Kampf dem Benzinpreis, oder gutes virales Marketing?



7. Juni 2008

Allgemeines

Seit Wochen geistert schon eine dieser Serienmails durch die Posteingänge, die angeblich einen Plan beinhaltet wie jeder an einem erfolgversprechenden Kampf gegen den stetig steigenden Benzinpreis teilnehmen kann.

Auf den ersten Blick mag das gut klingen, aber ist das wirklich erfolgversprechend, oder eher eine wirklich gut gelungene virale Marketingaktion?

Hier mal meine Gedanken, und besagte Mail die den Ölgesellschaften den Krieg angesagt hat:

Das hier ist die Mail, und ich will mal hinzufügen, dass ich das hier weder unterstütze noch mich daran beteilige:

Guten Tag,
Man hört sagen, dass der Benzinpreis bis zum Sommer auf 1,70 €/Liter steigen wird.

Wollen Sie eine Preissenkung beim Benzin?
ES IST MÖGLICH!
GLEICH!

Dafür müssen wir handeln,
JETZT und klug!

Letztes Jahr wurden einige Vorschläge lanciert, z.B.: « Kaufen Sie an einem bestimmten Tag kein Benzin!» Die Ölgesellschaften lachten, weil sie ja wussten, dass wir das am Montag nicht gekaufte Benzin am Dienstag kaufen würden.
Das war ein kleiner Nachteil für sie, aber kein Problem.

Jemand hat an einen Plan gedacht, der funktionieren kann,
W ENN M AN ES WIRKLICH W ILL.

Lesen Sie weiter und schliessen Sie sich uns an, um ihn zu aktivieren!

Das Benzin wird im Moment zu 1,25 €/Liter verkauft, für Super Bleifrei in Frankreich.
Wir wissen alle, dass uns die Ölgesellschaften hintergehen.

Erinnert Euch, als sie den Preis auf fast 1Euro steigen ließen. Da sagten sie, das Öl würde knapp. Es gibt aber keinen Ölmangel mehr und das Öl fließt reichlicher als vor 35Jahren. Damals lag der Literpreis bei 0,20€.

Wir müssen aggressiv vorgehen und ihnen zeigen, dass die Konsumenten die Börse kontrollieren. Die einzige Chance, die Preise purzeln zu sehen, ist, die Ölgesellschaften da zu schlagen, wo es ihnen weh tut: Bei ihrem Portemonnaie!

WIR KÖNNEN ES MACHEN!

WIE?

Da wir alle unsere Vehikel brauchen, können wir natürlich nicht aufs Benzin verzichten.
Aber wir können einen grossen Einfluss auf den Preis haben: WENN WIR GEMEINSAM HANDELN und einen PREISKRIEG entfachen!!!

Wir schlagen folgende Idee vor: Für den Rest des Jahres, KEIN BENZIN MEHR KAUFEN von den 2 grössten Gesellschaften TOTAL und SHELL.

Überlegen Sie mal!
Wenn die 2 grössten Ölgesellschaften kein Benzin mehr verkaufen, müssen sie zwangsläufig ihren Preis senken und dies wird sofort den gewünschten Krieg entfachen. Aber, um das gewünschte Ziel zu erreichen, müssen wir Millionen von TOTAL- und SHELL-Kunden erreichen.

So müssen wir vorgehen!

Ich sende diese Mail an etwa 30 Personen. Wenn es jede dieser Personen an 10 weitere
schickt, erreichen wir schon 300. Diese 300 senden es an 3.000 Leute…

Die nächste Sendung wird 3 MILLIONEN erreichen usw. …
Verstehen Sie, was ich meine?

Wenn jede und jeder von Euch diese Mail am gleichen Tag an 10 Leute weiterschickt, sind wir morgen 300 MILLIONEN Menschen, die Krieg führen gegen die Ölgesellschaften innerhalb von einer Woche!

JA, WIR KÖNNEN GEWINNEN, ABER…

Es ist absolut NOTWENDIG unser Benzin weiterhin ANDERSWO zu kaufen als bei TOTAL und SHELL, bis wir unser Ziel erreichen. Deshalb BESONDERE Bitte, DIESE MAIL W EITERZULEITEN

Können wir auf Euch zählen…?

Mal abgesehen von der Tatsache, dass in Frankreich die Ökosteuer fehlt, das das Öl nun doch weniger wird, und es in Deutschland nur 85 Millionen Einwohner gibt, ist doch der wichtigste Punkt der ins Auge springt dies hier:

Wir schlagen folgende Idee vor: Für den Rest des Jahres, KEIN BENZIN MEHR KAUFEN von den 2 grössten Gesellschaften TOTAL und SHELL.

Soweit ich weiss, sind Esso (= Exxon Mobil) und Aral (= BP) viel größere Gesellschaften, und verkaufen auch eindeutig mehr Benzin.. Warum sich dann also auf Total uund Shell einschiessen?

Ist diese Aktion eventuell einfach ein guter viraler Marketinggag von einer der anderen Gesellschaften? Tausende von mailsüchtigen Leuten schicken das Ding ungelesen weiter, verbreiten damit den Boykott an bestimmten Tankstellennetzwerken, und die anderen lachen sich ins Fäustchen, oder?

Was denkst Du?
Sinnvolle Aktion, die wahrscheinlich wirklich einen wesentlich niedrigeren Benzinpreis zur Folge haben wird, wir müssen nur alle mitmachen?

Oder gutes virales Marketing, davon profitieren doch nur die anderen Ölgesellschaften, den Preis wird das nicht beeinflussen? Was denkst Du?

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias