Apple TV im Test

Wir haben seit heute ein neues Spielzeug und zwar eine Apple TV Box (gibts hier zu kaufen). Ich werde langsam immer mehr zum Apple Fan, aber das Zeug von denen funktioniert einfach sofort.

Auf jeden Fall hab ich das Teil ausgepackt, an den TV angeschlossen, WLAN Passwort angeben und sofort funktionierte alles einwandfrei. Nicht so wie unser NAS System, da hab ich ewig lange an den Freigaben gesessen und das Gerät ist nicht nur langsam, sondern auch mächtig umständlich.

Das ist bei dem Apple Teil einfach anders. Einmal meinen iTunes Account angegeben und sofort konnte ich auf alle Musik, Filme und Serien auf dem PC zugreifen. Einfach und schnell, genau so muss sowas funktionieren. Und die Einschränkungen stören mich nichtmal. Ich lade eh keine illegalen Filme runter und bin bereit ein paar Euro für einen Film, eine Serie oder Musik zu bezahlen. Und für eine Fahrt in die Videothek bin ich auch zu faul, mit der Apple Box ist das Ausleihen mit knapp 5 Euro zwar nicht billig, aber einfach. Und es geht sofort und man kann in einer riesigen Auswahl stöbern.

Bedienung
Wie bei allen Apple Endgeräten ist die Bedienung sehr einfach, allerdings kommt man um einen PC oder MAC nicht herum. Man kann mit der Box leider nur Filme leihen, aber nicht kaufen. Das macht man am besten am PC und zieht die Filme dann vom PC über die Apple TV Box auf den Fernseher.

Noch einfacher geht es mit der Remote App (gibts kostenlos im App Store) fürs iPhone oder iPad. Dann kann man die Box nämlich gemütlich mit dem iPhone steuern. Das Display wird dabei zum Touchpad und kann alles direkt ansteuern.

Und damit kann man dann übers iPhone die Musik oder Filme vom PC durch die Apple TV Box auf den Fernseher bekommen. Klingt kompliziert, ist aber total einfach.

Zusätzlich gibt es noch Direktzugriffe auf YouTube, Vimeo und haufenweise Internet-Radiokanäle. Einfach mit einem Klick. Dazu gibts natürlich auch Zugriff auf alle existierenden Podcasts, das ist allerdings nicht so richtig spannend, weil die Video-Podcasts ja leider meist für iPhone Screens optimiert sind. Das sieht auf nem anständigen HD Fernseher doof aus.

Fotos auf dem Apple TV
Einer der Gründe warum wir uns die Box gekauft haben, war die Sache mit den Fotos. Wir machen recht viele Fotos mit den iPhones und dann ist es natürlich viel schöner sich die Fotos auf dem Fernseher anzuschauen. Das kann man entweder durch die iTunes Freigabe vom Computer machen, oder man nutzt den neuen Photostream den es seit IOS 5 ja gibt. Foto auf dem iPhone gemacht, das Bild wandert dann automatisch in die iCoud und ist sofort auf allen anderen Geräten verfügbar, auch auf der Apple TV Box. Sehr geil..

Videos auf dem Apple TV
Ähnlich sieht das mit Videos aus. Einfach auf dem iPhone abspielen und dann via Airplay auf den Fernseher beamen. So einfach kann man direkt seine Videos auf den Fernseher bekommen. Auch sehr geil.

Kleine Tipps
Hier noch ein paar kleine Tipps die ich besser vorher habt hätte:

  1. HDMI Kabel mitbestellen, das ist nämlich nicht mit dabei
  2. Als erstes Software Update laden, die scheinen nicht die neueste Software draufzuspielen.
  3. Zur Bedienung die Remote App installieren, ansonsten muss man bei den diversen Accounts (Youtube, Vimeo, Photostream..) mit der Apple TV Fernbedienung jeden Buchstaben einzeln eintippen

Fazit
Also  mein Fazit ist sehr positiv. Einfache Bedienung und für unsere Ansprüche ist einfach alles da. Kann gut verstehen warum man das nicht mag, wenn man haufenweise dubios erworbene Mediendateien auf dem PC liegen hat. Für uns ist das aber ne super Sache. Und wenn wir gleich Lust auf nen Film haben, dann schnapp ich mir mein iPhone und leih den Film direkt aus. Und wenn ich meine Fotos zeigen will, dann starte ich auf dem iPhone meine Fotos, aktivier die Apple TV Box und sehe die Bilder direkt auch auf dem Fernseher..

Und ihr so? Jemand von euch so ein Ding zuhause und ein paar Tipps oder Erfahrungen zum Austausch am Start?

iPhone 4s kaufen – Preise und Links

Es geht also los, man kann das iPhone 4s kaufen, bzw eigentlich nur vorbestellen, geliefert wird es dann ab dem 14. Oktober. Es heisst also noch 1Woche warten bis man es dann in die Hände bekommt.

Also ich bin dabei. Dann geht mein aktuelles iPhone 4 an meine Frau, und ich kann das neue Gerät ausprobieren. Bin zum einen mächtig auf Siri gespannt und zum anderen auf die neue Kamera im iPhone 4s. Ich mache ziemlich viele Fotos damit, das Gerät hat man ja auch immer in der Tasche, da kommt ne bessere Kamera genau recht.

Aber wie komme ich an das neue iPhone 4s? Es gibt da diverse Möglichkeiten, entweder über die Apple Shop App auf dem iPhone oder eben über den Apple Shop, auch wenn der heute arg langsam ist. Es wird wohl eine Menge Bestellungen geben, hier hilft also Geschwindigkeit.

iPhone 4s Preise

Die Preise für das iPhone 4s ohne Vertrag sehen so aus, schliesslich will man das Gerät doch am liebste ohne Simlock kaufen und dann im Netz der Wahl benutzten:

  • iPhone 4s in schwarz oder weiss – 16 GB: 629 Euro
  • iPhone 4s in schwarz oder weiss – 32 GB: 739 Euro
  • iPhone 4s in schwarz oder weiss – 64 GB: 849 Euro
Und auch wenn es etwas teurer ist, ich werde, wenn möglich, kein Gerät mehr mit Netzsperre kaufen. Hab keine Lust mich an einen der Provider zu binden. Und wenn es dann ein neues iPhone 5 geben sollte, kann man das aktuelle Gerät noch zu einem anständigen Preis auf eBay oder so weiter verkaufen, der Wertverlust ist ja zu Glück nicht sehr hoch.

iPhone4s kaufen ohne Vertrag

Und hier gibt es das iPhone 4s zur Vorbestellung ohne Vertrag, schliesslich haben die meisten von uns ja noch einen laufenden Vertrag, ich zumindestens hab es ohne Vertrag bestellt:

iPhone4s kaufen mit Vertrag

Alternativ kann man das iPhone 4s natürlich auch mit einem neuen Vertrag kaufen, dann wird das Gerät natürlich günstiger, aber man muss eben einen neuen Mobilfunkvertrag abschliessen.

Und ihr so? Also ich hab meins bestellt, mal sehen wann ich es in der Hand halten kann. Hab mir übrigens das iPhone 4s in schwarz mit 64 GB bestellt, endlich mehr Musik auf dem Gerät haben, das kann schon was.

So, jetzt bin ich mal gespannt, ob ich das Ding wirklich am 14. Oktober nach Hause geliefert bekomme..

Und ihr? Noch jemand ein neues iPhone 4s vorbestellt?

Nachtrag:
Bestellbestätigung ist angekommen:


iPhone 4 Bumper in schwarz weiss

Ich mag ja meinen Bumper auf meinem iPhone 4. Und bestellt hatte ich den ja natürlich in schwarz (Test gibts hier). Aber letztens hatte ich einen anderen Bumper gesehen und zwar einen wo das Gummiteil in schwarz ist und der Kunststoffteil weiss ist. Muss ich natürlich haben, und heute ist das Ding gekommen.

Und ich bin begeistert, das sieht toll aus auf dem iPhone 4:

Das Material ist etwas stabiler als vom originalen Bumper, aber das gefällt mir ganz gut. Die Schutzhülle von Apple ist so weich, dass da manchmal am Rand Dreck drunter kommt und den Rand verkratzt.

Ansonsten ist der schwarz weisse Bumper genau so aufgebaut, die Lautstärkeknöpfe und der Ausschalter sind echte Knöpfe die eingebaut sind, für die restlichen Elemente gibt es Aussparungen. Gut, nachgemachte Kopfhörer passen dann nicht mehr rein, aber die von Apple funktionieren auch mit Bumper, und auch der Dock geht mit Bumper, wenn man die Schale komplett rausnimmt.

Und mein Bumper war schon mehrmals Gold wert. Das Ding ist mir schon ein paar Mal runtergefallen, letztens im Flughafen auf Steinboden. Dann fällt das Ding auf den weichen Bumper und zum Glück ist nichts passiert. Und solche kompletten Schutzhüllen oder Cases mag ich einfach nicht, da ist der Bumper perfekt. Und das Problem mit der Antenne (Antennagate) tritt dann selbstverständlich auch nicht mehr auf.

Aber mein neuer Bumper sieht nicht nur besser aus als der von Apple, er ist auch wesentlich günstiger. Der originale Bumper (gibts hier) kostet 29 Euro, der schwarz weise von Horny Protectors (gibts dort) kostet nichtmal 10 Euro.

Und bei mir passt er nicht nur perfekt, auch das Material ist top, keine Nähte oder Ränder (wie im manchen Rezensionen bei Amazon).

Also ich bin begeistert und finde das sieht richtig gut aus, ausserdem hat das nicht jeder, denn heute findet man ja an jeder Ecke einen iPhone 4 Nutzer, und alle haben den schwarzen Bumper drauf.

Und? Wie findest Du meinen neuen schwarz weissen iPhone 4 Bumper?

 

Fotos vom iPhone oder iPad in der Dropbox sichern

Super, genau das hat mir noch gefehlt. Ich mache mit dem iPhone ziemlich viele Fotos, habe aktuell über 1000 Fotos auf dem Gerät, und die Fotos vom iPhone auf den PC zu bekommen finde ich mehr als umständlich. Ständig das USB Kabel suchen und dann der Ärger, dass das iPhone auf dem MAC nicht als Laufwerk erkannt wird.

Aber damit ist ab heute endlich Schluss. Dank CameraSync (1,59 Euro, Universal App, iTunes Link), denn damit kannst Du alle Deine Fotos direkt in der Dropbox sichern. Und die App ist sogar recht intelligent, beim ersten Mal werden alle Fotos synchronisiert, beim nächsten Mal nur noch die neuen Fotos. Einfach super, und kinderleicht.

Fotos vom iPhone in die Dropbox sichern

Also als erstes braucht man mal einen kostenlosen 2 GB Dropbox Account (über den Partnerlink gibts 250mb zusätzlich). Danach muss man sich Camerasync (iTunes Link) runterladen. Da es eine Universal App ist, muss Du sie nur einmal kaufen, und kannst sie dann auf dem iPhone und iPad nutzen.

Als ersten dann den Speicherort auswählen. Anstelle der Dropbox kannst Du natürlich Deine Fotos auch via FTP, iDisk oder bei Amazon speichern, aber so eine Dropbox sollte man sowieso haben, also speicher ich die Fotos dort.

Dann die Zugangsdaten eintragen und die Einstellungen vornehmen. Du kannst dabei „All existing photos“ angeklickt lassen, dann werden beim ersten Mal alle Fotos übertragen, beim nächsten Mal dann automatisch nur die neuen Fotos:

Danach kannst Du im Programm noch ein paar allgemeine Sachen einstellen, zB ob Du nur Fotos oder auch Videos synchronisieren willst.

Zusätzlich kannst Du die Bildgröße definieren, oder einfach die Fotos in voller Auflösung übertragen. Du solltest CameraSync auch erlauben auf Deinen Ort zuzugreifen, dann werden auch die in den Fotos gespeicherten Geokoordinaten mit übertragen. Die App gibt den Fotos auch eindeutige Namen, nämlich wann und zu welcher Uhrzeit Du sie aufgenommen hast.

Danach ein Klick auf Done und die Synchronisierung geht los. Bei mir, mit über 1000 Fotos hat das fast 4 Stunden gedauert, aber die App läuft auch im Hintergrund weiter, Du kannst also zocken, surfen oder Mailen, während Deine Fotos gespeichert werden.

Wenn Du die Prozentanzeige eingestellt hast, siehst Du unten auch immer wie weit die Synchronisierung ist. Danach sind alle Deine Foto in die Dropbox kopiert und können da genutzt und bearbeitet werden.

Fotos mit dem iPad und Dropbox sichern

Das alles funktioniert natürlich genauso mit dem iPad, aber fürs iPad gibt es noch einen zusätzlichen Nutzen. Mit dem Apple iPad Camera Connection Kit (gibts bei Amazon) kannst Du  Fotos von Deiner Digitalkamera oder Deiner Spiegelreflex Kamera direkt auf das iPad kopieren. Super im Urlaub, wenn die SD Speicherkarte mal wieder voll ist. Einfach das iPad mitnehmen und die Fotos draufziehen.

Dazu kannst Du die Kamera direkt anschliessen, oder die SD Karte in den Connector stecken:

Hast Du jetzt alle Fotos auf dem iPad, kannst Du diese mittels CameraSync direkt in die Dropbox schieben. Dazu sollte man natürlich ein WLan Netz zur Hand haben, da gehen schliesslich massig Daten durch die Leitung. Aber danach hast Du sofort eine Kopie Deiner Fotos in der Cloud liegen, selbst wenn iPad und SD Karte geklaut werden, Deine Fotos sind immer noch da.

Das kann mal einiges, oder?

 

Und wenn ich in Zukunft wieder mit neuen Fotos nach Hause komme, dann schmeisse ich einfach Camerasync (iTunes Link) an, synchronisiere die Fotos in die Dropbox und kann sie dann direkt am PC oder Mac benutzen. Viel einfacher kann man die Fotos nicht runterholen..

App Bierdeckel – Must Have Geschenk für iPhone Fans

Hehe, nach den grandiosen App Magneten für den Kühlschrank hat Arktis den nächsten Knaller am Start. Diesmal App Bierdeckel, und damit ein unschlagbares Geschenk für jeden iPhone oder iPad Fan.

16 verschiedene Bierdeckel sind im Paket enthalten und zeigen die gängigen Apple Apps an, bzw die Icons die sonst auf dem iPhone, iPod Touch oder iPad zu finden sind.

App Bierdeckel

Finde ich toll die Dinger:

Kaufen kann man die Dinger direkt für 20 Euro bei Amazon:

Die App Pads sind natürlich rutschfest und 8,5 x 8,5 cm groß. Das ist einfach doch ein Must Have für jede Apple Party, und genau das richtige Geschenk für iPhone Fans die ansonsten schon alles haben..

Und? Wie findet ihr die App Bierdeckel? Das kann einiges, oder?

Verfluchte Buchpreisbindung und verfluchte Preise bei eBooks

Ich bin zum einen im Moment arg viel unterwegs, und lese zum anderen sehr gerne wenn ich meine Tochter im Tragetuch durch die Wohnung trage. Da ist ein eBook auf dem iPhone eine perfekte Lösung. Ja, fast perfekt, wäre da nicht diese verfluchte Buchpreisbindung (siehe Wikipedia) und die teilweise horrenden Preise bei eBooks.

Durch diese abgrundtief bösen Preise kostet so ein digitales Buch dann einfach mal fast das Gleiche wie die gedruckte Version auf totem Holz.

Und wahrscheinlich ärgert sich nicht nur der Endabnehmer, sondern auch die Schriftsteller, verdienen sie doch, soweit ich weiss, an einem digitalen Buch das Gleich wie an der gedruckten Version, nur die Verlage freuen sich einen Ast, sind hier die Produktionskosten ja gleich Null, die Gewinne also wesentlich höher.

Und so kostet der neue Beckett bei Amazon als gebundene Ausgabe realistische 22,95 Euro, bei Apple im iBook Store dann aber unglaublich 19,99 Euro. Für ein eBook. Hallelulja..

Das nenn ich mal einen krassen Reingewinn, die Produktion kostet so gut wie gar nichts und der Gewinn muss ja unglaublich sein. Gut 30% gehen an Apple, ein bischen an den Beckett und den Rest verleibt sich der Verlag ein.

Erschwerend hinzu kommt dann noch die Tatsache, dass man so ein digitales Buch eigentlich gar nicht wirklich besitzt, zumindestens kann ich es nicht an Freunde ausleihen oder wieder weiterverkaufen, zumindestens nicht legal. Das ist doch scheisse!!

Kann ja verstehen, dass die Angst haben, das mit einem wesentlich niedrigeren Preis die Buchverkäufe zurück gehen, aber sorry, thats Life, das kommt sowieso. Und wenn man mal eine anständige Kosten-Nutzen Analyse fährt, dann kann man das eBook wesentlich günstiger verkaufen, die Gewinne bleiben die gleichen, nur die Druckereien leiden natürlich.

Aber genauso wie mit den zurückgehenden CD Verkäufen, ist auch das Drucken auf totes Papier einfach irgendwann veraltet und muss einfach weniger werden. Nicht nur wegen den Bäumen, sondern ganz einfach weil so ein eBook handlicher, schneller und einfacher ist. Und das ist die Zukunft, egal ob es den Verlagen gefällt oder nicht.

Und mit den Preisen dürfen die Leute sich nicht beschweren, wenn immer mehr Leute solche Bücher illegal runterladen. Und hat sich das erstmal etabliert, dann sind auch irgendwann sinkende Preise keine Alternative mehr. Es gilt jetzt eine für alle Beteiligten sinnvolle Lösung zu finden, und nicht den eBook Markt auch noch zu verschlafen.

Warum ich mir das Buch dann doch über den iBook Store von Apple gekauft habe? Ich wollte zum einen einfach nicht auf die gedruckte Version warten, ich lese gerne auf dem iPad und dem iPhone und zumindestens im Moment noch, bezahle ich für die iBooks. Ich hätte gerne, dass der iBook Store gut funktioniert, für mich ist das eindeutig die Zukunft die mir mittlerweile gefällt, aber 20 Euro für ein eBook liegt eigentlich eindeutig über meiner Schmerzgrenze.

Was ist mit euch? Wie seht ihr das Thema, lest ihr eBooks und glaubt ihr auch, dass dies die Zukunft wird, bzw eigentlich schon ist?

Endlich: App Store zeigt bereits gekaufte Apps an

Na endlich, auch wenn diese Funktion scheinbar erst nur auf dem iPad funktioniert. Oder ist das ne Neuerung die mir bisher einfach nicht aufgefallen ist?

Zumindestens seh ich jetzt direkt welche Apps ich schonmal gekauft hatte. Probiere ja relativ viele Apps aus, und ab und zu braucht man einfach Speicherplatz, die riesigen Apps werden dann schonmal gelöscht. Und irgendwann weiss ich dann einfach nicht mehr was ich schonmal geladen, bzw eben gekauft hatte.

Aber damit ist jetzt, zumindestens auf dem iPad, erstmal Schluss, dort sieht man direkt was man kostenlos laden kann:

Gut, das bekommt man auf dem iPhone schlechter umgesetzt, aber wenn man sich die Details anschaut, könnte man das da auch machen, oder?

Ich finde das auf jeden Fall eine richtig gute Sache die schon längst überfällig war. Was haltet ihr davon, das hat doch schon immer gefehlt, das man irgendwie sehen kann was einem eigentlich schon gehört, oder?

Battleheart – Fantasy Rollenspiel fürs iPhone und iPad

Ach watt schön. Das ist so ziemlich das erste was mir zu dem Spiel Battleheart (2,39 Euro als Universal App | iTunes Link) eingefallen ist. Gut, das Ding ist zwar mit 2,39 Euro nicht ganz billig, kann dafür aber nach dem Kauf auf dem iPhone und dem iPad benutzt werden.

Und nicht nur das Gameplay macht Spass, die Grafik ist wirklich toll und sehr liebevoll gezeichnet.

Es geht bei dem Spiel um die Idee eines klassischen Rollenspiels, Du kannst verschiedene Figuren anheuern und dann damit in den Kampf ziehen. Beim Händler (Merchant) kannst Du die Jungs ausstatten  und aufrüsten (Armory), und in jedem Kampf bekommen Deine Helden Erfahrungspunkte, die Du dann in verschiedene Fertigkeiten investieren (Academy) kannst.

Das Spiel ist rundenbasiert, nach jedem Kampf landest Du im Menü um die Kämpfer neu einzukleiden, aufzurüsten oder durch andere Klassen zu ersetzen (Tavern). Jede Klasse hat verschiedene Fähigkeiten die Du im Kampf nutzen kannst, und die Du auch weiterentwickeln kannst.

Im Inventar findest Du dann die aufgesammelten Gegenstände (gibts nach jeder Runde automatisch, man muss hier nichts anklicken), und Du kannst dann sehen ob sie besser sind und auf welchen Kämpfer sie passen. Alternativ kannst Du die Sachen natürlich auch verkaufen und das Geld in Ausrüstung oder neue Krieger investieren.

Und dann geht es los in den Kampf. Oben links sind jeweils die Fertigkeiten die Du im Kampf nutzen kannst. Du musst jeden einzeln steuern, einmal anklicken und dann auf den Gegner ziehen und schon greift er an bis alles erledigt ist.

Dabei macht das wirklich Spass, die Gegner greifen immer zurück an, sind mehrere Deiner Helden im Kampf, dann wird derjenige mit der stärksten Rüstung angegriffen. So kannst Du einen an der Front stehen haben, während die Fernkämpfer von hinten aus der Sicherheit zuschlagen können.

Der Mönch heilt dabei die ganze Zeit, oder verteilt Schutzschilde. Auch hier kannst Du den Mönch auf einen Deiner Freunde ziehen, der wird dann die ganze Zeit geheilt, super für den Schild-Kämpfer an der Front.

Und die Animationen sehen wirklich toll aus, hier zB hat der Magier gerade einen Feuerball vom Himmel fallen lassen, der alles im Umkreis erledigt. Gut, die Fertigkeit braucht dann ein paar Sekunden zum Aufladen, aber genau so muss ein Rollenspiel ja funktionieren.

Gut, das ist natürlich nicht Diablo oder WoW, aber es geht eindeutig in die richtige Richtung.

Und wer jetzt glaubt das Spiel würde schnell langweilig, der irrt. Da ist ständig was zu tun, Leute müssen bewegt und auf neue Gegner gehetzt werden. Und ein bischen Taktik braucht man auch, man muss in manchen Leveln die richtigen Leute dabei haben, ansonsten wird das Spiel schnell schwer, denn manchmal braucht man Flächenschaden, manchmal eher einen starken Angreifer, je nach Level und Gegner.

Stirbt einer Deiner Helden ist er aus der Runde raus, steht Dir aber nach dem Level in der Stadt wieder erholt zur Verfügung. Das ist auch gut so, mein Tank, also der Mann an der Spitze geht im Eifer des Gefechts gerne mal zu Boden, wenn der Mönch nicht schnell genug heilt.

Fazit
Also ich finde Battleheart (2,39 Euro  | iTunes Link) einfach toll. Mir gefällt besonders die Steuerung und die Grafik, das ist schon etwas besonderes. Glücklicherweise sind auch die Gegner und die KI recht gut aufgestellt, so ist das Spiel nicht zu leicht, aber auch nicht unschaffbar.

Beide Daumen aufwärts, das Spiel kann ich euch echt empfehlen, ich hab gestern da einige Stunden reingesteckt und mittlerweile eine nette Gruppe mit coolen Fertigkeiten am Start..

Und? Jemand von euch das auch mal gespielt, bzw Interesse an sowas?

Alle gekauften iPhone Apps aus iTunes anzeigen lassen

Das ist ja mal ein leidiges Thema, bzw eine der Funktionen die bei iTunes einfach immer fehlen. Man kann sich zwar über einen arg verschachtelten Weg anzeigen lassen welche Apps man bereits gekauft hat, aber eine Möglichkeit diese auf einen Schlag neu zu installieren gibt es nicht.

Gut, das geht über iTunes, aber es ist eben doof. Eine feine Möglichkeit um schnell alle heruntergeladenen Apps anzuzeigen habe ich bei Tobi gefunden. Noch in der Beta, listet das Tool Applist (Download: Windows und Mac) kostenlos alle Apps auf die in iTunes zu finden sind. Einfach runterladen und starten, eventuell zu Deiner Mediathek leiten (/Benutzername/Musik/iTunes/iTunes Media/Mobile Applications) und schon kannst Du Dir Deine Liste im Netz ansehen.

Keine Raketentechnik, aber eine feine Anzeige, ich habe zB nun schon 154 Apps runtergeladen, meine Liste findet ihr hier. Fein wäre jetzt noch die Anzeige was man insgesamt dort ausgegeben hat, aber wer weiss, vielleicht kommt das ja noch..

Und? Wieviele Apps habt ihr euch aus dem App Store bereits gezogen?

Apple iPhone Apps – 10 Milliarden Downloads erreicht

Witziger Zufall. Im Moment hat Apple ja eine Art Gewinnspiel am laufen (bzw hatte), bei dem derjenige, der die 10 Milliarden App herunter lädt einen iTunes Gutschein von 10 000 Dollar gewinnen kann.

Und als ich da eben nach dem Zähler geschaut habe, war das Ziel fast erreicht:

Und da so jede Sekunde etwa 1000 Apps runtergeladen werden, ging das recht flott, ich hab also direkt angefangen kostenlose Apps runterzuladen. Glaube zwar nicht daran, dass ich da gewinne, aber alleine die Teilnahme erhöht die Gewinnchancen schon ein bischen.

Und nun war es also soweit. Es sind nun mehr als 10 Milliarden Apps aus dem iTunes App Store auf iPhones, iPod Touches oder iPads geladen worden. Und ich war mit dabei, mal sehen ob ich den 10 000 Dollar Gutschein abstauben kann.

Den Gewinner wird Apple in Kürze bekannt geben..

Und ich weiss auch schon was ich als erstes kaufen würde. Erstmal natürlich die komplette Top Liste und dann das Beatles Box Set. Das ist mir so zu teuer, aber mit nem fetten Gutschein wäre das auf jeden Fall drin.

Und was ist mit euch? Was würdest Du Dir als erstes von einem 10 000 Dollar Gutschein für iTunes leisten?