Straftaten zurückgehen.
    2. Jeder macht Fehler, da kann ich aus eigener Erfahrung sprechen. Ich bin auf 3 Jahre Bewährung und mache trotzdem jetzt mein ABI. Wäre es richtig gewesen mich abzuschieben nur weil ich ein ausländer bin, der hier geboren ist aber keine deutsche Staatsangehörigkeit hat und einen Fehler begangen hat, ich glaube nicht.

  10. Dieter Sagt:

    @dashi

    3 Jahre Bewährung?
    Da hast Du wohl einem Erstklässler sein Pausenbrot weggegessen? Vielleicht wären Dir 3 Wochen Fernsehverbot lieber gewesen?
    Siehst Du, meine Kinder sind nicht kriminell und bekommen zur Zeit noch keine Lehrstelle. Erst wenn sie kriminell wären, auf Bewährung bestraft werden, bekommen sie dann als „Bewährung“ einen Ausbildungsplatz! Das ist doch hirnrissig!!

    Statt der 3 Jahre Bewährung hätte der Richter auf Abschiebumg entscheiden sollen. Da Deine Eltern ja wohl keine Kontrolle oder Erziehung nach unserer Leitkultur auf Dich ausüben können, wäre eine Abschiebung auch hier angedacht.

    Dieter

  11. donA Sagt:

    @ dieter

    du sagst deine kinder sich noch kinder, ich nehme mal an, wenn du kinder sagst meinst du damit auch nicht erwachsene, wie dashi … oder ? woher willst du wissen das ihnen nicht mit 20 oder 30 jahren noch was passiert?? also ich sprech nicht aus eigener Erfahung aber manchmal sind auch nicht die eltern schuld wen das kind sich mal daneben benihmt ANDERE LENEN aus fehlern andere nicht und die, die es eingesehen haben sollen genauso wie die behandelt werden die es immer noch nicht verstanden haben„????
    auch deinen kindern kann ein fehler passieren soll man dann dafür dich verantwortilch machen?

  12. Dieter Sagt:

    @ donA,

    Fehler machen und kriminell werden sind zwei verschiedene Sachen. Wenn meinen Kindern Fehler passieren, dann frage ich mich zuerst, was habe ich bei der Erziehung meiner Kinder falsch gemacht? Meine Kinder sind zur Ehrlichkeit und zu Fleiss erzogen. Gespräche gehören bei uns in der Familie zur Tagesordnung, wenn wir gemeinsam Frühstücken oder zu Abend essen. Auch gemeinsame Ausflüge und Urlaubsreisen tragen zur Erziehung bei. Trotzdem könne meine Kinder ihre eigene Welt erkennen und erleben.

    Trotzdem bleibe ich bei meiner Frage:
    –Warum müssen Kids erst kriminell werden um eine Lehrstelle zu bekommen?

    Deutschland ist ein schönes Land. Ausländer können hier lernen und studieren, damit sie in ihren Ländern später Bildung und damit Wohlstand verbreiten.

    Dieter

  13. Ludo Kamberlein Sagt:

    Ein Video zum Thema `Gewalt unter Jugendlichen´ auf
    http://www.youtube.com/watch?v=4dFxoJD7uw0
    Die meisten Kommentatoren solidarisieren sich übrigens mit dem Aggressor. Ein Phänomen jugendlicher Internet-Surfer ?

  14. Dieter Sagt:

    Die Szene krimineller jugendlicher Ausländer erweitert sich ständig. Wenn man sich „Fitna“ ansieht, sieht man Deutschland, wie es in 5-10 Jahren sein wird. Die Parteien verzetteln sich im Wahlkampf, die „Ordnungsmacht“ umfährt die Brennpunkte weiträumig und der Bürger auf der Strasse soll alles richten.
    Hier baut sich ein Gewaltpotential auf, welches sich irgendwann in nächster Zeit nicht mehr deckeln lässt.

    http://www.youtube.com/watch?v=G8YXvIgKom8

  15. Ina Sagt:

    Grundsätzlich finde ich es gut, dass ein offener Brief geschrieben wurde. Dennoch muss ich sagen, dass es besser wäre, Maßnahmen zu setzen, die kriminelle Jugendliche nicht sofort ins absolute Aus befördern. Es gibt mit Sicherheit noch andere Wege.

  16. NoName Sagt:

    😈 Also Ich finde das mit der abschiebung eine zimlich schlechte idee…was bringt das…Meine meinung nach ist egal wer was ist und woher er kommt und an was er glaubt.Ich denke man sollte sich was anderes einfallen es sind kriminele ob deutsch,jugoslave,türke oder sonst was kriminalität wirds immer geben sonst hätten die polizisten keinen job mehr,aber man müsste sich was anderes einfallen als einfach abschieben da wo man her kommt und sieh wie du zu recht kommst das ist respektlos auch denn länder rüber woher die menchen kommen, oder sollten die dutschen auch aus den ausland einfach rausgeschmiessen werden weill ein junge jemanden geschlagen hatt oder sonst was gemacht schön ist es nicht klar aber man sollte sich was einfallen denn jugendlichen zu helfen und nicht immer zu unterscheiden du bist deutscher kriegst 50 sozialstunden ah ja und du ausländer lebst zwar hier 20 jahren fährst wieder nach hause?? Hause?? Welches zu hause wenn der hier nicht zu hause wo dann?? Oder sollten die ausländer wenn die ein kind kriegen denn erstmal bei bringen das die nicht falsch parken dürfen sonst müssen die nach „HAUSE“ also ich bitte euch

  17. julia und sarah Sagt:

    😳
    hallo.
    echt spannend hier.
    ein jugoslave.:D
    des gibts doch gar nimma.!
    des weiß sogar ich

  18. Prinz Sagt:

    Meine Damen und Herren,
    ich möchte dazu folgendes sagen ich habe einen freund der war im Bau 2 Jahre aber davor hatte er eine geregelte Arbeit ist ein jahr lang bis er in den bau gegangen ist dort geearbeitet straf frei war er drei jahre lang und jetzt hat er zwei drittel bekommen gutachten war positiv die gefängniss direktion hat positiv zugestimmt und jetzt wo er draussen ist wollen sie ihn abschieben:. So jetzt Eine frage er ist hier geboren hier aufgewachsen hier zur schule gegangen hier seine erste freundin geküßt seine eltern haben hier ein haus gekauft und er war nie auf staatskosten „Arbeitslosengeld 1, Hartz 4“ und jetzt weil er im gefängniss war wegen schwerer körperverletzung soll man ihn abschieben? Was machen denn wir mit denn deutschen PÄDOPHILEN die eine Psychatrie bekommen und dann ein weiteres Kind vergwaltigen und dann noch eins? Wo bleibt da die gerechtigkeit wir alle machen Fehler und Herr Koch hat genause haschisch probiert und im bundestag wird gekokst die polizei nimmt schmiergelder deutsche soldaten erschiessen in afghanistan zivilisten unter dem motto KOLLATERALSCHADEN oder zu wenig infos ja was machen wir denn mit denen? Die Deutsche SFOR ist in meinem heimatland und macht auch fehler und die sind da Unten? Das schlimme daran ist WIR SIND HIER GEBOREN JEDOCH SIND WIR AUSLÄNDER; WIR HABEN DIE STAATSBÜRGERSCHAFT VON UNSEREM LAND JEDOCH SIND WIR DA AUSLÄNDER WAS SOLL MAN DA MACHEN ???? UNSERE ELTERN HABEN DEUTSCHLAND AUFGEBAUT WIR SIND NICHT VON DER GESTRIGEN GENERATION SONDERN VON DER 1970 GENERATION!!!!!!!! ich bitte um antwort

  19. Lars Eberhart Sagt:

    ich wurde schon mal von einem ausländer angegriffen,wenn ich an die hass erfühlten augen denke kann ich nur sagen bin froh das ich lebend davon gekommen bin.
    ich glaube wenn jemand das einmal erlebt hat kommt man nur zu dem schluß das KRIMINELLE AUSLÄNDER DIE IN UNSERM LAND LEBEN UND ARBEITEN(vieleicht) wollen verdammt noch mal ABGESCHOBEN WERDEN MÜßEN.

  20. tobias.m Sagt:

    …ach du meine Güte…Was man hier teilweise liest ist echt ernüchternd und ein wenig erschreckend.User wie Lars Eberhardt und Dieter kann Ich persöhnlich nur bemitleiden und hoffen das nie mit gleichem Mas gemessen wird da Ihr die ersten wärt die darunter zu leiden hätten.Der Eine so verängstigt und in seinem Selbstvertrauen zerüttet das er überall nur „böse Ausländer“sieht der andere so von sich eingenommenund Überheblich da „seinen“Kindern soetwas ja nie passieren könnte da sie ja wohl erzogen worden sind….Ich persöhnlich studiere zZ und an der Uni sieht man in der Regel nur begiffte deutsche,deutsche Muttersöhnchen dennen Papi und Mami alles in den Ar..llerwertesten schieben und die dan zugesoffen denken das Ihnen die Welt gehöre.All diese „Kinder“kommen aus exakt dem Haushalt den du beschreibst lieber Dieter!Das Problem von uns Deutschen ist es das wir alles hinterm Rücken machen damit unser Nachbar nichts schlechtes von uns denkt.Wieviele ausländische Kinderschänder sieht man in den Medien!!Wir haben mehr Leichen im Keller als uns lieb ist und sollten mal etwas weniger arrogant daherreden!
    Zum Thema:Ausländer sollten der Strafe entspr3echend bestraft werden und in wiederholungsfällen abgeschoben werden die aber in relation mit der Strafe steht,d.h Drogenkriminelle grundsätzlich nur wohin dan mit 70% der deutschen bekifften Jugend?!
    Ausserdem sollte man das bisherige Leben in betracht ziehen,wen jemand hier geboren,aufgewachsen und mehr als 10 jahre am stück gelebt hat wohin soll man ihn den abschieben??Ist ja faktisch gesehen zum Innländer geworden.Also bei schweren wiederholungstätern,Drogen,Kinderschändern JA zur Abschiebung ansonsten dieVerhältnisse genauer betrachten und wen nötig Aufenthalt nur befristet bis sich die Person wieder „Integriert“ hat!
    So das war dan mal mM dazu.
    PS :Antworten lohnt sich nicht bin aus Fersehen vorbeigezappt auf die Seite und finde sie eh nie wieder…in dem Sinn

  21. Judith Sagt:

    Ich bin Deutsche, könnte vielleicht wichtig sein um meine Meinung zu verstehen.
    Meine Meinung zu dem Thema:
    Ich finde es muss etwas gegen kriminelle Jugendliche getan werden, egal ob es Deutsche sind oder nicht.
    Aber ich finde es ist keine Lösung Ausländer abzuschieben, denn es gibt genauso viele Deutsche die Kriminell sind und die werden ja auch nicht abgeschoben.
    Ich finde aber auch dass es ein muss für Ausländer sein sollte sich in die Deutsche Lebensweise einzugliedern.
    Sie sollen natürlich ihre Kultur und was damit zu tun hat nicht vergessen oder aufgeben, aber sollten sie zum Beispiel die deutsche Sprache können.
    Es darf natürlich auch nicht so sein, dass es viertel gibt, in denen nur Ausländer wohnen und Deutsche komisch angeschaut oder sogar verprügelt werden, denn wir befinden uns ja immer noch in Deutschland!
    Man sollte in Zukunft keine solchen viertel mehr entstehen lassen, was Aufgabe von den Gemeinden und Städten ist.
    Ich bin aber trotzdem der Meinung, dass ausländische Jugendliche in Deutschland nicht machen können was sie wollen. Sie müssen wissen, dass ihr Verhalten folgen haben wird und auch bestraft wird.
    Meiner Meinung nach ist es egal woher man kommt oder welche Kultur man vertritt. Wir sind alle Menschen und sollten uns auch dem entsprechend verhalten.
    Das heißt, die deutsche Regierung sollte keine Jugendliche abschieben. Voralldingen wären sie in ihrer Heimat dann allein( ohne Eltern etc.) und gleich die ganze Familie abzuschieben ist überhaupt keine Lösung.

    @Prinz: Ich kann deine Situation nachvollziehen und ich finde es ist eine Sauerei Menschen die in Deutschland geboren wurden immer noch als Ausländer zu bezeichnen.

    Ich bitte um Antwort zu meiner Meinung

Trackbacks/Pingbacks

  1. Das Oma Problem | Das Meinungs-Blog - 2. März 2008

    […] Jugendkriminalität nimmt ja immer schlimmere Ausmaße an, nun aber gibt es neue Probleme auf den Straßen, das […]

  2. Video: Raubüberfall im Bus - Kranke Idioten | Das Meinungs-Blog - 8. April 2009

    […] verfolgen, auch wenn das meist ja leider nicht viel bringt.. Und sicher wird auch der Schrei nach Abschiebung wieder […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!