So erlangen Sie volle Kontrolle über Ihr Vermögen



13. Dezember 2021

Werbung

Ethereum (auch ETH oder Ether genannt) nimmt in der Gruppe der Kryptowährungen einen besonderen Platz ein. Der Schöpfer der ETH ist Vitaly Buterin, ein Programmierer. Ethereum ist die zweitgrößte Kapitalisierung der Welt und entwickelt sich zu einer vielversprechenden Geldquelle, in die man investieren kann.

Um Kryptowährungen zu kaufen, müssen Sie Börsen oder Wechseldienste benutzen. Sie können in Dollar oder Euro bezahlen. Diese Transaktionen sind sowohl für PC- als auch für mobile Nutzer verfügbar.

Staaten und Zentralbanken können den Wert von Kryptowährungen nicht beeinflussen. Daher wird die Volatilität solcher Münzen von den Anlegern selbst bestimmt. Um erfolgreich mit Etherium handeln zu können, ist es wichtig, den Markt zu studieren und eine gründliche Analyse des Wechselkurses der Währung durchzuführen. Solche Plattformen wie https://bitqt.io/de/ können Ihnen beim Kryptohandel zur Hand sein.

Wenn wir über Börsen im Allgemeinen sprechen, zeichnen sie sich durch folgende Vorteile aus:

  • die günstigsten Wechselkurse;
  • hoher Grad an Kontosicherheit;
  • wirksame Überwachung des Zeitplans für Preisänderungen;
  • hohes Handelsvolumen.

Der Kauf  kann auch über Wechseldienste getätigt werden. Sie zeichnen sich durch die Einfachheit der Transaktionen aus. In der Regel ist keine Überprüfung erforderlich, sondern nur eine einfache Registrierung. Dies ist ein ziemlich schneller Weg, um ETH zu kaufen.

Allerdings haben solche Dienste auch einige Nachteile:

  • unrentabler Wechselkurs;
  • die Begrenzung des Umfangs der Transaktionen;
  • es kann eine Begrenzung des Mindestkaufbetrags geben;
  • hohes Betrugsrisiko.

Beim Kauf über die Börse gibt es diese Nachteile nicht. Das bedeutet nicht, dass man Ethereum überhaupt nicht über Wechseldienste kaufen muss. Sie sollten jedoch auf die Glaubwürdigkeit und Zuverlässigkeit des Dienstes achten. Es ist besser, sich an vertrauenswürdige Börsen zu wenden.

Aus diesem Grund ist es besser, Ethereum nicht von Einzelpersonen zu kaufen. Bei solchen Geschäften fällt keine Provision für den Vermittler an, so dass beide Parteien davon profitieren. Allerdings ist das Betrugsrisiko hier am größten. Es ist objektiv schwierig, vertrauenswürdige ETH-Verkäufer zu finden.

Es ist auch möglich, Etherium mit Bankkarten bei Wechselstuben zu kaufen. Sowohl Kredit- als auch Debitkarten werden häufig zu diesem Zweck verwendet. Eine weitere Möglichkeit ist die Verwendung von Webmoney-Geldbörsen für Einkäufe. Von dort aus geht der Nutzer zum Wechseldienst und kauft ETH. Es gibt eine Option, bei der zuerst Bitcoins gekauft werden und diese dann an die Börse gebracht werden, um Ether zu kaufen. Diese Strategie wird jedoch nicht als rentabel angesehen.

Ether wird auch in sozialen Netzwerken und verschiedenen Foren gehandelt. Dabei müssen Sie besonders vorsichtig sein, denn das Risiko, einem Betrüger über den Weg zu laufen, steigt beträchtlich. Auf solchen Websites gibt es ehrliche Verkäufer und Käufer. Sie müssen jedoch vorsichtig sein und dürfen keine übereilten Entscheidungen treffen.

Es ist überhaupt nicht schwierig, Ethereum zu verkaufen. Sie können es dort machen, wo Sie diese Kryptowährung gekauft haben. Machen Sie es zum Beispiel an einer Börse. Gehen Sie dazu auf die Börse und suchen Sie nach den besten Angeboten für ETH. Gehen Sie zu Ihrem Konto und verkaufen Sie die Kryptowährung für Dollar, dann heben Sie das Geld sicher auf Ihre Karte ab.

Auch der Verkauf über einen Wechseldienst ist recht einfach. Und es geht auch ziemlich schnell. Die Hauptsache ist, dass der Dienst zuverlässig ist und die Provision gering ist. Studieren Sie sorgfältig die Bewertungen und Rezensionen und entscheiden Sie dann, ob Sie verkaufen oder eine andere Option nutzen wollen.

Die Foren haben keine Zwischenhändler, so dass sie ETH ohne Provisionen verkaufen können. Aber es ist riskant, Transaktionen auf diesen Plattformen zu tätigen. Es ist leicht, an Betrüger zu geraten und am Ende ohne Ether und ohne Geld zu bleiben.

Experten glauben an große Perspektiven für Ethereum. ETH wäre also eine gute Investition. Ethereum hat eine hohe Liquidität und ist gefragt.

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias