Mal ein Zweithandy ohne Vertrag



31. Oktober 2012

Allgemeines

Bin ja eigentlich mit meinem iPhone 5 recht zufrieden. Eigentlich.. Aber es lockt das Unbekannte und man muss diesem Android ja schon die eine oder andere coole Funktion zugestehen. Kann man nicht anders sagen, das kann schon einiges. Hatte mit eigentlich ja schon von Android und den Geräten nach dem Kauf des iPhone 5 verabschiedet, aber dann kam eine Werbung von Dein Handy dazwischen.

Eigentlich gar nichts besonderes, aber da war es wieder, das Samsung Galaxy S3. Weiss nicht mehr genau warum, aber die Werbung von den Handyjungs hat mich wieder mal angesprochen und ich hatte das Ding schon bei denen im Warenkorb. Habs dann doch gelassen, schliesslich braucht man kein Zweithandy, schon gar nicht eines mit einem System bei dem, zumindestens bei mir, nichts funktionieren würde: Apple TV, Fotostream, Macbook, iTunes, iCloud, iTunes Match und so weiter.. Für alles gibts natürlich Alternativen, aber die müssen erstmal mühsam eingerichtet werden. Und das alles um mal mit nem neuen Handy ein bischen rumzuspielen.. Das lass ich dann doch lieber.

Lass das Samsung doch mal bei denen im Warenkorb, ja das kann man überall kaufen, aber bei Dein Handy hatten sie mich dann auf einmal, da sollen die (sollte ich mich doch dafür entscheiden) auch den Umsatz bekommen..

Übrigens, das wäre selbstverständlich ohne Vertrag. Nicht weil die keine guten Angebote haben, ich bin schon seit ein paar Jahren dazu übergegangen Handys nur noch ohne Vertrag zu kaufen. Und dann eben einen günstigen passenden Vertrag oder Prepaid dazu. Schliesslich ist nichts umsonst im Leben und natürlich schenken mir die großen Mobilfunkanbieter kein Handy weil sie so lieb sind, das ist knallhart kalkuliert, am Ende zahl ich das natürlich mit. Also lieber Handy ohne Vertrag holen und das für mich passende Angebot dazu kaufen, da gibt es ja Auswahl bis zum abwinken..

Und ihr so? Zweithandy oder kein Zweithandy und wenn ja, welches?

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


16 Antworten zu “Mal ein Zweithandy ohne Vertrag”

  1. Skatze Sagt:

    Also ein Zweithandy ist nicht schlecht wie ich finde, allerdings ist das Zweite dann eher robuster und vor allem günstiger. Mein Zweithandy nutze ich zum Snowboard fahren oder nehme ich mit auf einem Festival. Trotzdem ist es noch der gleiche Vertrag, denn zwei ist immer einer zu viel wie ich finde.

  2. Ronny Sagt:

    Also ich finde Zweit-Handys Quatsch, außer man benötigt es in speziellen Situationen wie Snowboard-Fahren oder auf dem Bau. Aber ein Galaxy S3 als Zweithandy anzuschaffen, naja ich weiß nicht, das wäre dann doch überdimensioniert. 🙂

  3. Frank Sagt:

    Ich nutze das Zweithandy nur geschäftlich, dafür ist es super. Meistens verschwendet man mit einem Handy schon zu viel Lebenszeit, meiner Meinung nach sollte man sich daher nicht noch ein Weiteres anlegen.

  4. Sebastian Sagt:

    Nimm dann nur kein S3, in 10 Tagen kommt das Nexus 4 raus!

  5. Lutz Sagt:

    Okay – mein erster Gedanke war: Zweithandy – so ein Quatsch – wofür?!?

    Dann ist mir aufgefallen, dass ich sogar 3 Handy’s habe und auch nutze!
    Handy 1: Ist quasi das „Haupthandy“ welches ich immer dabei habe.
    Handy 2: Ist mein Autotelefon (wird mit einer Twin-Card betrieben)
    Handy 3: Nutze ich dazu wenn ich meine Runden auf Inliner drehe. Will dann telefonisch nicht erreichbar sein und in Ruhe meinem Sport nachkommen. Da ich im Notfall (Sturz, Wetterumschwung, etc.) aber die Möglichkeit haben möchte Hilfe zu holen habe ich hier meine 1&1 SIM-Karte eingesetzt – diese Nummer hat keiner. Praktisch ist diese SIM-Karte auch für den Urlaub: Ich genieße es im Urlaub immer mal ohne Technik zu sein und nicht ständig erreichbar zu sein. Mit der 1&1 Karte kann man mal eben zuhause anrufen und sagen, dass alles okay ist und man ist hierrüber auch im Notfall für ausgewählte Leute erreichbar.
    ==> Man braucht also mindestens ein Zweithandy 😉

  6. Pandemia Sagt:

    Also ich weiß nicht, ob ich jetzt schon ein Exot bin, aber bei mir geht es schon in Richtung „kein Handy“. Irgendwie fühle ich mich immer mehr von dem Ding „versklavt“. Ständig erreichbar zu sein, ist mittlerweile wie ein Butler zu sein. Es nervt.

    Hab auch schon einen Ort in den Bergen entdeckt, wo ich gern leben würde. Natürlich gibt es dort keinen Handyempfang 🙂

  7. Bernd Sagt:

    Ich brauche schlichtweg kein zweithandy, dass ist mir leider viel zu kompliziert da alle Kontakte nochmal rüber zu machen und dann sind ja auch nicht alle SMS drauf etc. Außerdem muss ich doch auch jedem zwei Handynummern von mir geben, oder sehe ich das falsch? Aber danke, dass du gefragt hast, wenn ich geschäftlich eins hätte, dann wäre das natürlich wieder etwas anderes! LG =))

  8. Rebeka Sagt:

    Ich hab` zwei Handys, aber für mich ist ganz unangenehm und manchmal kompliziert bei mir halten. Muss man immer aufpassen, ob sie aufgeladen sind, in der Tasche suchen, usw. Von meiner Firma habe ich eins bekommen, was ich am Anfang gut gefunden, und das andere habe ich privat gehabt. Aber später haben mir die Handys viel Ärger gemacht…

  9. olaf Sagt:

    Wenn ich ehrlich bin, binde ich mich schon lange nicht mehr an Verträge. Vor einigen Jahren ist man mit einem Vertrag noch deutlich günstiger gefahren als mit Prepaid. Nun ist es aber mittlerweile so, dass man sehr gute Konditionen bei den Discountern gibt und man auch sehr gute Smart Phones für kleines Geld bekommt.

  10. Nicole Sagt:

    Ich hab noch ein älteres Nokia. Einen Vertrag habe ich dazu nicht. Will mich nicht lange binden und mein Prepaid anbieter bucht das Guthaben genauso bequem vom Konto ab, wie ein Vertragsanbieter auch. Hab also keinen Streß mit dem Kartenkauf und online kann ich alle meine Optionen dazu oder auch wegbuchen. So wie es mir gerade rein läuft.

  11. waldnase Sagt:

    ach, ich habe auch ein Zweithandy (keine Smartphone), sprich für den Urlaub. Hat lange akkulaufzeit und eine prepaidkarte… so bin ich im Notfall immer erreichbar (für eingeweihte), der Rest bleibt zu Hause

  12. Dieter Sagt:

    Für mich kommt ein zweites Handy nur als Geschäftshandy in Frage. Wie gesagt, ich bin schon mit meinem „Haupthandy“ so beschäftigt, dass ich kein zweites privates Handy haben will.

  13. animeo Sagt:

    Ein Zweithandy ist eine gute Idee, wenn man öfter mal geschäftliche Dinge tun muss.
    Aber beim Zweithandy wäre dann auch ein „Billigprodukt“ lohnenswert, da man es problemlos ersetzten kann.

  14. Tomasz Sagt:

    Habe immer noch ein uraltes Handy was ich per Guthabenkarte auflade. Das ist bestimmt schon 10 Jahre alt. 😀 Aber da ich auch mal gerne mal Fotos oder Videos mache, überlegen ich mir so ein „All-In-One“ Gerät doch noch anzulegen.

  15. Borni Sagt:

    Ein Zweithandy kommt für mich als Schüler nicht in Frage. Deinen Ansatz, Handys generell nur ohne Vertrag zu kaufen, ist aber wirklich vorbildlich. Es ist vernüftig, nur Geld auszugeben, was du auch schon besitzt. Die verschiedenen Handyanbieter locken ja gerade mit solchen Ratenfinanzierungen, damit eben auch diejenigen ein Iphone 5 kaufen, die das sonst nicht machen könnten.

  16. Manu Sagt:

    Ich finde ein Zweithandy ist nicht notwendig. Wenn das eigentliche Handy mal kaputt geht, dann geht es für die Zwischenzeit doch auch mal ohne. Ging früher ja auch.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!