iPhone 14 Crash detection (Unfallerkennung) im Praxistest mit Video

Spannende Frage die sich da mit dem neuen Apple iPhone 14 und der Watch8 und Ultra auftut: Funktioniert die Unfallerkennung denn auch tatsächlich?

Um das raus zu bekommen musst du schon ein Auto in einen Unfall zerlegen. Sich auf den Boden werfen oder heftig gegen den Arm zu schlagen scheint hier nicht zu reichen. Zum Glück gibt es immer jemanden der sowas ausprobiert und davon ein Video erstellt.

Die Jungs haben ein iPhone in ein Auto geklebt und das Auto dann mit anständiger Geschwindigkeit gegen ein Hindernis fahren lassen. Und das alles auch noch gefilmt.

Aber seht selber, die Unfallerkennung funktioniert wirklich (wird so ab 4:50 spannend). Es dauert ein paar Sekunden und dann gibt das iPhone einen Warnton ab und startet den 10 Sekunden Countdown, bevor dann Hilfe angerufen wird. Mehr Infos zu dem Feature gibts auch von Apple selber.

Finde das ein wirklich tolles Feature, die Sturzerkennung habe ich schon eine Weile aktiviert. Zum Glück habe ich das noch nie gebraucht, aber man weiss ja nie..

Apple selber hat dazu übrigens auch ein Video am Start:

Spannend bleibt am Ende dann noch die Frage wie gut das bei den Rettungsdiensten funktioniert und ob diese dann sofort losfahren um dich zu retten. Vielleicht arbeitet ja jemand von euch als Sanitäter und weiss mehr dazu?

Apple iOS 6.1.4 und der Sack Reis

reiselandOha, es gibt wieder ein Mini Update von Apple.. Puh wie spannend… Langsam fühl ich mich als Apple Nutzer wie auf einer einsamen Insel. Man sitzt da mit seinem Gerät, und ich will hier gar nicht meckern, das iPhone ist ne prima Sache und die Software ist auch wirklich gut, aber irgendwie fehlt da gerade die Innovation.

Versteht mich nicht falsch, ich will im Moment auf keinen Fall auf Android wechseln, auch wenn das neue HTC echt cool aussieht und mein Bruder mich ständig zu Ingress einlädt, das Apple Universum hat uns fest im Griff.

MacBook auf der Arbeit, MacBook zuhause, iPad, meine Frau ein iPhone, am TV hängt ne Apple Box und zuhause steht ein Server der dauerhaft iTunes laufen hat, damit alle Geräte jederzeit auf Musik, Serien, Filme und Fotos zugreifen können. Das funktioniert kinderleicht, ohne Probleme und sehr stabil. Da gibts nichts zu meckern.

Innovationen
Aber irgendwie fehlen mir da im Moment die WOW Effekte. Die Karten-App ist für Berlin echt cool, aber sowohl die Suche als auch die anderen Städte gehen mal garnicht. Und wenn ich mir dann von den Androiden ständig anhören muss was Google da cooles zum Thema Fotos oder Google Now reingebaut hat, dann staune ich meist nicht schlecht. Das meiste ist Kram den man vermutlich eh nie nutzt oder recht selten, aber das Bild brennt sich fest: Android entwickelt sich rasant weiter.

Und Apple? Die schrauben vermutlich fleissig an iOS 7, aber so langsam bekomme ich das Gefühl das es Zeit wird sich die Alternativen zumindestens mal genauer anzuschauen. Hatte schon vor iOS 6 gedacht, wenn das nicht rockt bin ich weg. War ich natürlich nicht, ist ja auch viel zu aufwendig.. Aber steter Tropfen höhlt den Stein.

Was ist mit euch Apple Nutzern? Geht euch das nicht langsam auf den Keks, oder bin ich einfach mit zu vielen Androiden unterwegs die mich stetig bekehren wollen?!

Ich mag die Karten von Apple

Ja, die Jungs von Apple haben da noch ne Menge zu tun, es gibt haufenweise Kartenbilder mit Wolken, mieser Auflösung und zum Himmel schreienden Fehlern. Aber hier in Berlin rocken die Karten aber mal so richtig.

Fast die komplette Stadt ist in 3d umgesetzt und das macht das Navigieren und Adressen suchen zu einer wahren Augenweide.

Das ist einfach der Hammer..

Man sieht nicht nur auf den ersten Block wo man hinmuss, sondern kann die Karte auch drehen, sieht dann direkt wie das Haus aussieht. Leider nicht in der Qualität wie Google Streetview, aber dafür eben direkt in den Kartenansichten..

Hammer, oder?

Apple Passbook – So einfach gehts

Also ich halte die neue Passbook App von Apple ja für die geilste Erfindung Umsetzung seit Ewigkeiten. Ist natürlich nicht das Rad neu erfunden, aber mit der Reichweite von Apple, schliesslich ist das Ding nun auf jedem iPhone mit aktueller Software zu finden, kann das ne Runde Sache werden. Und auch für Android gibt es mit PassWallet eine funktionierende Alternative am Start.

Ich reise ja zB im Moment recht viel, da sammeln sich Flugtickets, Hotelgutscheine, Konferenztickets und Eintrittskarte zusammen, die meisten davon liegen als Mail in einem speziellen Ordner bei mir, ein paar gibt es nur ausgedruckt, das ist ein ziemliches Chaos. Dazu kommen diverse Mitgliedskarten (Ikea, Esprit, Starbucks, vom Cafe um die Ecke..) die irgendwie die Geldbörse vollmüllen. All das kann ich jetzt prima im Passbook sammeln (und ja, ein paar Witz-Tickets sind auch dabei):

Warum ich das so geil finde? Mal abgesehen von dem Platz in der Geldbörse hab ich nun die Tickets immer zu Hand wenn ich sie brauche. Denn die Tickets kann man per Zeit oder per Ort aussteuern. Wenn ich also am Flughafen ankomme, dann ist das Ticket direkt auf dem Lockscreen verfügbar,wenn sich ein Flug verspätet oder der Sitzplatz sich ändert, dann ändert sich auch das Ticket, wenn mein Guthaben auf der Guthabenkarte sich ändert, ändert sich auch die Anzeige in Passbook (Starbucks z.B.), wenn ich in der Lobby im Hotel stehe, dann hab ich alles direkt zur Hand ohne suchen zu müssen:

Passbook Tickets sammeln

So, aber erstmal muss man natürlich die Dinger reinladen, das kann die App selber nicht, man muss irgendwo so eine Passbook Datei herbekommen. Am einfachsten geht das hier bei Flon Solutions. Die Jungs haben ein paar wirklich lustige Tickets und Gutscheine als Demo erstellt. Einfach dort mal mit dem Handy hinsurfen und auf so einen Pass klicken, der Rest erklärt sich von alleine. Werde hier mal die Tickets und Gutscheine sammeln die ich gefunden habe und die ihr kostenlos runterladen könnt. Wenn ihr noch welche am Start habt oder findet, immer her damit in den Kommentaren:

  • Searchmetrics Gutschein
    Den haben wir als Test erstellt, ladet ihn einfach mal runter und schaut was passiert 😉
  • Flon Solutions
    Lustige Gutscheine, Tickets und Flugtickets, zB der Enterprise, Oceanic (LOST), Beatles Tickets, Woodstock Tickets usw..
  • PassSource
    Hier eine Übersicht über alle möglichen Apps die Passbook unterstützen
  • mStore Gutscheine
    Hier gibts die aktuellen Gutscheine als Passbook Dateien
  • Ikea Family Karte
    Die kann man sich hier bei PassSource selber erstellen, man braucht nur die Ikea Nummer
  • PassSource Templates
    Bei PassSource gibts auch noch haufenweise Templates die man nutzen kann, einfach mal schauen ob man was davon nutzt
Habt ihr noch welche gefunden die hier fehlen? Schreibt einfach nen kurzen Kommentar mit Link zum Download, ich aktualisiere die Liste dann.

Passbook Tickets selber erstellen

Alternativ kann man sich die Tickets natürlich auch selber erstellen. Eigentlich sollte sowas anständig programmiert werden, schliesslich gibt es in den Dingern ja dynamische Felder die man auch als solche nutzen kann. Ich hab mir am Wochenende diverse Anbieter angesehen, bin am Ende bei PassKit gelandet. Da hab ich das am besten verstanden und die graphische Oberfläche ist echt einfach. Innerhalb weniger Minuten kann man seinen eigenen Pass erstellen und verteilen (hier mein Link für euch zum testen):

Am Ende musst Du halt den Pass auf die Geräte Deiner Kunden bekommen, Du kannst den Pass dann jederzeit aktualisieren und mittels Push die Geräte zwingen ihn aktuell zu halten. Sehr geil, gerade wenn sich Gutscheine, Ticketdaten oder sonstwas mal ändern. Probiert es doch einfach aus, die Anmeldung und Nutzung von PassKit ist im Moment noch kostenlos.

Passbook – Wo der Weg hingeht

Wo der Weg hingeht? Das wird sich zeigen, aber mit der Starbucks Karte, mit der man ja seinen Kaffee direkt mit dem iPhone bezahlen kann, hat Apple sehr deutlich gezeigt wo es nach der reinen Sammlung von Tickets hingehen kann. Das mit den Tickets alleine ist schon toll und bringt wahnsinnig viel Ordnung, aber erst mit dem Bezahlen mit der App wird das ne runde Sache.

Das wird sich Apple sicher nicht nehmen lassen, einzig die Kosten sind vermutlich ein Problem, keiner der Einzelhändler wird auf 30% Einnahmen für Apple verzichten.. Aber vielleicht geht das am Ende auch einfacher, es wird sich zeigen wo sich die App hinentwickeln wird.

Was haltet ihr von der App und mal reingeschaut, wieviele Passes habt ihr da drin? Ich habe aktuell 12 Stück drin, davon 3 abgelaufene Tickets, 4 Witz-Tickets und 5 sinnvolle Tickets die ich benutze..

Ehring sagt: Apple ist scheisse..

Hehe, auf den „Wir hassen Apple“ Zug scheint im Moment so ziemlich alles aufzuspringen was nicht bei 3 auf den Bäumen ist. Was kümmert die Leute welche Telefone genutzt werden, warum ständig diese Anfeindungen?

Ich hab schon ewig iPhones, war so dankbar von den Windows Mobil Geräten mit dem Mini-Stift endlich weg zu kommen. Dann immer zufrieden damit gewesen, bis dieses Androids auftauchten. Meine Geschwister und ein paar Arbeitskollegen nutzen die und ich war immer in Versuchung mit ein S3 zu kaufen. Hab mich am Ende immer wieder dagegen entschieden, weil ich mit den Apple Produkten einfach gut auskomme. Mir passt das gut ins tägliche Leben und mir reicht das auch so wie es ist.

Und dann kommt auch noch er:

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=EXB0WboeELM[/youtube]

Find jeder wie er mag.. Und wenn man will, dann auch sowas, aber das ist doch irgendwie peinlich, kindisch und albern, oder?

Danke Apple für den Hinweis

Apple hat ja die Benachrichtigungszentrale in das neue OS Betriebssystem Mountain Lion gepackt. Und natürlich hab ich das sofort auf dem MAC installiert.

Übrigens, seit dem letzten Update kann man nun endlich auch damit richtig arbeiten, die Exchange Anbindung funktioniert seitdem ohne Probleme und ich bin sehr zufrieden mit dem Update, das war den Kauf wert. Nur eine mag ich überhaupt nicht, das ist die eingebaute Anzeige der Geburtstage. Ist ja lieb das Apple mich daran erinnert, aber so?

Dann kann man den Hinweis aus lassen, oder? Und ich kann die Einträge mittels Klick nichtmal öffnen, einfach nur stupide jeden Tag wegklicken, den Kalender öffnen und nachschauen wer denn nun wirklich Geburtstag hat..

Oder steh ich da auf dem Schlauch und hab da irgendwas übersehen? Noch jemand von euch das gleiche Problem mit dem Apple Löwen?

Das neue Apple iPhone 5 im Video


Ich will hier nur für mich selber sprechen, aber Apple sollte mit dem iPhone 5 lieber eine wirkliche Rakete rausbringen. Verliert doch iOS gegen Android immer mehr, die ganzen coolen Sachen aus den Android Entwicklungen gibts auf dem iPhone einfach nicht. Gut, das iPhone ist einfach zu bedienen und funktioniert einwandfrei, aber auch Android ist mittlerweile so weit entwickelt, dass dies kein wirkliches Verkaufsargument mehr ist.

Und wie enttäuschend war die Präsentation von iOS 6. Gut, es gibt nun eigene Karten, aber das war es auch schon. Keine Widgets, keine erweiterten Einstellungsmöglichkeiten, keine wirklichen neuen Funktionen die uns das Leben leichter machen oder die überheblichen Androidnutzer mal zum Staunen bringen. Denn das ist meistens einfach umgekehrt..

Warum ich dann noch ein iPhone habe? Ich war schon ein paar mal kurz davor mir ein Samsung Galaxy S3 zu bestellen, das Ding ist wirklich toll. Einziger Grund ist das Apple Universum das so gut funktioniert. Habe zuhause einen MAC, arbeite auf nem MAC, haben Apple TV zuhause und auch meine Frau hat ein iPhone. Das passt und synchronisiert zusammen einfach richtig gut. Aber reicht mir das? Nach iOS6 war die Antwort eigentlich nein. Warte jetzt noch auf das neue iPhone 5, wenn das nicht mordsmäßig rockt bin ich weg. Und dann hört auch der Musikkauf, Bücherkauf und Appkauf bei Apple auf. So einfach ist das..

Schliesslich arbeite ich nicht nur mit dem iPhone, und ich arbeite echt viel damit, sondern ich spiele damit auch gerne rum, mache Fotos, planen Termine, suche Sachen und und und.. Und dabei will ich natürlich Spass haben und es muss einfach sein. Das war früher bei dem iPhone unvergleichlich gut, aber Android zeigt Apple gerade wo der Ziegenbock den Honig hat..

Bin also gespannt womit Apple überzeugen möchte und wie die Strategie aussieht gegen Samsung zu punkten. Denn seien wir doch mal ehrlich, die meisten Nutzer sind sowas von schnell weg wenn das Produkt nicht mehr wettbewerbsfähig ist. Ein gutes Beispiel ist RIM mit dem Blackberry. Was war mein erstes Blackberry toll, heute könnte man mich damit jagen..

Und um die Wartezeit auf das iPhone 5 nun ein bischen zu überbrücken gibts ein paar tolle Videos die zeigen wie das neue iPhone 5 aussehen könnte:

Und? Was ist mit euch verbleibenden iPhone Nutzern? Was ist der Grund für euch nicht zu Android zu wechseln?

Apple und die Schulbücher


Apple hat ja auf dem Event gestern in NY, das Video dazu gibts übrigens hier, den Podcast dort, seine neue Idee präsentiert wie sie das Schulsystem umkrempeln wollen. Gut, das klingt erstmal langweilig, aber Apple hat bereits mit der Musikindustrie gezeigt, dass sie in der Lage sind bestehende und verstaubte Geschäftsmodelle aufzubrechen.

Wer hätte vor 10 Jahren noch gedacht, dass man mal einzelne Musikstücke kaufen kann. Gut, Singles gab es immer mal wieder, aber wie oft habe ich mir ein Album gekauft und wollte doch eigentlich nur ein Lied davon haben. Es wäre der Tod der Musikindustrie wurde damals gejammert, heute haben sie scheinbar ein Geschäftsmodell und Vertriebswege gefunden die für alle Beteiligten funktioniert.

Weg mit dem Papier

Und jetzt soll es, wenn es nach Apple geht, den Schulbüchern an den Kragen gehen. Und die Argumentation dahinter ist leicht verständlich, Bücher sind teuer, kosten Holz, sind umständlich zu bewegen und eben nicht in der Lage interaktiv mit den Schülern zu arbeiten, bzw nur eingeschränkt.

Und deswegen soll in Zukunft jeder Schüler ein iPad nutzen und Schulbücher nur noch digital zur Verfügung stehen. Komisch, das gibt es in Science-Fiction Filmen schon ewig.. Dazu soll eine Preisbindung kommen, keines der Bücher soll mehr als 13,99 Dollar kosten dürfen.

Ab in die Zukunft

Also ich finde das den absoluten Hammer! Das muss ja auch nicht an Apple und das iPad gebunden sein, aber wenn ich mich an meine Schulzeit zurück erinnere, Bücher kosten nicht unerheblich Geld und man muss die ständig in die Schule und nach Hause schleppen. Die sind auch recht fix nicht mehr so ansehnlich und aktualisieren sich nie, man muss direkt das Ding nochmal kaufen. All das hätte mit digitalen Büchern ein Ende und es würden ungeahnte Möglichkeiten entstehen. Interaktive Lernelemente, Rückmeldungen direkt aus den Aufgaben, automatische Korrekturen von Aufgaben und speziell auf die Bedürfnisse der Schüler (basierend auf den gemachten Fehlern) angepasste Hilfen. Wow, das klingt unglaublich toll.

Natürlich erfindet Apple hier nicht das Rad neu, aber sie sind vermutlich in der Lage sowas auch durchzuziehen und haben den Rückhalt um die Verlage zu sowas zu überreden..

Bitte liebe Apple Leute

Jetzt muss das iPad noch deutlich billiger werden, und dann steht dem Einzug der Technik in die Schulklassen hoffentlich nichts mehr im Wege. Und wenn man das gesparte Geld bei den Lehrbüchern in eine Subvention der iPads steckt, dann bekommen die Schüler hoffentlich nicht nur besseren Lernstoff, sondern auch einen nativen Umgang mit Technik und eine Medienkompetenz von der ich als Kind nur geträumt hätte..

So, ich gehe jetzt meiner 16 Monate alten Tochter das iPad wegnehmen, denn sie spielt damit furchtbar gerne rum und träume weiter von einer Zukunft in der meine Tochter hoffentlich nicht aus verstaubtem toten Holz lernt, sondern ihr die digitale Zukunft offen steht..

Und ihr so? Was haltet ihr davon die Schulbücher durch Computer, iPads, Tablets oder sonstwas zu ersetzen und unsere Kinder digital zu bilden?

Apple TV im Test

Wir haben seit heute ein neues Spielzeug und zwar eine Apple TV Box (gibts hier zu kaufen). Ich werde langsam immer mehr zum Apple Fan, aber das Zeug von denen funktioniert einfach sofort.

Auf jeden Fall hab ich das Teil ausgepackt, an den TV angeschlossen, WLAN Passwort angeben und sofort funktionierte alles einwandfrei. Nicht so wie unser NAS System, da hab ich ewig lange an den Freigaben gesessen und das Gerät ist nicht nur langsam, sondern auch mächtig umständlich.

Das ist bei dem Apple Teil einfach anders. Einmal meinen iTunes Account angegeben und sofort konnte ich auf alle Musik, Filme und Serien auf dem PC zugreifen. Einfach und schnell, genau so muss sowas funktionieren. Und die Einschränkungen stören mich nichtmal. Ich lade eh keine illegalen Filme runter und bin bereit ein paar Euro für einen Film, eine Serie oder Musik zu bezahlen. Und für eine Fahrt in die Videothek bin ich auch zu faul, mit der Apple Box ist das Ausleihen mit knapp 5 Euro zwar nicht billig, aber einfach. Und es geht sofort und man kann in einer riesigen Auswahl stöbern.

Bedienung
Wie bei allen Apple Endgeräten ist die Bedienung sehr einfach, allerdings kommt man um einen PC oder MAC nicht herum. Man kann mit der Box leider nur Filme leihen, aber nicht kaufen. Das macht man am besten am PC und zieht die Filme dann vom PC über die Apple TV Box auf den Fernseher.

Noch einfacher geht es mit der Remote App (gibts kostenlos im App Store) fürs iPhone oder iPad. Dann kann man die Box nämlich gemütlich mit dem iPhone steuern. Das Display wird dabei zum Touchpad und kann alles direkt ansteuern.

Und damit kann man dann übers iPhone die Musik oder Filme vom PC durch die Apple TV Box auf den Fernseher bekommen. Klingt kompliziert, ist aber total einfach.

Zusätzlich gibt es noch Direktzugriffe auf YouTube, Vimeo und haufenweise Internet-Radiokanäle. Einfach mit einem Klick. Dazu gibts natürlich auch Zugriff auf alle existierenden Podcasts, das ist allerdings nicht so richtig spannend, weil die Video-Podcasts ja leider meist für iPhone Screens optimiert sind. Das sieht auf nem anständigen HD Fernseher doof aus.

Fotos auf dem Apple TV
Einer der Gründe warum wir uns die Box gekauft haben, war die Sache mit den Fotos. Wir machen recht viele Fotos mit den iPhones und dann ist es natürlich viel schöner sich die Fotos auf dem Fernseher anzuschauen. Das kann man entweder durch die iTunes Freigabe vom Computer machen, oder man nutzt den neuen Photostream den es seit IOS 5 ja gibt. Foto auf dem iPhone gemacht, das Bild wandert dann automatisch in die iCoud und ist sofort auf allen anderen Geräten verfügbar, auch auf der Apple TV Box. Sehr geil..

Videos auf dem Apple TV
Ähnlich sieht das mit Videos aus. Einfach auf dem iPhone abspielen und dann via Airplay auf den Fernseher beamen. So einfach kann man direkt seine Videos auf den Fernseher bekommen. Auch sehr geil.

Kleine Tipps
Hier noch ein paar kleine Tipps die ich besser vorher habt hätte:

  1. HDMI Kabel mitbestellen, das ist nämlich nicht mit dabei
  2. Als erstes Software Update laden, die scheinen nicht die neueste Software draufzuspielen.
  3. Zur Bedienung die Remote App installieren, ansonsten muss man bei den diversen Accounts (Youtube, Vimeo, Photostream..) mit der Apple TV Fernbedienung jeden Buchstaben einzeln eintippen

Fazit
Also  mein Fazit ist sehr positiv. Einfache Bedienung und für unsere Ansprüche ist einfach alles da. Kann gut verstehen warum man das nicht mag, wenn man haufenweise dubios erworbene Mediendateien auf dem PC liegen hat. Für uns ist das aber ne super Sache. Und wenn wir gleich Lust auf nen Film haben, dann schnapp ich mir mein iPhone und leih den Film direkt aus. Und wenn ich meine Fotos zeigen will, dann starte ich auf dem iPhone meine Fotos, aktivier die Apple TV Box und sehe die Bilder direkt auch auf dem Fernseher..

Und ihr so? Jemand von euch so ein Ding zuhause und ein paar Tipps oder Erfahrungen zum Austausch am Start?