PicApp – WordPress Plugin für kostenlose Fotos



29. Juni 2009

Blogs

Nude woman lying on rock by waterfall, blurred motionNoch eine schöne Möglichkeit für kostenlose Fotos im Blog ist das WordPress Plugin von PicApp.

Damit kannst Du direkt aus dem Artikel nach Fotos suchen und diese in Deinen Artikel kostenlos einbinden.

Und ich muss sagen, ich bin schwer beeindruckt. Die Suche dort geht richtig schnell und die Anzahl an Ergebnissen ist toll, zu fast jedem Thema oder jedem Promi gibts da ein passendes Foto zu finden.

Werde das in den nächsten Tagen und Wochen mal testen, aber soweit finde ich das toll, und man muss nicht mehr nach Fotos suchen, Du bekommst direkt legale Fotos in Dein Blog.

Das Plugin gibts da, eine Erklärung dort, ein weiteres Bild hier:

Portrait of a female surfer

, , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


11 Antworten zu “PicApp – WordPress Plugin für kostenlose Fotos”

  1. Matthias Sagt:

    Hm.. sehr eigenartig, bei mir funzt der Link auch ohne Cookie..

  2. Chriz Sagt:

    Die URL für die Erklärung ist falsch. Aber das Plugin ist geil! 😉 Werd ich aufjedenfall mal testen!

  3. Chriz Sagt:

    Der Link ist doch nicht falsch, aber wenn ich ohne Cookies von der Seite drauf klick, dann kommt erstmal Error.

  4. Flo Sagt:

    Ich hatte das auch schon mal getestet, ist auch wirklich sehr einfach, aber mir machen da trotzdem die Lizenzen ein wenig Angst. Da das eine amerikanische Firma ist, bin ich mir nicht sicher ob für die Fotos in DE nicht ein anderes Medium die Rechte gekauft hat. Gerade bei Pics von Getty Images wird mir ganz übel, da die dafür bekannt sind Leute zu verklagen die keine gültige Lizenz besitzen.

    Sicher ist sicher. 😕

  5. dimido Sagt:

    Ich hab mir Foto-Datenbank von PicApp angesehen – abgesehen vom guten WordPress-Plugin, und mir kommen echt zweifel, ob Fotos von Stars und Sternchen wirklich Lizenzfrei und kostenlos sind, wie viele scheinbar meinen.

    Da ich an PicApp zweifel, würde ich davon abraten, dort Fotos zu suchen und diese auf den eigenen Blog zu veröffentlichen.

  6. Matthias Sagt:

    hi dimido,

    um da wirklich sicher zu sein, müsste man das für jedes foto prüfen.

    ich denke aber, dass die die rechte der fotos besitzen und sie dir weiter vermitteln, die machen schliesslich in den fotos werbung und werden damit einiges verdienen. das ist also ein gutes geschäft und ja keine großzügigkeit von picApp.

    Somit sind sie nur für Dich kostenlos, irgendjemand hat aber dafür gezahlt, nur eben Du nicht 😉

  7. Dirk Sagt:

    Genau das ist der Knackpunkt: Du weißt nicht sicher, ob PicApp die Rechte an den Fotos hat, aber Du bist letztendlich derjenige, der die Fotos veröffentlicht und dafür gerade stehen muss.

    Mal abgesehen davon, wird bei mir hier im Büro kein Foto angezeigt. Der Proxy hält dicht. Und der Proxy ist eigentlich ein ganz lieber. Also wäre ich da nochmal einen Tick vorsichtiger.

  8. Claudius Lyn Sagt:

    Aber warum sollte das auch nur irgendjemand gefallen?

Trackbacks/Pingbacks

  1. Fotodienste im Blog | Kim Huebel - Online - 29. Juni 2009

    […] hat heute ein supergeniales Plugin vorgestellt, welches ich euch natürlich nicht verheimlichen möchte. Es handelt sich hierbei um das […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!