Kommentar-SPAM – modernes Graffiti?



28. Oktober 2007

Blogs, SEO

In vielen Blogs liest man das sich die Betreiber mit den Massen an Kommentar-SPAM rumschlagen. Daher wird es mal Zeit sich dieser Frage anzunehmen. Ist dieser SPAM modernes Graffiti, also eine Verschandelung der Blogs, oder ist dies eher eine Frage der Ehre? In vielen Blogs kann man lesen das die Betreiber genervt sind, aber wieso eigentlich? Viele der Einträge sind nur dort um den Link zu bekommen, aber sie sind manuell gesetzt und beschäftigen sich mit dem Inhalt.. Ist das also etwas schlechtes?

Bei all diesen Gedanken soll es immer über den manuellen SPAM gehen. Dieser ganze automatische Müll ist wirklich SPAM, aber die Kommentare die per Hand eingetragen wurden und sich mit dem Inhalt beschäftigt haben, sind die wirklich SPAM? Ist für den Kommentar nicht der Grund des Eintrages egal? Solange der Kommentar sich auf den Inhalt bezieht ist er doch angebracht, oder?

Kommentar-SPAM Beispiel 1:
Marcus von dem JOBlog beschwert sich nun schon in 2 Artikeln über ein paar Nulpen Freunde die sein Blog vollmüllen:
Wer lesen kann ist klar im Vorteil
Er sagt ja selber das der Kommentarschreiber den Eintrag zumindestens überlesen hat. Ist dann dieser Kommentar etwas schlechtes nur weil er eingetragen wurde um den Link zu bekommen? Ich finde diese Art von Kommentaren in Ordnung, solange man das Gefühl hat der Verfasser hat was zu dem entsprechende Thema zu sagen, kann er dafür auch einen Link bekommen. Das seh ich nicht so eng wir Marcus, gebe ihm aber recht an dem Punkt „.. ist nämlich wirklich keinen Link wert - weiß Gott keine seriöse Empfehlung an meine Leser!“ (Quelle) Wenn man nicht vertreten kann das die Leser dem Link folgen, soll er raus 😉

Kommentar-SPAM Beispiel 2:
Noch krasser, noch automatischer ging es im law blog her. Dort wurde gerichtlich geklärt ob jemand eine Software vertreiben darf die automatisch Blogs vollspammt. Der Hersteller der Software soll sogar angeblich 2 Millionen zusagen von Blogschreibern haben. Nur doof, dass das law Blog auch auf dieser Liste steht, nur nichts davon weiss 😉
Hier mehr dazu:
http://www.lawblog.de
http://www.sixtus.net

Kommentare mit URLs:
Schwieriger wird die Sache wenn der Kommentar zu 90% nur aus einer URL besteht. Auch dieser Kommentar wurde ja eindeutig nur eingetragen um durch den Link power oder/und Besucher zu bekommen. Ich finde an dieser Stelle ist der Kommentar zu entfernen, wenn dort nicht wirklich sinnvolles drin steht und der Link auch noch auf eine Müllseite geht, raus mit dem Kommentar.

Manuelle Lösungsversuche:

Die Blogger gehen zum Teil ganz eigen mit diesem Problem um, davon sind einige Lösungsvorschläge mehr als kreativ:

Rechnung bei Kommentar:
Bei Helmschrott z.B. gibt es für einen kommerziellen Kommentar direkt eine Rechnung über 250 Euro nach Hause. Ob er dies wirklich durchzieht und ob das tatsächlich jemand zahlt oder jemanden abschreckt sein mal dahingestellt.
http://blog.helmschrott.de

Banner gegen Werbung:
Auch die Contentschmiede setzt auf Abschreckung. Es wird ein Banner gezeigt der darauf hinweist, dass bei jedem gewerblichen Kommentar mal eben lockere 279 Euro fällig sind. Auch hier ist eher fraglich ob das abschreckt, und bei automatischem SPAM funzt das eh nicht.
http://www.contentschmiede.de

Automatische Lösungsversuche:

Akismet
Die neuen Kommentare werden mit einer Datenbank verglichen und gegebenenfalls direkt aus dem Blog entfernt.
www.akismet.com

SpamKarma
Das wohl am häufigsten verwendete Plugin für WordPress gegen den SPAM. Eines meiner liebsten Plugins . Es funktioniert anhand verschiedener Regeln die den automatischen SPAM relativ gut erkennen. Auch der manuelle SPAM kann hiermit erkannt werden, wenn eine URL im Beitrag steht, kann Spamkarma dies automatisch aussortieren.
http://unknowngenius.com

Math Comment Spam Protection
Dies sortiert den SPAM nicht aus, sondern soll dessen Eintrag verhindern. Es wird (wie hier im Blog) eine kleine mathematische Aufgabe gestellt, nur wenn diese richtig beantwortet wird kann der Kommentar abgesendet werden.
http://sw-guide.de

Silver’s CAPTCHA 0.2
Ein kleines Bild, nur wenn man die Buchstaben daruf erkennen kann und richtig abtippt kann der Kommentar abgesendet werden. Auch dieses Plugin verhindert den automatischen SPAM, ist aber gegen manuellen SPAM machtlos.
http://silver.balaton.to

Und was denkst Du zu dieser ganzen SPAM Geschichte. Wenn es zum Thema paßt, kann der Kommentar trotz werblichem Hintergrund drin bleiben, oder ist dieser ganze werbliche SPAM Kram tatsächlich modernes Graffiti das Dir Dein Blog versaut?

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias