So sieht Zivilcourage aus..



30. April 2010

Allgemeines

Heute möchte ich euch gerne eine wirklich traurige Geschichte von einem Kollegen erzählen.

Er war mit seiner Freundin unterwegs und sie sahen 4 Typen die an einer jungen Frau rumzerrten und diese wohl irgendwie angingen, die Frau schien in Not. Also ist besagter Kollege zu der Gruppe gegangen und hat gefragt ob er helfen kann.

Die 4 haben ihn darauf hin sofort niedergeschlagen und auf den am Boden liegenden Mann eingetreten und geschlagen. Dabei hat er neben einer offenen Nasenfraktur auch 2 Zähne eingebüßt. Seine Freundin, die gerade die Polizei angerufen hat, ist auch sofort niedergeschlagen worden.

Der Krankenwagen war dann relativ schnell da, woraufhin sich sowohl die Typen als auch das Mädchen in Not verdrückt haben, so dass keiner mehr anwesend war als endlich die Polizei eingetroffen is.

Und wie sieht nun also für den besagten Kollegen die Zivilcourage aus? Er und seine Freundin mussten an der Nase operiert werden, er hat seit mehr als 2 Wochen starke Schmerzen, und die zu ersetzenden Zähne zahlt ihm auch niemand, sollte man die Schläger nicht finden.

Es sind mittlerweile ein paar Zeugen aufgetaucht, aber zur Identifikation hat es bis jetzt nicht gereicht.

Sowas finde ich zum kotzen. Da nimmt sich jemand das Herz und bringt den Mut auf in so einer Situation Zivilcourage zu zeigen, und bekommt dafür die Tracht Prügel seines Lebens. Und die Polizei braucht ewig um dort zu erscheinen (länger als der Krankenwagen) und nichtmals das Mädchen in Not bleibt vor Ort um zur Aufklärung beizutragen..

Bin auf die 4 Schläger und auch das Mädchen echt sauer, und habe echten Respekt vor besagtem Kollegen, so viel Mut muss man erstmal aufbringen..

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


25 Antworten zu “So sieht Zivilcourage aus..”

  1. Sebastian Sagt:

    Wenn ich das schon wieder lese kann ich nur den Kopf schütteln. Ich frage mich nur wann das mit der extremen Kriminailtät vorbei ist. Das macht doch langsam kein Spaß mehr.

    Ich finde es sehr traurig. Traurig auch deswegen, weil sowas in Deutschland passiert, obwohl wir hier eigentlich einen sehr hohen Lebensstandart haben! Haben wir das bestimmte Personen wirklich nötig?

    An dieser Stelle möchte ich auch deinen Kollegen großen dank aussprechen, denn solche Menschen wie er gibt es leider nicht oft. Obwohl er jetzt starke Schmerzen hat, sehe ich ihn als Sieger.

    Liebe Grüße,
    Basti

  2. Frank Sagt:

    Zivilcourage war noch nie die Stärke der Deutschen. Um so bedauernswerter das diejenigen, die sie noch haben, fast immer den kürzeren ziehen. Alleine gegen eine Gruppe vorzugehen ist auch nicht unbedingt die beste Lösung. Denn, nur in der Gruppe sind diese Kleingeister stark. Sinnvoller wäre gewesen, andere Leute mit aufzufordern dort einzugreifen.

  3. Matthias Sagt:

    @Sebastian: Das freut ihn sicher zu lesen, ich weiss, dass er hier mitliest..

    @Frank: Erstaunlich ist doch vor allem auch die Gewalt und Aggression dabei. Es wurde micht mal lamentiert oder gedroht, er hat direkt einen auf die Nase bekommen und ist dann übelst zusammengetreten worden

  4. Daniel Sagt:

    Die enorm gewachsene Agressivität in Deutschland scheint mir wirklich ein grosses Problem zu sein. Schlägereien gab es auch in meiner Jugend, aber wenn dann jemand schonmal am Boden lag dann wurde von den betreffenden Personen auch aufgehört. So schlimm auch das schon war.

    Bei mir verfestigt sich immer mehr der Eindruck, dass das Bildungsniveau immer weiter zurück geht. Leider fällt mir beim besten Willen nicht ein, warum das so ist. Sind die Schulen in den letzten 15 Jahren leistungsmässig wirklich so abgesackt, oder liegt doch alles an einem negativem Einfluss des Sternenstaubs in unseren Breiten…;-) Mangelnde Bildung erzeugt eben zeitgleich auch eine mangelnde Fähigkeit Konflikte mit dem Wort auszufechten. Das ist schon eine bemerkenswert schlechte Entwicklung.

    Es ist schön, das es noch Menschen gibt die sich einsetzen. Auch wenn es in diesem konkretem Fall schlimm ausgegangen ist-jedes Aufbäumen gegen diese Entwicklung hilft. Herzlichen Dank und alles Gute.

  5. Chriz Sagt:

    Es ist zwar mutig sich als einziger Mann zwischen 4 Leuten zu stellen, aber auch nicht gerade der schlauere Weg, wie ich finde. Natürlich kann man das schwer sagen, weil man die Situation nicht selbst kennt. Es wäre schlauer gewesen, die Polizei zu rufen und zu schauen, ob noch andere Menschen in der Nähe sind, die man ansprechen könnte.

    Hatte mal eine ähnliche Situation, nur das ein Amy ziemlich heftigen Streit mit einer Frau hatte. Während wir neben ein Paar standen (ca. 40-50 Jahre alt) überlegten wir, was wir tun sollen. Ich war mit 3 Freunden unterwegs und nicht unbedingt dem Amy überlegen.

    Während wir eben überlegten und beredeten, was und ob wir was tun. Hörten wir noch wie das Paar neben uns regelrecht über die 2 Menschen (mit dem Streit) lästerten. Wie kann man da zusehen und auch noch lästern?! Im schlimmsten Fall hätte sie vergewaltigt werden können. HALLO?!

    Wir haben dann versucht andere Menschen in der Umgebung zu suchen, die helfen konnten. Während wir das gemacht haben (und auch eigentlich 2 stärkere Kerle gefunden haben) hat sich der Streit zum Glück wieder aufgelöst. Der Typ ist in eine andere Richtung gelaufen, als die Frau.

    Wir waren zwar zu 4. aber als Jugendlicher sich bei so einem Kasten einzumischen wäre nicht der schlauere Weg gewesen. Lieber 2 mehr, als dann aufs Maul zu bekommen.

    Ich möchte sagen, dass Zivilcourage in der heutigen Zeit sehr wichtig ist. Man sollte nur nicht versuchen, sich allein da einzumischen. Überredet andere Mitmenschen, ruft die Polizei bevor ihr aktiv handelt. Selbst wenn sich diese Situation wieder entschärft und danach kommt erst die Polizei, ist das wurscht. Lieber 1x zu viel gerufen, als am Schluss der Depp zu sein.

  6. Herr Olsen Sagt:

    Zunächst einmal gute Besserung an die beiden und meine Hochachtung.
    Mich interessiert, wie dein Kollege das sieht.
    Sieht er das ganze immer noch als couragiert?
    Würde er es wieder tun?

  7. Nila Sagt:

    Ich bin vor Jahren mal bei einer Messerstecherei dazwischengegangen. Nachdem sicherlich 20 Männer nur von allen Straßenseiten geglotzt hatten. Keine Polizei nichts ….. nichtmal per Handy gerufen.
    Das machte dann mein Freund nachdem er mich von den Gott-Sei-Dank verblüfften Streithanseln wieder rausgerissen hatte.
    Diese Aktion hätte für mich sowas von in die Hose gehen können.

    Hut ab vor deinem Kollegen.

  8. Jan Sagt:

    1. Respekt und gute Besserung

    2. Eigensicherung geht vor Soforthilfe, eher Notruf wählen

    3. Asozialität und Volksverblödung sind massiv auf dem Vormarsch – ratet mal, wer so richtig gern Kinder in die Welt setzt – Akademiker wohl kaum

    4. Man besuche mal eine rein deutsche Schulklasse und eine mit hohem Ausländeranteil – wo gibt es den meisten Stunk und Ärger? Wer kann sich nicht benehmen und zieht das ganze Niveau der Klasse runter?

    5. Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht würde so manchen Typen richtig gut tun

  9. Frank Sagt:

    @Matthias
    Die lernen dazu und nutzen den Überraschungsmoment. Nicht lange diskutieren. Es könnte ja sein, das der Gegenüber auch zuschlägt.

    @Jan
    Ich bin mit Sicherheit kein Ausländerhasser. Aber an Deinem Post ist etwas wahres. Der zu hohe Ausländeranteil treibt das Bildungsniveau richtig in den Keller. Schuld daran sind allerdings nicht die Kinder selbst, sondern vielmehr die Eltern, die es absolut nicht einsehen, sich zu integrieren. Ich kenne viele Mosleme, die es Ihren Kindern verbieten zuhause Deutsch zu sprechen. Leider, leider…

    Der Staat ist hier gefordert.
    Für alles und jeden hat er Geld, die Bildung und die Jugend bleibt auf der Strecke.

  10. Andreas Sagt:

    Zivilcourage findet man heutzutage leider viel zu selten. Hut ab vor deinem Freund, dass er sich so beherzt eingesetzt hatte.

    Leider ist die Konsequenz mehr als erschreckend. Mehr als traurig ist auch das Verhalten des „Opfers“. Sich einfach davon machen ist ein Armutszeugnis ohne gleichen.

    Deinem Freund und seiner Freundin wünsche ich gute Besserung.

  11. embee Sagt:

    Erst einmal gute Besserung! Auch wenn dein Beispiel eine negative und traurige Erfahrung ist, so ist Zivilcourage trotzdem sehr wichtig. Ich kann mich Jan’s Punkt 2 nur anschließen, Eigensicherung geht vor Soforthilfe! Zivilcourage bedeutet nicht „dazwischen gehen“, sondern auch Hilfe holen.

  12. Alex Sagt:

    Wow, Respekt vor deinem Kollegen.
    Nur traurig, dass das so ein Ende nehmen musste.
    Da will man helfen, kriegt selbst die Prügel und danach kommen die anderen alle so glimpflich davon. Man kann nur hoffen, dass dank der Zeugen noch Bewegung in die Sache kommt. Echt traurig sowas.
    Alles Gute deinem Kollegen & Freundin.
    Gruß, Alex

  13. Matthias Sagt:

    Hoffe auch sehr, dass die die Idioten zu fassen bekommen..

    Und ob er es wieder tun würde? Denke schon, ab jetzt hat er aber auf jeden Fall Pfefferspray in der Tasche..

  14. Tom Sagt:

    Auch ich wünsche erstmal den beiden gute Besserung. Daumen hoch für den aufgebrachten Mut.
    Ganz ehrlich, ich hätte das nicht getan. Allein gegen 4 Typen? In der Hoffnung, dass sie sich ertappt fühlen und abhauen? Wäre zumindest mir zu gefährlich. Es sei denn man eben CS-Gas oder eine andere Waffe bei sich. Aber das kann es doch auch nicht sein.
    Besser wäre vielleicht gewesen, Polizei rufen und es den Typen aus einiger Entfernung mitteilen. Mit etwas Glück wäre sie abgehauen.
    Dass am Ende aber auch das Opfer abhaut ➡ Ich gehe davon aus, die wollte auch nichts mit der Polizei zu tun haben, da sie auch genug zu verbergen hat.

  15. Karo Sagt:

    @Jan, @Frank: So entstehen wohl Vorurteile. Es steht nirgends geschrieben, dass es sich bei den Schlägern um Ausländer handelt.

    (Naja, zur Wehrpflicht würden die dann wohl auch nicht herangezogen werden).

  16. Frank Sagt:

    @Karo
    Les es Dir nochmal richtig durch. Ausländer waren in Bezug auf das Bildungsniveau gemeint, und nicht auf den Vorfall.

  17. Jan Sagt:

    Zum Thema Ausländer und Zivilcourage:
    http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,693644,00.html

    Dieser „Ausländer“ hat mehr Zivilcourage bewiesen als wir Kommentatoren alle zusammen…

  18. Leo Sagt:

    @Jan @frank
    und jetzt schnell mal den Rückwärtsgang einlegen, um nicht als ausländerfeindlich eingestuft zu werden…
    Geht heute zu den Landtagswahlen und wählt eure Pro-NRW. Da könnt ihr eure Ansichten äußern ohne dabei erwischt zu werden.
    „reine deutsche Klasse“… Hammer-Ausdruck für die 1930er!

  19. Jan Sagt:

    Ich möchte noch darauf hinweisen, dass es hier _zwei_ Jans gibt, die auch bitte nicht miteinander verwechselt werden sollten *g*

  20. Leo Sagt:

    @Jan vom 9. Mai 2010 um 14:16
    Sorry, woher konnte ich das wissen 🙂

  21. Jan Sagt:

    Nicht, dass mir jemand die Äusserungen vom falschen Jan andichtet 😉
    Vielleicht könnte Matthias ja eine Zahl dahinter editieren oder so?

  22. Sebastian Sagt:

    Hallo, ich führe gerade eine Studie zu genau diesem Thema durch, weswegen ich den Beitrag interessiert gelesen hab. Ich finde es absolut furchtbar, wenn den Helfern anschließend noch eine längere Genesungszeit blüht. Leider kommt es in letzter Zeit immer häufiger zu solchen Gewaltexzessen. Wenn jemand noch ähnliche Infos hat, kann sich gerne bei mir melden. Besten Dank.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Zivilcourage: Was würdest DU tun? - 29. Juli 2010

    […] mit einem Messer im Moskauer Metro überwältigt haben. Matthias berichtete über eher eine traurige Geschichte, in der Zivilcourage böse für den Helfer endete. Und natürlich ist die Geschichte von Dominik Brunner kennt mittlerweile ganz Deutschland. Die […]

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!