Neues Spielzeug – Pentax K200D



7. Januar 2009

Fotografie

Wie einige vielleicht ja hier schon gelesen haben, habe ich seit Weihnachten ein neues Spielzeug, eine Spiegelreflexkamera (SLR = Single-Lens Reflex).

Ich versuche mich jetzt in die Welt der Fotografie einzuarbeiten und bin schon fleissig am fotografieren. Macht nicht nur Spass, sondern ich kann nun auch meine Artikelbilder schick selber machen.

Die Auswahl welche Kamera es werden würde war für mich sehr einfach, es war ja ein Geschenk, aber ich bin mit der Kamera mehr als zufrieden.

Pentax K200D

Die Kamera ist wirklich leicht zu bedienen, das Menü erklärt sich von selber und die Qualität der Fotos ist wirklich sehr gut.

Besonders gut gefällt mir, da ich ja immer zittrige Hände habe, das Shake-Reduction System, mit dem leichte Erschütterungen augeglichen werden, somit kann man auch mit einer Sekunde Belichtungszeit noch wackelfreie Bilder hinbekommen.

Die vorgeschlagenen Voreinstellungen wie Sport, Nacht, Portrait oder der Automatikbetrieb sind sehr gut, aber ich versuche die meisten Bilder schon mit der manuellen Einstellung zu machen, will ja schliesslich lernen wie ich den ISO Wert, die Blende oder die Belichtungszeit einstellen muss um optimale Fotos zu machen.

Dazu mag ich noch die RAW Taste, mit der man die Fotos in einem Format abspeichern kann, das es erlaubt die Einstellungen hinterher zu ändern. So kann man das Foto machen und dann mit Belichtung und so rumprobieren und sieht direkt wie sich das auf das Bild auswirkt.

Das hier ist meine Kamera:
pentax-k200d

Produktbeschreibungen
* 10,2 Megapixel CCD * Opto-magnetische Shake Reduction (SR) * Staub- und wassergeschützt mit 60 Dichtungen * Optionaler Batteriegriff mit 14 Dichtungen * Dust Alert System * Dynamic Range Enlargement * Mehr als 1.000 Bilder mi

Funktionen wie die opto-magnetische Shake Reduction gehören inzwischen genau so zum PENTAX Standard wie das Dust Removal System, der 11 Punkt-AF mit 9 Kreuzsensoren (SAFOX VIII) oder der Autofokus mittels objektivintegrierter und ultraschallgetriebener Fokussierung.
Die kameraintegrierte Shake Reduction ist eine besonders günstige und wirksame Funktion. Sensoren erkennen Bewegungen der Kamera und gleichen diese in jede Richtung (3 Dimensional) aus. Für den Fotografen ergibt sich daraus ein Belichtungsspielraum von 4 LW. Besonders bei der Available Light Fotografie eine wirksame Hilfe – und zwar objektivunabhängig. Dank dieser Funktion sind Sie nicht von teuren Spezialobjektiven abhängig, sondern können verwenden was Sie wollen.

(Quelle: Amazon)

Ganz gut gefällt mir auch die Tatsache, dass die Kamera Staub- und Wassergeschützt ist, die 60 Dichtungen sollen ganz gut funktionieren und damit kann man die Kamera auch mal mit an den Strand oder in den Regen nehmen, ohne Angst zu haben das Teil zu ruinieren.

Ob man die Kamera allerdings, wie die Jungs von Pentax, in einen Sandsturm legen sollte, ist eher fraglich, aber die Kamera soll das wohl aushalten können:

pentax-sand

Mehr Infos über die Kamera findest Du z.B. bei Amazon:

Tamron AF 28-75mm

Dann fehlt natürlich noch ein Objektiv auf der Kamera. Dazu gibts es haufenweise mit verschiedenen Brennweiten. Ich fange gerade mit dem Tamron mit 28-75mm an. Das ist meiner Meinung nach ein ganz gutes Mittelding, macht gute Bilder und unterstützt sowohl Partybilder in der Wohnung wie auch Landschaftsbilder draussen.

tamron-af-28-751

Auch das Objektiv kannst Du günstig bei Amazon kaufen, manchmal sogar als Schnäppchen als gebrauchtes Objektiv:

Werde mir in Zukunft sicher mal noch ein anderes Objektiv mit mehr Zoom und vielleicht eins für Makroaufnahmen leisten, aber für den Anfang reicht mir dieses aus. Auch ein externer Blitz oder ein Stativ wird sicherlich auf meine Wuschliste kommen.

Was ist mit Dir? Womit fotografierst Du so und hast Du irgendwelche Tipps für mich die ich unbedingt wissen muss, oder gute Webseiten die man einfach kennen muss?

, , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


15 Antworten zu “Neues Spielzeug – Pentax K200D”

  1. stopherl Sagt:

    Wow, das ist ja ein starkes Teil.
    Allein das Objektiv kostet schon etwa doppelt so viel wie meine ganze Cam. 😐

  2. Matthias Sagt:

    Ja, die Teile sind wirklich teuer, dafür sieht man den Unterschied an den Fotos aber auch direkt.

  3. Flo (Fernsehformat) Sagt:

    Ich bin im Canon-Lager. 🙂 40D + 70-200 + Tamron 17-50 + Blitz und Kleinkram. Das gute an den weissen Canon Objektiven ist, dass diese durchaus sehr wuchtig wirken und du meistens als Presse durchgehst. So konnte ich mich zum Beispiel hier direkt zur versammelten Presse gesellen. ^^

  4. Matthias Sagt:

    Hehe, das ist witzig.. Da braucht man also keinen nachgemachten Presseausweis mehr?

    Bei mir ist der Vorteil, dass mein Bruder die gleiche Kamera hat, wir also Ausrüstung gegenseitig leihen können (bzw ich bei ihm leihen) 🙂

  5. Flo (Fernsehformat) Sagt:

    Auch für größere Events ist ein Presseausweis nicht zwingend notwendig. Die Akkreditierung bekommt man wenn man ein (im Sinne des Veranstalters) geeignetes Medium hat, wo man die Bilder später publiziert. Der Meinungs-Blog wäre mit seinen tausenden Besuchern sicherlich nicht schlecht. 😉

    Das mit dem Bruder ist wirklich eine praktische Angelegenheit, denn leider ist Fotografie ja ein sehr kostenintensives Hobby. Aber es macht ’ne Menge Spass und man lernt relativ schnell durch Ausprobieren. 😉

  6. Matthias Sagt:

    Das stimmt, und das Ausprobieren und Rumspielen an den Einstellungen ist dann doch irgendwie auch das was ein wirklich gutes Foto ausmacht..

    Das müssen nichtmal andere auch so sehen, hauptsache man selber ist zufrieden.

  7. Andreas Sagt:

    Ich bin ja zugegeben ein eingefleischter Nikoner. Aber auf Grund deines Kommentars auf meinem Blog, war ich mir die Kamera bei einem Händler vor Ort anschauen.
    Ich muß zugeben, sie liegt sehr gut in der Hand. Die rechte Hand hat „etwas“ zu greifen. Bei der Olympus E520 zum Beispiel ist das nicht so. So gut wie die Olympus auch ist, würde ich sie mir allein aus diesem Grund nicht kaufen.

    Was mir aber besonders gut an deiner Pentax gefällt, ist der eingebaute Bildstabilisator und der gute Schutz vor Wasser und Staub. Da keine meine Nikon D80 nicht mithalten 🙁 .

  8. Matthias Sagt:

    Das finde ich bei der Pentax auch gut (und generell wichtig), die Kamera muss gut in der Hand liegen und man muss die gut festhalten können. Damit bin ich sehr zufrieden, man will ja schliesslich was in der Hand haben 😉

  9. Mai Sagt:

    Auch wenn das nicht zur Kamera passt:

    Ich muss wirklich mal anmerken, wie genial ich Canon Produkte finde. Angefangen von Kamera bis hin zu Druckermodellen.
    Man kann eigentlich sagen das ich ein richtiger Canon Fanatiker bin.

  10. Eva Sagt:

    Ich benutze seit neuestem auch die Pentax die mir für meine Partybilder auch immer sehr gute Partyfotos liefert. Dazu noch ein Blitz und ein Bouncer und die Partycamera ist komplett!

  11. Ralf Sagt:

    Ich nenne nun schon seit einiger Zeit eine K200 mein eigen – und ich muss sagen: Ich bin begeistert. Meine erste Kamera war, liegt aber schon viele Jahre zurück, ebenfalls eine Pentax Spiegelreflex, weswegen ich mich u.a. wegen der Möglichkeit der Nutzung meiner alten Bajonett-Objektive wieder für eine Pentax entschieden habe. Ist im Nachhinein völliger Quatsch, da die neuen Objektive wesentlich besser sind als meine alten 😉 und die alten auch nicht mit der Programmelektronik bzw. dem Autofokus der K200 funktionieren. Interessant finde ich den „Staubrausschüttler“, der sehr gut funktioniert hat – allerdings erst nach einigen Wiederholungen.

    In meinem Umfeld habe ich viele Fotofreunde aus der Nikon-Fraktion, sodass ich für mich (!) den direkten Vergleich habe in Handling und Fotoqualität. Bei der Bildqualität kann ich innerhalb gleicher Preisklassen bei vergleichbaren Objektiven keinen Unterschied feststellen, im Handling liegt mir aber die K200 wesentlich mehr.
    Wenn ich jetzt noch ein passendes Makro und ein lichtstärkeres Telezoom zu einem amateurfreundlichen Preisen finde, wäre meine Ausrüstung perfekt.
    Gruß Ralf

Trackbacks/Pingbacks

  1. Digitalkamera die auch Unterwasser taucht | Das Meinungs-Blog - 26. März 2009

    […] nutze ja eine Pentax K200 für meine Fotos, aber man sollte immer eine kleine digitale Kamera haben für die […]

  2. Kröte | Das Meinungs-Blog - 14. April 2009

    […] hier ist ein Bild das mein Bruder mit meinem Spielzeug am Wochenende aufgenommen hat und das ich euch nicht vorenthalten […]

  3. Neues Spielzeug: Acer Aspire One D150 | Das Meinungs-Blog - 27. Januar 2010

    […] möchte ich gerne ein kleines Gerät haben um mobil meine Fotos, die ich mit meinem anderen Spielzeug gemacht habe, ansehen und prüfen zu können, ein SD Kartenleser ist also Pflicht – […]

  4. Tipps zum Kamerakauf | Das Meinungs-Blog - 24. Juni 2011

    […] habe mich damals übrigens für eine Pentax K200 entschieden. Mir gefiel das Modell, das Handling und die Tatsache, dass die Kamera nicht bei jedem […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!