Kaspersky, Teamwork und die Deutsche Post



18. Oktober 2010

Blogs

Ich durfte ja 15 mal das Anti-Virus von Kaspersky verschenken, und bin dann heute morgen in aller Frühe da aufgeschlagen um endlich die Pakete zu verschicken.

Sorry das es so lange gedauert hat, aber mir fehlten noch Adressen und dann am Wochenende einfach die Zeit..

Aber jetzt sind die Pakete gefaltet, die Software eingepackt, die Adressen aufgeschrieben und die Pakete auf dem Weg zu euch:

Dabei ein dickes Danke erneut an die Deutsche Post, bzw deren Mitarbeiter in Flingern. Ich hatte mich ja schonmal über die Damen dort geärgert und gefreut, diesmal waren sie wieder sehr hilfsbereit. Den diese verfluchten kleinen Pakete müssen ja alle erstmal zusammengefaltet werden, und dabei haben die Damen von der Post mir direkt freundlicherweise geholfen. Und während ich die Adress-Aufkleber ausgefüllt habe, haben die Damen die Pakete zugeklebt.

Wenn ihr also ein solches Paket erhaltet, dann ist da nicht nur die wahrscheinlich beste Anti-Virus Software der Welt drin, es steckt auch eine Menge Teamwork mit in der Verpackung.

Danke natürlich auch nochmals an Kaspersky das wir die Software überhaupt an euch verschenken durften.

Und danke dann auch an mich, denn als ich am Ende die Rechnung von der Post bekommen habe, habe ich mich doch gewundert. Fast 50 Euro hat mich der Spass mit den Paketen gekostet, aber ich wollte euch ja unbedingt echte Pakete schicken und nicht nur die Lizenz-Schlüssel per eMail.. Aber egal, das kommt als Werbeausgaben in meine Steuererklärung, dann passt das wieder.

Euch viel Spass mit der Software, und lieber Tarik (falls Du das hier liest), wenn Du mir nicht Deine Postadresse schickst, dann behalte ich das Kaspersky Anti-Virus 2011 einfach..

, , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias