So geht gutes Marketing: Sixt und Ulla Schmidts Firmenwagen



27. Juli 2009

Werbung

Tolle Aktion die Sixt sich da ausgedacht hat und ein Paradebeispiel für gutes Marketing.

„Mit dem Dienstwagen in Urlaub? Es gibt Sixt doch auch in Alicante!“ heisst es da im Moment auf der Startseite von Sixt. Und dann die Ergänzung „inklusive Diebstahlsicherung“ ist der Hammer.

Das nenn ich mal eine schnelle und witzige Reaktion von Sixt auf den Dienstwagendiebstahl von Ulla Schmidt in Alicante:

sixt-dienstwagen

Das hier war ja passiert:

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (60, SPD) hat sich im Spanien-Urlaub den schwarzen Dienst-Mercedes (S 420 CDI, 320 PS) klauen lassen. Preis laut Liste: rund 93 000 Euro. Und jetzt fragen Opposition und Steuerzahlerbund öffentlich: Wozu braucht die Ministerin ihren Wagen plus Fahrer im Urlaub?

(Quelle: Bild)

Und das Gute in der heutigen Zeit, sowas verbreitet sich wie ein Lauffeuer über Twitter, man liest im Moment nichts anderes als des couchbloggers Nachricht „Bitte mal alle auf www.sixt.de gehen und schmunzeln“.

Top, das gibt echte Pluspunkte für Sixt für die tolle Aktion!!

, , , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias