Occupations – Warum man Lars von Trier im Kino in Ruhe lassen sollte



17. September 2009

Kurioses, Videos

Lars von Trier ist ja bekannt für seine Filme die teilweise Tabus nicht nur brechen, sondern sich einen Teufel um guten Geschmack oder das Empfinden der Zuschauer scheren.

Ähnliches bietet er auch in diesem Kurzfilm der mehr als eindeutig zeigt warum man Lars von Trier im Kino während einer Vorstellung lieber in Ruhe lassen sollte, den Mann besser nicht anquatscht.

Er ist gerade ja mit seinem aktuellen Kinofilm „Antichrist“ in den Kinos, und der Film soll nicht gerade zimperlich mit seinen Szenen sein, entweder man hasst die Filme von Lars von Trier oder ist ein absoluter Fan. So auch diesen Kurzfilm, jetzt hier in voller Länge:

Occupations

Der Kurzfilm fängt ganz ruhig an, ein Mann quatscht einen anderen Mann die ganze Zeit von der Seite an.. Und dann passiert es, der Kerl zeigt dem anderen was er beruflich macht: „er tötet..“. Blutig bis zum Ende, eine wirklich absurde Szene, vor allem durch die Tatsache das niemand wegrennt, die Dame im Abendkleid sogar blutbespritzt sitzen bleibt..

Der Kurzfilm ist übrigens ein Teilstück aus “Chacun Son Cinéma” (jedem sein eigenes Kino), in dem 33 verschiedene Regisseure einen Kurzfilm zum Thema Kino beigesteuert haben, und das hier ist eben der Beitrag von Lars von Trier.

, , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


6 Antworten zu “Occupations – Warum man Lars von Trier im Kino in Ruhe lassen sollte”

  1. Gilly Sagt:

    Oha, das mit dem Hammer merke ich mir für den nächsten Kinobesuch! Ich hasse Krach im Kino! 👿

  2. Matthias Sagt:

    Wobei es an der Kinokasse vielleicht ein wenig komisch aussieht wenn Du mit einem solch riesigen Hammer ins Kino gehst…

  3. Uwe Sagt:

    Einspruch! Es gibt auch von Trier Freunde, die mal begeistert, mal enttäuscht sind!
    Hier war ich..äh.. slightly amused.

    An der Kasse muss man einfach sagen: „Das brauch ich, um euer steinhartes Popcorn genießen zu können“ 😉

  4. Kaddi Sagt:

    Mir erschließt sich tatsächlich nicht der Sinn von so einem gezeigten Gemetzel. Antichrist bricht nicht nur Tabus, ich denke der Film bringt einen auch zum Brechen. Aber auch gut, um im Gespräch zu bleiben. Kaddi

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!