Projekt 52 – Wochenthema 3 – Leblos



18. Januar 2009

Projekt 52

Diese Woche heisst das Thema beim Projekt 52 „Leblos“ und bietet damit eine Vielzahl an Möglichkeiten an. Es gibt Friedhöfe, tote Insekten und sicher auch diverse andere leblose Sachen die man gut fotografieren kann.

Wir haben uns für folgendes Motiv entschieden, weil für uns fernsehen irgendwie leblos ist. Man verpasst Lebenszeit und macht einfach überhaupt nichts, lebt also in dieser Zeit quasi auch nicht:

Projekt 52 - Leblos

Wir hoffen das Bild gefällt euch…

,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


26 Antworten zu “Projekt 52 – Wochenthema 3 – Leblos”

  1. annaKi Sagt:

    Wow, ich finde du hast das Thema super umgesetzt! Genial!
    Ich muss mir noch was überlegen… grübl, grübl..

  2. Paleica Sagt:

    fernsehen… wenn du das so beschreibst erinnert es mich irgendwie sehr an das höhlengleichnis von platon und passt noch ein stückchen mehr in die leblosigkeit.
    gute idee!
    liebe grüße,
    paleica

  3. Gaby Sagt:

    Klasse umgesetztes Thema. Ich sehe das genauso wie Du. Die Zeit kann man wirklich anders nutzen, zumal es kaum noch wirklich lohnenswerte Sendungen zu sehen gibt.

    Liebe Grüße
    Gaby

  4. Angie Sagt:

    Sehr guter Beitrag zu dem Thema. Auf sowas wäre ich nicht gekommen, dabei hast du sehr Recht damit!

  5. Andreas Sagt:

    Eine klasse Idee, Matthias und schön umgesetzt!

    Mir selbst fehlt noch die Eingebung, das Thema fällt mir richtig schwer 🙁

  6. Sandy Sagt:

    Das hat mich gleich an die Bilderserie mit den Kindern erinnert, von denen Fotos gemacht wurden, während sie vor dem Fernseher sassen und wirkten wie Puppen – so richtig Leblos eben.

    http://www.fernsehen.ch/blog/archives/261-Erstarrte-Kinder-vor-dem-Fernseher.html

    Super umgesetzt, gefällt mir!

    Grüsse
    Sandy

  7. Matthias Sagt:

    Erstmal Wow! Gestern abend das Foto gemacht und online gestellt und am morgen gleich haufenweise nette Kommentare.. Habe mich sehr gefreut!

    @annaKi: Danke! viel Spass beim Überlegen, das Thema bietet wirklich einiges an Möglichkeiten

    @Paleica: Ja, wobei es Plato ja weniger um die Zeitverschwendung als eher um die Betrachtung und Wahrnehmung der Welt ging, oder?

    @Gaby: Jap, auch da kann ich nur eindeutig zustimmen

    @Angie: Vielen Dank, wobei die Idee zusammen mit meiner Frau entwickelt wurde (und nein, nicht vor dem Fernseher 😉 )

    @Andreas: Danke schön, freu mich schon auf Dein Bild

    @Sandy: Danke für den Link, das sind wirklich erschreckende Bilder und sollte eine gute Abschreckung vor dem übertriebenem Fernsehen sein..

  8. Renee Sagt:

    die umsetzung und der grundgedanke wie du an das thema heran gegangen bist, gefallen mir sehr gut.
    es bewegt doch etwas in einem, wenn man sich so frei zu einem thema entfalten kann und sich vor augenführt was einem so leblos vorkommt.
    finde ich richtig gut.

  9. yvie Sagt:

    super idee für das thema und auch im bild gut umgesetzt. vor allem mit dem schwarz/weiß im kontrast zum bunten fernseher. *daumen hoch*

    @sandy: das ist echt krass wie die kinder da sitzen. so gefesselt vom programm und tief in sich gesunken.

  10. Elke Sagt:

    Eine sehr interessante und vor allem tiefsinnige Betrachtungsweise des Themas. Gefällt mir sehr gut!

  11. Matthias Sagt:

    Danke euch dreien!

    Finde es auch schön zu sehen was sich die verschiedenen Leute zu den Themen einfallen lassen.

  12. Aquii Sagt:

    Hehe, schöne Interpretation. bin mal gespannt, ob die leblos auf den TV starrende Dame nochmal in einem anderen Zusammenhang bei diesem Projekt vorkommt. 😉

  13. Matthias Sagt:

    Das könnte gut passieren 😉

    Dabei möchte ich gerne darauf hinweisen, dass das Bild natürlich gestellt ist und kein Abbild der Realität

  14. Elke Sagt:

    Ja, das ist wirklich auch eine gute Idee, wie man das Thema betrachten kann – weitergesponnen könnte man nun auch gleich den PC nehmen.
    Lieben Gruß
    Elke

  15. Matthias Sagt:

    Hi Elke, vielen Dank..

    Wobei ich finde, dass der PC, zumindestens bei einigen, durchaus als Kommunikationsmittel genutzt werden kann und dann nicht mehr ganz so leblos ist..

  16. Agnes Sagt:

    Dein Beitrag ist gelungen.
    Ich bin erstaunt, wie vielseitig dieses Thema umgesetzt wird.
    LG Agnes

  17. Dici Sagt:

    Hallo Matthias,

    das mit dem TV finde ich eine super Idee zur Umsetzung! Darauf wäre ich nie gekommen! Die Bearbeitung des Fotos tut dann das Seinige dazu: die graue Umgebung und der fixierte Blick auf die bunte, belebte Welt im Fernsehen! Wirklich klasse.

    LG
    Dici

  18. Kerstin Sagt:

    Ja teilweise geb ich Dir da Recht! Bei dem heutigen Fernsehprogramm könnte man die Zeit lebendiger verbringen als in die Glotze zu schauen!
    Es gibt aber auch noch Sendungen die lohnenswert sind, oder Filme die zum Gemeinschaftserlebnis werden und wo man sehr lebendig mit Lachen zubringt!
    LG KErstin

  19. Rewolve44 Sagt:

    Da hast Du das Thema super umgesetzt, echt genial auf sowas muß mann auch erst kommen.

    Lg,
    Rewolve44

  20. Matthias Sagt:

    @Agnes: Vielen Dank, freue mich sehr über euer Feedback!

    @Dici: Da muss ich die Blumen weitergeben, die Fotooptimierung hat meine Frau gemacht 😉

    @Kerstin: Ja, es gibt (meiner Meinung nach) sogar eine Menge sehenswerter Programme, aber leblos ist man dann doch immer irgendwie, oder?

    @Rewolve44: Vielen Dank 🙂

  21. waayoo Sagt:

    Sehr tolle Idee. Ich hatte auch schon vorgehabt, in eines der hier zahlreichen Internetcafes zu gehen und die dortigen Zockergemeinschaften zu fotografieren, da wäre ich mir aber dann doch doof vorgekommen. Außerdem sprang mir vorher schon mehr als ein Mal en Motiv vor die Linse (wohl morgen im Blog zu sehe)

  22. Matthias Sagt:

    Hi Waayoo, auch Dir vielen Dank!

    Ja, das mit dem Internetcafe könnte ziemlich gut kommen, wenn Du einen haufen apathisch starrender Kids draufbekommst..

    Bin ja dann mal auf Deine Interpretation gespannt.

  23. Gerd Sagt:

    Jepp, zusammen mit Deiner Erklärung hast Du das Thema gut umgesetzt. Schön zu sehen, was für manche halt leblos ist. So, muss jetzt weg, Nachrichten kommen. 😉

  24. Matthias Sagt:

    @Gerd: Danke, Nachrichten? Ups, ich muss auch los ne Soap gucken.. :mrgreen:

    @Artica: wir sehen auch gerne fern, und man kann dabei ja auch so schön auf der couch kuscheln..

    aber alleine, oder wenn man es übertreibt, kann das schnell leblose zeit werden..

  25. Arctica Sagt:

    Wow, das ist mal eine Umsetzung, auf die wäre ich beim Besten Willen nicht gekommen! Aber ihr habt sehr recht (auch wenn ich gerne fernsehe ;))

Trackbacks/Pingbacks

  1. Projekt 52 - Leblos - 23. Januar 2009

    […] Matthias und Andreas habe ich vom Projekt 52 erfahren, ein tolles Fotoprojekt, welches von Mondgras bereits […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!