Sonar iPhone App – Entdecke Bekannte



10. Juni 2011

iPhone und iPad

Da hat mir letztens ein Kollege die kostenlose iPhone App Sonar (iTunes Link) empfohlen. Mit Sonar kannst Du sehen wer in der Nähe via Foursquare eingecheckt hat, also in Deiner Nähe ist.

Und wenn Du Sonar mit Deinem Facebook- und Twitterprofil verknüpft hast, dann siehst Du wer davon irgendwie mit Dir bekannt ist, bzw wer davon die gleichen Freunde hat oder wer den gleichen Leuten via Twitter folgt oder gefolgt wird.

Einfach Accounts verknüpfen und der Spass geht los (Klick macht groß):

Und siehe da, es gab tatsächlich jemand der via Twitter den gleichen Leuten folgt:

Es gibt in der App auch eine nette Story zum Hintergrund der App:

Und dann kann man die Gegend absuchen.. Auch wenn auf der SMX Paris leider kaum jemand Foursquare benutzt hat, das scheint in Frankreich nicht so richtig angekommen zu sein, sieht man doch direkt wo in der Gegend Leute eingecheckt haben:

Und wer in Deinem Netzwerk ist, wird dann in der Einzelansicht gezeigt:

Feine Sache, gerade für Messen, Veranstaltungen oder Partys mit hoher iPhone-Dichte. Wenn ein paar Leute eingecheckt haben, dann ist Sonar wirklich spannend. Und vielleicht findet man dann ja jemanden mit ähnlichen Bekannten.. Und schon hat man mindestens zwei neue Themen, einmal die ähnlichen Bekannten, und einmal Sonar und was heutzutage mit der schönen Technik alles möglich ist.

Und? Was haltet ihr von Sonar? Kann das was, oder eher nutzloses Spielzeug?

, , , ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


4 Antworten zu “Sonar iPhone App – Entdecke Bekannte”

  1. Timo Sagt:

    Eigentlich ist es schon ziemlich lustig, dass sich so viele über Ortungsdienste etc. beschweren und das es dann trotzdem so viele gibt, die Freiwillig „jedem“ mitteilen wo sie gerade sind und was sie machen…

    Ich finde diese „Wo bin ich gerade“ Apps irgendwie nicht so doll.
    Nen Einbrecher würde sich aber freuen zu wissen wer wann nicht da ist 🙂

    Allerdings kann ich dir in Bezug auf Messen usw. zustimmen, da sind solche Apps sicherlich ganz interessant.

  2. Jürgen Sagt:

    ➡ Werde alt, habe gerade gelesen“ entdecke Beamte“… Dennoch werde ich die App mal antesten…

  3. Corinna Sagt:

    Hallo,
    mir persönlich bereitet die Entwicklung ein wenig Kopfschmerzen – der FB Account (zukünftig offenbar mit Gesichtserkennung, wo sogar die Datenkrake einen Rückzieher macht) fast schon eine „soziale“ Verpflichtung, soll ich nun über das iPhone relativ unkritisch (Freunde von Freunden…) ebenfalls Kontaktbereitschaft zeigen. Hier geht es um wertvolle Lebenszeit, die dann doch lieber mit echten Freunden geteilt werden sollte. Meine Meinung: Ein auf fast schon gefährliche Weise nutzloses Spielzeug.
    Liebe Grüße
    Corinna

  4. Joaquin Sagt:

    Irgendwie zwiespältig. Auf der einen Seite möchte man nicht unbedingt alles von sich verraten, auf der anderen Seite siegt die Neugier und daher werde ich mir das Ding wohl auch installieren 😀

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!