Spass mit Stickstoff und 1500 Tischtennisbällen



27. September 2012

Wissenschaft

Hehe, was macht man mit ein bischen flüssigem Stickstoff und etwa 1500 Tennisbällen? Richtig, ein spannendes Experiment. Das hat sich auch Dr Lowry von der Plymouth Universität gedacht und seine Studenten zu ner spannenden Vorstellung eingeladen.

Wem die Erklärungen am Anfang zu viel sind, einfach zu Minute 3:50 vorspulen, da geht es los. Im Prinzip ist das ne einfache Sache, er läßt eine Flasche explodieren und dadurch die Tischtennisbälle durch den Raum regnen, aber schaut einfach selber:

YouTube Preview Image

So, wo bekomme ich jetzt Stickstoff und so viele Bälle her?

, ,

About Matthias

P.S.: Wer schreibt denn hier? Mein Name ist Matthias und ich schreibe hier nun schon seit 2007 mit viel Spass. Du kannst mich zusätzlich auch auf Google+ erreichen, aber noch mehr freue ich mich über einen Austausch per Kommentar.

Alle Artikel von Matthias


9 Antworten zu “Spass mit Stickstoff und 1500 Tischtennisbällen”

  1. Ernst Sagt:

    Sehr witziges Video 😀 Vor allem die Slow-Motion am Ende sieht wirklich sehr cool aus!

  2. Nick Sagt:

    Tischtennisbälle gibts bei amazon. 240 Stück für knapp 50 Euros.
    http://www.amazon.de/Gewo-Double-Star-B%C3%A4lle-St%C3%BCck/dp/B005XV4M46/

    Flüssigstickstoff kostet nur 6 Euro pro Liter, viel Spaß 🙂

  3. Jeff Sagt:

    BAAAAM! und wer räumt das hinterher wieder auf? 😉

  4. Marco Sagt:

    haha mein erster Gedanke war auch – wer räumt den Mist jetzt wieder auf? Aber trotzdem echt witzig 🙂

  5. Max Sagt:

    Witzig! Habs bloß leider ohne Ton schauen müssen – Lautsprecher kaputt… Die Erklärung dazu würde mich nämlich interessieren. In der Schule hatten wir einen Physiklehrer, der hat auch nur so einen Quatsch mit uns gemacht 🙂

  6. Barbara Sagt:

    Sowas lernen die also an Unis in den USA. Ich finde es ja auch witzig aber viel Lehrwert dabei ist frag ich mich auch. Fehlt nur noch das jemand das mit Cola Lite und Mentos versucht = viele klebrige Tischtennisbälle. 🙂

  7. Alexander Sagt:

    Mist – auch schon wieder nicht vorhanden!

  8. Judith Sagt:

    Solche Experimente gab es bei uns nicht im Physikunterricht. Der Chemieunterricht war da um einiges besser, da brannte wenigstens hin und wieder etwas 👿 .

  9. wirola Sagt:

    Das ist ja der hammer 😀
    die frage ist nun wer räumt die 1500 bälle nachher wieder auf, da wird man ja nicht fertig

Sag Deine Meinung

Hinweis: Wenn Du hier keinen Namen einträgst (sondern ein Keyword) oder mir Dein Eintrag zu werbelastig erscheint, behalte ich mir das Recht vor Deinen Kommentar zu löschen oder zu editieren. Spart euch sowas hier also bitte!