PageRank und Links sind nicht gleich Traffic



28. Oktober 2007

Allgemeines, SEO

Bezugnehmend auf die neue PageRank 10 Topliste von Gerald, habe ich mir mal einige Gedanken über den Traffic gemacht und ob diese hohen Backlinks und PageRanks in Relation zum Traffic stehen. Um es kurz zu machen, sie stehen nicht in Relation zum Traffic, aber sieh Dir das Ergebnis selber an:

Im Gegensatz zu Gerald habe ich hier die einfacherer (aber dafürnachvollziehbare) Auswertung der Backlinks von Yahoo genutzt. Yahoo zeigt zwar nicht alle Backlinks an, aber um die Seiten miteinander vergleichen zu können muss das reichen.

Hier also die aktualisierte PageRank 10 Liste von Gerald, also die paar Seiten die nach dem PageRank Update ihren PageRank 10 behalten haben. Ich habe diese Liste allerdings um einen weiteren Punkt erweitert, den Traffic Rang (TR) bei Alexa:

Seite PageRank TR Links URL
Google 10 2 86700000 www.google.com
Adobe Reader 10 94 12700000 www.adobe.com/produc..
W3C 10 582 2990000 www.w3.org
Adobe Startseite 10 94 2720000 www.adobe.com
White House 10 11332 1900000 www.whitehouse.gov
Real.com 10 428 1540000 www.real.com
U.S. Government 10 30494 1090000 www.usa.gov
NSF 10 45921 747000 www.nsf.gov
MIT 10 1316 660000 web.mit.edu
Energy.gov 10 28937 627000 www.energy.gov
MIT for for Computer Science 10 1316 66300 www.csail.mit.edu
Macromedia – Flash 10 94 31400 www.adobe.com/produc..

Anmerkung: Ich hab Macromedia rausgeworfen, die Seite leitet auf adobe.com um, hat also keinen eigenen PageRank mehr.

Traffic
Wie Du sehen kannst ist der Traffic auf diesen Seiten nicht mal irgendwie relativ zu den Links oder dem PageRank. Wenn wir uns nun aber die (laut Alexa.com) 5 meistbesuchten Seiten ansehen, ist nur noch Google mit dabei:

Seite PageRank TR Links URL
Yahoo! 9 1 43900000 www.yahoo.com
Google 10 2 86700000 www.google.com
MSN 4 3 5670000 www.msn.com
YouTube 3 4 14500000 www.youtube.com
Live search 8 5 298000 www.live.com

Und stellt man nun die top besuchten Seiten in Relation zu ihren Backlinks, ergibt sich auch hier keine Relation. Die am meisten besuchte Seite ist in der Grafik übrigens links:
backlinks.gif
Und diese Top 5 Seiten haben nicht nur verschiedene Anzahlen an eingehenden Links, verschiedene PageRanks, sondern auch der Traffic variiert stark:
top-traffic.gif

PageRank Verlierer
Das zeigt sich auch bei den PageRank Verlierern. Diese Seiten mögen zwar ihren PageRank verloren haben, sind in Besuchern allerdings weiterhin ganz vorne dabei:

Seite PageRank TR Links URL
Blogger 9 12 14500000 www.blogger.com
Microsoft 9 18 3220000 www.microsoft.com
Apple 9 91 1970000 www.apple.com
Intel 9 865 796000 www.intel.com

pr-verlierer.gif

Fazit:
Also eigentlich alles wie vermutet, der PageRank und die Anzahl der Links hat keine direkte Auswirkung auf den Traffic. Die am meisten besuchten Seiten sind und bleiben wohl auch in der nächsten Zeit die großen Suchportale, dicht gefolgt von YouTube.

Und wenn Du Dir den Traffic Rang der PageRank 10 Seiten ansiehst, gibt es dort einige Seiten die weder eine Masse an Links noch richtig viel Traffic hat.. Der PageRank ansich zieht also schonmal keine Besucher an, man kann also mit einer PageRank 3 Seite trotzdem zu den 4 am meisten besuchten Seiten gehören (YouTube).

, , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


6 Antworten zu “PageRank und Links sind nicht gleich Traffic”

  1. suchmaschinen-banane Sagt:

    hmm ja, diese analyse gefällt 🙂 … allerdings kommt sie ’n bisschen früh, lass mal abwarten, ob sich die suchergebnisse nicht villeicht doch mit der zeit diesem „pagerank-downgrade“ anpassen wird?

  2. Baynado Sagt:

    Deine Analyse hat mir sehr gefallen und #bestätigt, was ich mir schon immer gedacht habe. PR ansich macht nichts. Ich finde es jedoch trotzdem schade, dass man den PR so freiwillig bei Google opfert.
    Neben der Erkenneung von Linkverkäufern sendet dieses Update noch eine weitere Botschaft, nämlich das der PR überhaupt nichts bringt.

  3. Henning Sagt:

    Ist das nicht ein Vergleich von Äpfeln mit Birnen? Der Page-Rank bezieht sich doch immer auf eine einzele Seite, während das Alex-Ranking immer eine ganze Domain mit einbezieht.

    Nun gehen aber eben auch sehr viele Links auf Unterseiten und pushen damit höchstens noch indirekt den Page-Rank der Startseite.

  4. Matthias Sagt:

    Hallo Henning, genau um den Punkt ging es ja.

    Der PageRank scheint auf den ersten Blick in keiner Relation zum Traffic zu stehen.. Das wollte ich überprüfen und das Ergebnis kann man ja hier sehen..

    Hallo Baynado, vielen Dank für das Lob 🙂

  5. Henning Sagt:

    Nee, nicht wirklich. Mein Punkt war, dass es unterschiedliche Bezugsgrößen sind. Einmal die gesamte Domain (Traffic) und einmal eine bestimmte Seite, meist die Startseite (PageRank). Daher macht es eigentlich gar keinen Sinn, so einen Vergleich anzustellen. Du müsstest dann schon eher den durchschnittlichen PageRank aller Seiten einer Domain heranziehen, damit du dich eben zweimal auf die gleiche Größe (alle Seiten einer Domain) beziehst und nicht einmal auf alle Seiten und einmal nur auf eine.

  6. Jabamaro Sagt:

    naja – indirekt wird sich der Traffic schon deshalb verändern, weil viele Linkverkäufer ihre Links runter geschmissen haben und damit die Linkpop vieler Seiten sinkt, der Google-Traffic damit auch.

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!