RSS Alternative zum Google Reader



14. März 2013

iPhone und iPad

Also ohne RSS Feeds geht mal gar nichts. Lese täglich aus diversen Quellen die Überschriften und dann eben die Artikel wenn da was spannendes bei ist. Haben mir da in den letzten Jahren eine bunte Mischung aus beruflichen und privaten Quellen zusammengestellt und bleibe so auf dem Laufenden was dort geschrieben wird. Soziale Netzwerke hin oder her, ohne RSS könnte ich mir einfach im Moment nicht vorstellen wichtige Themen mit zu bekommen. Will mich da nicht auf die Bekannten in Facebook und Google+ verlassen, die finden ja nicht immer die gleichen Sachen spannend wie ich.

14.03.13_11_47-Bildschirmkopie

Und jetzt will Google im Zuge des Frühjahrsputzes da den Stecker ziehen am 1. Juli 2013. Doofer Mist, finde ich..

Also muss eine Alternative zum Google Reader her, und bisher sieht Feedly wirklich gut aus. Die haben auch eine nette Funktion um die Einstellungen und Quellen zu importieren, also eigentlich alles was eine Alternative braucht.

Hab mir das Ding also angesehen und war wirklich positiv überrascht. Das sieht alles sehr gut aus, fühlt sich gut an, läuft flüssig und macht genau was es soll:

14.03.13_11_42-Bildschirmkopie

Und die haben auch die passenden Apps am Start, also gleich mal die Alternative auf dem iPhone installiert:

2013-03-14 11.41.33 2013-03-14 11.41.44

Und war direkt wieder postiv überrascht. Das macht richtig Spass, das swipen durch die Artikel funzt gut und durch die Bilder wirkt es sehr interessant. Hab jetzt sehr lange Byline und dann die letzten Monate Reeder genutzt um meine RSS Quellen zu lesen, beide sind sehr einfach und fokussiert auf die Artikel. Beide nicht so wahnsinnig schick, eher back to basics.

Deswegen mag ich Feedly wohl gerade ganz besonders, das ist mal was anderes. Bin mal gespannt ob mir das irgendwann auf den Keks geht oder ob ich da bleibe.

Alternative zum Google Reader

Was auch immer die Alternative werden wird, viel Zeit zu suchen bleibt nicht mehr, aber immerhin noch ein bischen..

Was ist mit euch? Womit lest ihr eure RSS Quellen, oder habt ihr gar eine andere Möglichkeit gefunden auf dem Laufenden zu bleiben? Dann immer her damit in den Kommentaren..

, , , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


30 Antworten zu “RSS Alternative zum Google Reader”

  1. Alex Sagt:

    Ich benutze keinen Reader, somit auch keinen von Google der bald eingestellt wird. Ich bekomme meine RSS-Feeds per ifttt.com freihaus in meine Mailbox. Wunderbar, einfach. In der Mailbox schon durchgehen, selektieren und dann auf in die Blogs! 🙂

  2. Maximilian Sagt:

    Hi! Naja, die Online Feedreader mögen sicherlich auch ihre Vorteile haben. Ich bevorzuge jedoch eher die Offline Geschichte, sprich richtige Feedprogramme. Der meiner Meinung nach beste Reader ist hierbei der sogenannte „Feedreader“ von feedreader.com. Dieser läuft absolut flüssig und das selbst, wenn tagtäglich ein paar hundert Feeds importiert werden müssen. Die Offline Reader sind meiner Meinung einfach doch noch ein bisschen schneller in der Handhabbarkeit wie die Online Möglichkeiten. LG

  3. Manni Sagt:

    Ich habe den Google Reader schon immer benutzt. Finde es echt schade, dass Google den einfach so ab Juli deaktivieren will. Feedly ist unter deinem Link nicht erreichbar (503-Fehler). Nach Alternativen muss ich mich auch umsehen…aber irgendwie gefallen mir die nicht. Vielleicht zu sehr an Google Reader gewöhnt? 😈

  4. Matthias Sagt:

    @Alex: Also per Mail würde mir das ja die Mailbox sprengen.. Nee, da will ich das nicht haben.

    @Max: Danke, werde ich mir mal ansehen, mag aber lieber die Online Geschichten. Da man meist ja auf die Artikel selber klicken muss, muss man eh ne Verbindung haben..

    @Manni: Denke mal das die Seite arg überlastet ist?! Bei mir funktioniert der Link.. Ansonsten gib es per Hand ein: feedly.com

  5. Alex Sagt:

    Matthias, Mail ist nur eine von 59 möglichen Wegen auf ifttt.com.
    Siehe mehr dazu hier: https://ifttt.com/channels
    Einfach „if“ RSS „then“… wie auch immer du die RSS erhalten möchtest. Vielleicht findest du ja einen Weg damit?

  6. Nils Sagt:

    Ich werde dann ja auch zu Feedly wechseln müssen 😥
    Haben dir eine Web-Oberfläche?

  7. Richard Sagt:

    Habt ihr euch schon http://rssly.de angesehen? Ich habe dort meine Daten von Google Reader importiert und bin mit der neuen Oberfläche sehr zufrieden!

  8. Jürgen Markert Sagt:

    Hallo,

    ich lese meine Feeds mit dem „xFeed“ von nothingeverywhere

    ich find‘ den gut und ist auch flott, bei Aktualisierungen…

    Also viel Spaß beim Lesen von Feeds…

  9. Maximilian Sagt:

    Hallo Matthias, das stimmt natürlich. Außerdem hat man dann immer seine Feeds dabei und kann das Ganze überall und plattformunabhängig nutzen. Sollte ich mir vielleicht auch mal anschauen.. Spätestens bei der nächsten Betriebsystems Installation.. 😉

  10. Rosa Sagt:

    Nutze seit jeher Thunderbird um meine abonnierten Feeds zu verfolgen – mit dem Google Reader bin ich niemals so richtig warm geworden.

    Funktioniert jedenfalls exzellent, der Donnervogel! Und installiert habe ich ihn sowieso schon wegen den E-Mails.

  11. Joe Fugger Sagt:

    Ich finde Feedly zu langsam. Ansonsten find ich es ganz gut.

  12. Richard Sagt:

    Ich benutze auch keinen Reader, brauche ich auch nicht wirklich! Wenn ich was brauche gehe ich meistens auf Google oder ich abonniere per eMail direkt bei der Quelle!

  13. Daniel Sagt:

    Ich nutze schon seit Ewigkeiten Netvibes.com, wundert mich dass man davon so wenig hört… O_ô

  14. Louis Sagt:

    Man kann ja erst mal überhaupt froh sein, dass Google die Abschaltung überhaupt mitteilt. Ich hätte jetzt gedacht, dass dort einfach ohne Ankündigung der Stecker gezogen wird. Es ist allerdings auch bedenklich, dass ein Unternehmen wie Google einen solchen beliebten Dienst einfach so aufgibt. Wo es kein Geld zu verdienen gibt, da wird auch nicht weiter Arbeit investiert…

  15. Thomas Sagt:

    Hallo Leute, ich frage mich zurzeit natürlich auch, welche Alternative ich wählen soll. Feedly macht sicher bisher den besten Eindruck aber ich muss mich alle paar Tage mal dazu zwingen den zu öffnen. Google Reader öffne ich noch jeden Morgen automatisch 🙁
    Dann noch etwas anderes. Wie ich gesehen hab, war Feedburner die letzten Tage oft „kaputt“. Weiss man da was, ob Google den auch abschaltet? Dann müsste man nämlich viele Feeds anpassen (ich hab zumindest so einige abonniert)…

  16. Paulchen Sagt:

    Ja das stimmt, man kann sich im Internet durch verschiedene Tools immer etwas erleichtern, aber irgendwann reicht es wenn man eine Suchmaschine benutzt..

  17. Holger Sagt:

    Ich war mit dem Google Reader eigentlich immer sehr zufrieden, schaue in die Abos aber nicht mehr so häufig rein wie vor ein paar Jahren noch. Die meisten Webseiten und Blogs verteilen ihre Artikel über die üblichen, sozialen Kanäle die ich genauso abbonieren kann und teilweise mehr Informationen bekomme als über den statischen Rss Feed.

  18. stevan zimmer Sagt:

    ich kann auch nicht verstehen wiso google den reader abstellt, benutze ihn auch täglich. naja die konkurenz schläft nicht, denke google wird es auf dauer bereuen.

  19. Rene Sagt:

    Mit Feedly kann man ganz gut arbeiten, aber so ganz optimal finden ich den Dienst noch nicht. Ich schaue mir noch mal einige Alternativen an.

  20. Benjamin Sagt:

    Lange habe ich das verdrängt, dass der Stecker gezogen wird, aber nun werde ich mich wohl doch umschauen müssen, habe immer noch gehofft, dass es einfach nur ein Missverständnis ist. Doch die Realität holt einen doch ein. Es wird noch ein bisschen dauern aber dann findet man eine brauchbare Alternative.

  21. Caner Sagt:

    Perfekt, Feedly ist genau das, was ich suche. Die Importfunktion ist sehr praktisch, vielen Dank für den Tipp!

  22. Andi Sagt:

    Die Alternativen finde ich alle nicht so gut. Demzufolge werde ich wohl auf dem klassischen Weg per Newsletter Informationen anfordern.

  23. Valentin Sagt:

    Also mir gefällt „the old reader“ sehr gut. Der hat wohl die größte Ähnlichkeit zum Google Reader, allerdings scheint es im Moment noch keine App für Android und co. zu geben.

    Bin momentan noch beim Google Reader, mal sehen.

  24. Thomas Sagt:

    Ich finde es zwar auch schade, dass es den RSS Reader von Google nicht mehr gibt. Allerdings gibt es genügend RSS Alternativen.

  25. Tobias Sagt:

    Bisher hab ich auch den Google Reader benutzt. Ich warte jetzt aber einfach ab wie sich der Markt bis dahin noch entwickeln wird – und wechsel dann kurz davor.

  26. ChrisSeitz Sagt:

    Ich nutze, genau wie Alex ifttt.com – alles andere wäre mir mitlerweile viel zu aufwendig.

  27. Thomas Sagt:

    Bisher verwende ich noch RSSOwl. Da ich allerdings mittlerweile auf verschiedenen Rechnern arbeite, ist dies etwas mühsam zu synchronisieren. Deswegen werde ich wohl demnächst auf Feedly umsteigen müssen. Scheint ja auch ne gute Android App dafür zu geben. Das wär dann natürlich optimal wenn ich die Feeds sowohl noch auf dem Handy als auch auf dem Tablet hätte.

  28. Carsten Sagt:

    Hallo,

    ich habe mich jetzt für Feedbin entschieden. Die Weboberfläche ist einfach unschlagbar. Das Feedly vielleicht toll aussieht, ist mir egal. Ich brauche das nicht. Feedly ist mir auch gefühlt wesentlich langsamer als Feedly. Das kann aber auch den den vielen Feeds liegen die ich abonniert habe.

    Nun ja, viel Erfolg mit Feedly und allen anderen viel Erfolg mit ihren Diensten.

  29. Gerhard Hallstein Sagt:

    Ich weiß zwar nicht, ob dieses Thema für Dich bzw. Euch noch interessant ist – möchte dennoch zwei Dinge anmerken:

    http://rssly.de/ ist ein guter Reader, der jedoch in einem Punkt hakt: Er ist beim Laden bzw. Abrufen neuer Feeds einfach viel zu langsam.

    Das Feed-Konto in Thunderbird habe ich vor Jahren mal genutzt. Mittlerweile gibt es komfortablere Möglichkeiten wie z.B. das Firefox-Addon „Bamboo Feedreader“.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Google stampft Dienste ein – u.a. Google-Reader - Medistus Live - 14. März 2013

    […] von Google-Reader formulieren bereits ihren Protest dagegen und sind auf der Suche nach Alternativen. “Google Reader” löste als Trending Topic bei Twitter sogar die Meldungen über […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!