Layar – 3D Umgebungssuche mit dem iPhone



1. November 2009

iPhone und iPad

Layar (iTunes Link) heisst dieses iPhone Programm und ich bin auch hier wieder begeistert. (Bin ich vielleicht einfach zu leicht zu begeistern?)

Na auf jeden Fall ist die App kostenlos und bietet eine witzige Umgebungssuche an. Und zwar startet es die Kamera, und nutzt den Kompass (geht deswegen auch nur auf dem 3GS) um Dir Ergebnisse aus der Umgebung und in der richtigen Richtung anzuzeigen, es legt Dir die Ergebnisse quasi über die Realität.

Hier habe ich zum Beispiel nach einer Wohnung gesucht, und kann direkt sehen wo in meiner Umgebung freie Wohnungen sind. Wenn ich mich dann mit der Kamera drehe, bewegen sich die Punkte auf dem Layer:

layar2

Wenn Du dann auf einen der Punkte klickst, siehst Du unten die Details der Wohnung. Toll, genau sowas hat gefehlt. Du bist in einer schönen Wohngegend und suchst Dir dann eine Wohnung in der Nähe.

Aber Layar bietet nur das Tool, die Einträge können von verschiedenen Anbietern kommen. So kannst Du zB die Google Einträge nutzen um nach Pizzerien oder anderen Geschäften zu suchen. Weiter Infos dazu gibts hier: Layar – 3D Umgebungssuche

Und die Wohnungen sind eine solche Liste, davon gibt es mittlerweile schon einige, darunter auch eine Anzeige wer in der Nähe twittert:

layar

Gut, man sieht ein bischen bescheuert aus wenn man da staunend, mit offenem Mund auf das iPhone starrt und sich dabei im Kreis dreht, aber die Idee ist einfach toll.

Und damit kannst Du in Zukunft sicher auch beim Sightseeing Spass haben, damit kann man Infos einfach über die Bauwerke legen, Du weisst also immer was Du gerade ansiehst.

Ich denke die Anwendungsmöglichkeiten sind riesig, und die erste Umsetzung sieht schonmal toll aus. Und Layar (iTunes Link) gibts kostenlos im App Store. Hat das noch jemand von euch mal angetestet?

, , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias