Kostenloses Plakat mit Internet Tipps für Kinder



11. November 2010

Kinder

Feine Aktion der Bundeszentrale für politische Bildung, es gibt da ein kostenloses Plakat für Kinder, auf dem ein paar Tipps für die Sicherheit im Internet gezeigt werden.

Und damit diese Tipps nicht so langweilig sind, werde sie spielerisch auf dem Plakat gezeigt. Es gibt da einiges zu entdecken, und das Bild ist eine super Grundlage um über das Thema mit Kindern zu sprechen.

Finde ich super, und deswegen verlinke ich auch gerne auf diese Aktion, das Plakat kann nämlich hier kostenlos bestellt werden. Und so sieht es aus:

10 Internet Tipps für Kinder

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung/bpb, Illustration: Stefan Eling

Also ich kann mich noch gut daran erinnern wie gerne ich als Kind diese Bücher mit bunten Illustrationen mochte, und auch meine Nichten und Neffen stehen auf diese Bilder wo man haufenweise Details entdecken kann.

Mehr Infos für Kinder gibts auch auf der Aktionsseite http://hanisauland.de von der bpb.

Also ich finde, sowas kann man gut unterstützen.. Was haltet ihr von dem Plakat mit den Tipps für Kinder? Kann das was?

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


12 Antworten zu “Kostenloses Plakat mit Internet Tipps für Kinder”

  1. Tom Sagt:

    „Wimmelbücher“ heißen die Dinger. Mögen meine Nichten auch. 🙂
    Zum Plakat,ohne mich nun weiter darüber informiert zu haben, aber für mich sind da keine Tipps auf Anhieb erkennbar. Außer vielleicht dem Schloss an „Meine Daten“. Zum Anhängen, ohne Anleitung also irgendwie weniger sinnvoll als verwirrend.

  2. Matthias Sagt:

    Stimmt, das Plakat alleine macht natürlich keinen Sinn, sondern ist Grundlage für Erklärungen..

    Wimmelbücher? Wasn das für ein Name? Aber gut, das werde ich mir merken, wenn meine Tochter endlich alt genug für sowas ist..

  3. Caroline Sagt:

    Tolles Plakat. Sollte gerade in Schulen aufgehangen werden.

  4. Ursula Sagt:

    Den Kindern die Zusammenhänge und vor allem Gefahren des Internets näher zu bringen, das halte ich für eine prima Sache. Unvorbereitet sollte kein Kind sich im Netz bewegen. Allerdings lernen die Kleinen sehr schnell dazu. Schon manche Zwölfjährige sind heute in der Lage, ahnungslosen Erwachsenen das Internet komplett zu erklären. 🙂

  5. Ciara Sagt:

    Die Idee an sich find ich gut, Wimmelbilder sind immer ein super spannender Blickfang für die Kleinen. Aber einfach nur als Plakat vielleicht doch etwas wirkungs-schwach. Man müsste sich schon zusammen davor stellen und das ganze gemeinsam erkunden, dann ist auch noch Platz für Erklärungen etc.

  6. Anna Sagt:

    Ich finde, dass das eine super Idee ist. Damit können sich die Kinder das Mysterium Internet viel besser vorstellen und man kann, wie bereits gesagt wurde, das Bild als Ausgangspunkt nehmen um den Kleinen das Internet zu erklären. Damit kann man Aufklärung betreiben anstatt nur die Kindersicherung zu aktivieren. 😉

  7. Marius Sagt:

    Klasse Idee, das ganze könnte man allerdings auch für Senioren machen. Diese wissen ja auch oft nichts mit dem Internet anzufangen. Aber irgendwie wird immer vermutet das diese wohl überhaupt nicht mehr ins Netz gehen.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!